Caravan
luftfederung

AutoRoller 285 P Edition 2017


KladowAR285P am 19 Feb 2017 20:16:33

Hallo, wir bekommen im April unseren AutoRoller 285P.

Hat schon jemand Erfahrung mit dem AutoRoller 285P bzw. mit dem neuen Ford mit 125 KW.

brainless am 19 Feb 2017 20:21:13

Na klar,

den Edition 2017 gibt es ja schließlich schon seit vielen Jahren - ebenso den neuen Transit mit 125 kw



Volker :roll: :roll:

KladowAR285P am 19 Feb 2017 20:23:56

Hallo Volker,
welche Erfahrungen hast du gemacht?

Reimund

Taunuscamper am 19 Feb 2017 21:56:28

Hallo Reimund,

Ließ dir den Text von Volker noch einmal ruhig durch!!

KladowAR285P am 19 Feb 2017 22:55:52

Ich habe Volker schon verstanden, und ich hoffe er mich auch.

Nun können wir hoffentlich zur Frage zurückkehren.

Die ersten Fahrzeuge sind ja ca. im Oktober ausgeliefert worden.

Reimund

KladowAR285P am 18 Apr 2017 21:27:46

Hallo, nun kann ich von unseren ersten Erfahrungen berichten.

Bei Übergabe haben wir den Wagen mit einer Achslastwage gewogen, und sind auf 2.858 Kg gekommen. Laut Wiegeprotokoll von Hersteller soll er 2.700 Kg ohne Flüssigkeiten wiegen, wenn ich alle Flüssigkeiten mit 1L = 1 Kg berechne komme ich auf 2.863 Kg. Das scheint Plausibel, erfreulich ist das darin schon Solar 120 W, Aufbaubatterie 95Ah , Satellitenantenne, TV Gerät und der Fahrradträger schon enthalten sind.
Jetzt konnten wir noch die Polster und Bretter des Schlafplatzes im Front ausräumen und habe dadurch ca. 12 Kg gewonnen. Allerdings kommen wir vollgetankt, mit Gas und vollständiger Besatzung dann doch auf ca. 3.020 Kg nach Excel. Nun ja, der Wagen wird fahrfertig mit 2.983 Kg vom Hersteller angeben, vor dem Kauf hatten wir noch das Zubehör, Gas und Besatzung zugerechnet und lagen dann bei ca. 3.100 Kg, so ist für uns bezüglich Zuladung erst mal alles gut.

Mit den 170 PS waren wir mit dem Ford, die ersten 216 Km allerdings recht zügig (140 KM/h) unterwegs, was uns einen Verbrauch von gut 14,46 L/100 Km (getankt) beschert hat, die nächsten 300 Km haben wir uns so um die 120 Km/h eingependelt und liegen jetzt laut Anzeige bei 12 L/100 Km. Laut Ford sollen die Werte aber erst ab einer Laufleistung von über 3.000 Km aussagekräftiger werden.
Ich hoffe das wir mit dem Autoroller 285P, Teilintegriert, 696 cm Lang, 230 cm Breit und 290 cm Hoch im normalen Verbrauch liegen. Ford gibt den Verbrauch mit 7,3 l im Mix an, aber dann wiegt das Fahrgestell 1707 kg und ist 220 cm Hoch.

Die Jungfernfahrt haben wir nun über Ostern an der Lübecker (Scharbeutz (2T Campingplatz)), Grömitz (1T Stellplatz), Travemünde (1T Stellplatz) gemacht. Das Wetter war nicht so erfreulich was das Lüften über Nacht etwas problematisch gemacht hat und, so hatten wir dann auch die ersten 2 Tage Kopfschmerzen von den Ausdünstungen. Aber ansonsten haben wir gut im Wagen geschlafen und nur Morgens etwas gefroren da wir die Heizung wegen der Geräusche Nachts nicht angeschaltet hatten. So haben wir in den 4 Tagen 4,2 Kg Gas verbraucht, allerdings haben wir den Kühlschrank immer über 230V betrieben.

LG Reimund

DonCarlos1962 am 21 Okt 2017 13:23:07

Hallo Reimund,

kannst Du mir sagen welcher Solar-Regler im Auto-Roller verbaut ist? Steht da drauf wieviel er verträgt? Ist an dem Ding eine Steuerleitung für den AES-Kühlschrank?

Hintergrund ist, dass wir noch auf unseren Auto-Roller 284TL warten und auch die 120W Anlage bekommen. Ich möchte aber zwei weitere 100W Semi-Flex-Module anschließen. Dann müßte der Regeler aber mindestens 15 Ampere vertragen können.
Ansonsten tausche ich ihn gegen einen Votronic SR330 aus, der hat auch eine Steuerleitung für den Kühlschrank und eine Erhaltungsladung für die Starterbatterie.

LG Carsten

brainless am 21 Okt 2017 15:21:01

Du willst bei 320 Wp mit einem 15 A Regler auskommen?

Mutig!


Volker

DonCarlos1962 am 21 Okt 2017 16:45:42

brainless hat geschrieben:Du willst bei 320 Wp mit einem 15 A Regler auskommen?

Mutig!


Volker


Nun, eigentlich nicht. Ich dachte eigentlich an einen Votronic SR 330 Duo Digital mit 21 A für die Anlage.

Die 100W Module leisten einen Arbeitsstrom [Imp]: 5.56A, das 120W Modul auf dem Dach kaum mehr. Aber das alles nur unter besten Bedigungen, die ich aber wohl nie erreichen werde. Darum schrieb ich, dass das Modul mindestens 15A leisten müßte. Schon klar, dass wird knapp.
Aber das würde ich riskieren, wenn die Anlage es nicht verkraftet, dann schade.
Leider ist mir nicht klar was Auto-Roller verbaut.

KladowAR285P am 22 Okt 2017 08:52:01

DonCarlos1962 hat geschrieben:Hallo Reimund,

kannst Du mir sagen welcher Solar-Regler im Auto-Roller verbaut ist? Steht da drauf wieviel er verträgt? Ist an dem Ding eine Steuerleitung für den AES-Kühlschrank?
LG Carsten


Hallo Carsten,
bei und war ein Vechline PWM Solar Charge Controller mit den Technischen Daten - Systemstrom: 10 A - Überspannungsschutz: 17,0 V (12 V), 34,0 V (24 V) - Überlast- und Spannungsbegrenzung - Kurzschlussschutz - Verpolschutz - 4 verschiedene Modi mit verschiedenen Einstellungen verfügbar LED-Anzeigen für einfache Aufgabenüberwachung verbaut.

Da wir beabsichtigen E Bikes anzuschaffen und die Akkus über Solar aufzuladen habe ich mittlerweile ein Victron Energy SmartSolar MPPT 100/20 da dieser Bluetooth eingebaut hat und ich so eine Aufzeichnung bekomme. Ich hoffe heraus zubekommen in wieweit ich ein Solarpaneel und die Aufbaubatterie nachrüsten muss und ich dabei nicht soviel Zuladung verliere.

Der Kühlschrank bei uns ist ein Thetford N3104, er kühlt über Gas und 230V sehr gut, bei 12V hält er gerade mal die Temperatur. Da über Solar das Licht, TV und Radio autark laufen, läuft der Kühlschrank und Warmwasser über Gas (Spanien ca. 14 Tage mit einer Cepsa Flasche (15 € im Tausch)

Grüße aus Berlin
vom Reimund

DonCarlos1962 am 22 Okt 2017 12:16:07

Hallo Reimund!

Vielen Dank für Deine Informationen! Ich werde mir den neuen Solarregler bestellen.

Der Votronic SR 330 Duo Digital 12V Solar-Laderegler kann auch von mir, als Laien in Sachen Solartechnik, einfach auf Säure-, Gel-, AGM- oder LiFePO4 umgestellt werden. Und ich weiß noch nicht, ob wir mit dem Gewicht des Mobiles hinkommen. Dann müßte ich vielleicht die AGM- Batterie gegen eine LiFePO4 tauschen. Der Victron Energy SmartSolar MPPT 100/20 ist vielleicht aber der effektivere, weil er ein MPPT Laderegler ist.

Die semiflexiblen 100W Solarmodule sollen je nur 1,9Kg wiegen! Ich möchte sie nicht auf dem Autodach verkleben, sondern, wie einen "Solarkoffer" der Sonne nach ausgerichtet, mit kleinen Alustützen, aufstellen. Ob das praktikabel ist? Muß sich erst noch herausstellen.
Blöd ist das vor allem, wenn wir das Mobil tagsüber alleine lassen um einen Ausflug zu machen. Dann doch besser auf dem Dach mit 3M Klebeband befestigen? Oder dann nur ein Modul hinter die Windschutzscheibe legen?
Dafür kann man auch mal mit dem WoMo im Schatten stehen und die Solarmodule abgesetzt in die Sonne stellen, wenn sie nicht verklebt sind. Hmm. Mal testen wenn es so weit ist. Zuviel Theorie.

Angeblich soll der Auto-Roller 284TL 3067Kg wiegen. Inkl. 75Kg Fahrergewicht, 20L Frischwasser, vollem (65L) Dieseltank und Alugasflaschen (Max. 15Kg)? <- Aus dieser Aussage im Katalog werde ich nicht ganz schlau! Pro Stück? Zusammen? Keine Ahnung.

Unsere erste Fahrt wird wohl auch die zur Autowaage sein um zu sehen, was der wirklich wiegt. Das wird in jedem Fall eng. Aber wir sind ja nur zu zweit mit Hund.

Ihr wollt E-Bikes mitnehmen? Wir lassen unsere E-Bikes Zuhause und nehmen nur Alu-Klappräder mit. Wir haben auch auf den Heckfahrradträger verzichtet. Der darf nämlich unsere beiden E-Bikes sowieso nicht tragen, weil die zu schwer dafür sind, selbst mit abgenommenen Akku. Schau mal auf die Gewichtsbegrenzung des Trägers, bevor ihr die neuen Fahrräder kauft.
Darum kommen bei uns die Klappräder in die Garage.

Auf die Sat-Anlage auf dem Dach verzichten wir auch. Wir haben von unserem Wohnwagen noch eine Campinganlage im Koffer. Die ist leichter, aber unkomfortabler. Dafür kann ich die Schüssel auch exponiert aufstellen, wenn wir einen Stellplatz unter Bäumen haben.

Wenn wir Städtebesuche machen, nehme ich selbst diese SatAnlage nicht mit. Da reicht dann auch DVBT2.

Als Kühlschrank bekommen wir wohl den N3141E von Thetford. Ich bin gespannt, ob ich an die notwendige Steuerleitung für den Solarregler überhaupt so leicht dran komme. Ich wollte ja nicht die ganzen Kühlschrank dafür ausbauen!

LG Carsten

KladowAR285P am 22 Okt 2017 15:33:07

Wir hatten eine Achswaage bei der Übergabe dabei. Letztlich war der Wagen etwas leichter als angegeben und das mit Solar, Sat Anlage und TV das zum Parket dazu gehörte. Selbst mit dem Fahradträger blieb der Wagen unter der Herstellers Angabe. Mir ist auch schleierhaft warum das nicht präziser geht ist ja nur Plusrechnen.

Wir stehen gern frei und dürfen nicht so auffallen ausserdem müssen wir ca nach 3 Tagen das WC entsorgen. Da sind wir froh das die Sat Anlage alles automatisch macht. Und die 120 W füllen den TV und Radio Verbrauch meist schon bis 8:00 Uhr wieder auf.
Mit den E Bikes wollen wir in Andalusien auch mal in die Berge. Das machen wir zwar jetzt auch ohne Strom aber irdendwie wird alles von Jahr zu Jahr steiler.

LG vom Reimund

DonCarlos1962 am 22 Okt 2017 19:33:10

Wir wünschen euch tolle Urlaube mit eurem Roller-Team!

In den Bergen machen die E-Bikes natürlich viel mehr Spaß. Wir haben die "Hügel" hier Zuhause schon vor der Tür und wissen die Kraft aus dem Akku schätzen. Besonders wenn ich den Hundeanhänger hinter dem Rad hängen habe!

Spanien ist für uns noch weit weg. Leider muß meine Frau noch lange arbeiten. Wir hoffen noch immer auf eine Vorruhestandsregelung.

Allzeit gute Fahrt!

LG Carsten

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus Sky I AMC 700 LEG
Kastenwagen konsequent für 2 Personen gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt