Caravan
hubstuetzen

Garmin Camper 770 LMT-D 1, 2, 3


appi68 am 06 Jun 2018 09:55:33

Nachfrage aktuell:
hat sich zum Thema Update und dem Aufspielen der POI nun was geändert, oder immer noch nicht 100%ig safe das ganze?

kedi3001 am 07 Jun 2018 07:53:26

Wir haben uns, nachdem unser Becker leider seinen Geist aufgegeben hat, auch ein Garmin geholt.
Leider ist die Routenführung nicht wirklich gut und es werden tatsächlich irrwitzige Umwege genommen. So erst am WE wieder, als das Navi uns über München mit einem Umweg von fast 70 km nach Hause führen wollte, obwohl es eine andere sehr gute und auch sehr viel kürzere Strecke gibt. Komisch war, dass nach Umstellung von kürzeste auf schnellste Route und wieder zurück auf einmal ein ganz anderer Weg (nämlich der, den wir immer auf dem Heimweg nehmen) angezeigt wurde. Warum :nixweiss:

Nach den bisherigen Erfahrungen greifen wir auch immer öfter auf Karten zurück und lassen auch Google Maps paralell laufen. Eigentlich bin ich während der Fahrt oft damit beschäftigt, das Navi zu "kontrollieren", aber das kann ja nicht der Sinn der Sache sein. Wenn man allein unterweg ist, stelle ich mir das schon schwierig vor.

LG
Conny

appi68 am 07 Jun 2018 09:33:40

danke kedi...

Und genau DAS finde ich irrwitzig.
Scheinbar verschlimmbessert JEDER Hersteller, der Campernavis im Programm hat, seine Geräte mit den Updates oder dem Herausbringen neuer Geräte.
Eigentlich dürfte man doch erwarten, dass bei Neuerungen in Geräten sich auch im inneren einiges verbessert.

Schade eigentlich! :?

quax1968 am 07 Jun 2018 09:39:24

Also ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Garmin.
Bisher haben alle Updates bei mir reibungslos funktioniert. Aber teilweise dauern die schon recht lang.
Dabei ist es wichtig, dass man eine gute Internetverbindung hat und das Gerät am Strom hängt.

Zur Routenführung kann ich jetzt auch nichts Negatives berichten. Wir wählen in der Regel schnellste Route. Keine Einschränkungen bei Maut... Im Grunde genommen die Standardeinstellungen. Aber auch dann wenn wir Autobahnen vermeiden, hat es bisher gut funktioniert.

Bei der letzten Fahrt hat uns das Garmin rechtzeitig vor einer Straßensperrung auf der Autobahn gewarnt und uns zuverlässig umgeleitet. Gut finde ich auch, die Funktion der integrierten Stellplätze. Wenn wir müde sind oder keinen Bock mehr zur Weiterfahrt haben, steuern wir gerne die Stellplätze entlang der Route an.

Waldviertler am 07 Jun 2018 12:01:55

Hallo Leute!
Ich bin neu in diesem Forum und möchte gerne Wissen, ob jemand schlechte Erfahrung betreffend der Batterie beim Garmin 770 LMT-D gemacht hat. Ich habe vor einem Monat ein neues Garmin 770 erworben und bereits bei der ersten Ausfahrt hat sich das Navi nach rund 3 stündigen Betrieb ständig ein- und ausgeschaltet.

Moderation:Dein Beitrag wurde in eine andere Kategorie verschoben, da es nicht korrekt platziert war.
Bitte schau Dir in der Übersicht die Kategoriebeschreibungen an, Sie helfen Dir, ein
Thema passend einzuordnen. Solltest Du mit der Moderation nicht einverstanden sein oder Dich ungerecht behandelt fühlen,
so wende Dich bitte über das Kontaktformular (Link auf jeder Seite ganz unten) an den Admin.


mv4 am 07 Jun 2018 12:35:33

das hatte ich bisher nur einmal auch ganz am anfang...vermutlich war das Gerät einfach zu warm...ich habe dann das gerät ohne Stromanschluss betrieben, bis der accu fast leer war...also im reinen accu Betrieb...danach ist es nie wieder aufgetreten.

Waldviertler am 07 Jun 2018 13:05:23

Danke für den Hinweis. Ich habe aber jetzt trotzdem das Navi zurück gegeben, da mir das ständige ein- und ausschalten auf den Nerv ging und auch der Akku sehr heiß wurde.

Liebe Grüße vom Waldviertler

mv4 am 07 Jun 2018 13:07:45

ja du hast ja Garantie drauf...das der accu sehr heiß wurde ist mir auch aufgefallen...und wenn es nicht besser geworden wäre ...hätte ich das teil auch zurückgegeben.

Trashy am 07 Jun 2018 13:11:15

Ich werde mal die Autoangaben rausnehmen und auf PKW stellen.
Evtl. liegt es an daer Klassifizierung der Straßen.
Bei vielen Straßen kommt die Meldung dass das Garmin keine Ahnung hat ob die Straße WoMo tauglich ist.
Genau das könnte zu den Umwegen führen.

quax1968 am 07 Jun 2018 13:16:52

Also ich habe die Einstellungen zu Größe und Gewicht angegeben.
Allerdings fahre ich 3,5 to

Was ich mir aber vorstellen kann, ist dass Garmin Infos zum Verkehr mit in die Routenplannung einbindet und es so zu Abweichungen kommen kann. Allerdings ist es bei mir so, dass mir dann der Alternativ-Vorschlag angezeigt wird und ich das Bestätigen muss, wenn ich die Alternative fahren will.

Er meldet mir dann auch öfters "Sie fahren auf der schnellsten Route"

peter1130 am 07 Jun 2018 14:19:03

Jedes Navi ist nur so gut wie die zur Verfügung stehenden Karten. Ich habe noch kein Navi erlebt ( das waren etliche) das ohne Fehler navigiert. Man darf halt den gesunden Menschenverstand und den eigenen Orientierungssinn nicht abschalten.

Dieselreiter am 23 Jun 2018 17:55:23

kedi3001 hat geschrieben:Leider ist die Routenführung nicht wirklich gut und es werden tatsächlich irrwitzige Umwege genommen. So erst am WE wieder, als das Navi uns über München mit einem Umweg von fast 70 km nach Hause führen wollte, obwohl es eine andere sehr gute und auch sehr viel kürzere Strecke gibt.

Kann es sein, dass es mit den Einstellungen genau andersrum war?

Ein Navi arbeitet mit den zugrundeliegenden Karten. Sofern die nicht überholt sind (Update gemacht?), sucht es sich millimetergenau den optimalen Weg. Dabei kann es nicht immer entscheiden, ob der Weg eine breite Schnellstraße oder ein holpriger Güterweg ist. Aber auf eines ist Verlass - das Navi hat keinen boshaften Charakter und schickt dich nicht mutwillig in die Pampa.

Wir haben diese Erfahrung in Frankreich gemacht, da hat uns das Navi mitten durch eine Ortschaft geschickt, obwohl es eine komfortable Umfahrungsstraße gab. Da habe wir gekeppelt und auf die Sch*** Technik geflucht. Tags darauf gab es eine ähnliche Situation und wir wollten schon den Umweg nehmen ... dabei war der Weg durch die Ortschaft schneller, flüssiger, kürzer und bequemer. Oder wenn wir Maribor in Slowenien passieren, da zeigen die Schilder immer auf Umfahrung A) und das Navi schickt uns über Umfahrung B) - wahrscheinlich, weil die ein paar Meter kürzer ist.

Von Kleinigkeiten abgesehen sind wir mit dem 770 sehr zufrieden. Die drei- und vierfachen Ansagen von Kreisverkehren sind so nervig, dass ich meistens den Ton abdrehe - aber sie sind präzise. Die Geschwätzigkeit ist generell stark überzogen, besonders bescheuert sind eingeblendete Gefahren-Popus (Seitenwind, Bahnübergang, etc.) während man sich im Menü befindet (also wenn der Beifahrer etwas sucht oder umstellen möchte). Dem gegenüber steht eine ausgereifte Technik, die Routenberechnung ist sehr exakt, die Größe ist super. Besonders schätze ich die WLAN Tauglichkeit - daheim eingeschalten verbindet es sich sofort mit den Internet und will ein Update machen, ohne USB, PC und Basecamp.

LG Peter

peter1130 am 25 Jun 2018 13:37:25

Es gibt kein Navi das alles richtig macht. Man darf den Dingern nicht blind vertrauen. Der eigene Orientierrungsinn sollte schon aktiviert bleiben.

raribay am 15 Jul 2018 16:13:02

Für dieses Gerät steht die Softwareversion 5.50 zum Update bereit.

kielius am 15 Jul 2018 16:34:41

Was ist denn daran anders, bzw. vielleicht besser??

raribay am 15 Jul 2018 20:58:05

kielius hat geschrieben:Was ist denn daran anders, bzw. vielleicht besser??


Verbesserte Software-Stabilität. Mehr Infos hab ich auch nicht.

ossiate am 15 Jul 2018 21:08:54

Es sind die neuen Geschwindigkeitsbegrenzungen in Frankreich eingefügt. Ich konnte es aber noch nicht ausprobieren, da ich momentan nicht in diese Richtung muss.

Arthur

raribay am 31 Okt 2018 20:41:52

Für dieses Gerät steht die Softwareversion 5.70 zum Update bereit.

Infos hierzu: --> Link

raribay am 18 Nov 2018 19:27:48

Für dieses Gerät steht die Softwareversion 5.80 zum Update bereit.

fotoLux am 30 Nov 2018 12:22:34

Seit diesem Update gibt mein 770er keinen Ton mehr von sich (Ton ist nicht abgeschaltet). :|

raribay am 30 Nov 2018 13:17:06

fotoLux hat geschrieben:Seit diesem Update gibt mein 770er keinen Ton mehr von sich (Ton ist nicht abgeschaltet). :|


Hallo, versuchs mal mit diesem Test:

Gerät ohne externe Stromversorgung einschalten.

Etwa 8-10 Sekunden mit dem Finger auf die Energieanzeige oben rechts drücken.

Es folgt ein Selbsttest, daher am besten etwa 10 Sekunden warten.

Mit den Schaltflächen rechts unten auf die 4. Seite wechseln. (Audio Test Page)
Hier gibt es mehrere Möglichkeiten Töne zu erzeugen. Wähle die Schaltfläche "Test Freq".

Als Tonfrequenz (links) sollte 470Hz eingestellt sein, die Lautstärke (rechts) sollte man erst mal auf 50% reduzieren indem man den Wert mit der Minus-Taste senkt.

Nach anschliessendem tippen auf "Play" am unteren Bildschirmrand sollte nun ein Dauerton erzeugt werden. (Ähnlich einem Freizeichen beim Telefon.)

Sollte nichts zu hören sein, die Lautstärke weiter erhöhen.

Nach dem Test das Gerät einfach abschalten.

fotoLux am 30 Nov 2018 13:55:54

Vielen Dank für den Tipp! Kannte ich nicht.

Funktioniert bei mir leider nicht, denn wenn ich auf ´Weiter´ klicke, kommt eine weisse Seite und dann passiert nichts mehr.

raribay am 30 Nov 2018 14:12:35

fotoLux hat geschrieben:Vielen Dank für den Tipp! Kannte ich nicht.

Funktioniert bei mir leider nicht, denn wenn ich auf ´Weiter´ klicke, kommt eine weisse Seite und dann passiert nichts mehr.


Du mußt erst unten links Full Tests auf ON schalten und dann gehts mit der WEITER Taste weiter.

fotoLux am 30 Nov 2018 18:04:55

Meine Madame Garmin spricht wieder mit mir. Danke nochmals für den Tipp!

raribay am 30 Nov 2018 18:11:33

fotoLux hat geschrieben:Meine Madame Garmin spricht wieder mit mir. Danke nochmals für den Tipp!


Gerne geschehen.

ossi2 am 03 Jan 2019 10:44:28

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit der Verkehrsinformation. Zwar habe "nur" das 660 im Bundle mit der Rückfahrkamera BC30, aber softwaretechnisch ist das ja meines Wissens identisch mit dem 770.
Kurz vor Weihnachten hatte ich über Garmin-Express noch die neuste Software auf das Camper 660 geladen. Kurz darauf sind wir in den Urlaub gefahren (allerdings mit dem Auto) und direkt nach dem Einschalten des Camper 660 kam eine Meldung, dass die Software für den Verkehrsempfang (oder so ähnlich) noch aktualisiert werden müsste. Nach einigen Minuten war das Navigationsgerät dann bereit, uns in den Urlaub zu navigieren, jedoch weigert sich das Gerät seit dem Verkehrsinformationen anzuzeigen. Es kommt die Meldung, dass kein kompatibles Empfänger-Kabel angeschlossen wäre, dabei ist das Navi so angeschlossen wie immer, die blaue Leuchte am 12V-Stecker leuchtet und die zusätzliche Wurfantenne ist angeschlossen, wir waren nur diesmal ohne Rückfahrkamera unterwegs.
Hat jemand eine Idee? Kann es sein, dass durch das Software-Update die Verkehrsinformationen mit dem Bundle nicht mehr möglich sind?

Ciao ossi

Gast am 03 Feb 2019 14:59:26

Hallo allerseits,

ich habe mich schon einige Male von meinem Garmin Camper 770 LMT an Autobahnkreuzen in die falsche Richtung schicken lassen - bis ich herausgefunden habe, woran das liegt. Und zwar vermeldet die nette Stimme den eigentlich nächstfolgenden Abbiegevorgang schon schlicht eine Abbiegung zu früh, und das mit penetranter Beharrlichkeit. Das passiert grundsätzlich bei Autobahnfahrten, und innerorts auch häufig. Das sieht dann wie folgt aus:

Wenn ich die Autobahn eigentlich verlassen soll und nach rechts in die Ausfahrkehre abbiegen soll, sagt die Stimme: "Fahren Sie geradeaus". Gemeint ist aber der Vorgang 300 m weiter, nämlich nach Herausfahren aus der Ausfahrkehre das Einfädeln in die neue Fahrtrichtung. Es kommt aber just stets in dem Moment, wo ich eigentlich eben nicht geradeaus fahren soll, sondern nach rechts abbiegen.

Oder wenn ich mich rechts halten soll, um auf den Verzögerungsstreifen zu wechseln, sagt die Stimme: "Halten Sie sich links". Gemeint ist aber der Vorgang 300 - 500 m später, wenn ich bereits rausgefahren bin, nämlich dann mich links halten. An der Stelle mit der Sprachansage aber wäre es richtig, mich rechts zu halten, und nicht links.

Kurioserweise ist das immer genau im kritischen Moment, also genau dann, wenn ich jetzt gerade abbiegen oder mich ausfädeln soll. Ich muss dann auf den Bildschirm schauen (statt auf den Straßenverkehr!), um zu erkennen, was das Garmin stattdessen meint. Also kommt ganz offensichtlich der Steuerimpuls für die Ansage des nachfolgenden (!) Manövers ein Manöver zu früh. Hat nix mit der Entfernung zum nächsten Manöver zu tun, weil´s stets genau an der Stelle des vorhergehenden Manövers angesagt wird.

Hat schon jemand herausgefunden, ob es dafür eine Einstellmöglichkeit gibt?

Nette Grüße
Gode

Harald42 am 21 Feb 2019 14:32:09

Hallo zusammen.
Ich benutze seit ca. 3 Jahren das Garmin und bin auch sehr zufrieden damit.
Aber jetzt hab ich ein Problem wen ich mal mit GPS Daten eine Route planen möchte.

Zum beispiel.Einen Stellplatz im Hafen von Gibraltar an zu Fahren. Muss dazu sagen ich bin die Reiseroute zu Hause am planen und möchte sie im Navi abspeichern.
Hier die GPS Daten.
N 36°09`20
W 50°21´15
Mein Gerät ist so eingestellt:

Koordinatenformat:
h ddd° mm.mmm
Kartenbezugsytem:
WGS-84

Was mach ich falsch?

Hab vorher immer die Stadt und Straße eingegeben da gab es keine Probleme.
Aber die GPS Daten sind genauer.

Schon mal Danke .

Lancelot am 21 Feb 2019 14:37:20

Schau mal DA, Harald : --> Link



Grad, Minuten, Sekunden
Hier ist der Ort der Gedenkstätte im gebräuchlichen Format "Grad, Minuten, Sekunden" (h dddo mm' ss.ss"):

N 40° 41' 21.298"
W 074° 2’ 40.201"

Um diese Koordinaten in ein Straßennavigationsgerät einzugeben, befolgen Sie die obigen Schritte und stellen Sie sicher,
dass Ihr Gerät auf das Format h dddo mm' ss.ss" eingestellt ist.

raribay am 21 Feb 2019 15:36:04

Harald42 hat geschrieben:Hallo zusammen.

Zum beispiel.Einen Stellplatz im Hafen von Gibraltar an zu Fahren. Muss dazu sagen ich bin die Reiseroute zu Hause am planen und möchte sie im Navi abspeichern.
Hier die GPS Daten.
N 36°09`20
W 50°21´15
Mein Gerät ist so eingestellt:

Koordinatenformat:
h ddd° mm.mmm
Kartenbezugsytem:
WGS-84

Schon mal Danke .


Beachte das im Garmin beim Koordinatenformat Norden und Westen und nicht Norden und Osten eingestellt ist. Das müßten die Koordinaten des SP sein: 36°09'20.3"N 5°21'15.3"W

Doelf am 07 Mär 2019 07:27:29

Ich benutze seit 2 Jahren das Garmin 760 lmt.
Bin eigentlich sehr zufrieden damit! Macht was es soll und hat halt manchmal eine kleine Macke. Meist nach Neustart behoben! :-)
Ansonsten der "besten aller Navigatorinnen", die Papier Strassenkarte geben und mal schauen wo wir landen! :-)

Meiner Meinung nach ist es wichtig:

- Möglichst viel laufen lassen auf bekannten Strecken! Um zu lernen wie das Navi "denkt"! :-)
- Sprach Ansagen weg! Die nerven nur.
- Im Womo Modus nur die Höhe einstellen! Die anderen Angaben auf PW Niveau senken! Weniger Warnmeldungen!
- Nicht zu lange Strecken angeben! Sondern nötigenfalls Zuhause Die Zwischenziele (Rast- / Stellplätze u. CP's) als Adresse eingeben und kurz suchen lassen!
- Die Zwischenziele sind dann unter kürzlich .... zu finden und es geht sehr schnell, den nächsten vorbereiteten Punkt auszuwählen und berechnen!
- Lernen das Navi zu interpretieren und Strassen halt einfach "mal nicht nehmen"! Bei kürzeren Strecken, sind die Neuberechnungen relativ schnell!
- Strassenkarte Papier - alte Schule gehört trotzdem immer in das Fahrzeug! Da sind nämlich die "grünen = malerischen Strassen" zu finden!

Das sind so in etwa meine Garmin Erfahrungen!

Nervig finde ich, die "gelben Hinweise", an der oberen Leiste! Es gehe noch so viele Meter bis zu XXX Geschwindigkeits Beschränkung! Ich weiss noch nicht wie abstellen!

Trashy am 07 Mär 2019 08:14:39

Doelf hat geschrieben:I
Nervig finde ich, die "gelben Hinweise", an der oberen Leiste! Es gehe noch so viele Meter bis zu XXX Geschwindigkeits Beschränkung! Ich weiss noch nicht wie abstellen!


Gerade die sind doch sehr hilfreich in unbekanntem Gebiet.
Bei der ganzen Fehlbeschilderung erkennt man sofort ob die am Ortsausgang liegende 100 er Zone nur ein paar hundert Meter lang ist und kann sich das beschleunigen schenken.

Zeitwaechter am 07 Mär 2019 11:12:53

Hallo liebe Leute,
ich benutze ebenfalls das Garmin Camper Navi. Hier wurde geschrieben man solle lernen wie das Navi denkt. Dem kann ich nur zustimmen. Viele der Macken kenne ich auch und weis sie inzwischen zu deuten.
Zum Beispiel: Eingestellt ist Autobahnen vermeiden.
Die Folge: Alle gut ausgebauten Bundesstraßen, vierspurig, Mittelleitplanke, werden ebenfalls als Autobahn gesehen und vermieden. Das führt zur Ableitung bei jeder Möglichkeit und bei Ortsumgehungen zur Ortsdurchfahrt. Das halte ich für völligen Unsinn, kenne aber inzwischen diese Macke und fahre stur die Umgehung weiter. Das gleiche gilt für Stadtautobahnen die aber keine echten sind. Die Schnellwege hier in Hannover fallen darunter.
Wenn ich sehr lange Strecken (> 1000km) im Womo Modus rechnen lasse, dauert das extrem lange. Die Software muss ja jede mögliche Straße zum Ziel auf Womo Tauglichkeit prüfen. Ebenso bei Änderungen an der Strecke. Diesen Modus benutze ich nicht mehr. Ich halte den Modus für absolut ungeeignet.
Kann sein das andere Hersteller das besser können. Garmin kanns nicht.

Lieben Gruß, Eugen

andwein am 07 Mär 2019 12:01:54

Zeitwaechter hat geschrieben:...Zum Beispiel: Eingestellt ist Autobahnen vermeiden.
Die Folge: Alle gut ausgebauten Bundesstraßen, vierspurig, Mittelleitplanke, werden ebenfalls als Autobahn gesehen und vermieden.
Lieben Gruß, Eugen

Ja das ist bei allen Garmins ein Problem. Das ist ein Übersetzungs- und Interpretationsproblem des amerikanischen Herstellers. Der kennt nämlich keine Autobahnen oder Motorways, der kennt nur Highways. Genauso ist es bei "Mautstraßen". Und wenn im europäischen Einsatz die Kästchen bei Vermeidung für "Autobahn" und "Mautstraßen" im Zusammenhang mit "über 3,5t" frei sind,
dann kommt es darauf an in welchem Land man unterwegs ist.
Alles nicht ganz einfach, Gruß Andreas

Lancelot am 07 Mär 2019 12:26:44

andwein hat geschrieben: Ja das ist bei allen Garmins ein Problem.

Nicht "bei allen", Andreas :)
Ich hatte dazu - vor Jahren schon - mal bei Garmin nachgefragt :


Lancelot hat geschrieben: Die Amis haben das nicht "gelernt", sondern setzen das ganz bewußt als Feature in ihren Geräten ein. Das ist bekannt als "Autobahn-Bug". Ich hab (vor Jahren) mal diesbezüglich nachgefragt bei Garmin und hab zur Antwort gekriegt:

Sehr geehrter Garmin Kunde,

einige Geräte vermeiden Autobahnen zusammen mit Fernstraßen, unter anderem Geräte der 8xx-Serie.
Geräte die nur Autobahnen alleine vermeiden können sind z.B. Nüvi 2x5, Nüvi 550, Nüvi 7x5, Nüvi 1xxx.


Man sollte daher schon das richtige Gerät aussuchen ...


Wie das aber für heutige Modelle ist .. ??
Sollte man mal (wieder) nachfragen.

raribay am 27 Mär 2019 20:13:36

Für dieses Gerät steht die Softwareversion 7.00 zum Update bereit.

fotoLux am 27 Mär 2019 20:20:23

raribay hat geschrieben:Für dieses Gerät steht die Softwareversion 7.00 zum Update bereit.

...und dann sind wohl wieder alle NKC Poi‘s weg? Trotzdem Danke für den Hinweis!

raribay am 27 Mär 2019 21:10:59

Bei mir ist alles wie vorher.

shoe1 am 27 Mär 2019 21:14:20

raribay hat geschrieben:Bei mir ist alles wie vorher.


Darf ich bestätigen: Bei mir - also bei meinem Garmin - funktioniert auch nach dem Update alles normal ...

LG Rupert

fotoLux am 27 Mär 2019 21:23:09

shoe1 hat geschrieben:Darf ich bestätigen: Bei mir - also bei meinem Garmin - funktioniert auch nach dem Update alles normal ...

Das wäre ja prima, wenn es mal ein problemloses Update gibt.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Elebest 17,8cm 7Zoll Navigationsgerät
Erfahrungen zu ATBB 5010,01
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt