aqua
cw

Zenec Z-E3726 Update-Problem


aj400 am 04 Apr 2017 18:54:43

Nach dem Softwareupdate auf die Version 3.3.8 erscheint auf dem Zenec nach dem Neustart das Windows CE Menü.
Wie kann man eine Wiederherstellung oder ein neues Update starten?

Gruß
Andi

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

charon am 05 Apr 2017 07:01:00

Lade das Update auf eine Microsim Karte und dann über den Simkarten Schacht vorne am Gerät das Update aufspielen. Gruß Charon

hajueneu am 05 Apr 2017 17:11:23

Hi,
das Update über die SIM Karte dürfte wohl nicht klappen. Hier ein Auszug der Installationsanleitung:

Zu beachten: Das Update besteht aus einem MainSystem Software Update via USB (APP Update).
1. USB-Wechseldatenträger mit mindestens 2 GB Speichervolumen.
2. Einen PC oder Notebook mit Windows Betriebssystem, um den USB-Datenträger entsprechend
vorzubereiten.
Zu beachten: Vor der Verwendung muss der USB Datenträger mit FAT 32 formatiert werden (Rechtsklick
auf USB-Wechseldatenträger im Win Explorer  Auswahl „Formatieren“  FAT 32  Starten.
Installation Teil I – MainSystem Software-Update via USB:
1. Laden Sie das Software Update „Z-E3726_FEU_SW_v3.3.8.exe“ herunter.
2. Das Software Update ist eine selbstentpackende Datei. Wählen Sie „Ausführen“ und danach als
Zielverzeichnis Ihren formatierten USB-Wechseldatenträger und starten Sie den Entpackvorgang mit
„Extract“.
3. Sie erhalten den Ordner „C10_SW_Update“ im Hauptverzeichnis Ihres USB-Wechseldatenträgers.
4. Stellen sie sicher, dass sich die NAVI microSD Karte IN Ihrem Naviceiver befindet (Karten-Slot). Die
NAVI microSD Karte darf nicht entfernt werden.

5. Verbinden Sie den USB-Wechseldatenträger mit Ihrem Naviceiver.
6. Begeben Sie sich in das Geräte Einstellungs-Menü - „Einstellungen“. Wählen Sie dort „Geräte
Konfiguration” -> “Hilfe” -> ”Software Update” -> “OK”.
7. Das Gerät startet neu und das ZENEC Bootlogo wird für 55sekunden angezeigt, bevor automatisch das
Update-Menü angezeigt wird.
8. Stellen sie sicher, dass die Optionsfelder „1. APP“ und „7. MCU“ ausgewählt sind. Tippen Sie nun auf
das Feld „Update“ um den Updatevorgang zu starten.
9. Das Software Update wird nun sequentiell installiert. Der untere Teilbereich des Bildschirms informiert
über den Fortschritt. Die Software Installation dauert circa 3 Minuten.
10. Das Gerät startet selbstständig neu, sobald das Update erfolgreich installiert ist, anschliessend wird der
Kalibrierungsbildschirm angezeigt.
11. Kalibieren Sie den Touchscreen mit einem geeigneten Stift.
12. Entfernen Sie den USB-Datenträger.
13. Begeben Sie sich in das Geräte Einstellungs-Menü - „Einstellungen“. Wählen Sie dort „Geräte
Konfiguration” -> “Hilfe” -> ”Werkseinstellung” -> “OK”.
14. Führen Sie eine Versionskontrolle durch.

Ich habe irgendwo gelesen, dass vor dem Ausschalten des Zenec Gerätes nach dem Update die Microsim Karte der Navigation zu entfernen sei, und dann erst der Neustart erfolgen soll. Irgendein Womo Kollege hatte diesen Hinweis gegeben.
hajue

Bluebandito am 14 Mai 2017 22:31:26

Bei mir funktioniert das Update auch nicht.
ZENEC hat von mir 4 Seiten mit Versionsinformationen erhalten, weil mein Gerät keine DeviceID hat.

Die Updateprozedur ist von ZENEC und ich bin wirklich ein technisch versierter Mensch, aber dieses ZENEC Gerät und der sehr schlechte Support ist der lebende Beweis, dass deutsche Unternehmen einfach nicht in der Lage sind, anständige Software zu entwickeln. Es ist unglaublich, was ZENEC seinen Kunden zumutet.

Installationsverlauf.
Ich komme bis Punkt 9, kann aber den Menüpunkt [UPDATE] nicht auswählen.

Installation Teil I – MainSystem Software-Update via USB:
1. Laden Sie das Software Update „Z-E3726_1P_FEU_SW_v3.3.8.exe“ herunter.
2. Das Software Update ist eine selbstentpackende Datei. Wählen Sie „Ausführen“ und danach als Zielverzeichnis Ihren formatierten USB-Wechseldatenträger und starten Sie den Entpackvorgang mit „Extract“.
3. Sie erhalten den Ordner „C10_SW_Update“ inklusive einer Konfigurationsdatei „skpautorun.ini“ im Hauptverzeichnis Ihres USB-Wechseldatenträgers.
4. Stellen sie sicher, dass sich die NAVI microSD Karte IN Ihrem Naviceiver befindet (Karten-Slot). Die NAVI microSD Karte darf nicht entfernt werden.
5. Verbinden Sie den USB-Wechseldatenträger mit Ihrem eingeschalteten Naviceiver. (Bitte darauf achten das der USB-Wechseldatenträger im laufenden Betrieb, Naviceiver muss AN sein, verbunden wird)
6. Anschliessend wird ein Update Informationshinweis angezeigt, welcher mit „OK“ bestätigt werden muss.
7. Begeben Sie sich in das Geräte Einstellungs-Menü - „Einstellungen“. Wählen Sie dort „Geräte Konfiguration” -> “Hilfe” -> ”Software Update” -> “OK”.
8. Das Gerät startet neu und das ZENEC Bootlogo wird für 55sekunden angezeigt, bevor automatisch das Update-Menü angezeigt wird.
9. Stellen sie sicher, dass die Optionsfelder „1. APP“ und „7. MCU“ ausgewählt sind. Tippen Sie nun auf das Feld „Update“ um den Updatevorgang zu starten.
:evil:


Den Rest kann ich ja nicht ausführen, weil das UPDATE nicht ausführbar ist.

10. Das Software Update wird nun sequentiell installiert. Der untere Teilbereich des Bildschirms informiert über den Fortschritt. Die Software Installation dauert circa 3 Minuten.
11. Das Gerät startet selbstständig neu, sobald das Update erfolgreich installiert ist, anschliessend wird der Kalibrierungsbildschirm angezeigt.Kalibieren Sie den Touchscreen mit einem geeigneten Stift.
12. Schalten Sie Ihren Naviceiver AUS und entfernen Sie den USB-Datenträger, so wie die NAVI microSD


Sorry für das Querbild, aber man kann es trotzdem erkennen.

Grüße
klaus

andwein am 15 Mai 2017 13:30:12

Bluebandito hat geschrieben:...aber dieses ZENEC Gerät und der sehr schlechte Support ist der lebende Beweis, dass deutsche Unternehmen einfach nicht in der Lage sind, anständige Software zu entwickeln. Es ist unglaublich, was ZENEC seinen Kunden zumutet. klaus

Wenn man vor dem Kauf in diesem Forum liest entscheidet man sich, glaube ich, nicht für ZENEC. Leider war dieses Firma Erstausstatter für Fiat und damit hat man sie am Hals. Aber ZENEC ist keine deutsche Firma, sondern ein schweizerisches Vertriebsunternehmen, also auch keine EU-Verbraucherrechte. Wo die Geräte produziert werden ist auf deren HP nicht zu finden.
Nur zur Info, Gruß Andreas

jochen-muc am 15 Mai 2017 13:52:18

Sag mal Klaus was steht den bei Dir wenn Du

Hauptmenü -> Einstellungen -> Geräte Konfiguration -> Versionsinfo abfragst ?

und wo hast Du das Gerät den gekauft ?

Roman am 15 Mai 2017 13:58:03

andwein hat geschrieben:...Wenn man vor dem Kauf in diesem Forum liest entscheidet man sich, glaube ich, nicht für ZENEC. Leider war dieses Firma Erstausstatter für Fiat und damit hat man sie am Hals....


Es ist natürlich ärgerlich, wenn der Support bei Zenec nicht zufriedenstellend funktioniert. Andererseits haben viele eine ACR Niederlassung in der Nähe.
Und wenn ich die hier beschriebenen Probleme hätte, wäre ich am nächsten Tag bei denen im Laden und würde mir für nen "20er" die neue Software aufspielen lassen....

Es muss ja irgendwie funktionieren, da bei mir alles vor Einbau aktualisiert wurde und das Kistchen läuft wie geschmiert...

Gruß
Roman

hajueneu am 15 Mai 2017 15:58:51

Ha, ha,
für nen Zwanziger macht heute keine ACR Werkstatt mehr was, wenn das Gerät nicht dort gekauft wurde oder Garantie besteht.
Das läuft im Regelfall so, dass Du einen Termin ausmachen musst und dann mindestens eine halbe Arbeitsstunde anfällt.
hajue

jochen-muc am 15 Mai 2017 17:40:32

hajueneu hat geschrieben:Ha, ha,
für nen Zwanziger macht heute keine ACR Werkstatt mehr was, wenn das Gerät nicht dort gekauft wurde oder Garantie besteht.
Das läuft im Regelfall so, dass Du einen Termin ausmachen musst und dann mindestens eine halbe Arbeitsstunde anfällt.
hajue



Na ja kann man aber verstehen, oder ?

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Probleme der Regelfall sein sollen, wäre das so würden doch die einschlägigen Foren überquellen, weil nix verbreitet sich so schnell wie schlechte Nachrichten, oder ?

Der TE z.B. hat sein Problem ja wohl nicht im Gerät sondern im Update umsetzen gehabt wenn ich es richtig verstehe und ihm wurde durch Zenec geholfen.

hajueneu am 15 Mai 2017 18:40:16

Klar kann man das verstehen, irgendwie müssen die ja auch auf ihre Kosten kommen.
Ich kann nur aus Erfahrunge sagen, dass meine ACR Werkstatt in meinem Wohnbereich nicht der billige Jakob ist, aber sehr gute Arbeit macht bzw. gemacht hat. Nämlich den Pfusch von Hymer in der Verkabelung meines Zenec 3726 und die unsäglichen Nachbesserungsversuche der Hymer Vertragswerkstätten zum Empfang innerhalb angemessener Zeit in zwei Terminen einer ordentlichen Lösung incl. des Empfangs und des Lüftergeräuschs einschließlich DAB+ zugeführt hat. Deshalb weiss ich auch, dass man sehr ungern quasi auf die schnelle eine Lösung für irgendein Problem suchen soll und dafür dann letzlich auch noch die Gewährleistung zu übernehmen hat. Ich glaube inzwischen man ist für solche Sachen besser bei ACR aufgehoben als bei den Wohnmobilwerkstätten, weil die nicht spezialisiert sind. Außerhalb der Garantie kostet das halt Geld. Aber was kostet am Wohnmobil kein Geld :lol:
hajue

Roman am 15 Mai 2017 20:54:02

hajueneu hat geschrieben:...Ich glaube inzwischen man ist für solche Sachen besser bei ACR aufgehoben als bei den Wohnmobilwerkstätten, weil die nicht spezialisiert sind. Außerhalb der Garantie kostet das halt Geld. Aber was kostet am Wohnmobil kein Geld ...


Das ist zweifellos so. Ich habe von unserem Ausbauer, gegen dessen Empfehlung (!!) unser Blaupunkt Cape Town in den Sprinter einbauen lassen. Aber manchmal ist man einfach beratungsresistent... :mrgreen: Ich dachte mir, der wird das ja öfter machen....

Schon bei der Abholung des Fahrzeugs, signalisierte er mir erneut, dass sie sich recht schwer mit dem Einbau getan haben....Diese Einschätzung konnte ich nachvollziehen, als ich zu Hause das Gerät wegen eines Fehlers ausbauen musste. Dahinter fand ich gefühlt 3 Kilometer wild verlegtes Kabel, das es mir fast unmöglich machte, das Teil später wieder an seinen Platz zu bringen.

Beim Umbau auf das Zenec kam der Einbauexperte von ACR aus dem Fluchen nicht mehr heraus. Zum Schluss blieb kein Stein (Kabel) auf dem anderen. Als ich vom Einkauf in der Schlussphase nach 4 Stunden wieder kam, versorgten 3 klar getrennte Kabelbündel das Gerät. Diese waren fachmännisch verlegt und mit selbstklebenden Dämmstreifen gegen Rappler geschützt.

Alles funktionierte bestens. Ich zahlte die 4 Arbeitstunden und war trotzdem mehr als zufrieden mit dem Ergebnis.

Gruß
Roman

Bluebandito am 17 Mai 2017 23:16:00

jochen-muc hat geschrieben:Sag mal Klaus was steht den bei Dir wenn Du
Hauptmenü -> Einstellungen -> Geräte Konfiguration -> Versionsinfo abfragst ?
und wo hast Du das Gerät den gekauft ?


Das Gerät war in unserem neuen Fahrzeug schon drin.
Händler Caramobil in Stockach.

Ich muss lauf ZENEC ein spezielles Update drau spielen, weil das neueste eine neuere Software als meine verlangt.

Ich bin immer noch am Support mit ZENEC dran.



Gruß
Klaus

Bluebandito am 17 Mai 2017 23:21:46

Roman hat geschrieben:wäre ich am nächsten Tag bei denen im Laden und würde mir für nen "20er" die neue Software aufspielen lassen....
Es muss ja irgendwie funktionieren, da bei mir alles vor Einbau aktualisiert wurde und das Kistchen läuft wie geschmiert...
Gruß
Roman


Hallo Roman, Du hast Recht, aber ich habe das Wohnmobil letzten Dezember gekauft, im März abgeholt und mittlerweile 2 Tage Urlaub für Reparaturen von Kleinigkeiten verschenk.
Bei mir ist leider kein ACR Service in der Nähe und ich müsste Urlaub nehmen.

Ich gebe noch nicht auf, bin aber schon etwas sauer.

Erniebernie am 18 Mai 2017 06:40:34

Hallo Klaus,

Mir wurde vor ca. 2 Jahren auf dem Stand von Zenec ( CMT ) genau dieser Betrieb, wo du dein Reimo gekauft hast, benannt, da dieser sich besonders gut mit Zenec Geräten auskennt .

Vielleicht fragst du dort nochmal an.

Grüße
Bernhard

Bluebandito am 19 Mai 2017 01:29:54

ZENEC hat mir mittlerweile einen internen Spezialisten genannt, den ich direkt anschreiben kann.
Das habe ich natürlich getan und warte mal ab, wie es weiter geht. Ich bin mir sicher, dass der mir helfen kann, weil ich jeden einzelnen Schritt der Updateprozedur mit Bildern und Beschreibung dokumentiert habe. Es ist genau zu erkennen, wo das Update aussteigt.

Bin gespannt, wie es weiter geht.

Bluebandito am 20 Mai 2017 17:16:56

Hallo liebe Gemeinde, ich habe das Problem ohne den Suppport von ZENEC gelöst.
Jetzt, nach dem Update fühlt sich das Grät viel flüssiger an und mein Bluetooth Problem ist auch behoben.

Noch einmal zur Erinnerung:
Gerät: ZENEC Z-E3726
Grundsoftware Version: 1.10.13
UUID: 000..0003404
Keine DeviceID!
Navigationsversion: 9.19.5.65
Die aktuelle Version auf ZENEC.COM ist 3.3.8 und verlangt die Version 2.13.21
Die Version 2.13.21 gibt es aber nicht mehr.
Der ZENEC Support schickt solchen Kunden ein spezielles Update per Mail mit einen Set von Dateien.
Diese muss man dann nach unten stehender Anleitung installieren.
Das Problem bei mir war, dass das Setup Programm nicht richtig gestartet ist.

Der Fehler lag am USB Stick, an dessen Formatierung und am Namen des Datenträgers.

Ich kopiere die Installationsanleitung von ZENEC und ergänze meine Vorgehensweise in fetter Schrift.


Installationsverlauf.

Vorab:
Beide USB Datenträger haben 8 GB und wurden "nicht Schnellformatiert"



Installation Teil I – MainSystem Software-Update via USB:
1. Laden Sie das Software Update „Z-E3726_1P_FEU_SW_v3.3.8.exe“ herunter.
2. Das Software Update ist eine selbstentpackende Datei. Wählen Sie „Ausführen“ und danach als Zielverzeichnis Ihren formatierten USB-Wechseldatenträger und starten Sie den Entpackvorgang mit „Extract“.
3. Sie erhalten den Ordner „C10_SW_Update“ inklusive einer Konfigurationsdatei „skpautorun.ini“ im Hauptverzeichnis Ihres USB-Wechseldatenträgers.
Jetzt muss geprüft werden, ob der USB Datenträgername exakt dem Eintrag in der "skpautorun.ini" entspricht. (Siehe Bild)
Anderenfalls erscheint eine Fehlermeldung "can not find update files on usb device"



4. Stellen sie sicher, dass sich die NAVI microSD Karte IN Ihrem Naviceiver befindet (Karten-Slot). Die NAVI microSD Karte darf nicht entfernt werden.
5. Verbinden Sie den USB-Wechseldatenträger mit Ihrem eingeschalteten Naviceiver. (Bitte darauf achten das der USB-Wechseldatenträger im laufenden Betrieb, Naviceiver muss AN sein, verbunden wird)
6. Anschliessend wird ein Update Informationshinweis angezeigt, welcher mit „OK“ bestätigt werden muss.
7. Begeben Sie sich in das Geräte Einstellungs-Menü - „Einstellungen“. Wählen Sie dort „Geräte Konfiguration” -> “Hilfe” -> ”Software Update” -> “OK”.
8. Das Gerät startet neu und das ZENEC Bootlogo wird für 55sekunden angezeigt, bevor automatisch das Update-Menü angezeigt wird.
9. Stellen sie sicher, dass die Optionsfelder „1. APP“ und „7. MCU“ ausgewählt sind. Tippen Sie nun auf das Feld „Update“ um den Updatevorgang zu starten.
10. Das Software Update wird nun sequentiell installiert. Der untere Teilbereich des Bildschirms informiert über den Fortschritt. Die Software Installation dauert circa 3 Minuten.
11. Das Gerät startet selbstständig neu, sobald das Update erfolgreich installiert ist, anschliessend wird der Kalibrierungsbildschirm angezeigt.Kalibieren Sie den Touchscreen mit einem geeigneten Stift.
12. Schalten Sie Ihren Naviceiver AUS und entfernen Sie den USB-Datenträger, so wie die NAVI microSD

Der Rest funktioniert dann gut.

Sorry für das Querbild, aber man kann es trotzdem erkennen.

Grüße
klaus

hajueneu am 20 Mai 2017 17:50:30

Hi,

Glückwunsch - nichts ist unmöglich :)
hajue

icealiens97 am 27 Aug 2018 21:05:51

Hi,

Dank deiner Beschreibung habe ich das Procedere heute auch durchgeführt. Ich hatte auch eine Software ohne Device ID bei meinem N626 drauf. Also erstmal den Support angeschrieben und nach ein bis zwei Stunden habe ich dann den Link für die Sonderinstallation erhalten. Dann einen USB Stick und eine SD Card vorbereitet, allerdings mit schnellformat.

Im Mobil habe ich dann zunächst das USB Update durchführen wollen, und wie beschrieben hatte ich den Fehler Device ID is Not correct. Dann einfach nochmal neu angefangen und wieder diese Meldung. Beim 3. Versuch (ohne irgendwas zu ändern) hat es dann doch funktioniert, der Button Update war nicht mehr grau und ich konnte installieren.

Danach dann noch das OS Update von der SD Card aufgespielt und jetzt ist alles auf neuestem Stand.

Nochmal Danke für deine Beschreibung. Ohne diese hätte ich gar nicht den Support angeschrieben.

Gruß
Martin

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Zenec 3726 Tastentöne ausschalten
Ford Transit Radioumbau Mediacenter
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt