aqua
anhaengerkupplung

Wechselkennzeichen in Österreich ?


Palmyra am 17 Apr 2017 13:57:47

In Österreich gibt es ja richtige Wechselkennzeichen - nicht wie in Deutschland - nur auf dem Papier . Kann ich in Österreich ein Wohnmobil mit dem gleichen Kennzeichen fahren wie einen PKW oder gibt es hier Beschränkungen wie gleiche Art der Fahrzeuge wie PKW und PKW ..

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Dethleff 1 am 17 Apr 2017 14:52:50

wenn du das Fahrzeug in Österreich angemeldet hast kannst du das Kennzeichen für PKW oder Wohnmobil verwenden! Versichert wird das stärkere Fahrzeug ***

Heimdall am 17 Apr 2017 15:11:53

Palmyra hat geschrieben:In Österreich gibt es ja richtige Wechselkennzeichen - nicht wie in Deutschland - nur auf dem Papier . Kann ich in Österreich ein Wohnmobil mit dem gleichen Kennzeichen fahren wie einen PKW oder gibt es hier Beschränkungen wie gleiche Art der Fahrzeuge wie PKW und PKW ..


Hallo Palmyra,
WOMO mit PKW auf Wechselkennzeichen ist kein Problem. Die Art der beiden Fahrzeuge ist egal. Es wird für die Versicherung nur das höherwertigere Fahrzeug zur Berechnung herangezogen.
Nur wenn man das WOMO über den Winter (egal wie lange) still legt bekommt es bei einer guten Versicherung = gleichzeitig Zulassungsstelle eine pro Forma Nummer, mit der man aber nicht fahren darf. Gebühren für die Stilllegung sind bei meiner Vers. z.B. sogar kostenlos und das Prozedere mit neuem Zulassungsschein ist in 5 Min. erledigt Die Winter Nummer nehme ich nicht mal mit, die deponiert die Vers. gleich für mich.

Gogolo am 17 Apr 2017 15:49:54

Jetzt macht hoffentlich keiner mehr Witze über Österreich. Die Österreicher sind uns diesbezüglich Lichtjahre voraus...


Habe die Ehre

Gogolo

GMT67 am 17 Apr 2017 15:53:29

Hallo !
Ein Wechselkennzeichen kann für bis zu drei zugelassene Fahrzeuge verwendet werden, wenn
diese in dieselbe Obergruppe (Kraftrad, Kraftwagen etc.) fallen und
die Kennzeichentafeln desselben Formats auf allen Fahrzeugen verwendet werden können.
Das Wechselkennzeichen darf zur selben Zeit nur auf einem der zugelassenen Fahrzeuge geführt werden.

Und was noch 2018 dazu kommt, man braucht jetzt für die Wechselkennzeichenfahrzeuge nur mehr eine Autobahnvignettengebühr (Jahresvignette) entrichten, da diese nun über das Kennzeichen läuft (bis dato pro Fahrzeug eine Vignette).
Versicherung wurde oben schon beschrieben.
lg tom

Gogolo am 17 Apr 2017 15:58:53

GMT67 hat geschrieben:
Und was noch 2018 dazu kommt, man braucht jetzt für die Wechselkennzeichenfahrzeuge nur mehr eine Autobahnvignettengebühr (Jahresvignette) entrichten, da diese nun über das Kennzeichen läuft (bis dato pro Fahrzeug eine Vignette).



Wie ist denn der Fall, wenn ein Fahrzeug die Go-Box braucht (>3,5to) und das andere die Vignette? Dann funktioniert das doch nicht?

Habe die Ehre

Gogolo

Palmyra am 17 Apr 2017 16:04:46

Danke für die Antworten -

Bitte nicht vergessen in Österreich ist eine NOVA ( Normverbrauchsabgabe ) fällig - ich schätze mal bei einem Wohnmobil mit 150 PS an die 10000 € zuzüglich zur Mehrwertsteuer von 20% ) d.h. ungefähr Mehrkosten von ca 20 % auf ein Fahrzeug mit einem Wert von 50000 € - Ende mit Lustig :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

jorgito am 17 Apr 2017 16:50:05

wir wollen trotzdem in D ein gescheites Wechselkennzeichen, und nicht den "Mist" von Herrn Schäuble :(

Heimdall am 17 Apr 2017 17:21:01

Ja ja, liebe Nachbarn, nicht nur beim Wechselkennzeichen, auch bei der Maut kann man sich am kleinen Ösiland was abschauen, teilweise sogar in der Politik! "zwinker"
Gogolo, danke fürs Kompliment, sowas tut unserer geschundenen waidwunden Seele richtig gut. :D
Ich glaube dass ein LKW (GO Box) mit einem PKW (Vignette) bzgl. Wechselkennzeichen nicht funktioniert. Owa nix genaus woaß i net.
Hawe a de Ehre!

Garmin1234 am 17 Apr 2017 19:07:48

Gogolo hat geschrieben:Wie ist denn der Fall, wenn ein Fahrzeug die Go-Box braucht (>3,5to) und das andere die Vignette? Dann funktioniert das doch nicht?
Habe die Ehre
Gogolo


Du kannst nur gleiche Fahrzeugtypen mit einem Wechselkennzeichen zusammen legen, PKW und LKW (bei uns alles über 3,5 to) geht net. Dh, 3 Motorräder, 3 Hänger oder 3 PKW. Ob mit LKW auch geht kann ich nicht sagen. Dann funktionierts auch mit der Vignette.

silo am 17 Apr 2017 19:13:00

Palmyra hat geschrieben:... in Österreich ist eine NOVA ( Normverbrauchsabgabe ) fällig - ich schätze mal bei einem Wohnmobil mit 150 PS an die 10000 € zuzüglich zur Mehrwertsteuer von 20% ) d.h. ungefähr Mehrkosten von ca 20 % auf ein Fahrzeug mit einem Wert von 50000 € - Ende mit Lustig :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Der Höchstwert des Prozentsatzes der NOVA beträgt in jedem Fall 16 %

gustavohellowien am 07 Apr 2018 12:10:37

Der Höchstsatz ist schon lange nicht mehr bei 16%,

Habe 2016 ein neues Womo mit 150PS gekauft, Nova 20%!

Neu ist das für alle Extras welche dem Wohnen dienen(Sat, Solar, Markise......) keine Nova mehr vbezahlt werden muß.

Grüße
Robert

alzu am 07 Apr 2018 16:18:59

Hallo,
bei Womo über 3,5t brauchst Du auf jeden Fall die GoBox. Da hilft auch die neue elektronische Maut nicht. Ob Wechselkennzeichen möglich ist :?: :?: :?:

gustavohellowien am 07 Apr 2018 19:55:49

Wechselkennzeichen ist möglich

rkopka am 09 Apr 2018 12:37:51

gustavohellowien hat geschrieben:Wechselkennzeichen ist möglich

Es geht nach der Obergruppe. Zweirad, Kraftwagen, Sonderkraftfahrzeuge (Zugmaschinen), Anhänger. Was in eine Gruppe fällt, geht.

RK

Palmyra am 15 Apr 2018 20:35:10

gustavohellowien hat geschrieben:Der Höchstsatz ist schon lange nicht mehr bei 16%,

Habe 2016 ein neues Womo mit 150PS gekauft, Nova 20%!

Neu ist das für alle Extras welche dem Wohnen dienen(Sat, Solar, Markise......) keine Nova mehr vbezahlt werden muß.

Grüße
Robert


Servus

anbei die offizielle Formel - gültig ab EZ März 2014 - vorher war es noch viel komplizierter mit Durchschnittsverbrauch usw. - der Experte beim Finanzamt ist da ein richtiger Profi - die Daten
werden aus dem offiziellen Eintrag übernommen
d.h. ein Ducato mit 163 g/km wird mit 15% NoVa beaufschlagt

Für Pkw/Kombi:
Berechnung des Steuersatzes: (CO2-Emissionen (in g/km) - 90) / 5 = Steuersatz
dieser Steuersatz ist auf volle Beträge ab- bzw. aufzurunden
der Höchststeuersatz liegt bei 32 Prozent
Der errechnete Steuersatz ist auf den Nettowert (exkl. USt und NoVA) des Pkw/Kombi anzuwenden, anschließend ist ein Fixbetrag in der Höhe von 300 Euro abzuziehen. Dieser kann allerdings zu keiner Negativsteuer führen.
Malus bei Pkw/Kombi mit CO2-Emissionen über 250g/km: für jedes Gramm CO2 über dem Grenzwert von 250g/km erhöht sich die zu leistende NoVA um 20 Euro

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ärger beim Kauf Juristischer Rat erbeten
Entschädigung nach Diebstahl
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt