Caravan
hubstuetzen

Mobiler Router


segler44 am 06 Mär 2017 12:16:56

Hallo Campergemeinde,
ich möchte mir einen mobilen Router für mein Womo zulegen um mit mehreren Geräten in das Internet zu kommen. Hat schon jemand Erfahrung damit und was könnt Ihr empfehlen. Huawei bietet da wohl einiges. Simkarte des jeweiligen Landes rein und schon kann man mit bis zu 10 Geräten Surfen. Und es bieten immer mehr Anbieter eine Flatrate auch für das Ausland an.
Campergrüße an Alle
Segler44

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

jochen-muc am 06 Mär 2017 12:43:04

Guck mal hier

--> Link

rob2kay am 06 Mär 2017 16:26:01

ich hätte noch einen über.... XS Box go+ mobiler Router

falls Interesse einfach melden :D

tobi02 am 25 Mär 2017 11:12:19

der ALFA R36 ist ganz brauchbar. Der läuft ohne Netzteil auf 12V :ja:
Hat Wlan und UMTS. Man kann damit also ins Internet und dann via Wlan in der Umgebung des WOMOs weiter verteilen.

Ausserdem kann man die recht kleinen Kisten programmiertechnisch recht gut verdrehen - wenn mann will und kann.

Ich habe mir zwei gekauft. Einen für zu Hause und einen fürs WOMO. Die sind identisch konfiguriert so das ich nur den USB-Stick umstecken muss. Wenn ich im Ausland eine Andere KArte brauche muss ich natürlich ein anderes Profil uploaden. Geht auch via Wlan.

pipo am 25 Mär 2017 12:40:18

tobi02 hat geschrieben:der ALFA R36 ist ganz brauchbar. Der läuft ohne Netzteil auf 12V :ja:
Hat Wlan und UMTS. Man kann damit also ins Internet und dann via Wlan in der Umgebung des WOMOs weiter verteilen.

Der Router hat weder ein WLAN- noch UMTS Empfangsmodul an Board:!:
Erst mit einer Zusatz(empfangs-)Antenne oder einem UMTS Stick kann der Router für die jeweils entsprechende Empfangsart ausgerüstet werden, damit er dann per WLAN die Daten weiter verteilt.

Ja der Router kann eine ganze Menge im WLAN Bereich, da hier hervorragende Empfangsantennen zu beziehen sind. Hier gebe ich zu aber erneut zu bedenken, dass dann auch frei zugängliche WLAN Netze verfügbar sein sollten.
Was seine Fähigkeiten bzgl Mobilfunk betrifft, kann man sich auch ein altes Smartphone kaufen und per Tethering die Daten weiterverteilt.

Meine Empfehlung geht eher in Richtung UMTS Router mit einem WLAN Extender. Also HUAWEI & Co..

Wieso eigentlich schon wieder ein neuer Tröd zu diesem Thema? :gruebel:

tobi02 am 25 Mär 2017 16:00:29

pipo hat geschrieben:Der Router hat weder ein WLAN- noch UMTS Empfangsmodul an Board:!:
Erst mit einer Zusatz(empfangs-)Antenne oder einem UMTS Stick kann der Router für die jeweils entsprechende Empfangsart ausgerüstet werden, damit er dann per WLAN die Daten weiter verteilt.
:


Nein Wlan ist drin. Punkt! Ich kommuniziere von meinem Schleppi zum Router ja nicht mittels Rauchzeichen.

UMTS kann er (das kann auch nicht jeder!) aber er hat kein eigenes Empfangsteil Daher schrieb ich ja auch "...Stick tauschen...".
Eine Antenne für Wlan ist on Board. Die reicht auch so.

Eine Antenne für einen USB-Stick ist i.d.R. nicht erforderlich da im Stick ja eine drin ist. Auch wenn die ehr bescheiden ist. Ich habe einen Dabendoff Homecompensor als Verstärker davor gesetzt der ganz gut "Feuer" macht - jedenfalls wenn man die 7,5m RG58 Anschlusskabel gegen welches mit viel viel weniger Dämpfung austauscht. Zusätzlich habe ich eine Rundstrahlantenne am Dach die rund 8db bringt. Und zwar gemessen (na gut mwconn misst nicht wirklich sondern berechnet ehr) und nicht lt. Aufdruck auf der Verpackung. Die Nummer hatten wir schon mal mit den Pilzantennen hier im Forum wo Etliche drauf schwören. Die brachten statt der angepriesenen 12 db grade mal 3-4,5db (ich hatte eine da und habs gemessen und sie dann als unbrauchbar an den Verkäufer zurück geschickt). Was etwa dem Leistungsverlust des Antennenkabels entspricht. Will heissen. Man könnte sie auch ganz weglassen.
Der Betrieb ist in Deutschland so aber nicht nicht legal. Weil nur eine Sendestärke bei UMTS von so um die 23db erlaubt sind. Daher würde ich meine Hardwareconfiguration in Deutschland auch nieeeeeeeeeee benutzen :razz:
Rein rechnerisch kann man aber so die Reichweite auf das 2,5 bis 3-fache treiben. Realistisch ist aber ehr sie zu verdoppeln.

ThKunde am 25 Mär 2017 17:34:22

Ich nutze die Speedbox LTE mini II(ist ein Huawei) , von dem Anbieter mit dem großen T. Gefällt mir sehr gut. Man kann damit, per Wlan bis zu 5 Geräte gleichzeitig verbinden, und bin damit bestens zufrieden. Der hat so manchen Stromausfall, bzw., Router defekt, perfekt überbrückt. Hatte vorher einen Huawei E-5, aber die Speedbox ist ne Nummer schneller, hält vom Akku auch länger. Das einrichten ist beim ersten mal, etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch für Technikmuffel gut machbar.
Ist auch ein tolles Gerät für die Jackentasche, da es nur etwas kleiner wie ein Handy ist.

pipo am 25 Mär 2017 18:44:46

tobi02 hat geschrieben:Nein Wlan ist drin. Punkt!

Dann zieh mal Deine Antenne die Du angeschlossen hast. Ohne eine zusätzliche Empfangsantenne geht es eben nicht..

Siehe Produktbeschreibung:
2. Einsatz als WLAN-Extender
An dem vorhandenen USB-Anschluß lassen sich WLAN-Adapter von Alfa Network (AWUS036H, AWUS036NH, AWUS036NHR, AWUS036NHV oder Tube-U (G)) anschließen um ein vorhandenes WLAN (auch aus weiten Entfernungen) empfangen und durch den integrierten Access Point an lokale WLAN-Geräte (Notebook, Tablet, Smartphone, etc.) weiter verteilen. Ideale Einsatzgebiete sind hier Camping-Plätze oder auf Booten im Hafen zu nennen.

Ziehe ich die Tube-U am Router findet der ALFA kein Netz mehr und kann dementsprechend auch nix versenden.

Was er im UMTS Bereich kann ist unterirdisch, liegt aber wieder an den USB Sticks die einen bescheidenen Empfang von Haus aus mitbringen.

tobi02 am 25 Mär 2017 19:31:44

ät Pipo

da wirfste glaube ich was durcheinander. Wlan-Router und Repeater (ohne deine Geräte überprüft zu haben). Natürlich hat der Alfa Wlan. Ich habe zwei davon zu Hause stehen und ich kann drahtlos zum Router. Sogar mit Digitalkameras. Also bitte! Versuch das nicht wegzudiskutieren. Ich bin doch nicht bescheuert. Ob er eine Repeater-Funktion hat weiss ich nicht weil es mich nie interessiert hat. Repearter sind drahtlose "Verlängerungskabel" und Router sind Router. Die Routen halt und repeaten nicht. Es gibt Router die auch Repeater sind; das muss aber nicht sein. Ich brauche keinen Repeater sondern einen Router. Wenn ich vor dem WOMO sitze und surfe komme ich via Wlan allemal zum Router. Eine WLan-Antene ist dran. Das ist der kleine schwarze Stift mit dem Gelenk, der dabei liegt und den man hinten anschrauben kann. :mrgreen:
Selbstverständlich geht das auch ohne externe UMTS-Antenne. Es ist eine Antenne im Stick verbaut. In jedem Stick! Aber nicht jeder Stick hat einen Antennenausgang. Meine schon.

Im UMTS-Bereich kann er genau was ich brauche. Er wählt sich alleine ein. Was soll er im UMTS-Bereich sonst noch gigantisches können? Man kann noch alles möglich in den Einstellungen für UMTS verbiegen was keiner je wirklich benötigt. Ansonsten hat er eine halbwegs brauchbare Firewall die in ihrer möglichen Komplexität ohnehin 80% aller User überfordern wird. Man kann Mac-Autorisation nutzen. Macht DHCP; und ganz wichtig - man kann via Kabel oder Funk verschiedene Profile hochladen. Ist ganz praktisch. Klar ein guter Linksys wird mehr können aber von 100 Usern können den hier maximal 2 richtig configurieren.

Keine Ahnung was Du so in deinem WOMO durch die Gegend schaukelst. Zwei Cisco 6513 Chassis in Vollbestückung; redundant ausgelegt einen für vorne und hinten und mit Protchanel über X mal 10 Gig Glas gekoppelt? Mit nem' L3 IOS können die dann routen wie die Weltmeister. Fehlt nur noch ne' zusätzliche LIMA zur Stromversorgung. Ne' Heizung oder Klima brauchst Du dann auch nicht mehr. Das machen die auch. Ich kann mir aber vorstellen das es auf die Dauer lästig ist ständig mit "Mickeymäusen" auf den Ohren im Auto zu sitzen. Nur fürs UMTS musste dir dann noch was einfallen lassen. Das können die nicht. Da wird sich aber sicherlich noch hochperformante Providertechnik auftreiben lassen.

OK Spass bei Seite. Mir reicht der kleine Kasten. Er tut was er soll. :wink:

pipo am 25 Mär 2017 20:37:30

tobi02 hat geschrieben: Eine WLan-Antene ist dran. Das ist der kleine schwarze Stift mit dem Gelenk, der dabei liegt und den man hinten anschrauben kann. :mrgreen:

Das ist die Senderantenne.. Die Empfängerantenne, über die Du das Internet anzapfst schließt Du per USB an.. Dh. der ALFA kann von Haus aus gerade mal, ohne zusätzliche Hardware als DSL Router dienen.
Erst mit einer zusätzlichen WLAN Empfängerantenne oder USB Stick kannst Du ins Internet gehen. Ja klar kann der ALFA WLAN, aber nur senden.
Das will ich damit sagen, ohne zusätzliche Hardware ist der ALFA nicht Internetfähig..

Was seine UMTS Fähigkeiten betrifft bleibe ich dabei: Unterster Durchschnitt..

Für meinen Geschmack wird der ALFA aktuell zu sehr gehypt. Mit der Tube-U ist der ALFA eine leistungsstarkes Gerät, wenn man denn ein freies WLAN findet du nutzen kann..

ramWFnet am 25 Mär 2017 20:42:14

Hallo tobi02,

kann es sein das Ihr aneinander vorbei redet? Wenn ich deinen Text richtig verstehe verbindest du dein Notebook per WLAN mit dem Alfa R36 und routest dann mit dem Alfa R36 weiter ins UMTS-Netz? Dazu braucht man nur einen UMTS-Stick und die bereits vorhandene WLAN-Antenne.

So wie ich Pipo verstehe verbindet er zum Beispiel sein Notebook per WLAN mit dem Alfa R36 und möchte dann aber in ein anderes WLAN z.B. vom Campingplatz routen oder das Campingplatz-WLAN erweitern. Für das Range-Extenden braucht man wiederum eine weitere WLAN-Antenne wie auf der Alfa R36 Webseite dargestellt?

Grüße
Marten

tobi02 am 25 Mär 2017 21:02:26

ät Marten
Ja. Ich denke inzwischen auch das Pipo und ich von verschiedenen Dingen reden. Ich weiss auch nicht was Pipo mit seinen Kisten machen will. Ich mache damit genau das was Du beschrieben hast. Der Alfa macht Wlan und dhcp. Das Schlepptopp meldet sich an der Kiste an und bekommt eine IP. Komme ich mit dem passenden Endgerät - also dem Schleppi und nicht zB. mit der Kamera, die durchaus auch Wlan kann, wählt sich der Router mit dem Stick in ein von mir vorgegebenes UMTS-Netz ein. Nichts anders will ich damit. Gernau das kann er. Weder will ich mich in irgendwelche Wlan-Netze des Platzbetreibers noch in offene Hotspots einwählen. Denn ich will genau davon möglichst unabhängig sein. Auch muss ich mich nicht in 500m Entfernung vom WOMO via Wlan an dem Router anmelden. Ich sitze in meinem Campingstuhl vorm Auto. Mit dem Verstärker und der Rundantenne habe ich auf Sardinien oder Menorca an den abstrusesten Plätzen noch brauchbaren Empfang gehabt während alle meine Stellplatznachbarn lange Gesichter gemacht haben und zu mir "angekrochen" kamen damit ich mal was suche...
Ich brauche mir die Kisten nicht schön zu reden. Sie können das was ich brauche und was ich will. Wer was anders haben will muss halt etwas anderes kaufen.

Irgendwie redent der eine von Äpfeln und der andere von Birnen habe ich so das Gefühl.

pipo am 26 Mär 2017 14:05:14

tobi02 hat geschrieben:wählt sich der Router mit dem Stick in ein von mir vorgegebenes UMTS-Netz ein. Nichts anders will ich damit.

War der UMTS Stick beim ALFA dabei? Nö.. Der ALFA ist softwaremässig zwar für Mobilfunk vorbereitet, aber es muss erst noch kompatible Hardware zugekauft werden.

Mit dem Verstärker und der Rundantenne habe ich auf Sardinien oder Menorca an den abstrusesten Plätzen noch brauchbaren Empfang gehabt

Ohne die Zusatzantenne ist es nicht möglich mit dem ALFA ein WLAN zu finden. Ja der ALFA ist softwaremässig als WLAN Exender vorbereitet, aber es wird weitere kompatible Hardware benötigt.
Der ALFA ist quasi nur ein DSL Router, den man mit passender zusätzlicher Hardware zu einem UMTS Router oder WLAN Extender pimpen kann.

Was die Firmware betrifft bietet diese im Extender Bereich unglaubliche Einstellungen um auch entfernteste WLAN Netze zu empfangen. Leider musste ich immer wieder feststellen, dass wenn ich am nötigsten eine Internetverbindung benötigt habe seltenst eine stabile schnelle Verbindung zustande bekam.
Leider bietet die Firmware für den Mobilfunkbereich keine individuellen Einstellungen. Smit die die speziell auf Mobilfunk ausgelegten Router klar im Vorteil.

Mehr oder weniger wollte ich nicht mitteilen.

tobi02 am 26 Mär 2017 14:18:13

es hat keinen Sinn. Er versteht mich nicht - oder will es nicht.

Diskussion für mich beendet.

=========
Snipp
=========

Rockerbox am 26 Mär 2017 16:44:30

Hallo Segler44,

ich hab den hier und bin total zufrieden damit!

--> Link

Preis/Leisung finde ich Top und er geht nach 10 min ohne Client in den Sleepmodus. Hängt bei mir an einer USB-Dose im Kfz und schaltet sich bei Spannung an der Dose selber ein.

pipo am 26 Mär 2017 16:58:26

Tobi, letzter Versuch :mrgreen:

Ursprungsfrage:
segler44 hat geschrieben:ich möchte mir einen mobilen Router für mein Womo zulegen um mit mehreren Geräten in das Internet zu kommen


Du scheibst:
tobi02 hat geschrieben:der ALFA R36 ist ganz brauchbar.


Ich versuche auszudrücken:
Als WLAN Extender, ja, da der Router durch zusätzliche Hardware wie die TUBE-U auch entfernteste WLAN Netze findet. Allerdings eigene Erfahrung: Immer wenn ich Internet benötige seltenst ein stabiles Internet zu Verfügung stand.
Daher meine Empfehlung: Lieber auch Mobilfunk setzen, zBsp. HUAWEI UMTS Router oder ähnliche Geräte die auf Mobilfunk spezialisiert sind, was der ALFA nicht ist. Ja der AlFA kann Mobilfunk, aber nicht annähernd so gut wie UMTS Router.

Das meine langjährige Erfahrung mit dem ALFA und speziellen UMTS Routern :mrgreen:
Im Detail auch hier ausführlich im Forum nachzulesen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Roaming in der EU fällt - gibts was Neues zu den Tarifen?
Telefontarif Festnetz 9 Cent in Europa
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt