Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Ahorn Canada AE AD Erfahrungen 1, 2, 3, 4, 5 ... 9


uganu am 25 Jan 2017 12:52:05

Hallo in die Runde,

gibt es User die schon einen Ahorn Canada AE/AD fahren?
Wenn ja, welche Erfahrung habt ihr bis jetzt gemacht (Technik, Ambiente, Zuladung etc.)

Grüße aus dem Schwabenland

Gruß
Uwe

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

axel1964 am 25 Jan 2017 13:24:04

Hallo Uwe,

da wirst du noch nicht viel Antworten bekommen, da der noch ziemlich neu ist.
Zu den alten Modellen findest du allerdings einiges.
Ich selbst bin mit meinem Modell sehr zufrieden. Preis Leistung stimmt, der Renault ist klasse und der Aufbau ist solide.

uganu am 25 Jan 2017 13:56:48

Hallo Axel,

sind schon einige seit Herbst 2016 im Umlauf.
Du hast Ja den Kentucky, jedoch Aufbau, Rahmenfenster, Technik Euro6 sind neue Features.
Hast du auch schon eine AGM Vlies Aufbaubatterie? Wenn ja bringt dein Ladegerät die 14,7 V (AGM2)?

Gruß
Uwe

axel1964 am 25 Jan 2017 16:58:46

uganu hat geschrieben:Hallo Axel,

sind schon einige seit Herbst 2016 im Umlauf.
Du hast Ja den Kentucky, jedoch Aufbau, Rahmenfenster, Technik Euro6 sind neue Features.
Hast du auch schon eine AGM Vlies Aufbaubatterie? Wenn ja bringt dein Ladegerät die 14,7 V (AGM2)?

Gruß
Uwe


Hallo Uwe,

nein ich hab noch keine AGM Vlies Batterie. Allerdings hab ich mir direkt nach der Abholung aus Speyer ein Buettner Power Pack 1 von einem Bekannten einbauen lassen. Das besteht aus einem Ladebooster 20/20 und einer guten Solarzelle mit 100 wp. Ein vernuenftiger Laderegler und ein guter Batterie Compuer ist auch dabei. Alles nicht ganz billig, aber vernünftig! Wenn die Batterie mal platt geht, lass ich mir eine LifePo4 einbauen und gut ist.

axel1964 am 25 Jan 2017 17:00:42

sind schon einige seit Herbst 2016 im Umlauf.


Vielleicht auf der Straße, hier bist du meines Wissens der erste, der sich meldet.

uganu am 06 Apr 2017 21:43:11

Habe jetzt 2 Wochen meinen Ahorn Canada AE. Bin bis jetzt mit dem Fahrzeug zufrieden bis auf ein paar Kleinigkeiten die ich größtenteils abgestellt habe.

Spritzlappen für die Hinterräder


Abdichtung Markise zur Wand so das kein Wasser hinter der Markise an der Wand herunterlaufen kann


Abdichtung Stoßstange zur Wand Wasser lief dazwischen herunter und tropfte über die heruntergezogene Wand (GFK, XPS, Sperrholz)

Vorher



Nachher die komplette Stoßstange rund ums WoMo abgedichtet


Aussengassteckdose installiert
Erst Leckspray danach abgedrückt

Da sie gegen die Fahrtrichtung montiert wurde, wegen Gasanschluss und Optik, ist sie Abschließbar


Außenbeleuchtung Steuerung über Panel



Einziger Nachteil das ich auf 4to auflasten musste. Untere Gewichtsangaben beziehen sich auf vollen Diesel und Wassertank, 200w Solaranlage, SAT, TV, Backofen, AHK, LuFe, Markise, Fahrradträger, Remifront, Turbovent, Campinggeschirr, Campingmöbel, Werkzeug
VA

HA

Gesamtgewicht fehlt noch 150 Kg Personen, 100kg Gepäck und 80 kg Urlaubsutensilien Luftzelt, Strandwagen und verpflegung.



Zusätzlich wurden die Schlösser eingestellt, Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz an den nach untenragenden Wandabschnitten aufgetragen, Schnappverschlüsse an einer Schublade nachjustiert, Nanoversiegelung Aufbau, 220v Steckdosen in Heckgarage, 8x USB Ladebuchsen im Fahrzeug installiert, GSM Alarmanlage, 3fach Gaswarner, GPS Tracker und ALFA R36 mit Tube N.
Alles in allem nur Kleinigkeiten die recht schnell behoben wurden.
Fahreigenschaften mit 170PS sehr angenehm (Tempomat bei 110 im 6. Gang) auch die Geräuschkulisse sehr angenehm leise, kein Knarren oder klappern während der Fahrt.
Verbrauch Stadtverkehr 12 Liter, Strecke gemischt 10-11l.

Gruß
Uwe

uganu am 25 Apr 2017 16:10:53

Nach 2000km und 15 Nächten im Canada AE ist mir das Lüftergeräusch für das 220v Netzteil unangenehm aufgefallen. Dieser läuft nur wenn die Temperatur im Netzteil erhöht ist. Die Truma mit dem CP Plus im Eco Betrieb ist in der Nacht leiser als der Lüfter des Netzteils. Ursache das Netzteil ist direkt auf die Holzwand im Batteriefach unterhalb der Küche geschraubt worden. Dadurch ist die Schallübertragung perfekt gelungen. Habe nun unter das Netzteil 4 mm Moosgummi montiert und den Lüfter im Gehäuse mit 2mm Moosgummi zum Gehäuse isoliert.
Das Ergebnis ist verblüffend kein Lüftergeräusch im Innern des Wohnmobil mehr zu hören. Die Welle schmieren hilft in diesem Fall nichts, da dies ein gekapselter Lüfter ist.

Kleiner Aufwand große Wirkung. :lol:






Gruß
Uwe

uganu am 10 Mai 2017 19:27:48

Habe jetzt den Votronic Ladebooster mit Fernanzeige links vom Lenkrad verbaut. Kühli zieht jetzt während der Fahrt nicht mehr die Aufbaubatterie leer. Euro6 Lima Manko beseitigt. :lol





Alufelgen mit Ganzjahresreifen incl. TÜV Abnahme


uganu am 02 Jun 2017 12:35:13

Ladegerät AL-BK20 ist den Wärmetod zum Opfer gefallen. Der Austausch bei Ahorn Wohnmobile in Speyer lief per Post (nach vorausgegangenen Telefonat) problemlos.
Das neue BK20 war nur auf 13,8v eingestellt. Habe es wieder auf 14,4v mittels Potti (von der Seite zugänglich) eingestellt, das es zu meiner AGM 14,4v passt. Da ich das Ladegerät nur selten benötige (nur auf Schattenplätze auf dem CP, Rest der Zeit reicht die Solaranlage) hoffe ich das es jetzt länger hält.

uganu am 03 Jun 2017 12:22:22

Habe jetzt Softeinzug für die Schubladen mit der AirticBox (9€ pro Schublade) realisiert. Dabei fällt die Verrieglung oben weg da die Lade trotz fehlendem Riegel nicht aufgeht (Softverriegelung). Getestet während Slalomfahrt mit 15 kg in der Schublade. Langzeittest steht noch aus. Riegel sind aber im WoMo dabei und könnten bei Problemen wieder angeschraubt werden.

Alte Mechanik untere Schublade, neue Mechanik obere Schublade
--> Link

uganu am 07 Jun 2017 18:52:24

Habe jetzt zusätzlich eine Lüftung für das Batteriefach eingebaut.
Somit kann die Wärme des Boosters und Ladegerätes abgeführt werden. Hatte bis zu 35 grad in diesem kleinen Fach.


uganu am 08 Jun 2017 18:50:17

Morgen gehts nach Italien, WoMo gepackt alles Flüssigkeiten voll, incl Personen 3920kg bei zzG von 4000kg würde passen.
Aber:
Hinterachse 2240kg (Fahrerseite hinten 1130, Beifahrer hinten 1110)
Vorderachse 1680Kg

Heißt HA um 40kg überladen, dann muß wohl noch was in den Alkoven umziehen oder ich las 60l Wasser ab.

Das ist der Fluch des langen Überstandes. Fahrzeug sieht aber dank Luftfederung nicht überladen aus.

uganu am 15 Jun 2017 10:09:51

Bin gerade in Italien und habe gemerkt das mein Antikondensationsbehälter (weiß) voll ist. (Leeren mit Schwamm absaugen da der Behälter fest ist oder Schraube lösen) Heißt er läuft über und das Wasser über das Loch im Boden hinter den Kühlgitter (unten) nach außen (BestCase).
Könnte aber auch ins innere Laufen da hier auch Kabeldurchführungen (links und rechts in der Ecke) installiert wurden.
Habe die Kabeldurchführungen ja provisorisch abgedichtet und werde wenn ich wieder Zuhause bin, den Schlauch für des Kondensationsbehälter verlängern und durch das vorgesehene Loch nach außen führen.
Also schaut bei längerem Betrieb des Kühlschrankes mal hinter das Lüftungsgitter.

Gruß
Uwe

uganu am 17 Jun 2017 16:36:07

Überlauf für Antikondensationsbehälter geändert. Geht jetzt direkt nach unten, einfach einen transparenten Schlauch (14mm gibts bei Hornbach für 2,25€) über den vorhandenen Schlauch schieben ( ca. 5cm Überlappung) und unten mit Kabelbinder fixieren. Man sieht am 2.Foto wie das Kondensat nach kurzer Zeit schon abläuft.




uganu am 22 Jun 2017 17:42:48

Nachdem Dorema nicht in der Lage war innerhalb 4 Monaten das neue Magnum Air Forsce 390 mit Anbau auszuliefern, angeblich Rechtstreit mit Kampa lt. Händler, habe ich mich doch fürs Kampa Motor AceAir 400 L entschieden. Bestellt und innerhalb 3 Tagen erhalten.
Macht einen stabilen Eindruck und ist das erste Mal innerhalb 10 min aufgestellt ( ohne Abspannung ,Heringe und Vorhänge). Denke Komplettaufbau mit Vorhängen, Limpet, Bodenschürze und Abspannen ca 25 min incl. 1 Bier.
Habe noch die Abstandspolster zw. Luftschlauch und Wand nachbestellt so das die 6cm Markisenkederleistenabstand ausgeglichen werden kann die und das Zelt sauber an der Wand anliegt. Für die Seiten gibt es noch Löcher für das Limpet Fixiersystem um einen sauberen Abschluß an der WoMo Wand herzustellen. Abspannung erfolgt dann mit Schraubheringen und Akkuschrauber.
Praxistest erfolgt dann in 2 Wochen.
Gruß
Uwe



uganu am 26 Jun 2017 18:44:20

Bodenschürze montiert somit keine Zugluft mehr im Zelt vom Unterboden des WoMo's


uganu am 28 Jun 2017 12:49:46

Habe die Abstandpads unter den Luftschläuchen und die Limpet seitlich angebracht. Zelt schließt an der WoMo Wand sauber ab und die Tür geht ohne zu streifen auf.






uganu am 04 Jul 2017 15:33:01

Habe heute Info von Speyer bekommen. Kein Wunder das sich teilweise die Markisen ablösen.

Sehr geehrter Herr XXXX,

bedauerlicherweise wurde die Garantie in Ihrem Fall abgelehnt, da wir die Markisen auf dieselbe Art auf allen unseren Fahrzeugen verbauen.
Wir verbauen 4 Schrauben, weil auf vielen Modellen im Heck ein elektrisches Bett verbaut ist. Es ist aus diesem Grund nicht möglich, die 2 Befestigungen von Thule zu verwenden, da wir sonst die Platten des elektrischen Betts nicht montieren können.
Im Vorderteil des Fahrzeugs verwenden wir 4 Schrauben und Terostat darunter anstatt die 2 Befestigungen von Thule.
Diese Bauweise verwenden wir auf allen unseren Modellen.
Wir bedauern sehr, dass wir Ihnen keine positive Nachricht übermitteln können.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern jederzeit zur Verfügung.


Werde jetzt die Befestigung ändern, da Thule dies in der Montageanleitung anders sieht.

uganu am 04 Jul 2017 17:09:25

War arbeit von 60 min. Bin mir aber sich das sie jetzt hält, da jede Halteplatte mit 2 Konterplatten befestigt wurde. Das war die erste negative Erfahrung mit Speyer.

Werde jetzt noch die Markisenbeleuchtung installieren.







uganu am 09 Jul 2017 11:54:52

Gestern gab es Probleme mit meinen Blinker rechts und links die im verkürzten Intervall blinkten. Phänomen gleich wie bei defekten Blinkerlampen. Warnblinker hatten den normalen Blinkintervall. Trotzdem Ausgestiegen und Lampen kontrolliert alle OK.
Anhänger angeschlossen Blinker wieder im normalen Intervall, Anhänger weg Blinker nach 20 sec wieder im schnellen Intervall.
Danach Anhängersteckdose genauer angesehen und siehe da die Dichtung war verrutscht. (Denke Montagefehler) Anhängersteckdose aufgeschraubt und Grund der Störung war, Wasser in der Anhängerdose. Anhängerdose ausgeblasen und getrocknet, Dichtung richtig montiert, Blinker funktioniert wieder im normalen Intervall.
Sollte jetzt dann irgendwann mal alle Fehler behoben haben und ein fehlerfreies WoMo haben. Ist wahrscheinlich der Fluch des Neufahrzeuges (Reift beim Kunden), beim privaten Gebrauchten sind diese Fehler meistens schon beseitigt. Würde für ein privat gebrauchtes WoMo statt Neufahrzeug sprechen. :lol:

Gruß
Uwe

uganu am 12 Jul 2017 14:02:01

Heute wieder Probleme mit dem Blinker gehabt. Blinkintervall wieder schnell. Lampen sind aber Ok. Dann wieder Anhängersteckdose demontiert und wieder Wasser in der Dose. Ist eine Anhängersteckdose von Jäger die für 2 Microschalter ausgelegt ist. Es ist aber nur ein Microschalter verbaut somit ist das Loch für den 2. Microschalter offen. Durch den jetzt zweiten Wassereintritt ist nun auch der Microschalter hinüber ( Durchgang auf allen Stiften). Habe sie jetzt entsorgt und eine Anhängersteckdose mit Microschalter von Hella (25€) montiert, die meiner subjektiven Beurteilung einen hochwertigeren Eindruck macht.
Beim Abschlußtest (Nebelschlussleuchte muß bei gestecktem Anhänger ausgehen) fiel mir auf, daß das linke Rücklicht stark wackelte und das rechte Rücklicht leicht. Diese sind nur in die Plastikstoßstange geschraubt. Die Schrauben waren fest angezogen aber das Plastik ist für diese Rückleuchten mit dieser Befestigungstechnik ( Befestigungspunkt zu mittig siehe Bilder) zu dünn. Da die Rückleuchten während der Fahrt dann wackeln würden, kann dies der Lebensdauer der Lampen und der Dichtigkeit nicht zuträglich sein. Habe jetzt hinter den Lampen über die ganze Breite (Druckverteilung) der Rückleuchte eine 3mm Plexiglasscheibe ( hatte ich in der Garage rumliegen) gelegt und diese mit den den Schrauben und Unterlagscheibe befestigt. Rücklichter sind jetzt wieder Richtig fest und haben kein Spiel mehr.




weser13 am 12 Jul 2017 16:23:51

Moin,

gute Arbeit, bei der Gelegenheit hätte ich allerdings Schrauben und Unterlegscheiben aus Edelstahl verwendet ...

Grüße aus NI

MousseTee am 12 Jul 2017 16:54:54

uganu hat geschrieben:Habe jetzt 2 Wochen meinen Ahorn Canada AE. Bin bis jetzt mit dem Fahrzeug zufrieden bis auf ein paar Kleinigkeiten die ich größtenteils abgestellt habe.

Spritzlappen für die Hinterräder


Abdichtung Markise zur Wand so das kein Wasser hinter der Markise an der Wand herunterlaufen kann


Abdichtung Stoßstange zur Wand Wasser lief dazwischen herunter und tropfte über die heruntergezogene Wand (GFK, XPS, Sperrholz)

Vorher



Nachher die komplette Stoßstange rund ums WoMo abgedichtet


Aussengassteckdose installiert
Erst Leckspray danach abgedrückt

Da sie gegen die Fahrtrichtung montiert wurde, wegen Gasanschluss und Optik, ist sie Abschließbar


Außenbeleuchtung Steuerung über Panel



Einziger Nachteil das ich auf 4to auflasten musste. Untere Gewichtsangaben beziehen sich auf vollen Diesel und Wassertank, 200w Solaranlage, SAT, TV, Backofen, AHK, LuFe, Markise, Fahrradträger, Remifront, Turbovent, Campinggeschirr, Campingmöbel, Werkzeug
VA

HA

Gesamtgewicht fehlt noch 150 Kg Personen, 100kg Gepäck und 80 kg Urlaubsutensilien Luftzelt, Strandwagen und verpflegung.



Zusätzlich wurden die Schlösser eingestellt, Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz an den nach untenragenden Wandabschnitten aufgetragen, Schnappverschlüsse an einer Schublade nachjustiert, Nanoversiegelung Aufbau, 220v Steckdosen in Heckgarage, 8x USB Ladebuchsen im Fahrzeug installiert, GSM Alarmanlage, 3fach Gaswarner, GPS Tracker und ALFA R36 mit Tube N.
Alles in allem nur Kleinigkeiten die recht schnell behoben wurden.
Fahreigenschaften mit 170PS sehr angenehm (Tempomat bei 110 im 6. Gang) auch die Geräuschkulisse sehr angenehm leise, kein Knarren oder klappern während der Fahrt.
Verbrauch Stadtverkehr 12 Liter, Strecke gemischt 10-11l.

Gruß
Uwe


Hallo Uwe,

mit was hast Du die Stoßstange abgedichtet?

VG

uganu am 12 Jul 2017 18:02:17

MousseTee hat geschrieben:Hallo Uwe,

mit was hast Du die Stoßstange abgedichtet?

VG


Da ich es bei einer Demontage wieder runterschneiden muß ( Seitenteile sind z. B. längs reingeschoben und unten verschraubt) habe ich bei Hornbach das UV Beständige Hybridpolymer von Soudal genommen hohe Dehnungseigenschaft und lässt sich ähnlich Silikon verarbeiten incl. abziehen für eine saubere Fuge. Dekaseal wäre an dieser Stelle übertrieben soll ja nur das Wasser ableiten.


MousseTee am 12 Jul 2017 20:55:14

Super.

Danke für die Info.

Vg

uganu am 31 Jul 2017 18:37:17

Habe jetzt die Markisenbeleuchtung installiert ist auch Dimmbar mit Fernsteuerung.
Vorteil Die Schrauben der Halterung sind jetzt verdeckt und eine zusätzliche Kederleiste fürs Luftvorzelt.
Die Kederleite an der Front der Markise hält ein gut verspanntes Zelt nicht aus, da sich die Markise leicht öffnet (war Erfahrung vom Wochenende bei Gewitterboen) Kann nicht gut für die Mechanik (Tuch, Getriebe, etc.) sein. Die neue Kederleiste ist unter der Markise mit dem Markisenkasten fest verschraubt. Gibt es von Thule für die 5 er Markisen für die 4900 habe ich sie angepasst und umgekehrt ( Kederleiste vorne wegen LED Licht) montiert.
Mal sehen wie sich das Konstrukt bewährt.

Gruß
Uwe


uganu am 04 Sep 2017 17:22:51

iNet Box durch Inspiration von Frank eingebaut. Kommt am Mitwoch noch der Level Control für die Gasflaschen dazu. Warmwasser-, Lüfter-, Timer- und Heizungsteuerung geht jetzt bequem vom Handy oder Tablett aus. Bluetooth ausreichend da in 15m Entfernung vom WoMo die App noch reagiert.


Silverio am 06 Sep 2017 05:14:59

Hallo Uwe,

eine interessantes "Tagebuch" deines Canada AE. Für uns wäre das auch ein Kandidat in Zukunft. Bislang lese ich auch noch nicht von gravierenden Mängeln, wenn man mal von der Markisenbefestigung absieht.
Würde mich mal interessieren, wie die Reaktion von Ahorn ist, wenn die Markisenhalterung tatsächlich ausbricht. Auch keine Garantie? Wie wollen die da argumentieren?

Ende September geht's für uns aber erstmal mit einem gemieteten Canada AD in Urlaub. :)

uganu am 06 Sep 2017 08:32:44

Hallo Silverio,

wenn die Markise ausbricht wird diese auf Garantie von Ahorn instandbesetzt, war die Erfahrung von Jürgen. Egal welches WoMo du dir zulegst es wird immer etwas geben. Vorteil vom neuen Renault Euro 6b.
Ist aber der Richtige Weg den Du gehst, erst mal mieten und dann eventuell kaufen. Behalte im Hinterkopf das die 3,5to für das 7,47 m WoMo recht knapp sind. Es gibt Besitzer die zu zweit sind die kommen zurecht, einige sind überladen und einige haben auf 4 to aufgelastet. Ich fahre morgen mit 4 Fahrrädern alle Flüssigkeiten voll incl. Personen, Luftzelt, Proviant und Campingausstattung mit 3990kg nach Italien bin also an der Grenze zu 4to.

Wünsch Dir einen schönen erlebnisreichen Wohnmobilurlaub.

Gruß
Uwe

villadsen am 06 Sep 2017 09:22:54

uganu hat geschrieben:Habe jetzt Softeinzug für die Schubladen mit der AirticBox (9€ pro Schublade) realisiert. Dabei fällt die Verrieglung oben weg da die Lade trotz fehlendem Riegel nicht aufgeht (Softverriegelung)........ Riegel sind aber im WoMo dabei und könnten bei Problemen wieder angeschraubt werden.

Hallo Uganu,
Du hast viele interessante Verbesserungen hier Dokumentiert. Danke. Darf ich fragen welches Modell der AirticBoxen du verwendest hast? Es gibt ja verschiedene Varianten (Metall, obere, untere und slim Varianten)
MfG
Thomas V.

uganu am 06 Sep 2017 10:12:26

villadsen hat geschrieben: Darf ich fragen welches Modell der AirticBoxen du verwendest hast? Es gibt ja verschiedene Varianten (Metall, obere, untere und slim Varianten)
MfG
Thomas V.


Hallo Thomas,

habe 6x Metall unten (2 für jede Schublade, 1xBesteckschublade und die oberen 2 Frontschubladen der L-Küche) 2x Holz slim für die untere Frontschublade der L-Küche. Habe einen Canaca AE. Wenn bei dir die Küche anders aussieht mußt du Dir deine Schubladen anschauen. Denke aber das diese bei dir im XGO auch die Metallschubladen sind bis auf die untere in der Front.

Gruß
Uwe

villadsen am 06 Sep 2017 10:27:39

Danke Uwe,

Bei mir wurde ja ekstra gespart und ich habe deshalb nur eine Besteckschublade. Darüber hinaus habe ich selber Drahtkorbe eingebaut. Ich habe mir jetzt einen Dämpfer für Metall bestellt.
MfG
Thomas V

uganu am 21 Sep 2017 11:56:09

Level Control funktioniert. Der Gaskasten im Ahorn ist so ausgelegt das der Levelcontrol nur unter die Aluflasche gelegt werden kann. Bin so jetzt 1500 km gefahren incl. Serpentinen und die Gas level Anzeige funktionierte durchgehend. Somit erspare ich mir das Spannblech.






Carstenf am 30 Sep 2017 14:16:08

Fahre seit 7/17 einen Canada AE mit 170 PS, /200Watt Solaranlage, 2 Aufbaubatterien, alden Satschüssel in 23 Zoll TV. Bin recht zufrieden mit dem Ranaultchassi. Nur einige Kleingigkeiten nerven: die Eingangstür ist sehr schmal. Das Fliegengitter macht ihn noch schmaler, obwohl 2 cm Platz wäre zur "Gassitzbank". Der Schlosshalter hängt herunter. Dadurch ist das Schließen der Aufbautüre erschwert. Das Hintere Dachfenster schließt nicht mehr ganz und die gelieferten Einzelbettmatratzen sind bescheiden. Der Tisch fängt an zu wackeln und die TV-Halterung klappert. Habe mir in müdem Zustand an einer Hamburger Autobaustelle an der Betonwand auf der Beifahrerseite die Plastikverschalung unter der Beifahrertüre und überm Hinterrag demoliert. Bis 9000 Km in Dänemark, Meckpom und Nordfrankreich. 11,2 Liter Durchschnittsverbrauch. Habe etwas Bange vor den Autobahngebühren in Frankreich ( über 3 m Höhe... nicht aufgelastet). Würde aber
gerne gen Spanien und Potugal...
Meine Fragen: würde es Sinn machen, den Kühlschrank über die Solaranlage und die 2 Gelbatterien laufen zu lassen?
Wie stelle ich mein Gesamtgewicht fest?
Wie verstärke ich die Fahrradträgerbefestigung vom Inneren des Gepäckraumens (2 Pedelecs ohne Akku)?
Brauche ich die erwähnten Veränderungen an der Elektrik?
Macht die Dichtheitsprüfung in Speyer für 60 € Sinn?
Wollte mit Allweatherreifen draufmachen. Continental oder Pirelli?
Das wäre es fürs erste Mal.

wolfherm am 30 Sep 2017 14:27:12

Ja klar macht die Sinn. Ohne verlierst du deine Ansprüche bei einem Dichtigkeits-Schaden

axel1964 am 30 Sep 2017 18:39:25

wolfherm hat geschrieben:Ja klar macht die Sinn. Ohne verlierst du deine Ansprüche bei einem Dichtigkeits-Schaden



Wolfgang hat voll Recht! Und halte sie pünktlichst ein, sonst kann es im Fall der Fälle richtig teuer werden.

Carstenf am 09 Okt 2017 11:33:55

Danke Wolfgang und Axel. Mir erschien die Gefahr von Undichtigkeiten nicht so wichtig.
Die andren Fragen scheinen niemanden zu Äußerungen z7 ermuntern? Falsche Fragen am falschen Ort?
Grüße Carstenf

axel1964 am 14 Okt 2017 12:03:03

Carstenf hat geschrieben:Danke Wolfgang und Axel. Mir erschien die Gefahr von Undichtigkeiten nicht so wichtig.
Die andren Fragen scheinen niemanden zu Äußerungen z7 ermuntern? Falsche Fragen am falschen Ort?


Hallo Carsten,

die Autobahngebühren in Frankreich sind schon recht hoch, weswegen ich vor 2 Jahren über mautfreie Strecken durch Frankreich nach Spanien gefahren bin. Wenn du Zeit hast, macht das durchaus Sinn und du siehst sehr viel vom Land. Allerdings solltest du eine Zwischenübernachtung einplanen, denn an einem Tag schaffst du es nicht.

Dein Fahrzeug Gewicht kannst du an einer öffentlichen Waage ermitteln. Ich denke aber, das du mit deiner Ausstattung überladen sein wirst. Gewissheit bringt aber nur die Fahrt zur Waage.

Wegen deiner Reifenwahl kann dir hier keiner helfen, das musst du wissen. Fährst du durch Schnee, kannst du Allwetterreifen wohl vergessen. Ich habe für mein Mobil klassisch Sommer und Winterreifen, weil ich auch zum Skilaufen fahre.

Carstenf am 19 Okt 2017 18:01:50

Dank Dir Axel. Rein rechnerisch komme ich auf ein Leergewicht von knapp 3090 kg. Plus Wasser und Gas 50+50 bei halbvoll Wasser. 300 kg mit 2 Personen... Ja, Du hast wohl Recht.
Einige Mitstreiter haben kleine, handliche Geräte, die die einzelnen Radlasten anzeigen. Keine Ahnung, was das ist...
Der Tip mit Frankreich ist gut, denn das Navigieren sie die Meidung von Mautstrecken vor, nur halt längere Strecken. Mit den Allweather bin ich die letzten 20 Jahre zurechtgekommen, da ich kein Wintersport mache.
Habe mich über die 2 beschädigten Plastikteile hinter der Beifahrertüre/Übergang zum Aufbau und über dem Hinterrad informiert. Hatte sie mir an einer Baustelle aufgekratzt. Kosten 1000€ und sind auf Lager in Speyer! Dünnes, lackiertes (?)Plastik!
Grüße aus Frankfurt am Main

MCV2609 am 03 Nov 2017 20:52:21

axel1964 hat geschrieben:Wolfgang hat voll Recht! Und halte sie pünktlichst ein, sonst kann es im Fall der Fälle richtig teuer werden.



Hallo, laut AHORN vom 10/2017 ist die Dichtigkeitsprüfung nun einmal jährlich ( zuvor 6 Monatig) ok!

axel1964 am 03 Nov 2017 21:42:25

MCV2609 hat geschrieben:Hallo, laut AHORN vom 10/2017 ist die Dichtigkeitsprüfung nun einmal jährlich ( zuvor 6 Monatig) ok!



Da bin ich ja mal gespannt ob das auch für die Kentucky Modelle gilt. Montag bin ich in Mülheim zur Dichtigkeitsprüfung und zum Reifenwechsel. Mal sehen, was sie sagen.

MCV2609 am 03 Nov 2017 23:26:25

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Berichte doch mal nach deinem Termin, wäre interesant zu wissen. Unser Mobil ist neu aber sollte doch für alle gelten.......

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Unsere neuesten Errungenschaften … was habt ihr angeschafft?
WoMo - Kuriositäten - Nicht alltägliche An- und Umbauten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt