aqua
anhaengerkupplung

Ahorn Wohnmobile Erfahrungsaustausch 1, 2, 3, 4


axel1964 am 11 Jan 2017 18:02:21

Hallo Ahorn Besitzer,

es gibt schon viele Themen und Diskussionen zu Ahorn Wohnmobile.

Mit diesem Thread möchte ich eine Diskussionsplattform für einen Erfahrungsaustausch unter uns Ahorn Fahrern eröffnen.
Also los ihr Ahorn Fahrer: Erfahrungen und Probleme mit eurem Ahoernchen bitte hier diskutieren.


JACKYONE am 11 Jan 2017 18:44:02

Hallo. Wie genau meinst du das?

Nur die Wohnmobile? auch ältere die von Ahorn verkauft wurden, wie z.B. Grantuca ?
Auch über die Firma selber?

LG Robert

leoline am 11 Jan 2017 19:02:13

Ok, ich fang mal an. Wir haben eigentlich nur gute Erfahrungen bisher. Alles hat funktioniert und das Mobil macht, was es soll :mrgreen: .
Lediglich das Basisfahrzeug hatte zweimal Probleme gemacht, einmal piepte ständig das Signal von der (Hand-)Bremse. Mehrmals waren wir daher bei verschiedenen Renault-Werkstätten, wobei keine uns richtig helfen konnte, auch nicht bei direkter Kontaktaufnahme zu Renault. Aber dann hat sich das Problem irgendwie von allein gelöst :mrgreen: .
Beim zweiten Problem zog es durch die Lautsprecher der Beifahrertür. Die Folie da drin war gerissen. Nach Einbau einer neuen Folie ( Gewährleistung) war das auch erledigt.
Jetzt haben wir allerdings ein Problem mit der Duo-Control. Die schaltet wohl auf die zweite Flasche um, aber drinnen wird das nicht angezeigt, das Signal bleibrt auf grün bis beide Flaschen alle sind.
Nächste Woche haben wir da einen Termin in der Werkstatt.

Anzeige vom Forum


axel1964 am 11 Jan 2017 19:02:52

Ja klar Robert. Alles mögliche. Wie zufrieden ist man, welche Probleme gab es oder gibt es, was hat man wo und wie nachgerüstet ect. ect

axel1964 am 11 Jan 2017 19:05:37

Hallo Maja,

das Problem mit der Duo Control hab ich auch. Montag ist Dichtigkeitskontrolle und da werd ich das ansprechen. Vielleicht mach ich ja irgendeinen Fehler.
Ich werd berichten.

JACKYONE am 11 Jan 2017 19:52:12

Hallo Axel.
Also, meinen Grantuca - Bauj. 96 , hab ich sehr "blauäugig gekauft - war seh verbastelt und hatte auch viele Fehler - die ich hier aber nicht Ahorn anlassten kann und möchte. Bin halt auf den damaligen Verkäufer reingefallen.
Zur Firma selbst hatte ich schon mal nen Thread angefangen --> Link.
Nur kurz daraus : Türdichtungsgummi bestellt am 02.07. 15 - nach mehrmaligen Nachfragen erhalten am 23.10. 15.
Dann am 05.10 einen Heckleuchtenträger bestellt ( ist mir ein unbekannter auf nem Parkplatz reingefahren).
Nach ebenfalls mehrmaligen Nachfragen dann am 12.04 16 !!!! erhalten.
Beidemale natürlich mit Vorauskasse bei Bestellung und nichtbeantwortung einiger Nachfragen.
Nun wollte ich das Kunsstoffwaschbecken im Bad bestellen ( ist sehr vergilbt ) aber für einen Preis von 570 !!!! Euros wasch ich mich lieber mein leben lang in einem vergilbten Waschbecken.
Fazit :
Mal wird auf Mails geantwortet , mal nicht. Telefonisch sehr schlecht erreichbar.
Ersatzteilpreise jenseits von Gut und Böse.
Und Lieferzeiten von bis zu 5 Monaten - jeweils bei Vorauskasse!!

Nicht empfehlenswert!!

LG Robert

jkwomo am 11 Jan 2017 20:49:39

Hallo miteinander,
hatte bis vor 5 Monaten einen Ahorn 610 Alkoven Baujahr 2002 und war sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Wir hatten in den 8 Jahren in denen wir mit dem Fahrzeug unterwegs waren keinerlei Probleme. Nachdem die Kinder nicht mehr mitfahren und aufgrund meiner Kniearthrose (Leiteraufstieg Alkoven wurde immer schmerzhafter) haben wir uns einen neuen gebrauchten mit Einzelbetten zugelegt.
Die Möbel - Verarbeitung meines neuen Fahrzeug und der Fahrzeuge die ich in gleicher Preisklasse 35000€ ca. 4 bis 5 Jahre alt angeschaut habe kommen an mein altes Fahrzeug nicht ran z.B. damals, Kanten aus angeleimten Rundholz, heute aufgebügelte Kantenumleimer die sich schon bei scharfem ansehen lösen.
Meine Meinung heute billig gefertigt ist billiger wie 2002.

Gruß Jörg

axel1964 am 11 Jan 2017 22:13:39

Ich habe meinen Wagen jetzt seit Juli 2016 und bin seitdem bereits gut 11 Tsd Kilometer gefahren. Der Aufbau macht einen soliden Eindruck, der Renault ist verbrauchsarm (meist unter 10 Liter lt BC) und lässt sich angenehm fahren. Probleme hatte ich mit dem Womo noch keine. Auch Ahorn als Haendler hat zuverlässig alle Absprachen eingehalten. Nicht so gut finde ich die Matratze im hinteren Doppelbett, man spürt doch deutlich, daß sie von minderer Qualität ist. Hier werd ich schnellstmöglich eine bessere kaufen.
Was ich auch nicht ganz so optimal finde, ist die Dinette um abends Fernseh zu kucken. Einfach hinluemmeln ist nicht, hierzu muss ich mir auch noch was einfallen lassen müssen. Ansonsten alles Takko.

HeikeD am 13 Jan 2017 12:05:58

Wir haben einen SEA Dinghy II aus der Ahorn Gruppe auf Fiat Ducato.
Baujahr 2003 und wir fahren ihn im Sommer 2 Jahre.
Kauften ihn mit 105000 km Laufleistung.
6 m Alkoven mit Längs-Stockbetten hinten (von denen wir das untere zur Hundebox umgebaut haben).
Bisher (bis auf zwei Undichtigkeiten an Fenster und Ventilator), hatten wir am Aufbau keine großen Beanstandungen.
Einmal ließ sich der erste Gang nicht ordentlich einlegen, diesen Fehler hatte der Vorbesitzer bereits einmal reparieren lassen, also fuhren wir in die Werkstatt und dort wurde der Fehler behoben.

Das Fahrzeug ist einfach aber zweckmäßig ausgestattet. Hier würde ich beim nächsten Wohnmobil wohl doch anders aussuchen.
Die Dinette ist mir auch zu unbequem zum fernsehen. Sie ist mir zu kurz um die Beine hoch zu legen (bin 1,73 m) und irgendwie sind die Polster auch nicht die besten (zudem nicht sehr hübsch - ich legen Decken drüber). Das bezieht sich aber auf Reisen zu kühleren Jahreszeiten, da wir den Fernseher im Sommer eigentlich nicht brauchen und auch nicht, wenn wir mit anderen zusammen fahren. Damit lässt sich also (zurzeit) leben.

Leider fehlt seit Kauf die Kopfstütze der Dinette direkt hinter dem Fahrersitz. Auf Anfrage bei Ahorn (direkt nach Kauf und dann hin und wieder mal angeschrieben) bis heute keine Rückmeldung. Ich habe einen kurzen Besenstiel in die Vorrichtung gesteckt, damit das Polster nicht ewig verrutscht. Nicht die eleganteste Lösung, aber immerhin.

Das Waschbecken im Bad ist auch bei uns vergilbt, dies wird mein Mann demnächst mit spezieller Farbe neu streichen (genau wie die Badmöbel und den Boden / Duschwanne). Ein neues Waschbecken werden wir nicht kaufen.

leoline am 13 Jan 2017 12:33:21

Die Matratzen haben wir erst gar nicht benutzt, sondern sind gleich von Speyer aus zu einem Matratzenladen gefahren und haben uns neue Matratzen machen lassen, das Froli-System verbaut und im Zuge dessen auch gleich noch die Dinetten-Polster tauschen lassen. Mit den ausziehbaren Fußteilen und Kissen im Rücken kann man es ganz gut aushalten, wenn das Wetter mal nicht mitspielt oder im Winterurlaub.
Und in den Betten (Alkoven und hinteres Querbett) schläft es sich jetzt prima!

axel1964 am 13 Jan 2017 19:53:18

Hallo Maja,
Ich denke mal, mit einer neuen Matratze von 18 cm Höhe könnte das Problem gelöst sein. Die kostet für das Heckbett unseres Fahrzeugs 329 Euro als Antikorruptionsmatratze. Die Dinger sind echt super, hab eine in meinem Bett Zuhause. Hab noch nie was besseres gehabt.

Eifelwolf am 13 Jan 2017 19:59:09

axel1964 hat geschrieben: ...als Antikorruptionsmatratze. Die Dinger sind echt super, hab eine in meinem Bett Zuhause. Hab noch nie was besseres gehabt.


So etwas habe ich nicht. Ist meine Matratze nun korrupt...? :roll:

axel1964 am 13 Jan 2017 20:08:59

Hast noch nie was von gehört??

Da hat sich doch vor ein paar Jahren ein Matratzenhaendler mit den Herstellern angelegt, daraufhin wurde er nicht mehr beliefert und hat halt Matratzen selbst hergestellt und bietet diese nun kostengünstig im Netz an. Gib mal bei Google Antikorruptionsmatratze ein. Da steht alles.

Eifelwolf am 13 Jan 2017 20:18:12

axel1964 hat geschrieben:Hast noch nie was von gehört?? .

Nein. :oops:

Vielleicht meinst Du aber auch die "Anti-Kartell-Matratze" ? --> Link

axel1964 am 13 Jan 2017 20:23:20

Kommt aufs gleiche raus.

Eifelwolf am 13 Jan 2017 20:30:01

Aso :mrgreen: .

axel1964 am 16 Jan 2017 20:27:47

Heute war ich zur ersten Dichtigkeitsprüfung in Muelheim. Alles ist okay. Eines kann ich euch sagen, es war richtig schön mal wieder im Womo zu sitzen :)
In drei Wochen gehts für ein paar Tage nach Winterberg zum Skifahren. Ich kanns kaum erwarten!!!

axel1964 am 22 Jan 2017 14:54:48

Hallo,

mein Womo hab ich jetzt, bei den Temperaturen, seit 10 Tagen draussen stehen. Ich hatte zwar einen Hallenstellplatz, leider konnte ich dort nicht an Landstrom.
Als ich vor 10 Tagen das Womo dort abgeholt hab um Montags zur Dichtigkeitskontrolle zu fahren, war die Aufbaubatterie fast leer. Deshalb hatte ich mich dazu entschlossen, es draussen vor die Tür zu stellen und an Landstrom angeschlossen zu halten.
Aufgrund der Aussentemperaturen hab ich dann meine Zwischenisolationsmatte von Kantop rein gemacht und den Ecomaten auf 18 Grad eingestellt.
Im Aufbau ist es nun schön warm, die ISO Matte und der Ecomat sind Top, eine super Investition wie ich finde.
Wie haltet ihr es bei den Temperaturen mit euerm Wagen? Lasst ihr den einfach so stehen, oder heizt ihr auch zu?
Ich weiss, wenn man alle Leitungen durchgeblasen hat, die Haehne in Mittestellung stehen hat, sollte nichts passieren!
Ich traue dem Braten aber irgendwie nicht.

leoline am 22 Jan 2017 16:14:11

Unser Fahrzeug steht draußen auf dem Hof, wird nicht beheizt. Da war noch nie was. Wir haben nur so eine Hutze drüber.

rolf51 am 22 Jan 2017 17:37:57

Hallo,
eigentlich sind die Womos auch dafür gebaut ohne zu heizen ein längeren Zeitraum ohne Schaden zu überstehen.

axel1964 am 22 Jan 2017 17:59:09

rolf51 hat geschrieben:Hallo,
eigentlich sind die Womos auch dafür gebaut ohne zu heizen ein längeren Zeitraum ohne Schaden zu überstehen.



Ja ich weiss Rolf, ist bei mir wahrscheinlich die Unerfahrenheit. Ist ja mein erstes Womo.
Bei Ahorn haben sie mir auch gesagt, ich soll mich nicht verrückt machen.

axel1964 am 07 Feb 2017 15:53:38

Wohnmobil ist wieder aufgeroedelt, morgen gehts testweise zum Wintercamping nach Winterberg. Bin mal gespannt, wie wintertauglich unser Ahoernchen wirklich ist.
Ich werde berichten!

uganu am 07 Feb 2017 16:25:02

Hallo Axel,

viel Spaß beim Wintercamping.
Wenn du den Abwassertank offen lässt und einen Eimer darunter stellst kannst du dir auch die Tankheizung sparen. Hat bei mir immer bis -10 Grad funktioniert. Gasverbrauch 11literflasche in 4 Tagen bei Nachtabsenkung.
Bin auf deine Erfahrungen gespannt.
Wünsche dir einen
Frostschadenfreien Urlaub.

Gruß
Uwe

axel1964 am 08 Feb 2017 23:04:18

Hallo,

Ich Sitz jetzt hier im Womo in Winterberg bei gut -6 Grad. Die Heizung läuft auf Stufe 3 und ich muss sagen, es ist muckelig warm hier drin. Ich hab allerdings auch von Kantop eine Aussenisomatte und die Fahrerhausabtrennunsmatte dran gemacht. Also, alles in Butter hier.

P.S. Das Bier ist allerdings kalt :lach:

1401 am 19 Mär 2017 12:59:54

Hallo Ahorn Gemeinde,
wir holen am 31.03.2017 unseren Ahorn CANADA TE aus Speyer ab und die Freude ist groß. Werde das Forum nutzen,um eure Erfahrungen zu nutzen, denn Fragen wird es in der ersten Zeit viele geben.
Karin und Heribert München

axel1964 am 24 Mär 2017 01:07:11

Hallo Karin und Herbert,

stellt eure Fragen. Wir werden versuchen, sie alle zur eurer Zufriedenheit zu beantworten. Freut euch auf ein einfaches, aber total zuverlässiges Wohnmobil.

Dann mal los mit den Fragen!!!

uganu am 24 Mär 2017 21:45:08

Habe heute meinen Canada AE in Speyer abgeholt und muß sagen von der Bestellung auf der CMT im Januar bis zur Übernahme alles bestens gelaufen (Terminlich, Abwicklung, Kontakt). Obwohl das Werk meine bestellte TV Schiene als komplette SAT Anlage interpretiert hat ( WoMo kam mit installierter SAT anlage Reciver,Fernseher und TV Schiene :D ) Der Verkauf von Ahorn hat mich am 17.03. darüber informiert, Da ich aber schon eine Snipe Dome Air OV hatte kam der Vorschlag diese nach Speyer zubringen um Sie stattdessen zu installieren, dies geschah dann am 20.03. Zusätzlich wurde dann noch die Solaranlage mit MPP Regler und Batteriecomputer installiert da diese auch durchs Dach musste.
Möchte damit sagen das Ahorn Speyer für mich sehr kulant gezeigt hatte und die Installation durchführte und auch meine nachträglichen Wünsche wie Luftfederung Designpaket Turbovent ohne Probleme berücksichtigt wurden. ( Wenn man Zeit zum überlegen hat fällt einem immer wieder was ein)
Ich denke was Kundenorientierung angeht hat sich bei Ahorn einiges getan ( im gegensatz zu den Erfahrungen am Anfang des Themas. Egal mit wen ich gesprochen habe (Verkauf, Werkstatt, Zentrale) immer höflich und zuvorkommend. Auch mein Händler um die Ecke wird die Dichtigkeitsprüfung durchführen da er seit diesem Jahr auch Ahorn WoMos wartet.
Was mich positiv überrascht hat, das auf der Heimfahrt nichts geklappert oder geknarrt hat, im gegensatz zu meine alten WoMo. Das einzige Problem was ich noch habe ist das Gewicht, aber für 2 Personen mit Enkel gerade so machbar mit 3,5 to oder ich laste auf 4to auf, LuFe ist ja vorhanden incl Tüv Abnahme mit 2200 kg HA und 1850kg VA. Mal sehen wie es mit den Aftersale weitergeht hoffe nicht das ich ihn benötige.
Kurz gesagt alles Prima geklappt und empfehlenswert.

Ostern kann kommen ein Verrückter mehr am Gardasee beim segeln.

Gruß
Uwe

axel1964 am 26 Mär 2017 10:59:29

Na dann, herzlichen Glückwunsch zum neuen Womo.

Ich habe ähnliche Erfahrungen mit Ahorn in Mülheim. Zuvorkommend und zuverlässig.

leoline am 26 Mär 2017 14:59:07

Herzlichen Glückwunsch!
Ich hoffe, ihr seid auch nach zwei Jahren noch so zufrieden mit dem Mobil wie wir! Ist ja schön zu hören, dass sich da einiges getan hat, was die Kundenfreundlichkeit angeht.
Wir haben in Berlin auch einen Händler, der sich zu unserer Zufriedenheit um unser Mobil kümmert. Also die Ahorn-Familie wächst :lol: .

uganu am 26 Mär 2017 20:46:09

Habe am WE jetzt meine ganze Elektrik 6x 220v, 6x 12v USB,1x WLAN, Gaswarner 3fach und GSM Alarmanlage installiert. Fast alle Schränke demontiert um die vorhandenen Kanäle zu nutzen. Da wäre mit ein Kleineres WoMo lieber gewesen. Am Montag noch zum Tüv zum Auflasten auf 4to. Habe durch die Zusatzeinbauten lt meiner Waage bei vollen Wassertank zwei Gasflaschen, Vollgetankt, AHK, SAT, Solar, LuFe jetzt 3,3 to fahrbereite Masse.

Erst alles zerlegt incl. sämtlicher Schränke bis zum Heck für 220v Doppelsteckdose in Heckgarage.



Dann wieder zusammengebaut benötige noch Kabelspirale für Fernsehzuführung.


Garagentür links muß auch noch am Schanier justiert werden da Sie unten links nicht ganz schließt. Mache ich morgen.


Kenne jetzt jedes Eck im WoMo.
In zwei Wochen bin ich dann mit meinen Arbeiten durch. Morgen kommt GPS Tracker und RFK ans Zündungsplus dran.

axel1964 am 27 Mär 2017 21:40:38

Hui, da hast du ja die halbe Karre auseinandergenommen.

Wohl dem, der keine linken Hände hat.

Wie ist dein Eindruck von der Verarbeitung des Aufbaus?

teuchmc am 27 Mär 2017 22:36:37

leoline hat geschrieben:Wir haben in Berlin auch einen Händler, der sich zu unserer Zufriedenheit um unser Mobil kümmert. Also die Ahorn-Familie wächst :lol: .


Hallo leoline! Welcher is es denn im dicken B?
Sonnigen weiterhin. Uwe

uganu am 28 Mär 2017 08:09:12

axel1964 hat geschrieben:
Wie ist dein Eindruck von der Verarbeitung des Aufbaus?


Hallo Axel,

Aufbau ist ok (durchgehend Sperrholz kein Pressspan) und komplett demontierbar da eingelassene Möbelverschraubungen hat seine Vorteile. Das Schloss hinten war nicht richtig mit der Kontermutter angezogen, passt aber jetzt auch. Hinter dem unteren Lüftungsgitter muß noch eine Wanne mit ablass montiert werden falls doch irgendwann der Regen Quer kommt.





RFK hat jetzt auch Zündungsplus heißt läuft immer kann aber manuell am Display ausgeschaltet werden.
Fehlt jetzt nur noch LED Stripes unter den Betten (habe ich 2 Dunkle Stauräume), LED Kederleiste von Thule an der Markise mit Anschluss am Panel, Aussengassteckdose, Heckgaragenregal und Alus. Dann bin ich fürs erste Fertig.
Gehe morgen Zum Tüv zum Auflasten auf 4 to. da meine Waage 3300kg fahrbereite Masse anzeigt (Referenzwiegung im Kieswerk ergab 3280kg) käme dann auf ca 3700 kg mit allem incl Frau und Enkel. Das ist der Fluch der 7,50 m. Von außen sieht man ihm die 4 to nicht an und überholverbot für LKW kostet 70€ und einen Punkt in Deutschland. Tüv ist in den ersten 6 Jahren auch nur alle 2 Jahre und der Km preis für Go box in Österreich liegt in 2017 bei 17,8 cent = 10€ von Telfs bis Brenner. Nachteile halten sich also in Grenzen.
Gruß
Uwe

leoline am 28 Mär 2017 10:55:37

teuchmc hat geschrieben:[

Hallo leoline! Welcher is es denn im dicken B?
Sonnigen weiterhin. Uwe


Das ist die Firma Grund in Hellersdorf. Ist zwar für uns einmal quer durch Berlin, aber egal, andere fahren noch weiter ;D .

uganu am 28 Mär 2017 12:19:29

War heute bei Renault ein softwaretechnisches ändern der Lichtmaschine (Softlauf) ist bei mir wegen StartstoppAutomatik nicht möglich. Heißt Ladebooster oder während der Fahrt alle Verbraucher die auf Starterbatterie laufen, einschalten
Was mich noch gewundert hat, das meine Gewährleistung einen Monat früher endet als ich ihn zugelassen habe. Liegt daran das die Gewährleistung ab Auslieferung nach Italien beginnt unabhängig der Erstzulassung. Hätte mich dann in 2 Jahren kalt erwischt wenn ich nach 2 Jahren ab zulassung die Wartung durchgeführt hätte.
Die Renaulthändler können anhand der Fahrgestellnummer das Datum für den Beginn der Gewährleistung auslesen. Erkundigte mich auch nach der Spezfikation des Öls falls ich eines nachfüllen muß, Fz kann in den ersten 1000km einen erhöhten Ölverbrauch haben. Hat auch bemerkt das ein Ölwechsel vor der ersten Wartung unnötig ist.

Gruß
Uwe

teuchmc am 28 Mär 2017 13:05:48

Hallo Leoline! Danke.Naja, einmal durchs dicke B müßte ich auch........ es gibt wohl Schlimmeres. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Sonnigen weiterhin. Uwe

partliner am 28 Mär 2017 16:16:03

uganu hat geschrieben:Was mich noch gewundert hat, das meine Gewährleistung einen Monat früher endet als ich ihn zugelassen habe. Liegt daran das die Gewährleistung ab Auslieferung nach Italien beginnt unabhängig der Erstzulassung... Die Renaulthändler können anhand der Fahrgestellnummer das Datum für den Beginn der Gewährleistung auslesen.


Moin Uwe,
ganz sicher, daß das so ist?

Dann wäre der Neukauf ja immer eine Lotterie, weil, Dein Händler weiß ja nicht, welches Basisfahrzeug der Aufbauer drunterschraubt und wann Renault das Fahrzeug zum Aufbauer geliefert hat.
Die Fahrzeugübergabe mit Bekanntgabe der restlichen Garantiezeit ist dann im doppelten Sinne wie "Weihnachten". :lol:

wolfherm am 28 Mär 2017 18:37:37

Die Gewährleistung gegenüber dem Händler beginnt ab Übergabe. Für das gesamte Fahrzeug inklusive Basis.

palstek am 28 Mär 2017 18:52:00

wolfherm hat geschrieben:Die Gewährleistung gegenüber dem Händler beginnt ab Übergabe. Für das gesamte Fahrzeug inklusive Basis.


Er meint wohl die Garantie von Renault. Da diese freiwillig ist, kann der Garantiegeber festlegen, was er will.

Grüße
Frank

axel1964 am 28 Mär 2017 18:56:43

wolfherm hat geschrieben:Die Gewährleistung gegenüber dem Händler beginnt ab Übergabe. Für das gesamte Fahrzeug inklusive Basis.



Ob das vor Gericht Bestand haben würde, wage ich zu bezweifeln Wolfgang.

Wissen, weiss ich es aber nicht ( sagt man bei uns im Port, wenn man etwas nicht genau weiss)

axel1964 am 28 Mär 2017 18:57:51

bei uns im Pott meinte ich natürlich

uganu am 28 Mär 2017 20:10:56

palstek hat geschrieben:
Er meint wohl die Garantie von Renault. Da diese freiwillig ist, kann der Garantiegeber festlegen, was er will.

Grüße
Frank


mea culpa

Frank hat recht, ich meinte natürlich die Garantie von Renault Basisfahrzeug.


Gruß
Uwe

wolfherm am 28 Mär 2017 22:18:55

Wie alt ist das Fahrzeug? Wann wurde es gekauft?

uganu am 29 Mär 2017 08:20:58

wolfherm hat geschrieben:Wie alt ist das Fahrzeug? Wann wurde es gekauft?


Hallo Wolfgang,

Auftragsbestätigung vom 14.01.2017 mit Wohnmobilhersteller, gebaut wurde er am 07.03.2017 übergabe war am 24.03.2017.
Heißt mir fehlt 1 Monat Renault Garantie seit Übergabe. Find ich jetzt nicht schlimm, wenn ich es gewusst hätte.
Kam erst im Gespräch bei Renault heraus da ich mich über die Softwareanpassungen,Motoröl, Alufelgen und Wartungsplan erkundigte. Wenn ich nicht nicht aktiv nachgefragt hätte, wäre ich nach 2 Jahren eventuell ohne Garantieansprüche da gestanden.

Gruß
Uwe

wolfherm am 29 Mär 2017 11:11:33

Hallo,


du hast aber trotz allem 2 Jahre Gewährleistung des Händlers ab Übergabe auf das gesamte Fahrzeug.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Bürstner 2021 Rückkehr der Nexxo Familie
Brauche praktische Erfahrung von e-Bikern
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt