Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Fragen zur Luftfederung, Ducato X 250 1, 2


Befi am 07 Mär 2017 15:15:36

So,ich werde mir Luftfedern unterbauen.Meine Frage,es gibt da eine Einkreisanlage und ne Zweikreisanlage.Kann mir einer mal sagen,ob ich mit der Einkreisanlage die Luftbalge unterschiedlich ablssen kann oder nurmit der Zweikreisanlage.
Die Rede ist von der von Goldschmitt.Meine soll in der Ducato Typ 250.

Anzeige vom Forum


mv4 am 07 Mär 2017 15:16:39

geht nur mit der Zweikreis

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

brainless am 07 Mär 2017 15:18:44

Befi hat geschrieben:Die Rede ist von der von Goldschmitt.



Warum denn einen so teuren Anbieter gewählt?



Volker :roll:

Anzeige vom Forum


Befi am 07 Mär 2017 16:34:02

Alternative?

brainless am 07 Mär 2017 16:43:08

Guck mal bei Beeken in den luftfederungen-shop
Zweikreisluftfederanlage komplett mit Manometer und Kompressor für unter € 500,-



Volker ;-)

smartgs am 07 Mär 2017 17:05:28

Hallo,
wir haben uns gerade von Goldschmitt die 2Kreis Anlage einbauen lassen und war schon bei der ersten Fahrt Begeistert, :bindafür: die Anlage ist zwar etwas teurer aber sicherlich ihr Geld Wert.
Gruß
aus Hessen
Herbert

gordan am 07 Mär 2017 17:33:20

smartgs hat geschrieben:Hallo,
wir haben uns gerade von Goldschmitt die 2Kreis Anlage einbauen lassen und war schon bei der ersten Fahrt Begeistert, :bindafür: die Anlage ist zwar etwas teurer aber sicherlich ihr Geld Wert.
Gruß
aus Hessen
Herbert


Was ist da so an Gooldschmitt 2 Kreis Anlagen besonderes, dass die so unbedingg ihr Geld wert sind,
wenn man auch billiger haben kann? Was sind da für großartige Unterschiede?

Grüße Gordan

rolf51 am 07 Mär 2017 18:09:16

Hallo,
Halter für Bedienteil dabei, Kompressor höherwertig.

partliner am 07 Mär 2017 18:12:18

rolf51 hat geschrieben:Hallo,
Kompressor höherwertig.


kann der mehr als Luft pumpen? Oder pumpt der höherwertige Luft?

Frag doch mal hier, wieviele Foris Ihre minderwertigen Kompressoren schon austauschen mussten.

mantishrimp am 07 Mär 2017 18:57:42

Hallo,

ich musste nach vier Jahren meinen hochwertigen Kompressor mit einem G drauf austauschen...

topolino666 am 07 Mär 2017 19:07:29

.... habt Ihr alle die Eingangsfrage gelesen?

Es geht hier nicht darum eine Firma zu bashen sondern um eine technische Frage! :!:

Anzeige vom Forum


Befi am 07 Mär 2017 19:25:20

Naja,wenn da Vorschläge zur günstigeren Modellen kommen,findet das mein Finanzminister auch ganz gut.Hab da jetzt was von "italocamping" für 550€ zweikreisanlage.Kennt die einer?Wenn ich ohne Risiko sparen kann,bin ich dabei.

RETourer am 07 Mär 2017 19:44:42

Die Frage muss doch lauten:

Wo bekomme ich preisgünstig eine Zweikreis-Zusatzluftfederanlage, die auch die notwendigen Gutachten für die Auflastung dabei hat?

Ich habe die Goldschmittanlage, gekauft bei Fahrzeugtechnik24, inkl. aller Auflastgutachten für knapp 700,-.
Eingebaut dann selbst.

brainless am 07 Mär 2017 22:03:36

Da ist der hier nur unwesentlich billiger:
--> Link



Volker ;-)

Befi am 07 Mär 2017 23:29:32


rolf51 am 08 Mär 2017 09:06:40

brainless hat geschrieben:Da ist der hier nur unwesentlich billiger:
--> Link



Volker ;-)


Hallo Volker,
billiger ja, Nutzwert von den Auflastungsmöglichkeiten? Schaue dir mal das von Goldschmitt an, da kannst die anderen in der Pfeife rauchen.
Wenn ich nicht auflasten will, dann das günstigste!

mv4 am 08 Mär 2017 09:19:54

die Auflastungsmöglichkeiten sind bei den Nachrüst-Luftfederungen wie sie hier gezeigt wurden alle gleich. Die Sind auch alle vom gleichen Hersteller, selbst die von Goldschmitt ....einzig die zusätzlichen Komponenten unterscheiden sich marginal. (Manometer, Kompressor Bedienteil)

Ulf_L am 08 Mär 2017 10:06:25

brainless hat geschrieben:Guck mal bei Beeken in den luftfederungen-shop
Zweikreisluftfederanlage komplett mit Manometer und Kompressor für unter € 500,-
Volker ;-)


Hallo Volker

Da kommt es auch noch auf's Baujahr an und ob 6 oder 8 Zoll. Für den aktuellen 250er (X290) ist man mit 8Zoll auch bei Beeken schnell bei knapp 700 Euro --> Link.

Gruß Ulf

Befi am 08 Mär 2017 10:19:15

Ich habe bei Beeken angerufen.Er woolte immer nur Papiere,damit Goldschmitt weiß was er schicken muß.Also ichbhatte das Gefühl der hat keine Ahnung.
Ich hab mir das mal von Italia camping gekauft.Auflasten auf 3.85t kann ich ja.Höher meiner Meinung nach auch.Nur dann brauche ich vorn ne stärkere Feder und andere Räder.Das ist mir einfach zu teuer.Ich hoffe ich komme mit 3.85t aus.

dieter2 am 08 Mär 2017 11:18:42

Befi hat geschrieben:Auflasten auf 3.85t kann ich ja.Höher meiner Meinung nach auch.Nur dann brauche ich vorn ne stärkere Feder und andere Räder.Das ist mir einfach zu teuer.Ich hoffe ich komme mit 3.85t aus.


Auflasten auf 3,85 to geht teilweise auch ohne Luftfeder,bei meinen Sunlight T67 Bj2012 ging es jedenfalls,nur mit Gutachten von Capron.

Was viel wichtiger ist, diese 3,85 to nutzen einen nichts ohne die Hinterachse auf 2240 kg mit aufzulasten.
Bei einen TI, wie unseren, hat man fast keine Chance das Gewicht von 3,85 to auszunutzen ohne die HA zu überladen mit der 2000 kg zulässiger Achslast.

Gruss Dieter

kamann am 08 Mär 2017 11:34:04

Hallo.
Die Auflastung vom Womohersteller auf 3850 kg Bringt dir auf der Vordeachse 100 kg und hinten nixx. da bleibt es bei 2000 kg!!
mfG KH

Rockerbox am 08 Mär 2017 12:06:31

Deswegen kam ja der wichtige Hinweis von Dieter:

Was viel wichtiger ist, diese 3,85 to nutzen einen nichts ohne die Hinterachse auf 2240 kg mit aufzulasten.

Und das geht m.W. eben nur mit einer Zusatz-Luftfederung hinten. Ob das Gutachten dafür bei allen Herstellern / Lieferanten dabei ist weiss ich nicht, bei meiner Goldschmitt war alles dabei bzw. von dort problemlos zu bekommen. Auflastung der Hinterachse auf 2240 kg (mit entsprechenden Felgen und Reifen) somit kein Problem!

RETourer am 08 Mär 2017 12:18:27

Italia camping geht an der Hinterachse bis max. 2060kg.
Das ist der Unterschied zwischen billig und teuer. Das Gutachten von Goldschmitt geht bis 2240kg an der Hinterachse.
Die 3850kg nützen dir nichts, wenn die Hinterachse am Limit ist.
Neben zGM muss du auch die Achslasten einhalten.

dieter2 am 08 Mär 2017 12:23:42

Ich habe ja die HA aufgelastet,hat jetzt 2240 kg.

Ich bin am überlegen ob ich das Womo auf 4 to auflasten lasse.
Bei den 3,85 to krebseln wir immer an der Grenze mit den Gewicht.

Das ist bei Goldschmitt möglich,die lasten den Light 35 bis auf 4000 kg auf.
Kostet laut Angebot ca,900 € in meinen Fall.
Dann käme ich auf eine reine Restzuladung von 700 kg inkl.aller Anbauten und Zubehör.
Da währe sogar ein Roller möglich.

Gruss Dieter

Rockerbox am 08 Mär 2017 12:53:31

Dieter,
Das interessiert mich auch ....

was ist da neben der LuFe hinten noch nötig? Vorne andere Federn / Dämpfer oder oder oder??

achim49 am 08 Mär 2017 13:26:32

Hallo an alle,
ich klinke mich ein, da ich meinen clever drive 600 per Zusatzluftfederung und verstärkter Feder an der Vorderachse
1. komfortabler machen will
2. die Möglichkeit der Auflastung von 3,3 auf 3,5 T wahrnehmen will.

Ich habe die Aussage eines guten Bekannten, fährt einen Teilintegrierten, zu Punkt 1. "ein Unterschied wie Tag und Nacht, das wirst du nicht bereuen". 2. hat ihn nicht interessiert, das hat er schon.

zu 2. habe ich viel gelesen, daß Goldschmitt wohl am besten die Rahmenbedingungen abdeckt (Doku, Gutachten).

Zu der Haltbarkeit einzelner Komponenten wird man erst nach der Betrachtung vieler Berichte etwas sagen können und dann sind sicher immer Ausreiser möglich. Mein eigenes Berufsleben hat mich gelehrt, daß zwischen Qualität, Haltbarkeit und Preis sehr wohl ein Zusammenhang besteht. Aber auch der zweitbeste der möglichen Lieferanten kann wenn günstiger noch OK sein.
Reine Billigheimer haben meist iher versteckten Probleme und das möchte ich in Nordnorwegen dann nicht herausfinden müssen.

Nun bin ich am schwanken zwischen Goldschmitt und VB.
Gibt es jemanden der auch bezogen auf Montagebetriebe ein leichte Empfehlung geben kann. Das ist natürlich nicht rechtsverbindlich.
Aber in eienm anderen Forum habe ich wahre Lobeshymnen über CS (VB) gelesen, andere haben MW Fahrzeugtechnik (Goldschmitt) sehr gelobt.
Vielen Dank im voraus
Liebe Grüße
Achim

RETourer am 08 Mär 2017 13:30:54

dieter2 hat geschrieben:Das ist bei Goldschmitt möglich,die lasten den Light 35 bis auf 4000 kg auf.


Wenn ich es richtig gelesen habe, gibt es 6to Zuggesamtgewicht. Damit wären die 2.000kg Anhängelast wieder möglich.

dieter2 am 08 Mär 2017 13:42:02

Rockerbox hat geschrieben:Dieter,
Das interessiert mich auch ....

was ist da neben der LuFe hinten noch nötig? Vorne andere Federn / Dämpfer oder oder oder??


Nötig sind tragfähige Reifen und Felgen,Luftfeder hinten und andere Federn vorne.

Bis auf die Vorderfeder hab ich alles.

Wenn ich es richtig gelesen habe, gibt es 6to Zuggesamtgewicht. Damit wären die 2.000kg Anhängelast wieder möglich.

Wenn es so ist, auch nicht schlecht ;)

Gruss Dieter

Befi am 08 Mär 2017 16:15:30

Ich wollte ja auch erst auf 4t.Aber Reifen,Felgen und verstärkte Federn sind mir einfach jetzt zuviel auf einmal.Hatte gerade vor 2 Wochen neue Sommerreifen gekauft.
Ich werde mal schauen wie das jetzt mit dem Gewicht aussieht.Wir sind jetzt nicht gerade die,die 2 Tage brauche um alles aufzubauen.Ich werde ca 350kg zuladen können.Stühle und Tisch,Geschirr,Grill,Gasflaschen waren bei meinem wiegen schon im Auto.Klamotten,Essen,Wasser,Läufer unter der Makiese und Betten eventuell Fahrräder bzw Moped(80kg).Mehr fällt mir gerade nicht ein,müßten mit den 350kg auskommen.Hoffe das haut hin.

Solofahrer am 08 Mär 2017 17:18:56

... sonst muss das Moped zu Hause bleiben. :roll:

Befi am 08 Mär 2017 18:09:02

Hab ja noch nen Motorradanhänger.Dann würde ich aber die Große mit.Ich denke das wird schon passen.

RETourer am 08 Mär 2017 19:08:11

Befi hat geschrieben:Hab ja noch nen Motorradanhänger.Dann würde ich aber die Große mit.Ich denke das wird schon passen.


Hast du Hinterachse mal alleine gewogen?

Bei einer Kontrolle werden die Achslasten ermittelt und daraus das Gesamtgewicht errechnet.

Aber eigentlich auch egal, du hast dich ja schon entschieden und bestellt.

Befi am 08 Mär 2017 20:40:46

Ich frage mich gerade wie und wo man die Achslast mist?Auf ner normalen Waage geht das doch nicht,oder?
So langsam komme ich ins grübeln mit meiner Bestellung.Aber mal echt so eine Auflastung auf 4t ist verdammt teuer.Muß mal schauen ob meine Alus die Tragkraft haben.Weiß einer was die Federn für vorne kosten?Wo bekomme ich die her?3000 hab ich echt keinen Bock dafür auszugeben.

dieter2 am 08 Mär 2017 21:03:41

Befi hat geschrieben:IWeiß einer was die Federn für vorne kosten?Wo bekomme ich die her?3000 hab ich echt keinen Bock dafür auszugeben.


Federn ca.400 €, montage ca.300 € bei Goldschmitt.

RETourer am 08 Mär 2017 21:08:10

Du kannst bei den Überwachungsorganisationen (TÜV, DEKRA, GTÜ...) anfragen, ob die eine Achslastwaage im Bremsenprüfstand haben.
Auf einer normalen Fahrzeugwaage geht es auch. Muss ja nicht auf das Kilo genau sein. Halt nur mit einer Achse auf die Waage fahren.

Ich habe mir alle Optionen offen gehalten. Zuerst habe ich die Reifen und Felgen geändert. Dann die Luftfederung nachgerüstet.
Wenn ich die Vorderachsfedern noch tauschen würde, könnte ich die Auflastung auf 4to bei Goldschmitt machen lassen.
Meine Wägungen haben aber ergeben, dass ich ehr ein Problem mit der Hinterachse habe. Die Vorderachse bekomme ich nicht ausgelastet.
Somit Hinterachse auf 2.240kg und Gesamtgewicht auf 3.850kg aufgelastet.

Man muss ja nicht alles auf einmal machen, aber sich die Optionen offen halten ist bestimmt nicht verkehrt.

Rockerbox am 08 Mär 2017 21:15:45

Kann / Darf die Auflastung auf 4 to NUR Goldschmitt machen oder kann man sich theoretisch die Federn auch selber einbauen und dann bei Dekra/TÜV abnehmen lassen und auflasten?

LuFe hinten und Goldschmitt Alus mit entsprechenden Reifen hab ich schon, Hinterachse ist auch schon auf 2240 kg aufgelastet, aber das Mobil hat zur Zeit noch 3500 kg Gesamtgewicht.

Ich hätte 2 Optionen: Auflasten auf 3850 kg mit neuem CoC von Carado für 250 € oder das "große Paket" mit Federn auf 4.000 kg für etwa 700 - 800 €.

RETourer am 08 Mär 2017 21:22:21

Da Goldschmitt das Gutachten in Auftrag gegeben hat, haben Sie auch das alleinige Verwertungsrecht.

Rockerbox hat geschrieben:LuFe hinten und Goldschmitt Alus mit entsprechenden Reifen hab ich schon, Hinterachse ist auch schon auf 2240 kg aufgelastet, aber das Mobil hat zur Zeit noch 3500 kg Gesamtgewicht.


Dann müsstest du das Gutachten zum Auflasten von Goldschmitt doch haben, wenn die LuFe von Goldschmitt ist.

Die Bescheinigung von Carado/Sunlight braucht man nur, wenn man ohne technische Änderung auflasten will.

Rockerbox am 08 Mär 2017 21:32:55

Hallo Daniela,

du hast natürlich recht, hab grad im Gutachten nachgesehen, damit könnte ich heute schon auf 3850 kg auflasten, das hatte ich damals beim Einbau der LuFe nicht gemacht, um den "LKW" zu vermeiden.

RETourer am 08 Mär 2017 23:21:35

Rockerbox hat geschrieben:du hast natürlich recht, hab grad im Gutachten nachgesehen, damit könnte ich heute schon auf 3850 kg auflasten, das hatte ich damals beim Einbau der LuFe nicht gemacht, um den "LKW" zu vermeiden.


250 Euro gespart :mrgreen:

dieter2 am 09 Mär 2017 11:44:23

Ich habe unseren Sunlight T67 ab Werk mit der Auflastung auf 3,85 to geordert.
Habe dann später auf 3,5 to abgelastet mit ein Gutachten von Capron.
Habe von Capron eine Bescheinigung das mein Fahrzeug ohne Änderungen als 3,5 to und als 3,85 to beim KBA homologisiert ist,
mit den entsprechenden KBA Nummern.

Habe später wieder aufgelastet,mit diesen Schreiben geht das schnell.

Gruss Dieter

Befi am 14 Mär 2017 10:06:01

Kann mir mal jemand Bilder schicken Wo der Kompressor im Motorraum beim Ducato X250 angebracht wird?

JackSchmidt am 14 Mär 2017 10:17:51

Befi hat geschrieben:Kann mir mal jemand Bilder schicken Wo der Kompressor im Motorraum beim Ducato X250 angebracht wird?



Hallo,

lass den Kompressor lieber im Fußraum auf der Fahrerseite einbauen. Dort ist er vor Witterungseinflüssen geschützt.

Bilder dazu findest Du hier --> Link

andwein am 14 Mär 2017 15:02:24

JackSchmidt hat geschrieben:...lass den Kompressor lieber im Fußraum auf der Fahrerseite einbauen. Dort ist er vor Witterungseinflüssen geschützt.

Habe zwar eine Ford, aber bei mir ist der Kompressor an der Innenseite des Fahrzeugrahmens in einem mitgelieferten Plastikschutzgehäuse angebracht. Seit 9 Jahren und läuft immer noch
Gruß Andreas

Rockerbox am 14 Mär 2017 15:08:53

Meiner ist im Motorraum auf dem Sicherungskasten, absolut kein Problem!

Ulf_L am 17 Mär 2017 16:25:15

Hallo

Falls Ihr nicht schon gekauft habt, oder ein anderer grade vor der Entscheidung steht, die Semi Air von VB Suspension (die von Jack in seinem Bericht eingebauten --> Link ) gibt es als Komfortpaket (mit Kompressor und Bedieneinheit) grade recht günstig beim Campingshop Wagner für 682 Euro --> Link.

Gruß Ulf


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Automatisiertes Schaltgetriebe Fiat Ducato 3L 177PS
neue Motoren, Adblue-Tankstellen mit PKW-Zapfsäule HH
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt