axel1964 am 11 Jan 2017 18:02:21

Hallo Ahorn Besitzer,

es gibt schon viele Themen und Diskussionen zu Ahorn Wohnmobile.

Mit diesem Thread möchte ich eine Diskussionsplattform für einen Erfahrungsaustausch unter uns Ahorn Fahrern eröffnen.
Also los ihr Ahorn Fahrer: Erfahrungen und Probleme mit eurem Ahoernchen bitte hier diskutieren.

JACKYONE am 11 Jan 2017 18:44:02

Hallo. Wie genau meinst du das?

Nur die Wohnmobile? auch ältere die von Ahorn verkauft wurden, wie z.B. Grantuca ?
Auch über die Firma selber?

LG Robert

leoline am 11 Jan 2017 19:02:13

Ok, ich fang mal an. Wir haben eigentlich nur gute Erfahrungen bisher. Alles hat funktioniert und das Mobil macht, was es soll :mrgreen: .
Lediglich das Basisfahrzeug hatte zweimal Probleme gemacht, einmal piepte ständig das Signal von der (Hand-)Bremse. Mehrmals waren wir daher bei verschiedenen Renault-Werkstätten, wobei keine uns richtig helfen konnte, auch nicht bei direkter Kontaktaufnahme zu Renault. Aber dann hat sich das Problem irgendwie von allein gelöst :mrgreen: .
Beim zweiten Problem zog es durch die Lautsprecher der Beifahrertür. Die Folie da drin war gerissen. Nach Einbau einer neuen Folie ( Gewährleistung) war das auch erledigt.
Jetzt haben wir allerdings ein Problem mit der Duo-Control. Die schaltet wohl auf die zweite Flasche um, aber drinnen wird das nicht angezeigt, das Signal bleibrt auf grün bis beide Flaschen alle sind.
Nächste Woche haben wir da einen Termin in der Werkstatt.

axel1964 am 11 Jan 2017 19:02:52

Ja klar Robert. Alles mögliche. Wie zufrieden ist man, welche Probleme gab es oder gibt es, was hat man wo und wie nachgerüstet ect. ect

axel1964 am 11 Jan 2017 19:05:37

Hallo Maja,

das Problem mit der Duo Control hab ich auch. Montag ist Dichtigkeitskontrolle und da werd ich das ansprechen. Vielleicht mach ich ja irgendeinen Fehler.
Ich werd berichten.

JACKYONE am 11 Jan 2017 19:52:12

Hallo Axel.
Also, meinen Grantuca - Bauj. 96 , hab ich sehr "blauäugig gekauft - war seh verbastelt und hatte auch viele Fehler - die ich hier aber nicht Ahorn anlassten kann und möchte. Bin halt auf den damaligen Verkäufer reingefallen.
Zur Firma selbst hatte ich schon mal nen Thread angefangen --> Link.
Nur kurz daraus : Türdichtungsgummi bestellt am 02.07. 15 - nach mehrmaligen Nachfragen erhalten am 23.10. 15.
Dann am 05.10 einen Heckleuchtenträger bestellt ( ist mir ein unbekannter auf nem Parkplatz reingefahren).
Nach ebenfalls mehrmaligen Nachfragen dann am 12.04 16 !!!! erhalten.
Beidemale natürlich mit Vorauskasse bei Bestellung und nichtbeantwortung einiger Nachfragen.
Nun wollte ich das Kunsstoffwaschbecken im Bad bestellen ( ist sehr vergilbt ) aber für einen Preis von 570 !!!! Euros wasch ich mich lieber mein leben lang in einem vergilbten Waschbecken.
Fazit :
Mal wird auf Mails geantwortet , mal nicht. Telefonisch sehr schlecht erreichbar.
Ersatzteilpreise jenseits von Gut und Böse.
Und Lieferzeiten von bis zu 5 Monaten - jeweils bei Vorauskasse!!

Nicht empfehlenswert!!

LG Robert

jkwomo am 11 Jan 2017 20:49:39

Hallo miteinander,
hatte bis vor 5 Monaten einen Ahorn 610 Alkoven Baujahr 2002 und war sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Wir hatten in den 8 Jahren in denen wir mit dem Fahrzeug unterwegs waren keinerlei Probleme. Nachdem die Kinder nicht mehr mitfahren und aufgrund meiner Kniearthrose (Leiteraufstieg Alkoven wurde immer schmerzhafter) haben wir uns einen neuen gebrauchten mit Einzelbetten zugelegt.
Die Möbel - Verarbeitung meines neuen Fahrzeug und der Fahrzeuge die ich in gleicher Preisklasse 35000€ ca. 4 bis 5 Jahre alt angeschaut habe kommen an mein altes Fahrzeug nicht ran z.B. damals, Kanten aus angeleimten Rundholz, heute aufgebügelte Kantenumleimer die sich schon bei scharfem ansehen lösen.
Meine Meinung heute billig gefertigt ist billiger wie 2002.

Gruß Jörg

axel1964 am 11 Jan 2017 22:13:39

Ich habe meinen Wagen jetzt seit Juli 2016 und bin seitdem bereits gut 11 Tsd Kilometer gefahren. Der Aufbau macht einen soliden Eindruck, der Renault ist verbrauchsarm (meist unter 10 Liter lt BC) und lässt sich angenehm fahren. Probleme hatte ich mit dem Womo noch keine. Auch Ahorn als Haendler hat zuverlässig alle Absprachen eingehalten. Nicht so gut finde ich die Matratze im hinteren Doppelbett, man spürt doch deutlich, daß sie von minderer Qualität ist. Hier werd ich schnellstmöglich eine bessere kaufen.
Was ich auch nicht ganz so optimal finde, ist die Dinette um abends Fernseh zu kucken. Einfach hinluemmeln ist nicht, hierzu muss ich mir auch noch was einfallen lassen müssen. Ansonsten alles Takko.

HeikeD am 13 Jan 2017 12:05:58

Wir haben einen SEA Dinghy II aus der Ahorn Gruppe auf Fiat Ducato.
Baujahr 2003 und wir fahren ihn im Sommer 2 Jahre.
Kauften ihn mit 105000 km Laufleistung.
6 m Alkoven mit Längs-Stockbetten hinten (von denen wir das untere zur Hundebox umgebaut haben).
Bisher (bis auf zwei Undichtigkeiten an Fenster und Ventilator), hatten wir am Aufbau keine großen Beanstandungen.
Einmal ließ sich der erste Gang nicht ordentlich einlegen, diesen Fehler hatte der Vorbesitzer bereits einmal reparieren lassen, also fuhren wir in die Werkstatt und dort wurde der Fehler behoben.

Das Fahrzeug ist einfach aber zweckmäßig ausgestattet. Hier würde ich beim nächsten Wohnmobil wohl doch anders aussuchen.
Die Dinette ist mir auch zu unbequem zum fernsehen. Sie ist mir zu kurz um die Beine hoch zu legen (bin 1,73 m) und irgendwie sind die Polster auch nicht die besten (zudem nicht sehr hübsch - ich legen Decken drüber). Das bezieht sich aber auf Reisen zu kühleren Jahreszeiten, da wir den Fernseher im Sommer eigentlich nicht brauchen und auch nicht, wenn wir mit anderen zusammen fahren. Damit lässt sich also (zurzeit) leben.

Leider fehlt seit Kauf die Kopfstütze der Dinette direkt hinter dem Fahrersitz. Auf Anfrage bei Ahorn (direkt nach Kauf und dann hin und wieder mal angeschrieben) bis heute keine Rückmeldung. Ich habe einen kurzen Besenstiel in die Vorrichtung gesteckt, damit das Polster nicht ewig verrutscht. Nicht die eleganteste Lösung, aber immerhin.

Das Waschbecken im Bad ist auch bei uns vergilbt, dies wird mein Mann demnächst mit spezieller Farbe neu streichen (genau wie die Badmöbel und den Boden / Duschwanne). Ein neues Waschbecken werden wir nicht kaufen.

leoline am 13 Jan 2017 12:33:21

Die Matratzen haben wir erst gar nicht benutzt, sondern sind gleich von Speyer aus zu einem Matratzenladen gefahren und haben uns neue Matratzen machen lassen, das Froli-System verbaut und im Zuge dessen auch gleich noch die Dinetten-Polster tauschen lassen. Mit den ausziehbaren Fußteilen und Kissen im Rücken kann man es ganz gut aushalten, wenn das Wetter mal nicht mitspielt oder im Winterurlaub.
Und in den Betten (Alkoven und hinteres Querbett) schläft es sich jetzt prima!

axel1964 am 13 Jan 2017 19:53:18

Hallo Maja,
Ich denke mal, mit einer neuen Matratze von 18 cm Höhe könnte das Problem gelöst sein. Die kostet für das Heckbett unseres Fahrzeugs 329 Euro als Antikorruptionsmatratze. Die Dinger sind echt super, hab eine in meinem Bett Zuhause. Hab noch nie was besseres gehabt.

Eifelwolf am 13 Jan 2017 19:59:09

axel1964 hat geschrieben: ...als Antikorruptionsmatratze. Die Dinger sind echt super, hab eine in meinem Bett Zuhause. Hab noch nie was besseres gehabt.


So etwas habe ich nicht. Ist meine Matratze nun korrupt...? :roll:

axel1964 am 13 Jan 2017 20:08:59

Hast noch nie was von gehört??

Da hat sich doch vor ein paar Jahren ein Matratzenhaendler mit den Herstellern angelegt, daraufhin wurde er nicht mehr beliefert und hat halt Matratzen selbst hergestellt und bietet diese nun kostengünstig im Netz an. Gib mal bei Google Antikorruptionsmatratze ein. Da steht alles.

Eifelwolf am 13 Jan 2017 20:18:12

axel1964 hat geschrieben:Hast noch nie was von gehört?? .

Nein. :oops:

Vielleicht meinst Du aber auch die "Anti-Kartell-Matratze" ? --> Link

axel1964 am 13 Jan 2017 20:23:20

Kommt aufs gleiche raus.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

XGO Wohnmobile Erfahrungsaustausch
Der Dieselmotor wird bleiben
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt