Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Wo würdet ihr eine externe WLAN Antenne am TI installieren?


diper am 22 Jan 2017 18:11:53

Hallo,

ich möche mir eine Outdoor WLAN Antenne zulegen, um auf das SP/CP-WLAN-Signal besser zu empfangen. Innen wird ein Router das Signal dann auf die Endgeräte verteilen.
Dazu gab es hier schon einige Themen. Habe ich gesucht, gefunden und gelesen. Dennoch
bin ich mir noch unschlüssig, wie und wo ich die externe Rundstab-Antenne an unserem TI installiere. Daher suche ich nun nach ein paar Montagebeispielen:
- auf dem Dach?
- auf dem Fahrradträger?
- per Saugfuß an der Außenwand?
- an einem Mast?
- dauerhaft oder nur temporär?
- klappbar oder fest?
- wo und wie ist das Kabel nach innen durchgeführt?

Wie habt Ihr das gelöst?

JackSchmidt am 22 Jan 2017 18:23:11

Hallo Dirk, anfänglich wollte ich auch die große Antenne verbauen.

Dachte mir aber, das ich es erst mal mit der kleinen versuche. Dabei ist es geblieben.

Bis jetzt hatte ich damit überall Empfang.

Eingebaut habe ich es im Hängeschrank rechts neben der Tür.


Bild[


Natürlich hat die große noch mehr Power.

raribay am 22 Jan 2017 19:26:14

Hallo,

Dein Thema wurde in eine andere Kategorie verschoben, da es nicht korrekt platziert war.
Bitte schau Dir in der Übersicht die Kategoriebeschreibungen an, Sie helfen Dir, ein
Thema passend einzuordnen. Solltest Du mit der Moderation nicht einverstanden sein oder Dich ungerecht behandelt fühlen,
so wende Dich bitte über das Kontaktformular (Link auf jeder Seite ganz unten) an den Admin.

diper am 22 Jan 2017 19:34:10

Danke für Deine Einschätzung, Jack. Das werde ich auch zunächst ausprobieren, da ich ja auch noch nicht weiß, wohin mit der Outdoorantenne.

JackSchmidt hat geschrieben:Bis jetzt hatte ich damit überall Empfang. Eingebaut habe ich es im Hängeschrank rechts neben der Tür.

Und die Antenne bleibt dann bei Benutzung auch einfach im Schrank? Du spannst sicherlich kein Kabel quer durchs Womo für den optimalen Empfang - oder doch?

SwenyP am 22 Jan 2017 19:41:22

diper hat geschrieben:Wo würdet ihr eine externe WLAN Antenne am TI installieren?


Immer Außen auf dem Dach fest, weil da gehören Antennen nun mal hin,
und nicht nur im TI sonder prinzipiell.
Ich möchte so wenig HF im Faradayschen Alukäfig wie möglich.
Macht für mich auch nicht viel Sinn Sende/Empfangsleistungen mit zusätzlichen Gerätschaften zu verstärken, um sie dann durch den Aluaufbau wieder zu dämpfen.

JackSchmidt am 22 Jan 2017 19:54:43

diper hat geschrieben:Und die Antenne bleibt dann bei Benutzung auch einfach im Schrank? Du spannst sicherlich kein Kabel quer durchs Womo für den optimalen Empfang - oder doch?


Ja bleibt alles so wie auf dem Bild.

ducato666 am 22 Jan 2017 21:29:58

diper hat geschrieben:- auf dem Dach?


Die Alfa AWUS036H Karte von Jack ist schon mal die halbe Miete, um auch in prekären Situationen Empfang zu haben. Das Ding holt mit -97dBi das maximal Mögliche auf 2,4GHz aus der Antenne.

Die andere Hälfte ist jedoch die Antenne auf dem Dach, denn da gibts den besten Empfang.
Ich habe für die Solarplatte Airflexschienen --> Link aufgeklebt, ein U-Profil als Antennenträger aufschrauben, fertig ist die Antenne mit Gegengewicht.
Für die Antenne (ohne Solarplatten) reichen 20cm Airflex oder C-Schiene.

Leider verlieren meine Wlan-Spielereien dank Daten-Tarifen und bezahlbaren Roaming immer mehr an Bedeutung...

Viele grüße
Ducato666

globetramp am 23 Jan 2017 00:13:02

Hallo,
habe folgendes System bei meinem Kastenwagen installiert, siehe Link:
Leider wird der Link der zu meiner Facebookseite führt, auf der ich das Thema behandelt habe, gesperrt :-(
Begründung: "Dein Posting enthält folgende unerwünschte Inhalte: "Fa.......ok"
Bitte beachte: Eine Umgehung dieses Hinweises mit alternativen Schreibweisen kann zum Ausschluß aus dem Forum führen.
Also lese ich nur weiter und enthalte mich der Stimme. Schade.
Gruß Robert

pipo am 23 Jan 2017 09:12:44

globetramp hat geschrieben:Leider wird der Link der zu meiner Facebookseite führt, auf der ich das Thema behandelt habe, gesperrt :-(

Links zu Facebook werden hier geblockt.

Ganzalleinunterhalter am 23 Jan 2017 10:45:30

globetramp hat geschrieben:Also lese ich nur weiter und enthalte mich der Stimme. Schade.
Gruß Robert


Hallo Robert, wäre es möglich dass Du Deine Inhalte per Copy /Paste hier einstellst ( oder alternativ in Deinen Blog hier im Forum ) zumal viele hier eh nicht bei F...book angemeldet sind und somit den Inhalt trotz Verlinkung nicht sehen könnten ( geht mir so )

pipo am 23 Jan 2017 11:56:45

Ganzalleinunterhalter hat geschrieben:Hallo Robert, wäre es möglich dass Du Deine Inhalte per Copy /Paste hier einstellst

Klick bei Robert auf den Button Webseite und Du wirst zu seiner Facebookseite geführt. Dann noch den entsprechenden Artikel zum ALFA suchen..

diper am 23 Jan 2017 15:09:25

Hallo Robert,

ich habe mir Deinen Eintrag auf FB durchgesehen.
Wie führst Du das USB-Kabel in den Innenraum?

globetramp am 23 Jan 2017 17:43:51

Hier der Beitrag von meiner Facebookseite:

WLAN-Verstärker für Reisemobile und Yachten.

Oft wird an Stellplätzen oder Marinas WLAN angeboten, doch leider befindet sich die Antenne des Anbieter weiter weg. Deshalb habe ich mir für das Reisemobil einen WLAN-Verstärker-Set angeschafft.
Der Set besteht aus dem Empfänger „Alfa Tube-U n“ (+Antenne) und dem Router „Alfa R 36“ (Versorgung 12V) als Repeater. Die beiden Einheiten werden per USB-Kabel miteinander verbunden und über dem Browser im Smartphone/Tablett konfiguriert.

Am letzten Wochenende konnte ich dann das System in Holland ausprobieren und es funktionierte wunderbar. Auf einem Stellplatz konnte ich komfortabel mit iPhone und iPad surfen, da die Signalstärke bei 100% lag, obwohl die Hotspot-Antenne über 200 Meter entfernt war. Die Anschaffung von ca. 100€ hat sich also für uns gelohnt.

16315

*pipo - Danke, auf die Idee, über mein Profil die Seite aufzurufen, hätte ich eigentlich selbst kommen müssen.
*ganzalleinunterhalter - Die Facebookseite ist offen, sodass jeder sie lesen kann aber nicht schreiben.
*diper - Da ich die Antenne per Magnet am Fahrzeug befestigt habe, wird das Kabel durch die Türdichtung geführt. (Die Antenne ist während der Fahrt nicht montiert.)

volker2 am 23 Jan 2017 18:24:38

Hallo,
ich nutze exakt dieselbe Konfiguration und bin ebenso glücklich damit.

Energiemacher am 24 Jan 2017 13:16:07

Hallo,

ich hänge mich mal hier mit dran. :-)

Viel Interessanter als das WO finde ich das WIE .....habt ihr eure WLAN-Antenne installiert?


Ich liebäugele auch mit einem Alfa Tube-U n mit einer Stabantenne, aber für diesen Adapter habe ich keine Halter o.ä. gefunden.
Eigentlich würde ich die Antenne gerne fest auf dem Dach montieren, aber dann sollte die Antenne nicht sonderlich lang sein (max. 15cm komplett) oder klappbar sein.

Die Antenne bei Bedarf auf das Dach zu stellen wäre auch möglich, aber dann hängt auch immer das USB Kabel quer durch das Womo.

Welche Antennen nutzt ihr und wie habt ihr Sie montiert?


Danke.

Grüße
Thorsten

Ganzalleinunterhalter am 24 Jan 2017 14:34:38

Hab in irgendeinem Forum von einem User eine Abbildung gesehen, der hatte eine solche lange Antenne ablappbar direkt hinter dem Dachheki montiert. Er konnte die Antenne mittels einer daran befestigten Leine aufrichten. Im Ruhezustand lag sie abgepolstert auf dem Dach. Anschlußkabel wurde durchs Heki geführt. Er hatte von WLAN Entfernungsübertragungen von mehreren 100m berichtet. Hab leider keinen Link

Energiemacher am 24 Jan 2017 19:38:58

Hallo Horst,

meinst du diese Variante?

--> Link

Nicht schön aber selten. :-)

Gibt es denn wirklich nichts ordentliches oder eine Antenne die nicht so hoch baut aber trotzdem eine ordentliche Sende/Empfangsleistung hat!?


Grüße
Thorsten

Ganzalleinunterhalter am 24 Jan 2017 19:51:32

Sieht zwar ähnlich aus, War aber ein anderer Wohnmobilist der das ganze viel filigraner umgesetzt hatte.

ducato666 am 24 Jan 2017 23:20:34

Energiemacher hat geschrieben:Gibt es denn wirklich nichts ordentliches oder eine Antenne die nicht so hoch baut aber trotzdem eine ordentliche Sende/Empfangsleistung hat!?


Definiere, was "ordentlichen Empfang" und "nicht so hoch" für dich bedeudet.
Die Antennengewinn wird in dBi angegeben. Außerdem gilt, je gerichteter der Abstrahl- und Empfangswinkel ist, desto größer die Leistung in die in Richtung Accesspoint geschickt wird und von dort empfangen werden kann.
Hier --> Link habe ich zum Öffnungswinkel von Rundstrahlern was geschrieben.

Ein 5/8λ Strahler für 2,4Ghz ist ca. 78mm hoch. Großer Gewinn und kleiner vertikaler Öffnungswinkel werden bei Rundstrahlern durch Stockung mehrerer dieser 5/8-Strahler übereinander erreicht.

Wenn's flach, unauffällig und auch für LTE sein soll, hat FTS-Henning was im Angebot --> Link. Nur 2dBi Gewinn auf 2,4GHz, was auf dem Dach montiert jedoch besseren Empfang als ALLES innerhalb des Fahrzeugs betriebene bedeutet.

Wenn's ein klein wenig größer sein darf, kann ich aus persönlicher Erfahrung Antennen von WiMo empfehlen --> Link
Guck dir mal die VC-2400-7 an, die ist 40cm hoch bei 7dBi Gewinn. Oder das Stummelchen VC-2400 mit 26cm.
Dazu noch einen Antennenfuß mit N-Stecker --> Link, R-SMA-Stecker von WiMo aufcrimpen lassen, fertig.

Allerdings verliert lahmes Hotel- und CP-WLAN dank bezahlbaren Datentarifen und Roaming nach meiner Erfahrung immer mehr an Bedeutung, weshalb ich nur einen 7dBi-Rundstrahler mit Magnetfuß bei Bedarf auf's Dach stelle und die gerichteten 15dBi aus alten WLAN-Hacker-Tagen zuhause lasse.

Viele Grüße
Ducato666

Energiemacher am 25 Jan 2017 13:36:48

Hallo Ducato,

Definitionen: Ordentlicher Empfang: So gut wie möglich ;-) , nicht so hoch: ca. 15cm

Ich glaube die Variante mit einer fest montierten Antenne ist eher schlecht.

Bliebe also doch die Variante mit einer Antenne die ich bei Bedarf aufs Dach stelle.

Welche Antenne mit Magnetfuß nutzt du denn? ....und woran betreibst du diese?


Grüße
Thorsten

Für die Investition von ca. 100-200EUR für die Technik kann man natürlich auch schon einiges an Gebühren für eine Datenflat zahlen.

diper am 25 Jan 2017 22:31:35

So, nun habe ich mich ein wenig eingelesen und den alfa R36 mit einer USB WLAN Antenne alfa AWUS036NHR v2 hier auf dem Tisch und probiere ein bisschen damit herum.
Diese "Indoor"-Antenne ist aber wohl eher eine "Schönwetter-Outdoor" Antenne, denn in dieser Kombination lässt sich die Sendeleistung von 1000mW NICHT herunter regulieren. Das so in der Kabine zu betreiben ist, als halte man den Kopf in eine Microwelle.

Also doch nur was Wetterfestes fürs Dach mit schnellem Auf- und Abbau.

Energiemacher am 25 Jan 2017 23:35:42

diper hat geschrieben:Das so in der Kabine zu betreiben ist, als halte man den Kopf in eine Microwelle.


Sehr Interessant! Dann kann man ja beim surfen den Tee warm halten. :P

Aber mal im Ernst, du wirst mit deiner Selbstbau-Mikrowelle sicherlich keinen Preis gewinnen. :-)

Wie du aber sagst, ist deine Antennenversion eben für den Indoor-Betrieb.
Das halte ich Aufgrund der Kabine mit viel Alu usw. für eher suboptimal.

Also muss die Antenne raus.

Entweder eine Magnetfußantenne an den AWUS036 oder eben eine Outdoor-Antenne wie die Alfa Tube´s.

Das Antennenkabel am Magnetfuß ist aber eher empfindlich. D.h. das ständige durch die Dachluke knicken wird dem Kabel nur eine kurze Lebensdauer bescheren.
Ein USB-Kabel wie es beim Tube zum Einsatz kommt ist da schon eher robust und kann schnell ersetzt werden.

Zur Zeit tendiere ich zur Anschaffung eines Tube den ich bei Bedarf auf das Dach stelle.
Ich werde mir dazu dann wahrscheinlich eine kleine Platte mit Winkel oder Rohr auf das Dach kleben um den Tube dort einzustecken.
Dann muss ich eben mit dem USB-Kabel an der Decke leben.

Eine tolle, aber teure und aufwendige Variante wäre den Tube an einem SAT-Gelenkmast zu befestigen und bei Bedarf die Antenne in die senkrechte Position zu kurbeln.
Nachteil: Ein Loch im Dach.....das undicht werden könnte.

Grüße
Thorsten

diper am 25 Jan 2017 23:59:41

Noch ein Loch im Dach will ich dafür auch nicht.
Fest installiert aber auch nicht: sieht dann ja aus wie ein Autoscooter 8) und macht das Fahrzeug immer einen halben Meter höher.
Also möglichst einfach. Ich tendiere zu diesem Saugfußhalter --> Link.

Energiemacher am 26 Jan 2017 00:24:02

Und welche Antenne möchtest du darauf montieren?

Um einen Tube drauf zu schrauben brauchst du noch einen Adapter.
Das macht das ganze dann teurer als die komplette Antenne.

Denkst du dir den Saugfuss auf dem Dach??
Das könnte Probleme gebeb wenn dein Dach schmutzig ist, denke ich mir.

An der Seitenwand hätte ich bedenken wegen Diebstahl.

diper am 26 Jan 2017 01:25:09

Energiemacher hat geschrieben:Und welche Antenne möchtest du darauf montieren?

Ich dachte da an den Tube von alfa.
Hat denn jemand schon mal einen anderen Adapter-Hersteller am R36 versucht? Läuft das? :nixweiss:

Energiemacher hat geschrieben:Um einen Tube drauf zu schrauben brauchst du noch einen Adapter.
Das macht das ganze dann teurer als die komplette Antenne.

Ja leider :(

Energiemacher hat geschrieben:Denkst du dir den Saugfuss auf dem Dach??
Das könnte Probleme gebeb wenn dein Dach schmutzig ist, denke ich mir.

An der Seitenwand hätte ich bedenken wegen Diebstahl.

Mal auf dem Dach, mal auf der Seitenwand - je nach Situation.
Ist auch noch nicht der Weisheit letzter Schluß. Weil man doch immer "krabbeln" muss. Mach´ich das dann?

Energiemacher am 26 Jan 2017 01:46:20

diper hat geschrieben:Ist auch noch nicht der Weisheit letzter Schluß. Weil man doch immer "krabbeln" muss. Mach´ich das dann?


Ich habe mir folgendes gedacht:
Bild

Das rote würde ich auf das Dach kleben.
Und dann einfach nur die Antenne aufstecken.
Der Vorteil ist ich brauche nichts zu schrauben oder sonstiges....ein Griff durch die Dachluke reicht aus.

Die Nutzung an der Seitenwand kann ich mir absolut nicht vorstellen, ich hätte da keine ruhige Minute wenn jemand dicht am WoMo vorbei gehen würde. ;-)

Aber auch obige Skizze ist nur mal eine Idee, ob ich das aus Rohr oder evtl. einem Winkel mache habe ich noch nicht zu Ende gedacht.


Grüße
Thorsten

Energiemacher am 26 Jan 2017 11:45:08

Sodele, ich habe mir jetzt mal folgendes bestellt:

- Router Alfa R36
- Antenne Alfa AOA-2409TF
- USB Adapter Alfa Tube-UN

Den günstigsten Preis konnte ich bei Varia-Store erzielen. Interessanterweise ist das Gesamtpaket bei Ebay nochmal knapp EUR 10,- günstiger.
Gezahlt habe ich nun EUR ~84,- (inkl. Versand)

Wenn die Teile da sind werde ich mir weitere Gedanken zum Thema temporäre Antennenaufstellung auf dem Dach machen.


Grüße
Thorsten

diper am 26 Jan 2017 12:36:41

Energiemacher hat geschrieben:Das rote würde ich auf das Dach kleben.
Und dann einfach nur die Antenne aufstecken.


Werde ich wohl auch so machen. Ist für den Auf- und Abbau jeweils wohl die schnellste Lösung.
Zur Seitenwandmontage per Saughalterung: müsste so hoch oben an der Dachkante sein, dass einerseits die Antenne noch über das Womo senden kann (sonst kann ich sie ja fast wieder drinnen aufbauen) andererseits keiner mit einem "langen Arm" drankommt und sie mal eben abreißen kann. Nur dann brauche ich auch immer eine Leiter...

Der Preis für die Komponenten ist gut.

Energiemacher am 26 Jan 2017 13:46:03

JackSchmidt hat geschrieben:Bild[


Moin Jack,

welchen USB-SurfStick benutzt du da?

Ich bin auch am überlegen einen USB-Stick mit externer Antenne anzuschaffen oder weiter meinen Huawei Hotspot über WLan in das Alfa Netzwerk einzuspeisen. Leider hat mein Hotspot keine Möglichkeit eine ext. Antenne anzuschließen.


Grüße
Thorsten

JackSchmidt am 26 Jan 2017 20:57:02

Hallo Torsten,

ich benutze den --> Link

mit der Antenne --> Link

Bis jetzt läuft alles problemlos.

Energiemacher am 27 Jan 2017 00:56:31

Danke fürs verlinken.


Grüße
Thorsten

Energiemacher am 27 Jan 2017 13:51:24

Heute ist schon die Lieferung angekommen.

Die Installation zum testen war in wenigen Minuten abgeschlossen.
Auf dem R36 war auch die aktuelle Firmware, ging also alles schnell von der Hand.

Jetzt werde ich das ganze die Tage, wenn es mal wieder etwas wärmer ist, im Womo einbauen.

Den Dachhalter habe ich fast fertig gedacht. Werde ich aber auch erst aufs Dach kleben wenn die Außentemperaturen Sika-tauglich sind.

Grüße
Thorsten

Energiemacher am 27 Jan 2017 20:25:22

Sodele, ich hatte dann doch Zeit gefunden in die Werkstatt zu schleichen.

Mein Ständer (der fürs Dach) ist fertig:
Bild

Bild

Bild


Bestehend aus einer Grundplatte 100x100, auf diese mittig Alu-Rundmaterial geschraubt. Die Antenne dann einfach an ein Stück Alurohr das mit 1mm Spiel auf das Rundmaterial passt und FERTIG!

Die Kabelbinder werde ich noch gegen Rohrschellen austauschen. Hatte ich aber nicht griffbereit.

Die Grundplatte werde ich, wenn es wärmer ist, in der Nähe einer Dachluke aufs Dach kleben.

Grüße
Thorsten

diper am 27 Jan 2017 23:17:58

Sieht ja super aus! Genau das möchte ich auch. Selbst gemacht? Ist die Verschraubung von unten (spätere Klebefläche) plan?

Kann man bei dieser alfa-Kombination am R36 die Sendeleistung des Tube einstellen? Bei meiner alfa-Antenne geht es nicht.

Energiemacher am 27 Jan 2017 23:40:15

diper hat geschrieben:Sieht ja super aus! Genau das möchte ich auch. Selbst gemacht? Ist die Verschraubung von unten (spätere Klebefläche) plan?

Kann man bei dieser alfa-Kombination am R36 die Sendeleistung des Tube einstellen? Bei meiner alfa-Antenne geht es nicht.


Ja, selbst gemacht.

In das Rundmaterial habe ich ein 6mm Gewinde geschnitten.
Den Kopf der 6Kant-Schraube die ich dann von unten durch das Blech in das Rundmaterial geschraubt habe, habe ich etwas abgefeilt, damit der Kopf nur noch knapp 1-2mm hoch ist.
Dadurch ist die Fläche nicht ganz Plan, aber die Klebung mit Sika gleicht diese Unebenheit aus.

Man kann natürlich auch als Boden eine etwas dickere ALU-Platte nehmen, die Bohrung ansenken und eine Senkkopfschraube verwenden.
Aber ich hatte kein dickeres Alu zur Hand und so ist das auch absolut kein Problem. Ich wollte auch nicht mehr Aufwand betreiben als nötig.

Wenn du dir alle Teile im Baumarkt kaufen musst wirst du wohl so bei ca. EUR 15,- liegen.

Materialliste:
Bodenplatte 100x100x2,5
Rundmaterial 100x15,5
Rohr 200x19,5x1,5
Schraube M6x20
Lamellenstopfen 19,5
2x Kabelbinder oder Schellen


Die Sendeleistung des Tube kann man, meines Wissens, nicht ändern.
Die Sendeleistung des R36 kann man, wenn man möchte, reduzieren.
Bei den Indoor-USB-Adaptern hatte ich nur gelesen das man die Sendeleistung über einen Terminalzugriff erhöhen kann.....hatte ich aber auch nur überflogen, da die Indoorvariante für mich nicht in Frage gekommen ist.

Grüße
Thorsten

Eifelwolf am 01 Mär 2017 16:26:47

Hat jemand für den Fall, bei einem Gewitter nicht in der Nähe seines WoMos mit aufgestellter Antenne zu sein, einen Blitzschutz (etwa in dieser Art --> Link) installiert? Sinnvoll...?

diper am 01 Mär 2017 19:40:55

Ich denke, wenn der Biltz die Antenne an dem Womo direkt erwischt, ist es egal, ob das Teil dazwischen sitzt.

Und dann ist es wohl auch wirklich besser, nicht in der Nähe zu sein. :twisted:

Also ich werde die Antenne bei längerer Abwesenheit abmachen. Vor einem drohenden Gewitter sowieso.

diper am 02 Mär 2017 00:02:44

Ich habe nun diese Lösung für mich gefunden:
wichtig war mir:
- schneller An-/Abbau
- nach Möglichkeit keine Veränderung am Fahrzeug
- Wand- und Dachmontage (je nach örtlichen Gegebenheiten)

Material: ein Doppelsaughalter (ca. 10 Euro), Reste von Kabelkanälen und ein Taschenlampenhalter für den Fahrradlenker:
Bild

Wandmontage (der Tube wird einfach mit dem kurzen Kabelkanal auf den längeren Kabelkanal aufgesteckt. Damit komme ich dann seitlich über die Dachkante):
Bild

Deckenmontage (der Tube wird mit dem kurzen Kabelkanal in den Taschlampenhalter gesteckt):
Bild

Für mich eine einfache, reversible Lösung, die wenig gekostet hat.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Meldung windows schadhaft
Programm zur Datensicherung gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt