Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Honda EU 20 i LPG startet schlecht


Axel1960 am 21 Jan 2017 15:41:08

Hallo zusammen,

wie oft müsst Ihr ziehen bis der Honda EU 20 i startet, wenn er zu vor ein paar Wochen außer Betrieb war.
Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit, stelle ich bei meinem Gas betriebenen Honda fast, das ich öfter ziehen muss als im Sommer.

Waren es im Sommer bis zu vier Zügen sind jetzt bis zu zehn, hat er einmal gelaufen spring er am nächsten Tag wieder mit vier Zügen an.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 21 Jan 2017 17:34:37

Ursachen gibt es einige,
von verhaerteten Vergasermembranen ueber veroelte Injektoreinheit bis lecke Schlaeuche.
Falls das die von Karg umgeruestete offizielle deutsche Variante ist, solltest Du mal nachfragen.

Axel1960 am 21 Jan 2017 18:32:20

Hallo ich habe mit Herrn Karg gesprochen, das Gerät fast neu ist, er erklärte mir das der Motor mehr Züge benötigt als ein vergleichbarer Benziner.

Der Motor muss erst mal das Gas ansaugen, das sich bei längerer Standzeit verflüchtigt.

Ich wollte mal nachfragen wie viel Züge ein vergleichbarer Benziner benötigt.

mv4 am 21 Jan 2017 18:54:46

Bei längerer Standzeit ist das beim Benziner auch nicht viel anders...ohne vor-pumpen von Sprit springt der auch nicht gleich an.

Axel1960 am 21 Jan 2017 19:00:28

Ok, pumpen kann ich leider nicht, dann muss ich wohl öfters ziehen.

Ich hatte gelesen das der Honda auf Benzin selbst nach einem Jahr Standzeit nach vier mal ziehen anspringt.

volki am 21 Jan 2017 19:32:49

Axel1960 hat geschrieben:Ich hatte gelesen das der Honda auf Benzin selbst nach einem Jahr Standzeit nach vier mal ziehen anspringt.

Glaub nicht alles was geschrieben ist :lol:
Bei meinem EU10i-Benzin muss ich nach langer Standzeit vielmals ziehen :!: .
Ich habe mir ein Dose Startspray (Aether?) besorgt, das half

mv4 am 21 Jan 2017 19:34:35

Das halte ich für ein Gerücht...mit vor-pumpen vielleicht ja...ohne nicht.

gespeert am 22 Jan 2017 14:08:32

Unsere dienstlichen Hondas waren nach knapp 20 Jahren Standzeit wieder aktiviert worden um nur kurz testen zu koennen. Dazu wurden die Motoren kurz auf Standschaeden geprueft.

Es muss noch das Oel gewechselt werden.
Fuer den Testlauf musste nur der Sprit im Tank abgelassen und der Vergaser mit Viking-Alkylatbenzin gespuelt werden.
Nach dem ich 2x zog, sprang das Aggregat sofort an.

Die Firma Karg werde ich sowieso mal besuchen, brauche ein Aggi fuer Gas und Benzin, d.h. ich muss bei Bedarf die Gasumruestung rueckbauen koennen.
Die englische Dualvariante ist fuer die Invertermodelle mit variabler Drehzahl nicht geeignet.

thomas56 am 22 Jan 2017 14:32:54

ich brauchte immer nur 2x ziehen. Mein "Trick" war, ich habe beim ersten mal ziehen den Choke- und Startknopf ausgelassen.
Beim 2x mal alles auf ON und er sprang sofort an.

Wo kann man am Honda i Sprit vorpumpen?

kintzi am 22 Jan 2017 15:52:40

Kann man nicht !
Habe den 20i Benziner schon seit 2003 u. 30 bis 60 mal pro Jahr im Einsatz.
Von Anfang an hatte ich Startschwierigkeiten. Liegt wohl an der Spritversorgung u. auch an der Temperatur.
Vorbemerkung: Um Geruch zu vermeiden, folgende Abstell- Procedure: 1) Lufthahn im Tank-Deckel bei laufendem Gerät auf zu. Dadurch Tankunterdruck, riecht in Gar. nichts.
2) Nach ca.1Min im Leerlauf Zündung aus.
Gerät läuft , wenn täglich benutzt u. Temp. über 15°C , auf den 2-3 Seilzug , nat. mit Starterklappe, an.
Wenn länger unbenutzt u. Temp. tiefer --> Schwierigkeiten, je länger das Startintervall, umso mehr.
Verfahren (geht nat. f. Gas nicht) : 1)Lufthahn im Deckel auf , Deckel abschrauben. 2) 20i kräftig hin u. herschütteln. Kommt dann meist auf den
3. Seilzug. Bin zufällig mal drauf gekommen unter der Vorstellung, daß Schwimmer hängt.
Einmal wollte er bei -10°C wirklich nicht mehr (zu Hause beim Probieren vor Wegfahren). Habe ihn dann mit Warmluft aus Heizlüfter mit Erfolg aufgeheizt u. geschüttelt. Gr. Richi

Axel1960 am 22 Jan 2017 16:44:33

Wenn ich das Gerät täglich nutze, springt er nach 2 bis 4 mal ziehen an, es scheint am Verdampfer zu liegen, der leert sich mit der Zeit und muss sich erst mal mit Gas füllen.
Da es ein Notstromaggregat ist muss ich wohl damit leben das ich nach längerer Standzeit öfters ziehen muss.

volki am 22 Jan 2017 19:38:59

mv4 hat geschrieben:Das halte ich für ein Gerücht...mit vor-pumpen vielleicht ja...ohne nicht.


Ja ja Gerücht :evil:
Als er einmal wirklich nicht starten wollte zum Honda-Menschen gefahren. Der nahm die Starterspray-Dose auf der Werkbank. Einen "Sprutz" in den Ansaug und bei Ersten ziehen ist er gestartet.

Selbst bei Problem Start mit Dieselmotoren soll Startspray helfen.

felix52 am 22 Jan 2017 19:56:37

Gibt es da ein prinzipielles Problem?
Gasbetriebene Pkws starten meinens Wissens doch auch erst mit Benzin und schalten anschliessend nach ner Zeit auf Gasbetrieb um.
Näheres weiss ich allerdings nicht zum "Warum".

mv4 am 22 Jan 2017 22:15:31

volki hat geschrieben:
Ja ja Gerücht :evil:
Als er einmal wirklich nicht starten wollte zum Honda-Menschen gefahren. Der nahm die Starterspray-Dose auf der Werkbank. Einen "Sprutz" in den Ansaug und bei Ersten ziehen ist er gestartet.


Volki ...es ging um die Frage wie er nach einer längeren Standzeit anspringt...nicht wie er mit Starthilfespray anspringt. :D

kintzi am 22 Jan 2017 23:41:46

Wobei zu häufig u. zuviel Start-Hilfe f. das Aggregat auch nicht ganz gesund ist. Evtl. Rückzündung/Rückschlag bei dem hochentzündlichem Äthergemisch , wenn, dann hatte ich immer CO2 -oder Halogen -Löscher (letzteren verbotenermaßen) daneben.
Ansonsten: Simmt. Gasautos starten mit Benzin u. werden dann auf Gas umgeschaltet, ob Methan (CNG) oder Propan/Butan(LPG) oder beide ?
Gr. Richi

mv4 am 23 Jan 2017 08:30:43

das hängt aber hauptsächlich damit zusammen weil LPG betriebene Fahrzeuge aus ihren Tank Flüssiggas entnehmen...das muss erst im Verdampfer in den gasförmigen Zustand umgewandelt werden. Und dazu muss der Motor erst mal warm werden - damit das problemlos über einen längeren Zeitraum funktioniert. Bei der Verdampfung von Flüssiggas wird der Umgebung Wärme entzogen...und wenn da nicht genug Wärme vorhanden ist vereist der Verdampfer ziemlich schnell. Daher wird der Motor erst mal mit Benzin gestartet.

Bei einen Wohnmobil Tank/Gasflasche wird aber das Gas schon im gasförmigen zustand entnommen.

kintzi am 23 Jan 2017 12:57:34

Danke, hatte ich mir schon gedacht, vor allem wegen des Butans . CNG (Methan) dann nicht, richtig ? Gr. Richi

thomas56 am 23 Jan 2017 13:43:32

Hallo,

wird der Chokehebel eigentlich auf Gas genauso bedient wie bei Benzin?

Musste meinen Gas-Generator (Telair) auch bis zu 20x starten ehe er an blieb.
Ich hatte einen roten Knopf den ich nie zuordnen konnte, als ich den gedrückt habe lief der Generator sofort! Muss wohl ein "Chokeknopf" sein?

Axel1960 am 23 Jan 2017 14:44:37

Hallo Thomas,

ja der Honda hat auch einen Choke, nur wenn kein Gas in den Bremmraum strömt kann er auch mit Choke nicht anspringen.

Das flüssige LPG muss erst den Verdampfer füllen um von dort als Gas in den Brennraum zu strömen.

Dazu muss der Motor das Gas ansaugen, das wiederum wir durch das ziehen des Startkabel oder wie bei dir durch das drehen des Anlasseres bewirkt.

Heute Morgen habe noch mal bei Minus 3 Grad gestartet, das letzte Mal ist das Gerät am Samstag gelaufen, nach sieben mal ziehen lief das Gerät.

Schein wohl normal zu sein, dafür riechen die Abgase nicht wie bei einem Benziner und ich muss mich nicht mit Benzin bevorraten.

mv4 am 23 Jan 2017 16:03:54

...dafür mit Gas... ;D ...also sind ja alles 4takter...da riecht es mit Benzin auch nicht wie Trabant 500er.
Weil es den Honda nicht mit E-Start gibt, ist es bei mir kein Honda geworden...12V zum Starten hat man ja genug dabei.

hast du schon mal mit Starthilfespray probiert ob er dann gleich anspringt ...und auch weiter läuft?

thomas56 am 23 Jan 2017 16:33:22

mv4 hat geschrieben:
Weil es den Honda nicht mit E-Start gibt, ist es bei mir kein Honda geworden.


Gibt es für den GX100-Hondamotor beim Honda 20i keinen e-Starter, den man umbauen könnte.
Der GX160-Hondamotor beim TEC 29 hat ja auch e-Starter.

mv4 am 23 Jan 2017 16:48:49

das Problem ist der fehlende Zahnkranz

Axel1960 am 23 Jan 2017 19:22:58

Ich könnte mir vorstellen das man einen kleinen Anlasser vom Motorrad an der Antriebsscheibe koppeln kann.

Im Frühjahr werde das mal angehen.

Als Motorrdhändler sollte ich das hinbekommen.

vpower am 26 Jan 2017 22:28:17

bin ich froh das ich nen KIPOR hab

brainless am 26 Jan 2017 23:38:28

vpower hat geschrieben:bin ich froh das ich nen KIPOR hab



....mit Gasbetrieb?



Volker :roll:

Axel1960 am 27 Jan 2017 20:22:20

Ich habe den Dreh jetzt raus, scheinbar habe ich zu stark gezogen, ziehe ich zwei bis vier mal mäßig, so das der Motor Gas ansaugen kann läuft er auch.

Man lernt immer was dazu.

thomas56 am 27 Jan 2017 21:23:52

hallo Axel,
hast du mal den "Trick" versucht....das erste mal ohne Zündung ziehen?

kintzi am 28 Jan 2017 01:00:15

Axel,der 20iger braucht "vui , vui G'vui " :razz: Gr. Richi

hubertos am 28 Jan 2017 09:54:17

Hallo Camper
Mein Denqbar 1100, läuft beim 2. mal ziehen und das bei minus 12°C :D
Und dieser kostet die hälfte eines Hondas :mrgreen:

mv4 am 28 Jan 2017 14:02:35

und läuft der auch auf Gas ?? wenn nicht dann rüste mal um, mal sehen wie oft du dann ziehen musst.

hubertos am 28 Jan 2017 15:52:52

Hallo
Ich verwende Akylatbenzin (Gerätebenzin) hat keinen Schwefel ist geruchlos ! !Für 4 Takt Motoren !
bei Hornbach 3,85 Euro pro Liter

Grüsse aus Österreich
Hubertos

kintzi am 28 Jan 2017 17:37:19

Alkylisiertes Benzin ist mir echt zu teuer, der 20i stinkt nicht, wenn man ne halbe Minute vor dem Abstellen den Lufthahn abstellt. Im Kanister ist durch Luftauspressen bei nachher dichtem Verschluß auch Geruchsfreiheit zu erzielen. Lediglich bei Erwärmung u. Höhenwechsel muß manchmal der U-druck korrigiert werden.
Also bei den H 20i Benzinern ist es sicher ein Vergaserproblem, bei Wärme ist meiner, egal wie lang er stand, ruck -zuck da. Bei Kälte hilft es , wenn man denn Lufthahn im Deckel 5 Min. vor dem Start öffnet. Gr. Richi

Axel1960 am 28 Jan 2017 18:22:27

Vor dem Kauf habe ich mich eingehend mit den Alternativen aus Fernost befasst, alle deutlich günstiger keine Frage.

Als Motorrädhändler, kann ich mit Sicherheit die Qualität der in Fernost gebauten Bikes beurteilen, denn viele japanische Marken fertigen dort.

Ja selbst die in Italien oder Spanien gebauten Yamaha und Honda Bikes haben mit der Qualität aus Japan nicht mehr viel Gemeinsam.

Aber Motorschäden hatte ich bis her nur aus Fernost, ob Yamaha YZF R 125 oder Honda CBR 125.

Ich bin nach Jahrzehnten von der Qualität der Motoren gefertigt in Japan überzeugt, da kommen selbst die Motoren aus Europa nicht mit.

Wir nutzen einen Renault Master, der Motor ist ein Nissan 2,3 Liter Turbo Diesel, jetzt über 700.000 es fällt alles auseinander was aus Frankreich kommt aber der Motor ist nicht klein zu kriegen.

Auch die Firma Karg, baut ausschließlich Honda Genaratoren auf Gas um, Fernost Geräte bieten Sie auf Grund der Qualität nicht an.

Auf der anderen Seite wird ein Generator in der Regel wenig genutzt, so werden die Meisten mit Fernost Produkten sicher auch klar kommen.

Axel1960 am 28 Jan 2017 18:38:10

Wenn es mir ums Sparen gegangen wäre, hätte ich einen Denqbar Benziner eingebaut.
Der hat eine Dauerleistung von 2 KW und kostet die Hälfte, mir ging es aber um eine Gerät welches auf LPG läuft und das mit Werksgarantie.

Und das in den Gaskasten passt.

Außerdem läuft der Honda um einiges leiser, das einzige Gerät was mit dem Honda mithalten kann ist der Yamaha EV 2000 IS.

Dennoch bin ich der Meinung das 1.200 Euro für den Honda EU 20 i zu teuer ist, aber was macht man wenn es keiner günstiger anbietet, dann bezahlt man eben.

Beim Kauf meines Wochner war es auch nicht anders. :cry:

brainless am 28 Jan 2017 19:24:13

hubertos hat geschrieben:Mein Denqbar 1100, läuft beim 2. mal ziehen und das bei minus 12°C :D




Dann wäre der nix für uns: Wir brauchen den Moppel meist bei warmen Temperaturen,



Volker :lol:

Axel1960 am 28 Jan 2017 20:16:08

:lol:

jippiee am 28 Jan 2017 22:28:53

mv4 hat geschrieben:
Weil es den Honda nicht mit E-Start gibt, ist es bei mir kein Honda geworden.

[/quote]

der hat's hingekriegt:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=SqqwgmoXIx0[/youtube]

er hat noch weitere Ausführliche Videos auf YouTube
Allerdings sitzt der Anlasser dort wo sonst der Tank bzw. bei der Karg-Variante vermutlich der Druckregler/Verdampfer ist.

Grüße

Moritz

mv4 am 29 Jan 2017 02:17:36

Moritz... für mich stand nicht die frage ob man das hinbekommt ... das wäre sicher mit einigen Aufwand möglich.
Aber warum soll ich Zeit in ein Projekt investieren wenn es die (für mich) perfekte Lösung (Funk-Start, 2,6kw Dauerleistung, fast die gleiche Größe-passt in meinen Gaskasten, und im Vergleich zum Honda 20i eine vergleichbare Lautstärke) schon gibt?

Axel1960 am 29 Jan 2017 10:20:42

Da hast du 100 % Recht.

Mir wurde von den Händlern folgendes zum Fernstart gesagt:

Bevor man das Gerät mit der Fernbedienung startet muss zuerst der Benzinhahn geöffnet werden und der Choke gezogen weiter noch Eine Pumpe betätigt werden.

Das war ein Kiporhänder, daraufhin dachte ich mir, wenn ich das alles machen muss stehe ich ja sowieso am Gerät, dann kann ich es auch gleich über den Zug starten.

mv4 am 29 Jan 2017 11:17:23

Axel... ob diese Aussage für den Kipor so gilt weiß ich nicht. Für den FME gilt diese Aussage nicht. An der Fernbedienung 2x kurz hintereinander den Starterknopf drücken, und das Teil schnurrt los.
Ich hatte das auch schon mal geschrieben...egal ob Honda, Kipor, FME die werden alle! in China gebaut, alle in der selben Stadt, allerdings in unterschiedlichen Fabriken die auf Sichtweite stehen. Die Zulieferer (ja auch in China nimmt die Fertigungstiefe immer mehr ab) dürften auch bei vielen teilen die gleichen sein. Das sieht man auch wenn man die Generatoren auseinander schraubt.

Berndhaller am 29 Jan 2017 12:23:17

Der liebe Axel erzählt keine neuen Weisheiten und dazu braucht man kein Motorradhändler zu sein. :D
In der Automotive wird Weltweit gefertigt und montiert. Ob Yamaha oder Honda ein paar Rollerchen in Italien fertigen lässt oder BMW klebt auf die Aprillia Pegaso ihr BMW Emblem drauf, was für eine deutsche Ingenieurleistung. Ein Händler der 4 Japaner und 2 Italiener im Verkaufsprogramm hat wird wohl bei der Wartung Abstriche machen müssen. Die Monteure auf die regelmäßigen Schulungen abzustellen bei 6 Marken ist schon grenzwertig und dann das erforderliche Spezialwerkzeug bereitzuhalten.
Als Fachhändler auch der Marke Honda stellt Axel Fragen an Laien und erwähnt in seinen Berichten das er dies und das gelesen und gehört hat. Wenn man doch auf Schulungen von Honda teilnimmt usw. hat man doch einen guten Draht zu Spezialisten von Honda. Warum in aller Welt stellt ein Honda Fachhändler solche simplen Fragen hier im Forum? :lol:

LG vom Bernd

mv4 am 29 Jan 2017 12:29:25

der letzte Beitrag ist schon ziemlich OT.... die Motorrad Sparte hat doch gar nix mit Rasenmäher Motoren zu tun. Mehr sind die Generatorenantriebe ja nicht.

brainless am 29 Jan 2017 13:31:20

Der Beitrag von Berndhaller ist nicht nur OT, sondern total daneben. :roll:
Hätte er nicht nur im Netz recherchiert, sondern das Recherchierte auch verstanden, hätte er gewußt, daß
- as-bikes kein Markenhändler ist - also weder Honda noch irgendeine andere Marke vertritt
- as-bikes Motorradankauf und -verkauf betreibt, aber keine Werkstatt unterhält
- as-bikes auch keine Spezialwerkzeuge vorhalten muß

Der ganze Beitrag ist einfach flüssiger als Wasser: Überflüssig,



Volker ;-)

Axel1960 am 29 Jan 2017 21:12:07

Ja das stimmt so, ich habe einen An und Verkauf von gebrauchten Bikes aller Marken, natürlich habe ich eine Werkstatt, allerdings nur für den Eigenbedarf.

Und meine Fragen beziehen auf den Unterschied im Startverhalten zwischen einem Benziner und einem LPG Generator. Da das Gerät noch Garantie hat und die Händler meist weniger wissen als die Nutzer frage ich hier im Forum nach.
Aber gut, es ist ja soweit klar geworden, das ein Gasumbau ein anderes Startverhalten hat, als ein Benziner, weil er das Gas erst mal ansaugen muss.

Axel1960 am 29 Jan 2017 21:26:44

Die Aussage das ich bei einem Kipor oder FME vor dem Start erstmal den Benzinhahn öffnen und den Choke betätigen muss habe ich von der Firma Kipor.org erhalten und zwar vom Inhaber.
Dort werden alle Generatoren angeboten.

Daran seht ihr wie viel Wert die Auskunft vom Fachleuten ist, hätte ich mal gleich im Forum nachgefragt.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welcher Wechselrichter
Notstromaggregat für Nordreisen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt