Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Kauf eines Wohnmobil Carado T 135 vom Vermieter


Monireist am 05 Apr 2017 18:22:49

Hallo Freunde
Kann mir jemand einen Tip geben?. Wir wollen uns ein WoMo gebraucht kaufen und nicht mehr als 25000 € ausgeben. Jetzt hat unser alter Vermieter ein Fahrzeug Carado T 135 mit ca: 75000 km zum Preis von 26900€ zum verkaufen.
Das Fahrzeug solle im Oktober zu Verfügung stehen. Jetzt habe ich mal die Frage: was ist eigendlich besser wenig Kilometer oder weniger Jahre?. Die Fahrzeuge im Netz haben meistens an die 100000 km und sind in der Regel 10 Jahre alt.
Ist dieser Preis den einigermaßen angemessen? oder was sind den so die Maßstäbe die wichtig sind.Wir sind ein Rentnerpaar und habe auch schon 4 mal ein WoMo gemietet gehabt und so ca. 12000 runtergeschraubt. Ach ja der oben genannte soll in der Auführung Bj.06.2015 mal 46778 € gekostet haben.

mowgli am 05 Apr 2017 18:33:25

Die Motoren halten locker 250000 - 300000 km. Der Preis hört sich gut an. Wenn sonst alles nach deine Wünschen ist.

Gast am 05 Apr 2017 18:46:49

Hallo!

Zuerst mal das Serviceheft zeigen lassen um zu sehen ob Ölwechsel/Inspektionen/Dichtigkeitsprüfungen gemacht wurden.Was ist mit dem Zahnriemen? Reparierte Unfallschäden?

So wie ich das lese ist das Fahrzeug 2 Jahre alt. Hat also noch ein Jahr Tüv da bei Neuwagen erst nach 3 Jahren Tüv. Wie siehts bei der Laufleistung mit den Bremsen/Reifen aus?

Da es sich um einen gewerblichen Verkauf handelt muss der Verkäufer ein Jahr Gewährleistung geben. Da auf keinen Kuhhandel einlassen á la "Preis geht noch runter wenn Von Gewerbe an Gewerbe verkauft wird" oder vertraglich "Im Kundenauftrag". Das sind alles Tricks um für den Verkäufer aus der Gewährleistung raus zu kommen.

Der Preis hört sich nicht schlecht an. Wir haben bei unserer langen Suche aber leider die Erfahrung gemacht das niemand was zu verschenken hat,erst Recht nicht Händler, und es bei einem auf den ersten Blick guten Preis immer einen Haken gab.

Gruß und viel Erfolg und einen kühlen Kopf bewahren,

René

wolfherm am 05 Apr 2017 18:50:25

Vermietfahrzeuge müssen jährlich zum TÜV

Gast am 05 Apr 2017 18:57:30

Hallo Wolfgang,

hab ich bis gerade eben nicht gewusst. Danke für die Info ! :top:

Gruß,
René

wolfherm am 05 Apr 2017 19:35:47

Gerne. :D

brauwe am 05 Apr 2017 20:01:33

halsbonbon hat geschrieben:Was ist mit dem Zahnriemen? Reparierte Unfallschäden?



Moin,

Zahnriemen bei einem 2-jährigen Fahrzeug mit 75 TKM? Die Frage würde ich nicht stellen wollen..

und reparierter Unfallschaden bei Kauf bei einem Händler, bei dem der TE schon gemietet hat?

nun...mal ganz ketzerisch formuliert...
ich wäre happy, wenn der Verkäufer mir solch ein Fahrzeug als unfallfrei verkaufen würde und dies auch noch im Vertrag schriftlich festhält. Ich würde das Teil dann drei Jahre fahren und danach wandeln, billiger kann ich kein Fahrzeug fahren :D

aber im Ernst, das Verschweigen eines reparierten Unfalls stellt für Händler ein großes Risiko dar - er kann im Falle eines Falles einer Wandlung absolut nicht aus dem Wege gehen und das ist für ihn richtig teuer. Ich habe 25 Jahre neue VW's inkl. der leichten Nutzfahrzeuge, Audi und Porsche verkauft und habe ein paar Wandlungen erlebt...das will kein Händler haben.

Gruß
Uwe

fomo am 05 Apr 2017 20:16:45

wolfherm hat geschrieben:Vermietfahrzeuge müssen jährlich zum TÜV

Aber nach der Umschreibung auf "privat" greift wieder 2 Jahre TÜV.

wolfherm am 05 Apr 2017 20:25:49

Habe ich das Gegenteil behauptet?

Monireist am 14 Apr 2017 15:10:43

Danke an alle dann werde ich mal auf den Oktober warten und hoffen daß das Angebot noch steht.

1stchoice am 14 Apr 2017 15:47:50

Monireist hat geschrieben:Kann mir jemand einen Tip geben?. Wir wollen uns ein WoMo gebraucht kaufen und nicht mehr als 25000 € ausgeben. Jetzt hat unser alter Vermieter ein Fahrzeug Carado T 135 mit ca: 75000 km zum Preis von 26900€ zum verkaufen


Hi,

bei Vermietfahrzeugen sind die Verschleißteile wie Bremsen, Kupplung, Stoßdämpfer besonders in Augenschein zu nehmen.
Da diese Fahrzeuge von unterschiedlichsten Fahrern mit unterschiedlichsten Erfahrungen genutzt werden, werden sie sicherlich nicht geschont - was sich oft in einem überdurschnittlichen Verschleiß wiederspiegelt.

just my 2cents
henning

Gast am 14 Apr 2017 22:57:23

Beim Kauf von Vermietfahrzeugen kommt es meiner Meinung nach vorallem darauf an, dass der Händler zuverlässig ist- am besten, man kennt ihn. So war es in unserem Fall - wir hatten schon mal ein Neufahrzeug bei unserem Händler gekauft, dann wurde das zweite Fahrzeug bei ihm ein Alkoven-Ex-Vermietfahrzeug. Wir haben eine prima Werkstatt bei diesem Händler - also bei Problemen nur 10km Fahrweg :roll:
Nur wegen des Preisvorteils hätten wir ein ex-Vermietfahrzeug nicht gekauft - wäre der Händler weit entfernt, würde man draufzahlen.... :roll:

rkopka am 15 Apr 2017 15:20:01

1stchoice hat geschrieben:bei Vermietfahrzeugen sind die Verschleißteile wie Bremsen, Kupplung, Stoßdämpfer besonders in Augenschein zu nehmen.

Kupplung ja, wenn einer Probleme mit dem Anfahren hat. Allerdings fahren sich neue Womos doch fast wie PKW. Andererseits kann man die Kupplung nur recht schwer kontrollieren ? Wenn sie nicht gerade stark abgefahren ist, sodaß sie schon ein kleiner Tip aufs Pedal löst, erkennt man doch nichts ?
Bremsen kann man leichter kontrollieren, aber wieso sollten die soviel mehr belastet werden. Stoßdämpfer ? Wieso ?

Da diese Fahrzeuge von unterschiedlichsten Fahrern mit unterschiedlichsten Erfahrungen genutzt werden, werden sie sicherlich nicht geschont - was sich oft in einem überdurschnittlichen Verschleiß wiederspiegelt.

Ist das eigentlich nur eine Vermutung oder gibts hier jemanden aus dem Bereich, der das wirklich so festgestellt hat ? Ich hatte bisher nur Miet PKW. Aber da wäre ich nicht auf die Idee gekommen, anders als mit dem eigenen (also eher vorsichtig) zu fahren. Unerfahrenheit mit großen Fahrzeugen ist ein möglicher Punkt. Aber dann würde ich eher mehr Vorsicht erwarten.
Mehr Verschleiß auf das Alter bezogen könnte ich verstehen, weil die Mietfahrzeuge viel mehr unterwegs sind als die meisten Privatfahrzeuge und so mehr km machen.

RK

JoFoe am 15 Apr 2017 15:36:26

Hallo,
wenn das Fahrzeug 75 Tausend ca gelaufen hat dann hat er es ja immer gut Vermietet . Warum sollte ein Händler da nicht auf Verschleißteile achten ? Wäre doch peinlich ein Fahrzeug zurück zu holen und Ersatz zu stellen .
Wenn das Serviceheft ok ist und der Wagen keine Unfallschäden hat dann spricht doch nix dagegen .

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Chausson 747 - Popko Wohnmobile Günzburg
Neulinge mit Hund brauchen Kaufberatung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt