mv4 am 20 Jan 2017 08:07:08

wenn du auf 225 wechseln möchtest (was ich dir empfehlen würde) dann solltest du (wenn die Größe nicht in deinen Fahrzeugpapieren vermerkt ist) als erstes mit dem zuständigen TÜV vorher reden... die sagen dir ganz genau ob das geht und warum nicht. Ein guter Prüfer schaut in der Datenbank nach und findet dort Fahrzeuge die schon umgerüstet sind, das ist dann erheblich einfacher.
Selbst eine Einzelabnahme kostet nicht die Welt.

rodiet am 20 Jan 2017 12:21:16

Tossy3 hat geschrieben:An Dieter: Würdest Du mal verraten, wie es bei Dir lief?

Ich habe auch Interesse an den breiteren Reifen, aber bisher keine Möglichkeit zum Eintragen gefunden.
Hallo Peter,

um die 225er eingetragen zu bekommen, benötigst du ein Gutachten zur Wiedererlangung einer Betriebserlaubnis gemäß §21 in Verbindung mit §19(2) StVZO.
Dieses Gutachten bekommst du durch eine Einzelabname vom TÜV. Am besten ist, wenn du mit einen Sachverständigen (TÜV, DEKRA usw) die Sache vorher besprichst. In meinem Fall hatte der Prüfer solche Abnahmen schon mehrmals gemacht. Mit dem Gutachten gehst du zur Zulassungsstelle und läßt das in deine Zulassung eintragen. Alles zusammen habe ich damals (das war 2011) rund 85 Euro bezahlt.

PS: Die 225er passen auf das FIAT-Serienstahlrad 6Jx15H2

Tossy3 am 20 Jan 2017 16:13:03

Hallo Dieter und mv4!

Vielen Dank für Eure Antworten! :-)

mv4 am 20 Jan 2017 17:37:24

Prego...keine Ursache...wir helfen doch gern.

migula am 21 Jan 2017 16:11:37

Im Fahrzeugschein und montiert sind Reifen 195/70RC103/101Q auch gen.: 215/70R15C109/107Q. Warum brauche ich bei breiteren Reifen eine höhere Traglast?










f

mv4 am 21 Jan 2017 16:52:28

Du brauchst keine höhere Traglast...die reifen haben eine höhere traglast..dadurch kannst du sie mit weniger Reifendruck fahren..die max. Traglast ist immer mit dem max. Zulässigen Druck vom Reifen angegeben.

rodiet am 21 Jan 2017 17:03:08

Tossy3 hat geschrieben:Vielen Dank für Eure Antworten! :-)
Kannnst ja mal berichten, wie es bei dir gelaufen ist.

Tossy3 am 22 Jan 2017 11:04:38

Hallo Dieter!

Ich hatte vor ein paar Jahren schon mal angefragt, aber als Antwort bekommen, dass die Freigabe von Fiat nötig wäre - aber ich glaube, das war bei der Dekra o.ä.

Zudem müsste wohl der Tacho angepasst werden.

Da dieses Jahr zumindest auf einer Achse Reifen fällig sind, werde ich vorher noch mal konkret beim TÜV wg. einer Einzelabnahme nachfragen und auf die von Dir erwähnte Liste hinweisen.

Mal schauen, was dabei raus kommt.

kurt2 am 22 Jan 2017 12:01:31

Hallo Peter,
wo wohnst Du denn? (HEF-ROF?)

rodiet am 22 Jan 2017 12:05:36

Hallo Peter,

jaja, die TÜV-Leute sind schon manchmal recht verwunderlich.

Wende dich doch mal an --> Link, dort habe ich meinen TÜV bekommen. Ist ja für dich nicht so weit weg.
Tachoangleichung war nicht notwendig

kurt2 am 22 Jan 2017 12:17:53

kurt2 hat geschrieben:Hallo Peter,
wo wohnst Du denn? (HEF-ROF?)


Ach, du liebe Güte,
da stand ich wohl auch der Leitung (zu früh aufgestanden :) ).

Tipp von mir:
Ich habe einen Eura 635VB und vor 4 Jahren auf 225er Pneus umgerüstet.
Die hervorragende Fiat- Werkstatt hat incl. TÜV- Bescheinigung alles für mich erledigt, zu einem sehr vernünftigen Preis. Morgens mit den alten Schlappen hin, abends mit den Neuen nach Hause. Mußte nur noch mit den Papieren zur Zulassugungsstelle und eintragen lassen.

War diese Werkstatt: --> Link in 97318 Kitzingen. Auch nicht soooo furchtbar weit weg von Dir.

lastrami am 22 Jan 2017 12:30:19

Hallo, kurt2. Da hab ich es auch im Frühsommer letzten Jahres machen lassen. Sehr gute Werkstatt und Robert auch total o.k. War sehr zufrieden auch durch die "Behandlung" vom TÜV-Mann. Fahre das Fahrzeug jetzt im elften Jahr und könnte mir die Haare raufen weil das Fahren jetzt eine neue Dimension hat. Gruss, S.

lastrami am 22 Jan 2017 12:33:32

Hallo. Meinte natürlich, weil ich die Umstellung nicht schon früher gemacht habe. Sorry.

Tossy3 am 22 Jan 2017 13:07:15

Hallo!

Vielen Dank für Eure Werkstatttipps! :-)

Ich habe schon von beiden Positives gehört bzw. gelesen und denke, dass ist eine gute Idee ist, eine Werkstatt mit entsprechender Erfahrung zu fragen.

Ich werde mich mal beim TÜV und den Werkstätten unverbindlich erkundigen.

HEF-ROF ist der Landkreis Hersfeld-Rotenburg, also mitten in Deutschland unweit des Kirchheimer Dreiecks, wo sich die A7 und die A4 befinden.

Hat sich denn die Änderung der Reifengröße durch den leicht größeren Abrollumfang in Bezug auf die Getriebeübersetzungen ausgewirkt?

kurt2 am 22 Jan 2017 14:16:14

Tossy3 hat geschrieben:
Hat sich denn die Änderung der Reifengröße durch den leicht größeren Abrollumfang in Bezug auf die Getriebeübersetzungen ausgewirkt?


JA, hat sich und genau deshalb machen manche „TÜV-Prüfer“ so ein Getöse.
Der Umfang ändert sich um 2,1 %. Bis 2% ist das Ganze unproblematisch, weil innerhalb der Toleranz. Mancher Prüfer hängt sich nun an den 0,1% Toleranzüberschreitung auf. :evil:

Deshalb Werkstatt suchen, die von Prüfern mit normalem Verstand prüfen lassen. :ja:

Die Auswirkungen: Der Tacho geht genauer, die tolerierte Abweichung ist geringer. Bei mir bei Tempo 100 (GPS) jetzt Tachoanzeige ca. 103 km/h, früher ca. 106/107 km/h.

Ich habe übrigens diesen montieren lassen: --> Link. Man beachte: Lastindex 121/120R
Ein super Reifen für denjenigen der nur im Sommer fahren. Er fährt sich kaum ab und rollt sehr komfortabel.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Mehr Federungs- und Dämpfungkomfort an der Vorderachse X 250
Überholte Einspritzpumpe, Motor springt nicht mehr an
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt