Tschick am 03 Feb 2017 09:58:34

Hallo,
ich bin kürzlich bei der Besichtigung des Hymer Grand Canyon S, einem Kawa auf Sprinter-Basis, über die Hymer Van-Serien gestolpert. Die hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, gilt Hymer doch bislang eher als Anlaufstelle für jene, die ein opulentes Ferienhaus auf Rädern suchen.
So einen Hymer Van gibt es ja ab einer "Länge" von 5,45 Metern! Das heißt, in Sachen Alltagstauglichkeit und Wendigkeit dürfte so ein Auto in der gleichen LIga spielen wie die vergleichbaren Kastenwagen. Die Hymer sind allerdings breiter - ob sich das z.B. auf engen Passstraßen negativ bemerkbar machen kann, weiß ich nicht.
Das Plus an Breite bringt aber natürlich eine bessere Raumausnutzung, also mehr Platz und wahrscheinlich auch eine bessere Isolierung. Besonders groß ist der Vorteil bei den Van-Modellen auf Sprinter-Basis - die Mercedes-Kastenwägen sind bekanntermaßen ja schmaler als die Fiat.
Trotzdem scheinen sich diese Autos nicht durchzusetzen. Man sieht sie selten, und den Aussagen eines Verkäufers zufolge will Hymer die Produktion einiger Van-Modelle schon bald wieder einstellen.
Woran liegt´s? Am Preis? Natürlich ist so ein Hymer teurer als ein Pössl, aber im Vergleich etwa zu La Strada-Ducatos sieht das Preisniveau nicht so dramatisch aus. Liegt es am Platzangebot? Wer zuvor typische Hymer-Modelle besichtigt hat, wird von der Enge womöglich entsetzt sein. Kawa-Fahrer wähnen sich hingegen in einem Palast.
Also könnte ich mir vor allem subjektive Gründe für die Zurückhaltung vorstellen: Der Hymer ist halt typische "Weißware" und mit dem entsprechenden Image behaftet. Die recht opulente Innenraumgestaltung wäre auch nicht mein Geschmack. Aber so etwas ist ja relativ.
Oder was spricht noch gegen so einen Hymer Van?
--> Link

Stephan2703 am 03 Feb 2017 10:30:41

Für mich spricht das Bett gegen so ein Fahrzeug. Das ist nur für eine Person geeignet. Die lange Schräge bei der Matratze geht gar nicht. Für mich ein ko Kriterium. Ansonsten ein schön kompaktes Fahrzeug.

Mit Längsbetten ist er wieder 6 m lang, also Standard.

tztz2000 am 03 Feb 2017 10:41:36

Das sehe ich auch so....

Bei 6 m Länge sind die Betten brauchbar.

Bild


Tschick hat geschrieben:Die Hymer sind allerdings breiter - ob sich das z.B. auf engen Passstraßen negativ bemerkbar machen kann, weiß ich nicht.

Das würde ich vernachlässigen, die Aufbaubreite ist 2,12 m, mit Spiegeln 2,22 m (damit genauso breit wie ein Kasten)

Tschick hat geschrieben:Oder was spricht noch gegen so einen Hymer Van?

Vermutlich ist er von den Abmessungen zu nah am Kasten. Einen Kasten bis 6 m sehe ich optisch noch eher als Alltagsfahrzeug als eine gleich grosse Weissware.

Jagstcamp-Widdern am 03 Feb 2017 10:52:39

wir kastentreiber brauchen echtes blech - keine pappe :!: :ja:

alleswirdgut
hartmut

Mann am 03 Feb 2017 11:03:25

Tschick hat geschrieben: Die recht opulente Innenraumgestaltung wäre auch nicht mein Geschmack. Aber so etwas ist ja relativ.


schau dir mal den Brevio von Buerstner an, ist das gleiche Auto, innen find ich ihn aber gelungener.
Der Preis ist auch etwas besser.

marmarq am 03 Feb 2017 11:16:20

Im Grund bin ich der KaWa Fan schlechthin, von daher bin ich hier im Forum fast immer im KaWa Forum unterwegs. Max Länge 6m, Höhe unter 3m inkl. aller Aufbauten, 2 Pers. war die Vorgabe. Wie´s halt so ist, isses letztlich ein doch 6m Ti geworden! Als 2009 die Entscheidung für ein neuen Camper getroffen wurde, war die max. Wunschlänge v. 5,50 - 6,0m. ein kl Problem , für ne Körpergröße von fast 2,0m gab´s einfach nix vernünftiges von der Stange in der 5,5 - 6,0m Klasse.
Nachteil unseres 6,0m Ti: Das mehr an Breite (2,30) merke ich deutlich wenn ich innerstädtische PKW P ansteuern möchte. Ansonst gefällt mir der kürzere Radstand unseres Ti (3,4m) besser als bei den damaligen Peug/Citr/Fiat KaWa.

5,50m L und 2,20m B für Weißware, oder 5,50m L u. 2,05m B m Blech? (Wie breit ist eigendlich ein Duc KaWa inkl. Spiegel?)
Mit aufgeklappten Außenspiegel dürfte der breitere Aufbau (2,22) des Hymer, auch nicht breiter als der Duc. KaWa sein!
Das ist unser 6,0m Ti: Klick den --> Link

An Tschick: Wünsche Dir beim KaWa bzw micro Womo Kauf ein glückliches Händchen, schnell sind da einige Tsd € versenkt!

Gr mani

marmarq am 03 Feb 2017 11:30:30

tztz2000 hat geschrieben:Das würde ich vernachlässigen, die Aufbaubreite ist 2,12 m, mit Spiegeln 2,22 m (damit genauso breit wie ein Kasten)
Zu spät abgeschickt, eben gelesen, DANKE! Gr

Uli.F am 03 Feb 2017 11:33:56

marmarq hat geschrieben:Mit aufgeklappten Außenspiegel dürfte der breitere Aufbau (2,22) des Hymer, auch nicht breiter als der Duc. KaWa sein!
???
Ein Aussenspiegel muss doch am Aufbau vorbeigucken können. Breiterer Aufbau = grössere Gesamtbreite über die Aussenspiegel. Ansonsten müsste ich mich ja richtig ärgern über die Notwendigkeit von Langarmspiegeln bei unserem TI, die sind nämlich richtig teuer :wink:.

edit:
... oder meinst Du: mit eingeklappten Aussenspiegeln ist der TI nicht breiter als der KaWa mit ausgeklappten Spiegeln. Aber das wäre ja wieder ein Vergleich zwischen Apfel und Birne :gruebel:

tztz2000 am 03 Feb 2017 12:03:22

Hmmm.... ich habe die 2,12 / 2,22 m von der Hymer-Webseite übernommen....

.... eigentlich kann das nicht stimmen, dass die Spiegel nur 5 cm auf jeder Seite überstehen sollen.


Weiss jemand, wie breit der Ducato-Kastenwagen einschliesslich ausgeklappte Spiegel ist?

rkopka am 03 Feb 2017 12:14:50

tztz2000 hat geschrieben:Weiss jemand, wie breit der Ducato-Kastenwagen einschliesslich ausgeklappte Spiegel ist?

Ich könnte nur mit Alkovenmaßen dienen, aber die Differenz sollte gleich sein. Ich habe 2,3m Breite-Aufbau und 2,78m maximale Breite an den Spiegeln.
Also 24cm Überstand je Seite, was nur wenig mehr als die Spiegelbreite ist. Also unter 15cm je Seite wirds wohl nicht (legal) gehen.

RK

tztz2000 am 03 Feb 2017 12:28:22

Danke! :)


Dann müsste das Fahrzeug bei 2,12 m Aufbaubreite ca. 2,40 m Gesamtbreite einschl. Spiegel haben.

RichyG am 03 Feb 2017 12:52:32

Die Frage ist ja, wo fängt der Van an und wo hört der Kastenwagen auf.
Ich denke beides hat seine Berechtigung. Es kommt halt darauf an, was man (oder in unserem speziellen Fall "Frau") braucht und was man will. Wo will ich mit meinem Fahrzeug wann unterwegs sein. Evtl. auch noch mit wem.
Für uns war der Van (es gibt übrigens nicht nur Hymer) oder auch Compact die Alternative zum Kastenwagen. Meine Frau wollte einfach dieses Mehr an Platz. Ich wollte auch durch schmalste Durchfahrten kommen. Wir waren in Irland auf Wegen unterwegs, die ganz klar nicht mehr als unsere 2.20 Meter Aufbaubreite vertragen hätten. Das muß aber nicht jeder für sich wichtig finden.
Wer hier die Frage nach Sinn oder Unsinn eines Van/Compact stellt, wird nie eine befriedigende Lösung erhalten. Das sieht der Eine so und der Andere so. Und jeder hat für sich genommen recht. Das muß man schon selbst herausfinden und letztendlich eine Kaufentscheidung fällen.
Und die Sache mit dem Image :lach: Was hat denn s.g. Weißware für ein Image? Wer sein Mobil nach einem Imagewert kauft, wird wahrscheinlich niemals wirklich glücklich damit werden. Camper allgemein dürften in der Gesamtgesellschaft kein besonders Image besitzen. Ob nun zu Recht oder zu Unrecht. Sind wir doch Eigenbrötler, Herumzieher, Sparfüchse, Umweltverschmutzer und Leute die sich keinen Hotelurlaub leisten können und deshalb auf Camping- oder Stellplätzen urlauben müssen :wink:

Micha1958 am 03 Feb 2017 14:05:27

Für uns ist das Schöne am KaWa (auch bei schlechtem Wetter oder Regen) daß man bei offener Seitentür
fast wie im Freien sitzt, ein Gefühl wie auf der Terasse und tolle Aussicht.
Das geht im normalen WoMo nicht.

Dafür hat man weniger Innenraumgröße, aber uns gefällt und genügt es.

Gruß Micha

Palmyra am 03 Feb 2017 14:20:19

Micha1958 hat geschrieben:Für uns ist das Schöne am KaWa (auch bei schlechtem Wetter oder Regen) daß man bei offener Seitentür
fast wie im Freien sitzt, ein Gefühl wie auf der Terasse und tolle Aussicht.
Das geht im normalen WoMo nicht.

Dafür hat man weniger Innenraumgröße, aber uns gefällt und genügt es.

Gruß Micha


und die enge und weitere Nachbarschaft weiss wann man doch die Schiebetüre öffnet oder schliesst - hat man doch gleich ein Gesprächsthema ... :D :D :D

Roman am 03 Feb 2017 14:35:35

RichyG hat geschrieben:..Und die Sache mit dem Image :lach: Was hat denn s.g. Weißware für ein Image?..


Mit Image hat das auch wenig zu tun, Richy. Es ist eher ein Lebensgefühl, das transportiert wird oder aber auch nicht. Wir "sehen" uns eher in einem Kastenwagen, weil er in vielen Dingen einfach zu uns passt. Das fängt bei den nicht vorhandenen Vorhängen oder der fehlenden Glasvitrine an, geht über die nicht vorhandene Tagesdecke auf dem Bett bis hin zu einem soliden schreinermäßigen Ausbau, der nicht an einen Wowa erinnert..... Erklären kann man das nicht. Aber wir fühlen uns wenn wir mit ihm unterwegs sind sau wohl.
Und genau das wird wohl bei einem gewissen Prozentsatz eine Rolle spielen.

Es ist ja auch keine Entscheidung für oder gegen Komfort bzw. für oder gegen Qualität. Beides kann man auch im Kawa haben, zwar gegen gutes Geld, aber wenn einem das die Sache wert ist, ist es möglich..... :wink:

Vor allem gibt es speziell zu unserem aktuellen Grundriss wenig bis gar keine Alternativen im Van Sektor bis 6,00m. Durch das Hubbett hat man in allen anderen Lebensbereichen jede Menge Platz und das bei voller Nutzung der Sitzgruppe trotz abgesenktem Bett.....

Gruß
Roman

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Pössl 2 Win Kindersitz Tisch
VanTourer Kastenwagen Abwassertank
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt