Dometic
motorradtraeger

AES Signal vom Solarregler SR330 anschliesen 1, 2


alexmo am 04 Feb 2017 16:11:37

Hallo zusammen,
Solaranlage ist bestellt... alles so weit am laufen.
Verbaut ist bei mir ein EBL 119 von Schaudt als Laderegler verwende ich ein SR330 mit AES Ausgang zum ansteuern des Kühlschranks da habe ich ein Thetford N3000 Serie.

Das ist der Schaltplan von meinem EBL... Wo schließe ich das AES Kabel vom Solarregler an?
Komisch ist das an Block 1 auf Steckplatz 1 und 4 verkabelt ist. Beide Kühlschrank Varianten AES und Kompressor
Mein Ziel ist das wie heute schon der Kühlschrank bei laufendem Motor über die Lima und Starterbatterie läuft.
Die Änderung ist dann das bei Stillstand + bei guter Einstrahlung und vollen Batterien der Kühlschrank auf 12V umschaltet.

Kann mir da jemand weiterhelfen?



Danke
Gruß
Alex

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

rodiet am 04 Feb 2017 16:56:30

Meines Wissens nach wird das AES-Signal am AES-Modul des Kühlschrankes angeschlossen und nicht am Elektroblock.
Es ist ja nur ein Steuersignal zur automatischen Auswahl der Energiequelle. Der Kühlschrank kann damit nicht betrieben werden.

Hat dein Kühlschrank überhaupt das AES-Modul verbaut?

rolfblock am 04 Feb 2017 17:13:16

Mach es dir einfach und universell. Schließ das AES Signal an den Wechselrichter an. Wenn Batterie voll, dann 230 V.
Damit läuft der Kühlschrank. Oder du lädst Fahrradakkus, oder, oder, oder.
Die Leitungsverluste bei 12 V und die WR Verluste sind in der gleichen Größenordnung. Es gibt keinen Grund mehr einen (Absorber)Kühlschrank im Womo mit 12 V zu heizen.
Und wenn du es noch besser machen willst, startest du den WR auch mit dem D+ Signal. Motor an => dann 230 V.
Der Aufwand spielt sich im einstelligen Euro Bereich ab.

Anzeige vom Forum


alexmo am 04 Feb 2017 17:22:41

rodiet hat geschrieben:Hat dein Kühlschrank überhaupt das AES-Modul verbaut?


Hallo Dieter,
Ok, Schau mal hier habe ich die Infos vom Kühli


alexmo am 04 Feb 2017 17:25:05

rolfblock hat geschrieben:Mach es dir einfach und universell. Schließ das AES Signal an den Wechselrichter an. Wenn Batterie voll, dann 230 V.


Ok, das ist auch eine Möglichkeit...Gibt es da extra Wechselrichter oder hast du dir was selber gebaut?

gespeert am 04 Feb 2017 18:25:53

Zeige mal den kompletten ebl Schaltplan!
Da gibt es zwei Kuehlschrankrelais.
Evtl. wird eines vom Laderegler gesteuert.
Ansonsten ziehe eine Leitung vom Laderegler zum EBL, lege das Signal aber in einer extra Dose auf.

alexmo am 04 Feb 2017 18:37:39

gespeert hat geschrieben:Zeige mal den kompletten ebl Schaltplan!
Da gibt es zwei Kuehlschrankrelais.

Mein Thetford hat keinen S+ muss das über das EBL machen.
Hast du eine Idee?


gespeert am 04 Feb 2017 19:27:02

Ich brauche den kompletten Plan!
Unten fehlt einiges.

alexmo am 04 Feb 2017 19:33:32

gespeert hat geschrieben:Ich brauche den kompletten Plan!
Unten fehlt einiges.

Bitte :wink:

gespeert am 04 Feb 2017 21:17:02

Sehe Dir die Bloecke F4 und F5 an.
Ein Relais ist in Ruhe mit Solar verbunden.
Wird das Relais aktiviert, D+ liegt am Pin Stuetzpunkt, wechselt es auf die Batterie.
guck Dir das mal live bei deinem EBL an und pruefe nach.

gespeert am 04 Feb 2017 21:34:15

Ich sehe gerade, dass auf dem Maeusekino wahrsch. ein Kontaktpunkt nicht verbunden ist. Genau ist das bei meinem Tab nicht zu sehen.
Damit haengt die Leitung doch nicht auf dem Regler.
Wenn die oben am Zusatzlader endet, solltest Du den Pin ggf. nutzen koennen.
Waere nett gewesen, einfach interne Verbindungen nutzen zu koennen

alexmo am 04 Feb 2017 21:39:41

Aktuell läuft der Kühli über Block 1 Anschluss 1 den werde ich auf den AES Anschluss 4 umklemmen. Dann läuft der Kühli auf die Aufbaubatterie durchgrhend! Das muss ich mal testen ob er das auch tut... Denke das der Kühli noch das D+ braucht das er umschaltet auf 12v . Das kann ich dan mit dem AES Signal vom Solarregler nehmen.

gespeert am 04 Feb 2017 22:52:49

Ja, bau notfalls extern ne Anschaltung

Tirena27 am 05 Feb 2017 10:01:07

Ich kenne jetzt den Schaudt EBL nicht, aber liefert der den 12 V Strom an den Kühlschrank oder schaltet der nur mit einer Steuerleitung das Signal frei?

Bei mir ist leider der 12 V Anschluss des Kühlschrank direkt auf die Fahrzeugbatterie geklemmt, mein EBL schaltet über D+ die Leitung frei, wenn der Motor läuft. Wenn ich jetzt einfach nur das AES-Signal an meinen Kühlschrank sende, schaltet dieser auf 12 V, aber da der EBL die Fahrzeugbatterie nicht frei gibt, stellt der Kühlschrank seine Kühlung ein. :(

Ich müsste also erst die 12 V Leitung auf die Aufbaubatterie klemmen, damit dies funktioniert.

alexmo am 05 Feb 2017 10:15:50

Tirena27 hat geschrieben:
Ich müsste also erst die 12 V Leitung auf die Aufbaubatterie klemmen, damit dies funktioniert.


Genau, Das ist bei mir auch so...
Es gibt am EDL Block 1 einen + Anschluss für AES Kühlschrank und einen für Kompr. Kühlschrank beide sind belegt.
Bei dem AES Kühli Anschluss ist ohne D+ die **Aufbaubatterie als Versorger mit D+ schaltet der auf Lima und Starter Batterie.
** der Kühlschrank läuft aber nicht wie bei dir! Da der Kühlschrank ein D+ oder das AES Signal vom Laderegler benötigt. Das musst du dann mit Dioden absichern das dir das Signal nicht in den EBL zurückläuft.
So müsste es gehen
Gruß
Alex

alexmo am 05 Feb 2017 11:52:44

Wie und welche Dioden muss ich den bei dem D+ Thema verwenden? Und wie bau ich so was? Auf ner Holzplatte und Reisnägeln wie in der Schule!! :?
Kann mir da jemand helfen?

rolfblock am 05 Feb 2017 12:22:56

Absorberkühlschrank auf 12V laufen zu lassen ist inzwischen veraltet, weil es doch erhebliche Nachteile hat. Die Heizpatrone hat ca 1 Ohm Widerstand. Bei 14,4 V, wenn der Motor läuft gibt es demnach um die 200 W, wenn die Kabelverluste gering sind.
Wenn der Motor steht und Solar AES frei gibt, gibt es vielleicht noch 13 V also 170 W. Die Leistung ist sehr von der Spannung abhängig. Und damit auch vom Leitungswiderstand. Alles Gründe für die oft bemängelte mangelnde Kühlleistung im 12 V Betrieb.
Mit 230 V dagegen hat man stabile Bedingungen und zusätzlich eine thermostatische Regelung. Leitungsverluste gibt es nicht mehr.
Und die Verkabelung ist deutlich einfacher. Alle Steckdosen und der Kühlschrank hängen am Wechselrichter. Fertig.
Viele Wechselrichter haben die Möglichkeit ihn fernzusteuern. Falls nicht haben sie einen kleinen Schalter zum Einschalten. Der schaltet nur einen winzigen Schaltstrom.
Diesen Schalter muss man nur mit einer geeigneten Schaltung, vom AES gesteuert, überbrücken.
Falls das AES Signal für ein kleines Relais ausreicht, nimmt man dieses.
Falls nicht wie bei meinem Solarregler muss man das Signal verstärken und galvanisch entkoppeln.

Dazu brauchen wir:
2 cm Schrumpfschlauch 5 mm
2 weiße LEDs 5 mm (Eine davon ist purer Luxus, für das Auge des Bastlers. Kann man auch weglassen)
1 Vorwiderstand für die LEDs (Berechnet sich aus (12,5 V AES Spannung - LED Spannung * 2 bei 2 LEDs)/ ca 2-4 mA [manche AES hat bereits 2 kOhm Innenwiderstand]
1 Fototransistor
1 Widerstand im einstelligen kOhm Bereich.

Eine LED und den Fototransistor stecken wir in den Schrumpfschlauch, so dass sie sich anschauen. Das ist unser "Optokoppler"
Beide LEDs mit ihrem Vorwiderstand an AES und Masse anschließen. Kommt AES leuchten die LEDs.
Mit dem Fototransistor und dem Widerstand in Reihe überbrücken wir nun den Einschalter im WR.
Der Fototransistor öffnet, wenn er beleuchtet wird.

Bauteilekosten deutlich unter 10 Euro.
Wer einmal auf diese Weise den Kühlschrank auf 230 V erlebt hat, wird nie wieder 12 V verwenden.

andwein am 05 Feb 2017 12:33:38

alexmo hat geschrieben:Hallo Dieter,
Ok, Schau mal hier habe ich die Infos vom Kühli

Vielleicht mal eine Zusammenfassung:
1. Dein Kühli hat keinen Steuereingang für S+, also Solarstrom
2. Wenn dein Panel Solarstrom liefert geht der ganz normal als "Ladungs-Zugang" in die Batterie
3. Wenn dein Solarregler ein S+ Signal liefert, tut er das anhand der Erkenntnis, dass die Batterie voll genug ist um Strom für den Kühle daraus zu entnehmen.
4. Dieses S+ Signal vom Regler muss an das Schaudt EBL, weil das Koppelrelais im EBL sitzt, damit dieses für den Kühlschrank die dicke Plusleitung zur Batterie freischaltet
5. Dieses S+ Signal vom Regler muss an den Kühli, falls das Koppelrelais beim Kühlschrank sitzt, damit der für die 12V Heizung das Koppelrelais zur Batterie freischaltet.
5. Du hast an dem Kühli ein D+ Signal (Motor dreht) für die Fahrsituation. Über eine "Entkoppeldiode" (z.B. 1N4004) kannst du das S+ Signal da anschließen wo auch D+ angeschlossen ist.

Gruß Andreas

alexmo am 05 Feb 2017 13:47:26

Hallo Andreas,
Danke für die Zusammenfassung... Genau so ist es...
Wie soll ich die zwei Dioden Y Schaltung bauen? Eine vom D+ und eine S+
Gibt es da was bei Conrad? Bin jetzt nicht der daheim Dioden und Leiterplatinen rum liegen hat :roll:
Gruß
Alex

villadsen am 05 Feb 2017 20:41:36

Hallo Alexmo,

Mach es doch so wie ich es gemacht habe. --> Link Ist viel einfacher und funktioniert einwandfrei. Ich habe dafür zwei Dioden und eine Leitung benutzt. Kostet alles unter 2 Euro und hat keine Stunde gedauert.

So habe ich die Dioden zusammengefügt:
Bild
und von hinten:
Bild
MfG
Thomas V.

alexmo am 05 Feb 2017 21:08:23

villadsen hat geschrieben:Mach es doch so wie ich es gemacht habe.

Hallo,
Danke :razz:

Solarcomputer am 05 Feb 2017 21:18:59

Hallo Thomas,

meiner Meinung nach müsste zum Anschluss des S+ Signals eine einzelne Diode in der D+ Leitung reichen, um den Rückfluss von S+ nach D+ zu verhindern. Bei Alex kommt ein SR330 Regler mit AES Ausgang zum Einsatz, dieser hat "wahrscheinlich" ein Pull-Up Ausgang, der mit 200mA belastet werden darf (eine Push-Pull Stufe mit 200mA wäre aufwändig). Somit dürfte auch ohne zweite Diode kein Rückstrom von D+ zu S+ in den Regler zustandekommen.

Viele Grüße
Kai

villadsen am 05 Feb 2017 21:35:32

Solarcomputer hat geschrieben:Hallo Thomas,
meiner Meinung nach müsste zum Anschluss des S+ Signals eine einzelne Diode in der D+ Leitung reichen, um den Rückfluss von S+ nach D+ zu verhindern. Bei Alex kommt ein SR330 Regler mit AES Ausgang zum Einsatz, dieser hat "wahrscheinlich" ein Pull-Up Ausgang, der mit 200mA belastet werden darf . ............


Hallo Kai,
Das kann ich nicht beurteilen. Ich habe damals bei Votronic (wie auch in der zweiten Posting im meinen verlinkten Thread zu sehen) gefragt und Votronic hat mir bestätigt das ich zwei Dioden Verwenden muss. Kosten ja auch nur 10 Cent.
MfG
Thomas V.

Dethleffs7870 am 05 Feb 2017 22:40:11

Moin, zum Problem beziehungsweise zur eigentlichen Frage kann ich nicht wirklich helfen.
Da ich mit meiner Solaranlage aber mal selbes Vorhaben hatte (2x100W Solar und 2x95Ah Batterien), frage ich mich gerade was wurde/wird denn verbaut um den Kühlschrank laufen zu lassen.
Ich bin bei meiner Anlage jedenfalls zum Entschluss gekommen, das sie zu klein ist um wirklich einen Vorteil zu bekommen.
Die Batterien würden stark belastet werden und müssten entsprechend eher ersetzt werden.
Da der Kühlschrank kaum Gas verbraucht, lasse ich es bei mir wie es ist.
Ich hätte vom Solarregler eine Leitung zum AES Eingang am Kühlschrank legen müssen.
Bei einer entsprechenden Anlage macht es ansonsten sicherlich Sinn die überschüssige Energie zu nutzen...

Solarcomputer am 05 Feb 2017 23:04:56

Soweit macht es nur Sinn wenn die Solaranlage genug Strom für den Kühlschrank liefern kann (> 200 W). Bei Votronic schaltet dann der AES Ausgang wenn die Batterie >80% hat und genug Solarleistung da ist, dann aber für mindestens 30 min. Wenn es dumm läuft und die Sonne weg geht, sind das 200 W für den Kühlschrank für 30 Minuten = 100 Wh. 100 Wh / 12 V = 8 Ah.

Im Sommer war bei mir schon mittags die Batterie voll, sodass der Nachmittag dann der Kühlschrank davon laufen könnte. Das spart dann schon etwas Gas... so dumm ist das nicht, wenn die Solaranlage genug Power hat.

Viele Grüße
Kai

Dethleffs7870 am 05 Feb 2017 23:19:58

[quote="Solarcomputer"] Bei Votronic schaltet dann der AES Ausgang wenn die Batterie >80% hat und genug Solarleistung da ist, dann aber für mindestens 30 min. Wenn es dumm läuft und die Sonne weg geht, sind das 200 W für den Kühlschrank für 30 Minuten = 100 Wh. 100 Wh / 12 V = 8 Ah.[/]
Hallo Kai, auch bei mir ist im Sommer spätestens 11uhr die Batterie voll und mein Votronic MPP250 schaltet auf voll um und AES leuchtet.
Ich habe jedoch schon einmal vor der installierten Solaranlage den Kühlschrank auf 12V laufen lassen. Dann könnte ich zugucken wie die Spannung der Batterie in den Keller ging.
Ich habe bedenken wenn der Kühlschrank im Sommer abends gegen 18Uhr anfängt sich von den Aufbaubatterien zu bedienen und das für 3 Stunden und dann die Sonne verschwindet.
Sitzt man dann mit ca. 50% seiner Batteriekapazität da und nichts wird mehr nachgeladen?
Ich denke nur das die Lebenszeit der Batterie bei ständigem entladen und laden doch stark sinkt.
Unter 300Ah Batterieleistung sollte man es glaube ich lieber lassen.
PS: dein Solarcomputer läuft übrigens super und ich sehe endlich was die Anlage produziert. Danke dafür und mache weiter so!

Mit dem zitieren muss ich wohl noch üben... :oops:

Rockerbox am 06 Feb 2017 08:16:25

Es ist weniger eine Frage der Batteriekapazität, sondern vielmehr der Solar-Leistung. Ich hab 400 Wp am Dach und damit funktioniert das recht gut. Allerdings mache ich es nicht über 12V, sondern lasse den Kühlschrank bei ausreichendem Solarstrom über den Wechselrichter mit 230V laufen. Das geht sogar in Kombination mit der Kompressorbox in der Heckgarage (die läuft auch nur etwa 30% der Zeit, wenn der Inhalt schon gut runtergekühlt ist).
Ich schalte das ganze manuell, den Batteriecomputer muss man natürlich im Auge behalten.
Sobald es zu Lasten der Batteriekapazität geht wird wieder auf Gas zurückgeschaltet.
Spart ein bisschen Gas, aber vor allem wird der Solarstrom vernünftig genutzt und nicht im Regler "verbraten", wenn die Batterien eh schon voll sind.

Dethleffs7870 am 06 Feb 2017 09:24:57

Evtl ist das mit einem Wechselrichter etwas anderes.
Bei dem Votronic ist es ja so das er bei voller Batterie das AES Signal an dem Kühlschrank gibt und der nun auf 12V schaltet. Nun saugt der mindestens 1/2 Stunde etwas aus der Batterie, die ja nicht unwesentlich belastet wird. Nach der 1/2 Stunde prüft er die Kapazität der Batterie (hier kommt es meiner Meinung nach schon darauf an ob man 100Ah oder 300Ah Kapazität hat) und schaltet gegebenfalls das AES Signal wieder ab.
Dieses ständige laden und entladen möchte ich meiner Batterie nicht antun. Eventuell sehe ich das einfach auch nur zu verbissen...
Sinnvoller würde ich es finden wenn die Solarplatten den Kühlschrank direkt bei Überschuss versorgen und nicht die Batterie als Puffer dazwischen haben, ist technisch sicher nicht möglich?!
Eine weitere Frage hätte ich mir auch schon immer gestellt die hier sicher beantwortet werden kann.
Wenn ich den Kühlschrank während der Fahrt auf 12V nutze und dann den Motor ausschalte, wird ja nach, ich glaube 5 Minuten Sicherheitszeit wegen tanken, erst auf Gas gezündet. Ist das bei dem AES Signal dann auch so?
Eventuell probiere ich das mit dem AES Signal auch irgendwann mal aus. Aber erst wenn meine jetzige 95Ah defekt ist und ich dann 2 neue 95Ah Batterien verbaut habe.

Rockerbox am 06 Feb 2017 09:36:28

Im Prinzip ist es egal ob der Kühlschrank mit 12V oder mit 230V über den WR betrieben wird.
Das "Worst-Case-Szenario" wäre voller Sonnenschein bis zur AES-Umschaltung, dann während der nächsten 30 Minuten Schatten, d.h. kein Solarstrom und volle Belastung der Batterie(n) und danach das Spiel wieder von vorne. Das würde natürlich zu Lasten der Batterien gehen, halte ich aber für ein unwahrscheinliches Szenario. So lange du mehr Solarstrom erzeugst als du in der selben Zeit für den Kühlschrank (oder andere Geräte) brauchst ist alles im grünen Bereich.

Den Batteriepuffer wirst du immer brauchen, weil beim geringsten Schatten die Spannung am Solarregler einbricht. Viele Regler lassen sich ohne Batterie gar nicht betreiben.

silver34 am 06 Feb 2017 09:51:29

Dethleffs7870 hat geschrieben:Wenn ich den Kühlschrank während der Fahrt auf 12V nutze und dann den Motor ausschalte, wird ja nach, ich glaube 5 Minuten Sicherheitszeit wegen tanken, erst auf Gas gezündet. Ist das bei dem AES Signal dann auch so?
Eventuell probiere ich das mit dem AES Signal auch irgendwann mal aus.


Bei D+ sind es 20min Sicherheitszeit, wegen tanken und so.

Beim AES (Gemeint ist der S+-Eingang am Kühlschrank) gibt es die Sicherheitszeit nicht, da wird 5-10 Sekunden nach dem Wegfall vom Signal das Gas gezündet.

Bezüglich Belastung der Batterie sehe ich das sehr unkritisch, da müssen schon etliche Ampere vom Solar fließen bis da umgeschaltet wird.

Wie schon ausgerechnet würde das maximal 8Ah bedeuten, eher würde ich das so in der Regel bei maximal 1-2Ah sehen.

Rockerbox am 06 Feb 2017 10:04:56

Ein kleines (theoretisches) Rechenbeispiel:
Mein Thetford verbraucht laut Datenblatt etwa 26kW in 24h, das macht ca. 110W pro Stunde, bei einer Spannung von 14V wären das etwa 8A. Liefert die Solaranlage mehr als 8A, dann ist der Kühlschrankbetrieb ohne Batteriebelastung möglich, bei geringerem Solarstrom muss die Differenz von der Batterie kommen.
Bei optimaler Sonneneinstrahlung liefert meine Anlage gute 20A, das ist also kein Problem. Da bleibt noch genug für die Kompressorbox übrig. Ein Blick auf den Batteriecomputer zeigt mir sofort, ob ich Überschuss oder Mangel hab. Entsprechend reagiere ich dann, wobei ich auch nicht wegen jeder kleinen Wolke dann auf Gas umschalte, dafür hab ich ja 2 x 95Ah-Pufferbatterien.
Wichtig ist nur, dass es auf längere Zeit (mehrere Tage) netto mehr Ladung als Entladung gibt oder man wieder mal fährt um aufzuladen oder alternativ an Landstrom kommt.

Dethleffs7870 am 06 Feb 2017 11:25:47

Oh je... Technik ist schon kompliziert, aber auch interessant.
Irgendwann setze ich mich damit sicherlich mal genauer auseinander, dafür bastel ich einfach zu gerne.
Aber vorher muss ich mir meiner Sache aus ganz sicher sein, da ich nichts "verbasteln" möchte...
Danke erst einmal.

silver34 am 06 Feb 2017 11:55:54

an Rockerbox

Bist du dir sicher mit den 26kW ?? :-o

Damit betreib ich mein Heizlüfter im Bad auf 1.Stufe.

Ich denke es sind 2.6kW.
Was so ein kleiner Punkt alles macht. :D :D :D 8)

Allerdings ist das auch ein kleiner Denkfehler dann mit 8A zu rechnen, es stimmt zwar in Summe.
Aber man muss damit die Batterie nicht belastet wird die Stromaufnahme im Betrieb berücksichtigen (also eher 15A, ich weis natürlich nicht mit welcher Einschaltdauer da gerechnet wurde!). Eine Nacht ist ja auch noch in den 24h!
Aus eigenen Messung kann man Tagsüber mit 50% Einschaltdauer rechnen und Nachts mit ca. 30% bei Normaltemperaturen (20-25°C).

Rockerbox am 06 Feb 2017 13:30:05

Ups, Komma vergessen, sind natürlich 2,6 kW in 24h!

Aber warum sollte da ein Rechenfehler sein? Die Angabe stammt von Thetford, die werden schon wissen, was der in 24h braucht.
Un das gibt eben (ideal) umgerechnet 8A. Die 8A müssten (idealisiert) auch Tag und Nacht anliegen, das geht bei Solar schwer ;D

Deswegen mache ich das über 230V nur tagsüber bei ausreichend Sonnenschein, nachts geht er wieder auf Gasbetrieb.

rolfblock am 06 Feb 2017 15:30:42

Bei dem technischen Kauderwelsch und der Beliebigkeit der falsch verwendeten Einheiten sollte man den Beitrag von rockerbox sofort löschen, zumindestens negativ beurteilen. Wer hier sich als Kundiger positioniert und planlos dem geneigten Leser technischen Unfug vorsetzt, sollte darauf higewiesen werden dürfen.
Die Reaktion ist absehbar, der Mahner wird durch negativ Beutrteilung abgestraft. Und der Einheitenvermixer fühlt sich noch bestätigt.

Damit es auch Laien verstehen können. Ein Satz wie dieser:

"Ups, Komma vergessen, sind natürlich 2,6 kW in 24h!"
Zeigt, dass nicht nur das Komma falsch saß, auch jetzt noch ist die Einheit kW deplatziert. Es fehlt das h in kWh.
Einheit falsch, alles falsch. So hart ist das Leben.

Rockerbox am 06 Feb 2017 15:52:25

Na, sind wir froh, dass du dich wohl nie vertippst und mal ein Komma vergisst!
Deine Sorgen möcht ich haben .....

Aber OK, ich bin raus aus dem Thema.

Schönen Tag noch

Solarcomputer am 06 Feb 2017 16:21:26

Sind wir hier mal nicht ganz so hart mit dem Leben... versuchen wir doch lieber die Dinge klar und richtig zu stellen. Das Forum dient zum Austausch und auch Hilfestellung.

"Mein Thetford verbraucht laut Datenblatt etwa 26kW in 24h, das macht ca. 110W pro Stunde, bei einer Spannung von 14V wären das etwa 8A."

Der Verbrauch in diesem Zusammenhang mit kWh angegeben: also ist der tägliche Verbrauch 2,6 kWh.
Das sind dann eine durchschnittliche Leistung von 110 W (pro Stunde geht hier nicht).
Ob jetzt die Batterie nun 14V dabei hat oder nicht hängt stark vom Solarstrom, dem Ladezustand und anderen Verbrauchern ab.
Ich würde hier eher von einer Nenn-Spannung von 12 V ausgehen (deswegen nennt man es auch Nenn-Spannung). Somit liegen wir bei einem durchschnittlichen Strom von 9,2 A für den Kühlschrank. Das hängt aber stark vom Gebrauch des Kühlschrankes ab, wenn er frisch mit warmen Getränken beschickt wird, ist der Leistungsbedarf höher. Auch herrscht tagsüber meist ein wärmeres Umgebungsklima, somit ist die Kühlleistung bei Sonneneinstrahlung wahrscheinlich etwas erhöht. Ergo ist wohl eher von einer durchschnittlichen 10 A Strom auszugehen. Sollte die Solaranlage weniger als 8 A liefern, so gehen eben durchschnittlich 2 A aus der Batterie weg. Das AES Signal schaltet dann wohl verzögert ab, durch die absinkende Akkuspannung eine Entladung festgestellt wird (ob das so ist, liegt im Bereich meiner Vermutung).

Jetzt wird es für mich etwas unverständlich mit "Kompressorbox". Was meinst du damit? Ein Absorberkühlschrank hat meist keinen zusätzlichen Kühlkompressor eingebaut, sondern statt Gasflamme gibt es ein elektrischen Heizelement. Zumindest ist das mein Wissensstand dazu. Ich selbst betreibe einen Kompressorkühlschrank, der geht aber nur mit Strom und hat kein Gasanschluss (ausser die grosse Klappe zum beladen, da kommt dann ein Gasgemisch names Luft zum Tragen. Zudem wird die Luft auch zum Kühlen des der Kompressoranlage gebraucht, aber die kommt nicht aus einer Flasche ;) )

Nun eine 20 A liefernde Solaranlage und dann 2 x 95Ah Akkus sind vielleicht in diesem Zusammenhang etwas unausgewogen. Es scheint ja nicht jeden Tag Sonne. Daher währe hier eher zu überlegen den Akku zu vergrössern, wenn man den Kühlschrank mit Strom versorgen möchte... aber das ist meine persönliche Meinung dazu.

Wenn man genügend grosse Akkus und eine starke Solaranlage hat, könnte man den Absorberkühlschrank auch nachts auf Strom laufen lassen, sofern die Solartagesleistung durchschnittlich, voraussichtlich reicht. Aber das ist ja hier am Thema vorbei, denn es ging um die AES Schaltung. Sofern mir bekannt ist das AES Signal nur aktiv, wenn genügend (leider keine genaue Definition beim Hersteller Votronic gefunden) Solarleistung vorhanden ist und die Batterie > 80% (auch hier fehlt mir etwas die genau Definition) Kapazität eingelagert hat. Weiterhin ist das AES Signal mindestens für 30 Minuten aktiv, damit eine kurzzeitige Abschattung nicht zu einer (ungewolleten) Umschaltung führt.

Viele Grüße
Kai

Rockerbox am 06 Feb 2017 16:28:34

Hallo Kai,

ja, ich weiss, dass alles nur sehr theoretisch berechnet war, es ging mir nur um die Aussage, wenn Solar mehr liefert als Kühlschrank verbraucht, ist es tagsüber möglich, den über 12V (oder alternativ über WR mit 230V) zu betreiben. Und da ich - bei gutem Wetter - deutlich mehr an Solarstom erzeuge kann ich damit auch meine separate Kompressorkühlbox auch betreiben (über WR auf 230V). Und es geht eben auch manuell, ohne eine AES zu haben, wenn man den Verbrauch im Auge behält.

Dass die 190 Ah der Batterien nicht optimal sind ist mir bekannt, wird vielleicht auch mal geändert.

rodiet am 06 Feb 2017 17:14:06

Ich verfolge diesen Thread nun schon von Anfang an. Die eigentliche Frage des TE lautete: "Wo schließe ich das AES Kabel vom Solarregler an?"
Der Anschluß AES am Solarregler dient doch eigentlich dazu, bei reichlich Solar-Leistungsüberschuss das automatische Umschalten bei Kühlschränken mit "AES" (Automatic Energy Selector) von Gas- auf 12V-Betrieb zu veranlassen.
Wenn jetzt in den Posts beschrieben wird, wie das AES-Signal beispielsweise zum Ansteuern des Wechselrichters genutzt wird, der dann den Kühlschrank mit 230V versorgt, wird doch außer acht gelassen, dass der Gasbetrieb nicht automatisch abgeschalten wird. Das Gleiche gilt für die Variante, den EBL per AES-Signal zur Umschaltung der Versorgung des Kühlschrankes auf die Aufbaubatterie zu steuern.
Das alles geht m.M. nach am Sinn des AES vorbei, was ja eine Energiewahl ermöglicht, ohne manuell eingreifen zu müssen.
Ich habe die Frage des TE so verstanden, dass der Kühlschrank automatisch mit Solarüberschuß betrieben werden soll, was ja nur geht, wenn der Kühlschrank entsprechend mit dem AES-Modul ausgerüstet ist.

Korrigiert mich bitte, wenn ich daneben liege.

xbmcg am 06 Feb 2017 17:36:53

Ich korrigiere Dich gerne.

Man kann AES simulieren (mit 2 Dioden) indem man das AES Signal entkoppelt auf das D+ Signal der Lima Legt und so den Kühlschrank
auf 12V umschaltet, weil er dann glaubt, der Motor / Lima würde laufen. (Für Kühlschränke mit Absorber - Technik)

Kompressor - Kühlschränke laufen sowieso nur auf Strom.

rolfblock am 06 Feb 2017 17:37:49

Der AES Kühlschrank erkennt auch wenn 230 V vorhanden ist und schaltet Gas ab.
Daher ist die 12 V Schaltung unflexibel, mit hohen Leitungsverlusten, verringerter Kühlleistung, ohne thermostat usw. die veraltete Beschaltung. Die elegante Schaltung geht über den Wechselrichter, weil einfacher in der Verdrahtung, flexibler in der Anwendung bei ähnlichen Energieverlusten. Die spielen im übrigen nur eine untergeordnete Rolle, da ja mit Wegwerfstrom gearbeitet wird.
Daher ist es wichtig die zukünftigen AES Nutzer rechtzeitig auf die richtige Schiene zu setzen, damit sie gleich die richtige Strategie fahren können. Eine 12 V Patrone im Absorber ist out of time. Kann man bei mir gerne weglassen. Hab ich seit Jahren nicht mehr eingeschaltet.
Vergesst einfach das Absorber 12 V Mittelalter.

xbmcg am 06 Feb 2017 17:40:23

Na na, nicht so schnell. Die 12V Patrone brauchst Du auch während der Fahrt, und die ist genau so gut, wenn nicht
besser als die 220V Heizpatrone, besonders, wenn sie mit 13.8 oder gar 14.3V betrieben wird (bei ausreichend Solar)

Die WR-Lösung ist nicht so klever, mehr Verluste.

Natürlich muss die Verdrahtung dazu stimmen / passen (Umschaltung von Startbatterie auf Bordbatterie bei AES).

rodiet am 06 Feb 2017 17:43:52

xbmcg hat geschrieben:Man kann AES simulieren (mit 2 Dioden) indem man das AES Signal entkoppelt auf das D+ Signal der Lima Legt und so den Kühlschrank
auf 12V umschaltet, weil er dann glaubt, der Motor / Lima würde laufen. (Für Kühlschränke mit Absorber - Technik)
Das ist mir schon klar, damit wird aber der Gasbetrieb nicht abgeschalten, wenn der Kühli kein AES hat.

xbmcg am 06 Feb 2017 17:53:31

Meiner hat kein AES, aber automatische Umschaltung zwischen 220V / Gas und 12V Lima.

rodiet am 06 Feb 2017 17:59:50

Schlag mich tot, aber das ist doch AES!




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fehlende Leistung der Solaranlage
Ärger mit der Solaranlage bzw Regler Phocos CML
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt