phili am 13 Feb 2017 22:22:23

Hallo,

ein Händler hat mir erzählt, dass sich das Fahrverhalten eines Ducato X290 zwischen Light und Heavy Fahrwerk deutlich unterschiedet. Er meinte, dass der Light deutlich PKW-ähnlicher sei, als die Heavy Version. Diese solle sich merklich träger und weniger agil fahren und eher LKW-ähnlich im Fahrverhalten sein.

Das ganze immer bezogen auf eine gleiche Aufbauversion eines Herstellers, wo man die Wahl zwischen beiden Fahrwerken hat.

Dies hatte ich so bislang noch nie gehört und ging nicht davon aus, dass man die größeren Bremsen, die weitere Blattfeder und andere Verstärkungen auch so im Fahrverhalten spürt, weswegen mich die Erfahrung derjenigen interessieren würde, die beide Ducatos schon gefahren haben und so einen Vergleich ziehen können.

Danke für Erfahrungen.

Grüße Phil

Solofahrer am 13 Feb 2017 22:41:53

Was den Unterschied beim Fahrverhalten angeht, kann ich nicht beurteilen. Allerdings glaube ich den Aussagen des Händlers nicht.

Der Unterschied - und damit für mich ausschlaggebend für das HD-Fahrwerk sprechend - liegt darin, dass ich mit dem HD-Fahrwerk deutlich mehr Auflastungs- und Zuladungsreserven habe, mit 16" anstelle von 15" Rädern und einer damit verbundenen höheren Bodenfreiheit unterwegs bin und insgesamt das stabilere Auto habe. Ich fahre das HD-Fahrwerk allerdings auch mit einer Vollluftfederung von Goldschmitt und empfinde den Fahrkomfort als durchaus PKW-ähnlich.

phili am 13 Feb 2017 22:53:56

Hallo Axel,

Danke zunächst einmal.

Über die Vor- und Nachteile der beiden Fahrwerken, die Kosten, die Tempolimits und alle weiteren persönlichen Präferenzen wollte ich hier gar nicht weiter diskutieren, da dies bereits ausgiebig in anderen Threads behandelt wurde und ich mich darüber auch ausreichend informiert hatte.

Für mich sind wirklich die spürbaren Unterschiede derjenigen interessant, die beide Fahrwerke schon gefahren haben.

Grüße

Phil

Garmin1234 am 14 Feb 2017 07:27:14

Wir hatte früher einen Chausson Welcome 75 mit Heavy Fahrwerk und jetzt einen Dethleffs Globebus T6 GT mit dem Light Fahrwerk, beide auf 3,5 to typisiert. Vom Fahrverhalten ist es so wie es der Händler gesagt hat. Der Dethleffs ist deutlich agiler und wendiger vom Feeling, ist aber auch um 15 cm schmäler und das Fahrwerk 7 Jahre jünger. Das hat mich ziemlich überascht weil ich das nicht so erwartet hätte.

Bodimobil am 14 Feb 2017 11:13:16

Hmmm, mag ja sein, dass das heavy Fahrwerk nicht so agil ist und der light sich eher wie ein PKW fährt.
Beim Womo möchte ich aber, dass es sich mehr wie ein LKW fährt! Dadurch kann ich es genießen mit 100km/h über die Autobahn zu cruisen oder auf der kurvigen Landstraße gemütlich die Kurven zu nehmen auch wenn schon 5 Autos hinter mir sind. Bei einem agileren Fahrzeug käme ich ständig in Versuchung viel schneller zu fahren und komme dann auch nicht so ausgeruht am Ziel an.
Ich merke das ganz deutlich wenn ich die selbe Strecke zu meinem Vater mit dem PKW in 80 Minuten (Autobahn wenn frei 140-150) oder mit dem Womo in 90 Minuten fahre.
Ich sehe das nicht als Nachteil!

Gruß Andreas

eaglesandhorses am 14 Feb 2017 13:01:30

Ich habe das "kleine" Fahrwerk im Firmenbus (ohne Womoaufbau). Ein Pkw-ähnliches Fahrverhalten kann ich da aber leider nicht feststellen 8) . Ganz im Gegenteil, wenn der ordentlich voll ist ......---Rumpelkarre.

Garmin1234 am 14 Feb 2017 14:28:02

Bodimobil hat geschrieben:Beim Womo möchte ich aber, dass es sich mehr wie ein LKW fährt! Dadurch kann ich es genießen mit 100km/h über die Autobahn zu cruisen oder auf der kurvigen Landstraße gemütlich die Kurven zu nehmen auch wenn schon 5 Autos hinter mir sind.


So sind die Geschmäcker verschieden :-)
Aber zum Rasen verleitet mich der Neue auch nicht wirklich da ich ja auf Urlaub und nicht auf der Flucht bin, aber es ist auf engen kurvigen Straßen einfach viel lustiger und somit für mich auch entspannter zu fahren. Auf der Autobahn oder der breiten Bundesstraße ist es kein merkbarer Unterschied. Der Unterschied ist uns bei der ersten Ausfahrt nach Vrsar wirklich sehr stark aufgefallen, aber ob der Vergleich der beiden Wohnmobile so aussagekräftig ist kann ich schwer beurteilen. Die 15 cm die der Neue schmäler ist sind sicher ein Faktor, und die 7 Jahre Unterschied im Alter machen beim Fahrwerk sicher auch etwas aus (die werden wohl etwas dazugelernt haben).
Ich habe über diesen Satz in der Dethleffs Werbung (Homepage) vom Globebus immer gelacht – „die kompakteste Baureihe von Dethleffs eignet sich perfekt für Fahrten in Städten mit engen Gassen oder auf kurvenreichen Passstraßen“ – und mir gedacht, was die für einen Blödsinn schreiben, aber sie haben irgendwie recht, soweit das bei einem Gefährt in dieser Größe geht.

phili am 14 Feb 2017 22:09:01

Hallo Robert,

Danke für deine Einschätzung. Da wir auch viele Fahrten auf Passstraßen und auf kurvigen Sträßchen auch Sardinien oder Korsika machten und weiterhin unternehmen wollen, geht es in der Tat nicht ums Rasen, sondern agiles Reisen.

Grüße

Phil

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Tuningkit für Fiat Ducato 180 Multijet
Ducato 244, keine Reifenfreigabe für 225/75 R 16
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt