neotin5 am 19 Mär 2017 18:09:34

Hallo, wir haben ein 2 Jahres altes Adria Wohnmobil (Fiat Ducato) ohne Doppelboden.
Jetzt haben wir uns überlegt unter unserem Wohnmobil einen extra Box anzubauen.
Eine extra Wassertank haben wir schon angebaut.
Als zweites wollten wir eine Box unter den Rahmen bauen und von oben im Wohnmobil einen Zugang schaffen.
Das heißt wir müssen ein Loch (ca. 25x35cm) ausschneiden und von unten schrauben wir eine Box (so groß wie möglich) an.
Damit haben wir ein extra Staufach gewonnen, was wir von oben befüllen können.
Eigentlich eine einfache Idee, hat das schon mal jemand so umgesetzt, was gibt es hier zu beachten ?

Als Box werden wir einen geschlossenen Wassertank nehmen und ein etwas kleineres Loch ausschneiden.
Damit hat der rausgesägte Boden noch genügend Auflagefläche und man kann da auch wieder gut stehen.

Freue mich über eure Anregungen

Jagstcamp-Widdern am 20 Mär 2017 11:03:11

ich habs so verstanden: du willst einen Wassertank als staubox drunterhängen, befüllt wird dieser über die reinigungsöffnung - richtig :?:

alleswirdgut
hartmut

mv4 am 20 Mär 2017 11:09:37

ja sicher würde das gehen...du musst nur daran denken das im Boden viele Verstärkungs-Leisten aus Holz in bestimmten Abständen sind. Gemacht habe ich das auch schon.

Hartmut ... er will den Wassertank als zusätzlichen Stauraum nutzen...aber nicht für Wasser. :wink:

dieter2 am 20 Mär 2017 13:58:10

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:ich habs so verstanden: du willst einen Wassertank als staubox drunterhängen, befüllt wird dieser über die reinigungsöffnung - richtig :?:

alleswirdgut
hartmut


Er will in den Wassertank ein Loch sägen was etwas kleiner wie die Bodenöffnung ist.
Auf den Rand der dann in der Öffnung nach innen übersteht soll der Bodenverschlußdeckel aufliegen ;)

Gruss Dieter

ChiliFFM am 20 Mär 2017 15:06:13

Ein gerade 2 Jahre altes Wohnmobil derart verbasteln?
Geht gar nicht, finde ich!

So gross kann die Not nach Stauraum doch gar nicht sein.

mantishrimp am 20 Mär 2017 15:28:04

Hallo,

der Wassertank alleine wird nicht stabil genug sein um die neue Klappe im Boden zu halten aber dort --> Link findest du ein paar Ideen zur Umsetzung.

neotin5 am 21 Mär 2017 07:06:23

Wir haben zuerst überlegt eine Dachbox auf das Dach zu machen.
Allerdings hat eine Dachbox hat auch ein paar Nachteile.
zB. schlechtere Beladung möglich, schlechter Schwerpunkt.
Unter dem Wohnmobil haben wir Platz zwischen den Querträger.
Hier haben wir schon direkt unter unseren normalen Frischwasser Tank einen zweiten Frischwasser Tank hingesetzt.
Dieser kann jetzt über den ersten Tank befüllt werden.

Als extra Staufach von innen zugänglich mit sehr gutem Schwerpunkt, würde sich so eine extra Box anbieten.
Vorteil: von außen nicht sichtbar.
Nachteil: etwas Bastelarbeit.
Wobei wenn ich das gleiche Holz mit dem gleichen Dekor bekomme, und das Stau-fach gut ausgesägt ist, sollte das doch aussehen wie Original mit Doppelboden. So zumindest mein Gedanke.

Tinduck am 21 Mär 2017 10:57:50

Dir ist aber schon klar, dass das Ganze dann kein bisschen wintertauglich ist? In diesem Stauraum kannst Du dann nur Frost-unempfindliche Dinge verstauen.

Und zwischen den Tank und den Womo-Boden muss auf jeden Fall eine um die Öffnung laufende Gummidichtung, sonst sickert Dir da bei Regenfahrten Wasser rein.

bis denn,

Uwe

Kletterin am 21 Mär 2017 12:17:43

Hallo Allerseits,

melde mich nun auch mal zu Wort (bin schließlich die Beifahrerin des Fragestellers :))
In dem Stauraum würden wir wahrscheinlich primär Wanderschuhe, evtl. Schlafsäcke der Kids und anderes "Gerümpel" unterbringen, das man bei längeren Fahrten nicht tagtäglich braucht.

Da wir zu fünft in unserem Adria sitzen und aufgrund unseres sehr aktiven Lebens doch relativ viel dabei haben, sind wir über jegliche Staumöglichkeiten froh.
Derzeit sieht es so aus, dass jeder nur ein festes Paar Schuhe und ein paar Sandalen oder Badeschuhe mitnehmen darf, weil unsere Schuhkiste nicht mehr Platz hergibt.
Da liegen zuhause die bequemsten und tollsten Wanderschuhe ungenutzt, weil wir auf unseren Wanderungen doch die gleichen Turnschuhe tragen, wie abends beim Essen gehen.

Den Hinweis von Dinduck mit der Gummidichtung merke ich mir gerne. Jetzt wo du es gesagt hast, ist es klar - aber so richtig drüber nachgedacht habe ich vorher nicht. Aber mein Freund hatte das (hoffentlich) im Blick :D

Wir werden auch nicht einen Wassertank im herkömmlichen Sinne nehmen, sondern uns etwas von einem Freund basteln lassen, das genau unsere Maße und Anforderungen erfüllen kann. Er ist Kunststoffmechaniker und baut ständig irgendwelche Kunststoffbehälter. Das Thema Stabilität sollte also weniger ein Problem sein.

Theoretisch sollte dann das ausgesägte Brett mit Auflage genügend Stabilität besitzen. Im verlinkten Beitrag habe ich nun gesehen, dass jemand T-Winkel als Auflage angebracht hat. Leider finde ich, das sieht eben optisch nicht ganz so schön aus. Sägt man aber jetzt aus dem Orginalboden die Luke aus, bleibt ja auch ein Spalt, den man dann schließen muss - und der ebenfalls nicht schön aussieht.
Hier mache ich mir noch so meine Gedanken, wie wir das am schönsten hinbekommen...

ChiliFFM:
8) Oh, das hätte man uns wohl früher sagen sollen, dass das nicht geht. Jetzt haben wir schon den zweiten Wassertank, die neuen Federn, den Kompressor in der Heckgarage und den Ausgleichsbehälter unterm Auto sowie die Komposttoilette im Bad. Auch die Halterungen für die Tablets der Kids (quasi ihre Fernsehhalterungen :D ) sowie kleinere andere Anpassungen vorgenommen :D :D
Für uns ist das Wohnmobil ein zweites Zuhause. Und keiner weiß, was ich zuhause brauche - außer ich :) Dann bastelt man da auch gerne mal etwas :)

lahmeente am 21 Mär 2017 13:13:46

Hallo,

ich finde die Idee ja gar nicht so schlecht. Ich fahre einen Adria Alkoven 660 SP, was für ein Modell habt ihr denn, und wo habt ihr den zusätzlichen Wassertank untergebracht ?

kurt2 am 21 Mär 2017 13:33:16

Kletterin hat geschrieben:
Da wir zu fünft in unserem Adria sitzen und aufgrund unseres sehr aktiven Lebens doch relativ viel dabei haben, sind wir über jegliche Staumöglichkeiten froh.


Hallo,
die Idee ist ja gar nicht schlecht, aber habt ihr auch über die zulässige Gesamtmasse des Fz`s nachgedacht?

mantishrimp am 21 Mär 2017 14:35:04

Hallo,

kurt2 hat geschrieben: aber habt ihr auch über die zulässige Gesamtmasse des Fz`s nachgedacht?


haben sie, siehe Website, es ist ein 4,25 to Maxi.



Geht das Thema einfach an, plant und arbeitet sorgfältig dann passt das schon :D

Kletterin am 21 Mär 2017 15:01:30

kurt2 hat geschrieben:Hallo,
die Idee ist ja gar nicht schlecht, aber habt ihr auch über die zulässige Gesamtmasse des Fz`s nachgedacht?


Ja, das haben wir. Wir haben unseren 4,25t sogar auf 4,8 aufgelastet um auf der ganz sicheren Seite zu sein (siehe hier: --> Link).

lahmeente hat geschrieben:ich finde die Idee ja gar nicht so schlecht. Ich fahre einen Adria Alkoven 660 SP, was für ein Modell habt ihr denn, und wo habt ihr den zusätzlichen Wassertank untergebracht ?


Wir fahren einen Coral Classic A 670 SL Baujahr 2015. Der zusätzliche Tank befindet sich direkt unter dem Orginaltank (unter der Sitzgruppe/Fahrerseite).
Wir haben es uns einfach gemacht und befüllen ihn einfach über den Ablass des Orginaltanks. Wenn wir das Wasser benötigen, wird es mittels einer kleinen Tauchpumpe wieder nach oben befördert, wo es wieder über die boardeigene Technik ins System eingespeist wird. Sind etwa 80L, die zwischen die Querstreben unter dem Mobil gepasst haben. Das ermöglicht es uns, ein bisschen länger Autark unterwegs zu sein.

mantishrimp hat geschrieben:Geht das Thema einfach an, plant und arbeitet sorgfältig dann passt das schon

Ja, wir wollten eben vermeiden, etwas wichtiges zu übersehen, deshalb die Frage, ob das schon jemand gemacht hat :D Schließlich muss uns der Dicke noch ein paar Jahre aushalten 8)

WERNER1953 am 21 Mär 2017 15:12:22

auch an die Einschränkung der Bodenfreiheit und den Korrosionsschutz gedacht?

Kletterin am 21 Mär 2017 15:14:01

WERNER1953 hat geschrieben:auch an die Einschränkung der Bodenfreiheit und den Korrosionsschutz gedacht?


Korrosionsschutz haben wir noch nicht so richtig überarbeitet.
Bodenfreiheit hat keine Einschränkung, da sowohl der zusätzliche Tank als auch das neue Staufach zwischen den Stahlträgern liegt und somit bei weitem nicht der tiefste Punkt darstellt.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Bürstner Nexxo T 685 EZ 08 15 Wassereinbruch Undichtigkeit
Chausson Welcome 64 -Panoramafenster Zwangsentlüftung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt