wowo68 am 16 Feb 2017 05:58:21

Am Wochenende fahren wir durch halb Deutschland um 2 Fahrzeuge anzuschauen


einmal diesen Vario
--> Link ... geNumber=1

alternativ wäre der noch
--> Link ... m-contact&

und dann diesen Atego
--> Link ... n=parkItem

Eigentlich gefällt mir der Vario super, da er eine sehr hohe Zuladung von über 3to hat und eine solide Technik hat.
Nachteil: keine Klima keine Standheizung und er ist "nur" Euro3. Was aber alles nachrüstbar wäre. und er hat bereits 210000 km.
habe aber inzwischen welche mit über 500000km gesehen
Umrüstung auf Einzelbereifung kostet ca 10000€. notwendig oder überbewertet?
was mich am brennend interessieren würde wie aufwändig eine Klima nachzurüsten ist. und ob eine Änderung von Euro3 auf Euro4 kostengünstig möglich ist. habe im Netz ein utopischen Preis von über 4000€ gesehen.


Der Atego wäre komplett mit Standheizung, Klima, Euro4.
Nachteil; hohes Leergewicht von ca 5,2t. Ich möchte unter 7,5to bleiben.
Reifendimension von 385/80/20 sind in Nord- und Südamerika scheinbar nicht erhältlich. gibts Alternativen?

Motoren haben beide den OM904LA mit 177PS drin
Das Fahrzeug soll die nächsten 2 Jahre in Europa gefahren und dann nach Amerika und in 5 Jahren evtl nach Afrika verschifft werden.



würde mich über objektives pro und Contra freuen. Ebenso wäre es klasse wenn jemand jeweilige Schwachstellen nennen kann.

Grüße aus dem Allgäu
Wolfgang

tztz2000 am 16 Feb 2017 07:31:38

Die Links funktionieren nicht!

Die würden sich in der Vorschau ganz einfach testen lassen.

tantefrieda am 16 Feb 2017 07:49:03

Die Links funktionieren leider alle nicht

ebi1 am 16 Feb 2017 08:58:19

Hallo!

Ich habe den Vario ein paar Jahre gefahren, die Basis ist gut. Ist aber halt auch schon ein LKW, ist alles etwas grob.

Ich überspinge den Atego und habe nun einen Axor, ein Atego hätte es sicher auch getan. Beide Fahrzeuge, Vario und Atego, sollten 750.000 km wuppen. Klima kann man nachrüsten und aufs Dach setzen, wenn man nicht gerade den Vario möchte und dazu noch Alkoven. Wir waren ohne Klima in sehr heißen Regionen unterwegs, wir haben halt auf Durchzug geschaltet, das war aushaltbar.

Einzelbereifung reduziert beim Vario etwas das Maximalgewicht / die Zuladung. Wenn Du auf Europas Straßen unterwegs bist, kommst Du auch mit den Doppelreifen klar, uns haben sie auch in Afrika gereicht. Wenn die Ziele in Regionen mit weniger gutem Sprit liegen, brauchst Du eh einen Euro 2 oder 3. Mit modernen Motoren geht da nichts, weshalb wir auch einen Euro 3 gekauft haben.

Ich würde, wenn es sich um einen Gebrauchten handelt, auf jeden Fall mal eine Werkstatt drüberschauen lassen. Wenn nicht schon ein Schaden da ist, wirst Du mit beiden Fahrzeugen lange unterwegs sein können.

wowo68 am 16 Feb 2017 09:31:00

sorry,
hier die funktionierenden Links, danke Thomas für den Tip mit der Vorschau

--> Link

--> Link

--> Link

wowo68 am 16 Feb 2017 09:37:24

Ebi, warum überspringst du den Atego? Der Axor ist doch schon eine "große" Nummer den Atego gibts doch auch bis über 20to

Campingbusreisende am 16 Feb 2017 11:25:34

Hallo,
ich hatte in meiner eigenen Firma Vario's im Bestand und bin auch selbst öfter damit gefahren. Einen genau gleich wie im ersten Link in Baujahr und Ausführung ebenfalls als Meiller-Kipper (allerdings ohne Allrad) und einen 811D Vorgängertyp Baujahr 96 noch ohne Druckluftanlage und ohne Geschwindigkeitsbegrenzer, auch als Meillerkipper. 2011 habe ich alles verkauft ( mit 82000km und 115000km) Die 2 Fahrzeuge + ein gut ausgestatteter vier Jahre alter Renault Trafik Combi ergaben dann wertmäßig gerade so unseren Pössl Roadcamp.
Reparaturen hatte ich keine nennenswerten und die betrafen dann meistens die Hydraulikanlage. Allerdings trieben mir damals schon die Preise in der MB-Nutzfahrzeugwerkstatt die Tänen in die Augen. Deshalb hatten die meine Fahrzeuge nur zur ersten Garantiedurchsicht in ihrem Haus. Ich kann mich noch erinnern, als eine Scheibenwaschdüse vom Wischerarm verlorengegangen war, Gumminippel mit schätzungsweise 2 Cent Warenwert, leider nur bei MB erhältlich. Dafür wurden mir dann beim Teileeinkauf 28,-€ abgenommen.
Alles in allem technisch zuverlässige und sehr robuste Fahrzeuge. Der 811er war aber nach 15 Jahren am Fahrerhaus unten massiv durchgerostet obwohl die Fahrzeuge im Winter kaum unterwegs waren, bei mir immer in trockener Fahrzeughalle stehen durften und im Vergleich zu anderen Firmen sehr pfleglich behandelt wurden.
Wenn du so ein Fahrzeug als Wohnmobilbasis nutzen möchtest, muß dir aber klar sein, daß der Fahrkomfort im Vergleich zu deinem Sprinter etliche Stufen niedriger anzusiedeln ist. LKW-Feeling eben. Allein schon der Geräuschpegel und die Motorvibrationen sind erheblich. Da ist der Atego im letzten Link als Fernverkehrsausführung und mit Lärmminderungspaket schon geeigneter.

Gruß
Frank

ebi1 am 16 Feb 2017 18:41:09

wowo68 hat geschrieben:Ebi, warum überspringst du den Atego? Der Axor ist doch schon eine "große" Nummer den Atego gibts doch auch bis über 20to


Atego hatte Lueferzeit, Axor stand da.

Eifelwolf am 16 Feb 2017 19:11:12

Mein Favorit wäre der Atego :) . Den Vario kenne ich auch nicht wirklich, er ist auch die ältere Konstruktion. Dir muss nur klar sein, dass es sich wirklich um einen LKW handelt: 90 km/ h Sitze, Verbrauch von rd. 20 Liter und mehr pro 100 km. Wenn das alles passt und Du etwas einigermaßen geländegängiges suchst, ist es absolut okay. Kilometermäßig würde ich auch von 750.000 bis 1.000.000 km Laufleistung (natürlich bei Austausch diverser Verschleißartikel) des Motors ausgehen, zumal er bei Dir wohl auch pfleglicher behandelt würde als der allgemeine Firmendurchschnitt. Die Instandhaltungskosten, es wurde schon erwähnt, sind natürlich ebenfalls LKW-mäßig.

Den Komfort beim Atego finde ich für einen LKW gar nicht so schlecht. Ich saß da immer ziemlich kommod drin, auch Langstrecken haben mich nicht geschreckt. Das Cockpit ist ergonomisch ausgerichtet, Mercedes halt. Die Außenmaße des Atego sind noch einigermaßen im Rahmen für kleinere Straßen und man fährt den Atego schnell mit dem "Popometer", weiß irgendwann, wo sich rechte Fahrzeugkante, Hinterachse usw. gerade befindet und ob es noch passt oder nicht. Also: Meinen Segen hast Du :wink: !

wowo68 am 18 Feb 2017 17:06:39

also, ich habe eingekauft. und zwar keinen von den angepriesenen. Gestern Nachmittag bin ich auf einen Vario gestoßen der neu angeboten wurde.
Da hab ich gleich zugeschlagen. Es ist ein Vario 815 4x4. er dient nun als Spenderfahrzeug für einen neueren 818D mit Euro5. Das Fahrzeug kann ich nächste Woche holen
Jetzt gehts auf die Suche eines neuen 4x2 Basisfahrzeugs. Aber da gibts bedeutend mehr Auswahl als beim Allrad. Als Aufbau wird es einen Kabinenaufbau mit ca 4,5m Länge. Der Ausbau wird selbst gemacht.

Variophoenix am 18 Feb 2017 17:17:52

Gute Wahl. Ich fahre selbst einen Vario 815D und bin sehr zufrieden. Auch der Fahrkomfort finde ich gut. Kann Stundenlang damit fahren.

Allradliebhaber am 21 Mär 2017 17:29:34

Aber warum verzichtest Du auf 4x4? Wenn man sowas schon vor der Tür stehen hat. :?:

wowo68 am 21 Mär 2017 21:12:00

So, nun habe ich das Zielfahrzeug gefunden und gekauft.
Es ist ein Vario 818D mit Kofferaufbau und langem Radstand. Nun wird der Koffer abgebaut der Radstand verkürzt und der Antriebstrang komplett vom
Spenderfahrzeug umgebaut. Danach der Koffer verkürzt und wieder aufgesetzt und dann innen ausgebaut.

Wolfgang

Simondhartha am 20 Apr 2017 16:12:25

Und? Biste jetzt fertig damit? :-)

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ausbau Gelenkbus 0503 zum Wohnmobil
Renault Master Umbau "Bussi Deluxe"
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt