Caravan
hubstuetzen

Garmin Camper 770 LMT-D 1, 2, 3


SvenZ am 22 Feb 2017 13:44:53

Hallo,

ich interessiere mich für ein 7 Zoll Navi mit möglicher GPS Koordinateneingabe und Berücksichtigung der Fahrzeuggröße.
Hat von euch bereits jemand Erfahrung mit dem neuen Garmin Camper 770 LMT-D?

Viele Grüße,
Sven

P.S. Noch 38 Tage bis zur Fahrzeugübergabe :francais:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

DigiMik am 22 Feb 2017 15:01:19

Moin,
vielleicht liest die "EinraumWohnung" hier mit, sonst mal nach dem Mitglied suchen. Sie haben das getestet und für gut befunden.
Ich stehe den Geräten an sich recht skeptisch gegenüber, da der Datenbestand der Beschränkungen in der Regel nicht wirklich aktuell ist.
Wir hatten uns dann ausgetauscht und ich hatte einige Beschränkungen genannt, die andere LKW/WoMo-Navis nicht drauf hatten, das Garmin schon und navigierte wohl auch vernünftig.

LG vom Mikesch

raribay am 27 Mär 2017 16:18:12

Mein Garmin Camper 770 LMT-D ist heute eingetroffen. Positiv auf den ersten Blick: präzise Einstellmöglichkeiten der Womo-Daten. Klasse Display. Weitere Erfahrungen nach dem ersten Einsatz.

Skitom225 am 27 Mär 2017 22:20:34

Wir haben diverse Garmin Navis wegen unserer Motorrad Leidenschaft in Benutzung. Das funktioniert alles richtig gut!
Auch haben wir als Angehende WoMo Eigner das Camper 770 LMT auf der To By-Liste.
Was mich offen gesagt stört ist, daß man in dem Programm Basecamp (das ist das Garmin Programm um Routen im voraus zu planen) zwar einen Modus Wohnmobil findet, der aber weder Höhen- noch Gewichtseinschränkungen kennt und berücksichtigt!

Das habe ich mit Garmin länger diskutiert ..... Ergebnis: Man wird es mit den Entwicklern in den Staaten diskutieren.

Die Navigation auf den Camper Navis folgt anderen Regeln als denen, die man vorab über Basecamp plant, es sei denn, man setzt wirklich alle paar Kilometer einen Wegpunkt.

Hier hat m.E. Garmin noch großen Nachholbedarf. Wenn man ein Camper Navi benutzt müsste auch die stationäre "Basecamp" Applikation die Features hinsichtlich der Beschränkungen Höhe, Breite und Länge abbilden können. Das ist bis dato nicht der Fall, leider....

Gruß Tom

WoMo81 am 28 Mär 2017 09:32:13

Hallo Tom!

Funktioniert das Basecamp denn ansonsten zufriedenstellend?

Also wirklich einfach Wegpunkte markieren wo man gerne lang möchte, überspielen und los fahren oder wie!?

Wäre dann ja schon ein deutlicher Gewinn für die Routenplanung. :ja:

Gruß, René

Skitom225 am 28 Mär 2017 11:08:43

WoMo81 hat geschrieben:Hallo Tom!

Funktioniert das Basecamp denn ansonsten zufriedenstellend?

Also wirklich einfach Wegpunkte markieren wo man gerne lang möchte, überspielen und los fahren oder wie!?

Wäre dann ja schon ein deutlicher Gewinn für die Routenplanung. :ja:

Gruß, René

Hallo René

Basecamp funktioniert sehr gut... nach ein wenig Eingewöhnungszeit nach dem Umstieg von MapSource. Aus meiner Sicht ist wichtig, daß man beim Kartenupdate die Karte sowohl auf dem Computer als auch auf dem Device installiert. Dann hat man auch ohne angeschlossenes Navi immer die aktuellste Karte verfügbar.
Über die Funktion Route erstellen kann man Wegpunkte in fast beliebiger Menge einfügen. Diese werden dann auch zusammen mit der Route an das Navi übertragen.

Gruß

Tom

piloteur am 30 Mär 2017 20:39:55

Das Garmin Camper 770LMT-D wurde Ende März bei mir ausgeliefert. Ich beschreibe hier nur meine Eindrücke als allgemeiner User. Also kein Fachvortrag. Mein Vorgänger Gerät war ein Becker Transit 6lmu, das leider zu schnell defekt war.
Das 770 hat eine Bildschirmdiagonale von 6,95 Zoll, ist aber nicht wuchtig, da der Rahmen sehr dünn und das Gerät sehr flach ist.

Das Autoadapterkabel ist ca. 1,6m lang und der Adapter Input liegt bei 10-24 V und 1,5 A

Die Einrichtung des neuen Gerätes war einfach. Zunächst am PC über Garmin Express angemeldet und einige kleinere Updates ausgeführt. Das geht auch über WLAN ohne PC.
Fahrzeugdaten nach Auswahl PKW Wohnmobil oder Caravan eingegeben.
Auf der Suchmaske sind u.a, Camping und Stellplätze vorhanden.


Screenshots sind im 770 einfach nach Einblenden eines Kamerasymbols zu machen. Campinginfos sind sehr ausführlich.




Koordinaten können in verschiedenen Formaten eingegeben werden.
Geschwindigkeitsübertretungen wereden durch einen dezenten Ton und das errötende :oops: Tempofeld angezeigt.


Man kann Kurven, Schulen enge und steile Straßen anzeigenlassen. Ebenso Festblitzer. Bewegliche Blitzer kann man bei Garmin zukaufen.

Anzahl der Satelliten und Höhe sind egenauso verfügbar, wie Stärke des Signal und des WLAN Empfangs.


Leider kann man beim Navigieren im unteren Feld nur Geschwindigkeit (fest eingestellt) und entweder Ankunftszeit, Rest Km oder Höhe einstellen.

Das Glasdisplay ist klar und deutlich und ist auch bei Sonne im Auto blendfrei. Helligkeitswert mit 60 % ist ausreichend.

Das waren meine ersten Eindrücke. Jetzt wartet die erste größere Route.

alamo4 am 30 Mär 2017 20:44:50

Hallo ich hab meins gestern bekommen und werd es am Samsrag testen bei einer einwöchigen Tour. Gruss

SvenZ am 30 Mär 2017 21:31:56

Meins kam auch gestern (353,-- €). Grafik und Gehäuse machen auf mich auch einen positiven Eindruck.
Die Befestigung (Kugelgelenk) finde ich aber etwas zu leichtgängig. Was wohl passiert, wenn eine Bodenwelle kommt?

Habe mir noch den Halter für die I-Tafel besorgt. --> Link

Beides wird ab morgen getestet - um 09:00 Uhr darf ich meinen Challenger abholen :klatschen:

mv4 am 30 Mär 2017 22:11:50

Kann schon jemand Aussagen machen bezüglich der Navigation im Vergleich zu einem Becker Navi?

Im Vergleich nüvi gegen das Becker Transit muss ich leider sagen das das Garmin nüvi schlechter abschneidet..zb. Abbiege Hinweise kommen teilweise erst im letzten Moment..Entfernungsangaben beim Abbiegen passen teilweise nicht.

piloteur am 31 Mär 2017 09:34:18

Hallo mv4,

Ich bin erst 30 km im Heimatbereich mit dem 770 gefahren. Die Abbiegehinweise kamen m.E. ausreichend früh. Auf die Entfernungen der Abbiegehinweise habe ich nicht geachtet. Die Anzeigen im Kreisverkehre ist nicht so übersichtlich wie beim Becker, aber durchaus ausreichend. Die Ansagen sind häufiger als beim Becker, die Stimme aber angenehm. Das Garmin zeigt bei über 3,5 to nicht nur die tatsächliche Geschwindigkeitsbegrenzung der Straße sondern zusätlich auch die über 3,5 to Beschränkungen an.



Das Berechnen von Routen ist beim Garmin m. E. langsamer als bei meinem Becker transit 6lmu.
Die Becker Geräte haben bekanntlicherweise Probleme mit den Akkus, deswegen habe ich nach einem anderen Fabrikat gesucht.
Das Hinzufügen von Zwischenzielen während einer Navigation ist beim Garmin viel einfacher.
Soweit ich das bisher beurteilen kann ist es beim Garmin nicht möglich die Zoomstärke im Automodus zu beeinflussen. Beim Becker ging das in 3 Stufen
Allerdings sind die + - Felder groß genug um hier bei Bedarf manuell einzugreifen.

Im Laufe der nächsten Fahrten werden sicherlich Plus und Minuspunkte offensichtlicher.

mv4 am 31 Mär 2017 09:41:28

ich danke dir erst mal für das erste Feedback ...ja der Becker hat einen schwächeren Accu... und eine geringere Bildschirm Auflösung..dafür berechnet er die Routen ziemlich schnell und man kann sich problemloser alternativ Routen anzeigen lassen. Ich bin immer noch am Überlegen zwischen Becker Transit .7sl EU oder den neuen Garmin. :?

Lancelot am 31 Mär 2017 10:18:45

piloteur hat geschrieben: Im Laufe der nächsten Fahrten werden sicherlich Plus und Minuspunkte offensichtlicher.

Immer schön weiter berichten, Hanns :)
setze Lesezeichen :ja:

appi68 am 31 Mär 2017 11:37:31

Aufgrund der hier geäusserten ersten Erfahrungen hab ich das Ding auch grad mal am Amazonas bestellt. 8)
Navigieren jetzt seit 4 Jahren schon mit einem Chinakracher (dazu gibts hier auch einen Ellenlangen Thread zu) und der aufgespielten Navigon-Software. Das bislang zwar gut, aber die Wirtschaft will ja angekurbelt werden. Das LMT soll ab 7.4. lieferbar sein und ich solls gleich am 8.4 kriegen.
passt auch ganz gut, an dem WE holen wir unser WoMo aus dem Winterschlaf und kann dann gleich mal a) Positionierung im Fahrzeug und b) die div. Einstellungen testen und ausprobieren.
Werde dann weiter berichten. :top:

piloteur am 01 Apr 2017 16:04:18

Die ersten Probleme mit dem Camper 770:

Nach mehreren engen Kurven blieb die Anzeige: „Kurve voraus 20m) hängen und unterdrückte die Anzeigen, die im Normalbetrieb in diesem Anzeigefeld wären. Nach Aus- und wieder Einschalten war das Problem behoben.


Dann wurde es heftiger. Das Kartenupdate 2018.10 (über 9GB) wurde ausgeführt. Danach war eine der Quellen für Campingdaten verschwunden.
Garmin antwortete sehr schnell auf meine Anfrage, gab Anweisungen für ein neues Kartenupdate, die ich befolgte mit dem Ergebnis, daß alle 3 Quellen für die Campingdaten weg waren.
Jetzt warte ich auf Rückmeldung von garmin, habe aber selbst herausgefunden, daß
3 gpi- Dateien im Ordner POI fehlen.
Die habe ich vom Ausgangsabbild in die upgedatete(sorry) Datei kopiert und die 3 Quellen waren wieder da.



Aber das kann es ja wohl nicht sein. Ein so teures Produkt sollte ausgereift auf den Markt kommen.
Es wäre schade, wenn ich das Gerät zurückgeben müßte, wenn Garmin keine zufriedenstellende Lösung anbietet.

raribay am 01 Apr 2017 18:28:03

Hallo Hanns,
bei mir siehts so aus. ( 2018/10 ) Wenn du die gpi Dateien brauchst, melde dich.


wohnmobilbenutzer am 01 Apr 2017 19:01:18

piloteur hat geschrieben:..Dann wurde es heftiger. Das Kartenupdate 2018.10 (über 9GB) wurde ausgeführt. Danach war eine der Quellen für Campingdaten verschwunden.


Hallo,

gab es Fehlermeldungen während des Updates?


Grüße

piloteur am 01 Apr 2017 19:13:04

wohnmobilbenutzer hat geschrieben:gab es Fehlermeldungen während des Updates?


Updates liefen normal.

piloteur am 01 Apr 2017 19:13:44

Hallo Richard,

ja bitte sende mal Deine gpi Dateien.

wohnmobilbenutzer am 01 Apr 2017 19:36:58

piloteur hat geschrieben:Updates liefen normal.


Hallo,

dann weiß ich auch nicht woran es liegt. Bei mir waren die CP-Daten auch während eines Updates verschwunden. Es gab aber Fehlermeldungen und letztlich lag es an einer instabilen USB-Verbindung mit dem PC.


Grüße

wohnmobilbenutzer am 01 Apr 2017 19:50:08

Skitom225 hat geschrieben:..
Die Navigation auf den Camper Navis folgt anderen Regeln als denen, die man vorab über Basecamp plant, es sei denn, man setzt wirklich alle paar Kilometer einen Wegpunkt.


Hallo,

das ist nach meinen Erfahrungen tatsächlich ein gewisses Problem. Wie ich es zu minimieren gedenke, habe ich hier --> Link beschrieben.

Grüße

piloteur am 03 Apr 2017 16:43:55

Das Projekt Garmin Camper 770 habe ich heute erst einmal beendet. Das Gerät geht zurück, da Garmin das Problem mit den verschwundenen Campinginformationen nicht sofort lösen kann. Man hat mein "Anliegen intern weitergegeben".
Trotzdem werde ich weiter ein Auge auf das Gerät haben, zumal Becker auch weiterhin große Probleme mit dem Akku auch bei neueren Geräten hat und Tomtom mir doch zu teuer ist.

Lancelot am 03 Apr 2017 16:53:29

piloteur hat geschrieben: Das Gerät geht zurück, ..

Schade - hatte gehofft, das könnte "unser Neues" auch werden ... :(
Danke für Info ... :dankeschoen:

piloteur am 03 Apr 2017 16:56:02

Hallo Wolfgang,

noch nicht aufgeben. Ich bin von dem Gerät im Grunde überzeugt, habe nur keine Nerven, auf Fehlersuche zu gehen und vor jedem Update zu zittern. Wenn Garmin eine Lösung anbietet, werde ich das Gerät wohl wieder kaufen.

Lancelot am 03 Apr 2017 16:57:17

... dann wart ich auf Dich ... :razz:

wohnmobilbenutzer am 03 Apr 2017 21:21:09

piloteur hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

noch nicht aufgeben. Ich bin von dem Gerät im Grunde überzeugt, habe nur keine Nerven, auf Fehlersuche zu gehen und vor jedem Update zu zittern. Wenn Garmin eine Lösung anbietet, werde ich das Gerät wohl wieder kaufen.



Hallo,

das ist bei Garmin mit den Updates scheinbar recht unerschiedlich. Mit meinem Moped-Navi Zumo 340 hatte ich diesbezüglich noch nie Probleme. Mit meinem Camper 660 (was wohl bis auf die Bildschirmgröße weitgehend identisch mit dem Camper 770 ist) hatte ich anfangs das Problem mit der instabilen USB-Verbindung. Nachdem das gelöst war, hatte ich bei einer erneuten Durchführung des Kartenupdates alle CP-Daten wieder drauf. Das nächste Update hat dann auf Anhieb funktioniert und ich hoffe, daß es auch so bleibt.

Ich vermute mal, daß bei Garmin die Vielzahl der Gerätetypen mit den unterschiedlichen Speicherkonfigurationen und unterschiedlichem Kartenmaterialen die Update-Probleme verursacht. Hardwaremässig finde ich die Geräte eigentlich sehr gut. Ebenso die Möglichkeit, mit Basecamp die Routen detailliert und relativ komfortabel zu planen.


Grüße

appi68 am 05 Apr 2017 08:10:47

Statt am 8.4., wie angekündigt, kam das Gerät schon gestern bei mir an.
Ausgepackt und erstmal wild losgelegt.
Eigentlich alles selbsterklärend.
Dann wollte ich den B...atlas aufspielen. Dazu die Daten im .gpi-Format runtergeladen und aufs Gerät gezubbelt.
leider lässt sich hier die datei nur in den POI-Ordner legen, was dazu führt, das kein Symbol zu sehen ist und man über die POI im Gerät bei der Zieleingabe gehen muss.
da muss man sich dann erstmal durchscrollen, bis man zu "andere Kategorien" kommt und den BA findet man dann unter "Benutzer-POIs".
die dann gezeigten Angaben sind zwar korrekt, man sieht auch den Bezug zur Papierform mit Seitenangaben, etc, aber irgendwie htte ich das schon gerne, wenn ich das direkt schon im menue anklicken könnte, dort wo auch die anderen Bildchen zu sehen sind (ACSI, C...c...ct, MHF). das stört mich schon, denn das könnte doch eigentlich so einfach sein.
Der Weg über die Installation einer .gpx-Datei inkl. BA-Symbol über den POI-Loader funktioniert ebenfalls.

Ob die Befestigung das hält, was sie verspricht bleibt abzuwarten.

Ich finde den Preis für dieses Gerät trotzdem zu hoch. mein altes Chinanavi kann auch alles das, was das hier kann und Dateien sind auch problemlos zu installieren und updates gibts bei Navigon auch. Ich überlege tatsächlich, ob ich das Garmin behalten soll, einen wirklichen Vorteil sehe ich für mich aktuell nicht. Ist zwar neuer und wird sicher auch stabiler laufen, TMC ist da auch nicht nutzbar, aber das hat mich noch nie gestört.
Ich ringe tatsächlich grad mit mir!

appi68 am 06 Apr 2017 10:35:53

Nachtrag:
Entweder bin ich zu doof, oder aber an dem Gerät ist irgendwas faul.
Ist es bei Euch auch so, dass bei jedem Einschalten, wenn das Gerät vorher aus war, die Endbenutzerbedingungen/AGB akzeptiert werden müssen? Das nervt kolossal.
Des Weiteren habe ich gestern natürlich, wie oben schon beschrieben, die persönlichen daten, wie Heimatadresse, Wohnmobildaten, was angezeigt werden soll, etc. eingegeben, dazu sogar mal getestet wie das mit der Routenplanung funzt.
Heute morgen, das 770 angeschaltet, alle Daten weg! Alles, aber auch alles, was ich bereits eingegeben hatte, verschwunden.

Das verstehe jetzt wer will.
Mein Telefonat mit dem Garmin Support brachte lediglich, auch wenn die Dame sehr nett und freundlich war, ich solle doch mal das Gerät nutzen :roll: damit das GPS gefunden wird.
Das hats aber auch schon vorher gemacht!

ich aktualisiere jetzt aktuell die Karten, mal sehen, was dann nach dem beenden und neu anschalten dann noch so passiert und iob bei mir die ganzen CP Daten, etc. auch verschwunden sind.
Sollte das so sein, werde ich das Gerät dankend zurücksenden und stattdessen meine alte Chinabüchse mit einem Kartenupdate (29€) und neuen Stellplatzdaten füttern. Das kostet mich dann wenigstens keine 350€.

Ich glaube, das mache ich sowieso, denn aktuell, Stand jetzt bin ich schon etwas irritiert!

mv4 am 06 Apr 2017 10:41:00

Das mit der Warnmeldung bzw. Endverbraucherbedingungen ist bei meinen alten garmin auch so... und das ist den Gesetzlichen Bestimmungen der Staaten geschuldet. Garmin ist nun mal ein US Unternehmen. ...auch wenn der Hauptsitz in der Schweiz ist.

piloteur am 06 Apr 2017 11:04:40

appi68 hat geschrieben:...
Ist es bei Euch auch so, dass bei jedem Einschalten, wenn das Gerät vorher aus war, die Endbenutzerbedingungen/AGB akzeptiert werden müssen? Das nervt kolossal.


Die EULA verschwanden bei meinem Gerät nach erstem Fahreinsatz.

Für die verschwundenen Campingdaten gibt es von Garmin und im Netz 2 Lösungsansätze:
1. Garmin Express komplett neu installieren und dann ein weiteres update machen.

2. - Gerät in den Massenspeichermodus versetzen. (Auf "Lautstärke" dann ganz rechts oben wo kein Symbol ist drücken und gedrückt halten. Im Menü "Configuration and Settings" MTP Settings auswählen - dann "Mass Storage" anwählen und speichern.)
- am Computer im Explorer das Device öffnen. Den versteckten Ordner ".System" auswählen.
- die Dateien gmapprom.gma ; gmapprom.img ; gmapprom.unl - LÖSCHEN
- Danach in Garmin Express das Kartenupdate wiederholen - dann sind alle POI's wieder da


Da ich das Gerät zurückgeschickt habe, kann ich den Erfolg nicht nachvollziehen. Ärgerlich aber bleibt, daß ein Gerät mit diesen Fehlern auf den Markt kommt. :wall:

mv4 am 06 Apr 2017 11:18:23

kleiner Nachtrag von mir ... die Zustimmung wurde immer nur verlangt wenn das Gerät vorher komplett ausgeschaltet war.

appi68 am 06 Apr 2017 11:27:16

piloteur hat geschrieben:Für die verschwundenen Campingdaten gibt es von Garmin und im Netz 2 Lösungsansätze:
[i]1. Garmin Express komplett neu installieren und dann......
Da ich das Gerät zurückgeschickt habe, kann ich den Erfolg nicht nachvollziehen. Ärgerlich aber bleibt, daß ein Gerät mit diesen Fehlern auf den Markt kommt. :wall:


Das versuche ich mal, ansonsten gehts zurück!

appi68 am 06 Apr 2017 11:44:10

habs mal versucht, aber die versteckte Datei .system ist nicht vorhanden, also lassen wir das Ganze und verpacken wieder fein und schicken zurück! 8) :flop:

appi68 am 06 Apr 2017 12:47:59

Also: :schlaumeier:

Garmin Express wurde von mir vom Rechner deinstalliert, dann wieder neu aufgezubbelt auf den PC.
Dann das Navi drangehängt und neu hinzugefügt.
dann das Kartenupdate geladen und siehe da: Die Camperdateien, vor allem C....contact sind auf einmal wieder da.
das muss ich alles nicht verstehen, oder?
Ausgereift und ausgeklügelt ist definitiv was anderes.
Da muss man ja bei jedem Update Angst haben, dass man wieder alles doppelt macht, oder sich irgendwelche Bugs einschleichen.

Werde jetzt noch mal einen Test mit anderen Einstellungen fahren und mich dann final entscheiden, ob ich die Kiste behalte!

kurt56 am 06 Apr 2017 14:18:19

Hallo zusammen,
ich glaub ich lass das mal, fahre noch mit dem alten Navi weiter.
Besser is das :roll: :?: :eek:
Grüße aus dem Süden
Kurt

piloteur am 06 Apr 2017 18:20:49

Garmin hat den negativen Rezensionen über das Camper 770LMT bei Amazon einen Entschuldigungstext geschrieben, den ich hier gerne weitergebe, da das ja wohl eine positive Nachricht ist:



Garmin Deutschland GmbH sagt
6. April 2017
Lieber Kunde,

wir möchten uns vielmals für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, die Ihnen entstanden sind. Unglücklicherweise ist bei der Kartenaktualisierung auf Version 2018.10 ein Fehler aufgetreten, den wir jetzt beheben konnten. Kunden, die nach dem Update keine Camping POIs mehr auf dem Gerät hatten, müssen wir leider bitten, das Update nochmals durchzuführen. Alle Neukunden können ihren Camper 770 unbesorgt auf 2018.10 aktualisieren.

Beste Grüße
Ihr Garmin-Team

Heidet am 06 Apr 2017 22:25:00

mv4 hat geschrieben:ich danke dir erst mal für das erste Feedback ...ja der Becker hat einen schwächeren Accu... und eine geringere Bildschirm Auflösung..dafür berechnet er die Routen ziemlich schnell und man kann sich problemloser alternativ Routen anzeigen lassen. Ich bin immer noch am Überlegen zwischen Becker Transit .7sl EU oder den neuen Garmin. :?


Ich kann nur dringend vor dem Becker Navi warnen! Meins wurde drei Mal ausgetauscht wegen der bekannten Akku-Probleme. Als ich es beim vierten Mal wandeln wollte verweigerte der Verkäufer (Fa. Saturn) die Rücknahme. Die von mir angeschriebene Fa. Becker sah sich als nicht zuständig an. Statt das Geld in einen langwierigen Prozess zu stecken habe ich mich für den Kauf eines GArmin Camper entschieden. Bis heute habe ich es nicht bereut!

mowgli am 06 Apr 2017 22:32:14

Kann ich jetzt so aber nicht stehen lassen. Habe jetzt das 2. Becker navi. Das 1. hatte ich ca 6 Jahre, das jetzige seit ca2 Jahren und es funktioniert perfekt. Gerade die Routenführung finde ich bei Becker sehr gut-
mowgli

appi68 am 07 Apr 2017 11:04:35

So, Rücksendeantrag über A....n grad ausgedruckt, geht am Montag wieder retour.

Ich bin weiss Gott kein Spielverderber, auch wenn es mittlerweile wohl funktioniert.
ABER: Wenn ich überlege, was ich jetzt in den letzten zwei Tagen so nebenher an Aufwand hatte, bis das Ding läuft, bin ich enttäuscht. Bei jedem Nutzen des Gerätes würde das unterschwellig bei mir mit hochkommen.
Da nutze ich tatsächlich lieber mein altes Ding, das läuft zuverlässig und mit neuen Navigon Karten und den neuen POI auch weiterhin zuverlässig.
Parallel dazu, weil ichs einfach nicht lassen konnte, habe ich mir ein anderes Chinading nochmals am Amazonas neu bestellt und werde die Software und Daten des alten Mediatek hier überspielen. Versuch macht kluch! 8)

piloteur am 07 Apr 2017 11:07:16

Hallo Harald,

Welches Chinading ?

raribay am 13 Apr 2017 10:10:26

Für das Garmin 770 ist die SW-Version 7.40 verfügbar

piloteur am 13 Apr 2017 13:34:59

Hallo Richard,
ist denn bei Deinem 770 jetzt nach dem Kartenupdate alles in Ordnung ?

appi68 am 13 Apr 2017 13:41:23

piloteur hat geschrieben:Hallo Harald,
Welches Chinading ?

Hey, das wurde hier mal unter einem Tröt "navi aus HK oder China behandelt. Das war ne zeitlang, bevor das Android durchstartete ein riesiges Thema. Läuft unter Win CE, was das Ding aber nicht schlechter machte, im Ggegenteil, so konnte man aufgrund der Einfachheit die Daten immer einfach in die Ordner hin und herschieben.
Das hier meine ich! : --> Link

piloteur am 13 Apr 2017 13:42:16

Dankeschön

raribay am 13 Apr 2017 19:17:56

piloteur hat geschrieben:Hallo Richard,
ist denn bei Deinem 770 jetzt nach dem Kartenupdate alles in Ordnung ?


Ja alles läuft einwandfrei.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fehler automatische SAT Anlage Snipe
Knaus Wohnmobil Fiat Ducato Navi Uconnect TM 5 Update
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt