Dometic
cw

Garmin Camper 770 LMT-D 1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8


Trashy am 17 Mai 2018 11:12:11

Mal ein paar Stunden laden. Wenn dann nix geht einschicken. Wenn was geht Werksreset durchführen.

quax1968 am 17 Mai 2018 11:43:05

Vielleicht hilft das:
--> Link

19grisu63 am 23 Mai 2018 07:40:41

Ich besitze ja noch das 760er, war anfangs auch zufrieden, aber inzwischen führt es mich regelmäßig in die Pampa. Es lotst mich von den Hauptstraßen runter auf kleinste Nebenstraßen, teilweise auch in Sackgassen. Gerade vor zwei Wochen in den Dolomiten war es sehr unangenehm, da die empfohlene Straße immer schmaler wurde und plötzlich komplett aufgehört hat (ging nur noch als unbefestigter Feldweg weiter). Da hieß es dann bei ziemlicher Steigung mehrere hundert Meter zurücksetzen in recht kurvigem Gebiet, auf schmaler Straße wenden und als Alleinfahrer ohne Einweiser. Ging zwar alles gut, war aber nervig. Das ging mir inzwischen schon mehrfach so.

Bei bekannten Strecken will das Navi immer, dass ich Strecken fahre, die ich sonst nie fahren würde und nicht die schnellste Route, die mir alle anderen Navis (PKW) oder auch Google Maps empfohlen haben.

Ist das beim 770er auch so?

andwein am 23 Mai 2018 11:02:50

19grisu63 hat geschrieben:Ich besitze ja noch das 760er, war anfangs auch zufrieden, aber inzwischen führt es mich regelmäßig in die Pampa. Es lotst mich von den Hauptstraßen runter auf kleinste Nebenstraßen,

Was sind den deine Einstellungen??? Und welche hast du geändert????
Fragend, Andreas

19grisu63 am 23 Mai 2018 15:32:19

Meine Einstellungen sind standardmäßig "schnellste Route" und "mautpflichtige Straßen vermeiden". Dazu habe ich die Maße vom Fahrzeug eingetragen, allerdings beim ZGG nach unten geschummelt ;) (aber bereits seit Anfang an). Da es nicht mein erstes Navi ist, kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass es an den Einstellungen liegt. Meine vorherigen Navis waren von Navigon und TomTom, vollkommen Problemlos (wobei Navigon mein Favorit war).

Ich komme ja mit dem Garmin klar und finde auch das Diplay recht ordentlich, manche Anweisungen kann ich aber nicht nachvollziehen. Bisher bin ich ja auch immer am Ziel angekommen, wenn es auch manchmal etwas mühsam war. Besonders das Erlebnis in Südtirol war besonders unangenehm, da half dann nach erfolgreichem Wendemanöver nur ein Blick auf die (Papier-)Karte und dann nach Ausschilderung zu fahren. Die Anweisungen des Navis habe ich solange ignoriert, bis es mich nicht mehr von der beschilderten Strecke herunter lotsen wollte.

quax1968 am 23 Mai 2018 16:42:59

Du musst den Regler Action/Erlebnis etwas heruntersetzen :-)

19grisu63 am 23 Mai 2018 17:39:10

Diese Funktion kann ich nicht finden.

andwein am 24 Mai 2018 11:18:22

19grisu63 hat geschrieben:Meine Einstellungen sind standardmäßig "schnellste Route" und "mautpflichtige Straßen vermeiden".

Probiere es mal zusätzlich mit "unbefestigte Straßen" falls es diese Vermeidung bei dir gibt
Gruß Andreas

popey46 am 24 Mai 2018 12:53:37

Bei meinem 770 LMT-D habe ich dieses Problem in letzter Zeit auch schon mal. Mir scheint, dass das Problem etwa seit den letzten 2 oder 3 Karten-Updates immer schlimmer wird. Wenn ich dann meine eigene Route fahre, sind es plötzlich viel weniger Km und sogar noch schneller. Meine anfängliche Zufriedenheit ist gänzlich vorbei, leider, da die älteren Garmin's eigentlich sehr gute Geräte waren.
Gruss popey46

Trashy am 24 Mai 2018 13:07:32

Seit dem letzten Update frage ich mich was Garmin für unbefestigt hält.....
Das sind teilweise recht seltsame Routen...

19grisu63 am 24 Mai 2018 15:42:48

andwein hat geschrieben:Probiere es mal zusätzlich mit "unbefestigte Straßen" falls es diese Vermeidung bei dir gibt

Gibt es nicht.

andwein am 24 Mai 2018 15:47:32

Trashy hat geschrieben:Seit dem letzten Update frage ich mich was Garmin für unbefestigt hält.....
Das sind teilweise recht seltsame Routen...

Was ich mich immer Frage: Warum müssen die Routenpräferenzen immer anders aufgebaut sein und andere Begrifflichkeiten verwenden????????. Die Garmin Technik ist gut, die Suche ist schnell, die Rouenplanung ist schnell, der Kartenupdate funktioniert, aber die Einstellungen sind an jedem Gerät anders.
Ich habe zwei von den Geräten, mein 3. wird auch Garmin sein, aber die Bedienung der Einstellungen ist einfach sch....
Das Dumme an der Sache ist, bei den anderen Herstellern ist es auch nicht anders, die Bedienung von TomTom hat sich auch immer non Gerät zu Gerät geändert und wenn du mit dem Smartphone arbeitest ist es mit der nächsten App auch nicht unbedingt besser.
Meine Meinung, Gruß Andreas

Trashy am 24 Mai 2018 16:03:35

Ich habe mir im hohen Norden angewöhnt anstatt Adressen nur noch Koordinaten zu verwenden die ich mir z.B. vom Google hole.
Damit hatte ich bisher keine Umwegrouten mehr.
Muss ich auch mal hier probieren. Gerade am WE ließ mich das Navi schön um das Ziel kreisen anstatt 100m geradeaus zu fahren.

19grisu63 am 24 Mai 2018 16:05:39

andwein hat geschrieben:... die Rouenplanung ist schnell...

Aber eben leider nicht immer sinnvoll. Da werden teilweise die absurdesten Routen vorgeschlagen. Mein Eindruck ist auch, dass es mit jedem Update schlimmer geworden ist.

Das Garmin ist ja nicht unbedingt das günstigste Navi auf dem Markt, leider bin ich inzwischen ziemlich enttäuscht davon. Die Hardware ist sicher gut (da hatte ich bei TomTom mehr Probleme), aber die Routenführung ist manchmal einfach vollkommen sinnlos. Man merkt das ja immer nur bei bekannten Strecken oder wenn dich die "Trulla" ins Nirgendwo geschickt hat und es nicht mehr weiter geht. Dieser Fall ist dann manchmal ziemlich unangenehm. Damit meine ich nicht nicht mal, dass evtl. Durchfahrtshöhen oder -breiten nicht bekannt sind und daher unberücksichtigt bleiben. Ich meine damit, dass man durch kleine Städte oder über andere Umwege geführt wird, wenn es z.B. gute und schnelle Umgehungsstraßen gibt. Oder dass man auf Straßen geführt wird, die irgendwann enden, um dann über Feldwege zu fahren, die in keinster Weise für ein Wohnmobil geeignet sind.

Es ist auch ärgerlich, dass trotz Kartenupdate Straßen nicht beinhaltet sind, die es schon seit mehreren Jahren gibt. Da fährt man dann einfach mal "offroad" :evil: Deshalb kommt es immer öfter vor, dass wir zusätzlich zum Garmin noch Google Maps laufen lassen oder eben einfach in Papierkarten schauen. Dafür hätte ich mir aber nicht ein Gerät für mehr als 300 Ocken kaufen müssen.

andwein am 25 Mai 2018 10:20:45

Also ich fahre "Überland" eigentlich nicht nach Navi sondern nach "Kurzer Blick in die Papierkarte, Orientieren, Merken, Straßenbeschilderung". Das Navi läuft aber mit. Und ich finde dabei sehr wenige Abweichungen. OK, ich bin Kartenlesen gewöhnt und für mich ist das Navi nur wirklich interessant in Städten oder auf noch nicht gefahrenen Landstraßen. Meine Strecken sind meist D nach Italien/Frankreich. Manchmal frage ich mich auch wieso Karte/ich in diese Richtung wollen und Navi sagt nein, diese. Wenn ich dann die Einstellungen meiner Routenpräferenz mit der Karte vergleiche werden die Gründe oft klar. Manchmal stelle ich diese um und vergesse diese Umstellung bei der nächsten Fahrt! Man wird halt älter
Gruß Andreas

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neues TOM TOM Go Camper
POIs einbinden in Mapfactor Navigator Free
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt