PaulCamper
motorradtraeger

Fiat Ducato 2,3l mit 96kw, Abgasnorm 6, Verbrauch zu hoch


gluehstrumpf2 am 26 Apr 2017 08:36:38

Spritverbrauch Multijet 2,3l 96kw, Euro6 Teilintegriertes Womo Sunlight T65
Ich bin entsetzt über den Kraftstoffverbrauch und die Lügengeschichten von Politik und Industrie.

Bisher haben wir einen Karmann Colorado Alkoven gefahren. 3,3to, Gesamthöhe 3, 25 mit Aufbauten . Von laminarer Strömung auf der Aussenfläche konnte man nur träumen. Grundfahrzeug war ein T4 von VW mit 102PS. Mit meiner Fahrweise lag der Kraftstoffverbrauch bei 7,8 bis 8,5l/100km.

Der Duc nimmt sich bei gleicher Fahrweise, 12l bei 3,5 to Gesamtgewicht. Da das Fahrzeug allerdings leer war, ist das tatsächlich bewegte Gesamtgewicht noch unter dem reisefertigen T4. Höhe jetzt nur noch 2,9m dafür ein paar Zentimeter breiter. Also in etwa die gleiche Querschnittsfläche. Glattere Gesamtoberfläche, dafür etwas länger was aber bei der Fahrwiderstandsberechnung keinerlei Rolle spielt.

Ein "modernes Fahrzeug" braucht also 50% mehr Kraftstoff als ein altes . Es wird mit noch geringerem Kraftstoffverbrauch als Euro 5 angepriesen . Umweltverträglichkeit und Recourcen sollen geschont werden....

Wir werden total verarscht!!!


Gruß Gluehstrumpf

zuckerbaecker am 26 Apr 2017 09:11:25

Echt jetzt? :lupe:

rkopka am 26 Apr 2017 09:39:19

gluehstrumpf2 hat geschrieben:Grundfahrzeug war ein T4 von VW mit 102PS. Mit meiner Fahrweise lag der Kraftstoffverbrauch bei 7,8 bis 8,5l/100km.

Fährst du immer mit 70-80km/h ? Weniger Leistung (als ein Ducato) und eine Schrankwand, die kaum mehr verbraucht als mein Kombi (bei etwas mehr Gas) ? Für den normalen Bus findet man durchschnittliche Angaben von 8,1l/100km, Hersteller 7,9 kombiniert. Mit mehr Gewicht und dem Aufbau klingt das unrealistisch.

Wir werden total verarscht!!!

Das ist ja nichts neues.

RK

rtiker am 26 Apr 2017 09:49:01

Bin Tempomatfahrer und bei Tempo 100km/h verbrennt mein Master L3H2 mit Karmann Ausbau EZ 11/2016 sehr konstant 8,1L/100km. Verarscht komme ich mir dabei nicht vor. Vielleicht aber der Tankwart.

Casi82 am 26 Apr 2017 12:31:02

Ich habe genau diesen Motor und liege jetzt bei ca. 10Liter Durchschnittsverbrauch. (gemessen und gerechnet auf 6.000km)
Finde ich bei 3.5To (gewogen) und 2.95 metern Höhe völlig i.O. Ich würde meine Fahrweise für ein Womo auch eher als sportlich beschreiben.
Wieviel km bist du bisher damit gefahren? Ich lag auf den ersten ca. 2.000km auch über 12 Liter. Keine Ahnung warum das so war. Eventuell schaltet sich ja die Abgasreiningung nach ein paar TKM ab. :lach:

gluehstrumpf2 am 26 Apr 2017 12:42:59

ich bin ein sehr defensiver Fahrer, eigentlich fahre ich mit den LKW`s mit, auf der Landstrasse wie auch auf der AB.
Fahrstrecke bisher gerade mal 300km. Das allerdings wirklich gemischt: Autobahn , Stau, Stadtverkehr, und Landstrassen.

Gruß Gluehstrumpf

Casi82 am 26 Apr 2017 12:57:15

gluehstrumpf2 hat geschrieben:Fahrstrecke bisher gerade mal 300km...


Also noch keine ganze Tankfüllung? Rechne es mal selbst aus wenn du eine Hand voll Tankquittungen in der Hand hälst. Dem Schätzeisen von Bordcomputer glaube ich kein Wort!

lonsome am 26 Apr 2017 13:26:27

Hallo,

den Motor habe ich auch. Bei den ersten 1.000 km über 13 l Verbrauch (Knaus Sky Traveller 500D mit Alkoven), Winter usw., dann wurde es besser. Jetzt, bei so 2.500 km, liegt der Verbauch um die 11,2 Liter. Jetzt warte ich mal auf den Verbrauch mit Sommerreifen und wie es weitergeht nach dem Einfahren (das es ja eigentlich nicht mehr gibt).

Gruß
Klaus

Gast am 26 Apr 2017 14:41:06

lonsome hat geschrieben: Jetzt warte ich mal auf den Verbrauch mit Sommerreifen und wie es weitergeht nach dem Einfahren (das es ja eigentlich nicht mehr gibt).

Gruß
Klaus



Zum Einfahren hätte ich eine Frage. Wir bekommen - hoffentlich - unseren Kawa mit 130 PS in ein paar Wochen. Muss man das Fahrzeug wirklich nicht mehr einfahren, nach ein paar tausend Kilometer Ölwechseln...?

Casi82 am 26 Apr 2017 14:47:15

MUC77 hat geschrieben:Zum Einfahren hätte ich eine Frage. Wir bekommen - hoffentlich - unseren Kawa mit 130 PS in ein paar Wochen. Muss man das Fahrzeug wirklich nicht mehr einfahren, nach ein paar tausend Kilometer Ölwechseln...?


Das "Einfahren" kommt aus einer Zeit wo die Motoren und Getriebe noch mit relativ hohen Toleranzen gefertigt wurden. Die einzelnen Komponenten mussten sich erst aufeinander "einschleifen". Heutzutage sind die Maschinen zur Fertigung so genau bzw. haben die Teile so geringe Toleranzen das ein Einfahren überflüssig erscheint. Dem Ein oder Anderen Montagsauto tut das aber sicherlich immer noch gut. Schaden kann es jedenfalls nix wenn man auf den ersten Kilometern die Maschine etwas schont.

Palmyra am 26 Apr 2017 14:50:16

Eines ist klar - alle "Neuen" Fahrzeuge verbrauchen mehr Kraftstoff als die "Alten" und mittlerweile wissen wir auch dass die sogenannte "Sauberkeit" ein theoretischer Wert ist der im Labor erzielt wurde .

Willkommen in der Bananenrepublik - Schlimmer gehts wohl nimmer aber wir haben ja die Wahl :mrgreen:

lonsome am 26 Apr 2017 19:00:58

Hallo,

also: Ich hatte den Vorgängermotor in einem Knaus ALkoven. Der Verbrauch war ziemlich ähnlich. Aber: Der neue Motor lässt sich wesentlich besser im niederen Drehzahlbereich bewegen als der alte. Ich kann Berge mit niederer Drehzahl hochfahren als vorher, wo ich beim alten Motor in der 4. Gang schalten musste, geht jetzt meistens noch der 5., bei 50km/h geht gut der 5. Gang, aber 60 der 6. Gang. Und der Verbrauch ist jetzt sehr ähnlich, ich bin gespannt, ob er sich noch verringert. Von daher ist für mich der neue Motor ein Fortschritt.

Thema Ölwechsel: Laut Fiat nicht notwendig nach den ersten Kilometern, erst ganz normal mit der ersten Inspektion.

Gruß
Klaus

typ58 am 02 Sep 2017 14:56:41

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Miller Tronto 3,5T von 04.2017 Teilintegriert 2,3L 180PS Automatic mit einem Verbrauch von 13L gemessen auf 9000 km die meiste Zeit im Tempomat.

Gruss Ralle

peter1130 am 07 Sep 2017 15:55:34

Mietmobil Bürstner Ixeo it 680 g der hat jetzt 16000km auf der Uhr. Durchschnitt Landstrasse und BaB ca.10L. Finde ich normal für die Stirnfläche

GB63 am 07 Sep 2017 17:19:11

Carthago T 4.9 BJ 2016 mit 96 KW KM Stand ca 7.000
Bei meiner zugegeben defensiven Fahrweise haben wir auf der letzten Fahrt Friesland in die Steiermark unter 9 l gebraucht. Gerechnet nicht nach Bordcomputer.

Aber wirklich defensiv, da ich die Anreise immer auch schon zum ausruhen benutze. Durch das LKW Überholverbot bin ich auch gezwungen, oft langsam zu fahren.

Trashy am 07 Sep 2017 17:21:16

11000km
Zwischen 8.6 und 11 Litern
Je nach Wind und Fahrweise mit 3.5 t tats. Gewicht.

Nach 300km den Schnitt abzulesen ist Quatsch

Casi82 am 07 Sep 2017 17:23:57

Eventuell könnte man zu den Werten aus dem Bordcomputer noch die Durchschnittsgeschwindigkeit schreiben.

MoMo1971 am 08 Sep 2017 06:35:12

Guten Morgen,

als wir unseren Weinsberg 700DG (Alkoven und 7,5m lang) gekauft haben hatte ich gewünscht, dass er mit 13Litern auskommt. Über 15L wäre ich enttäuscht gewesen. Wir fahren mit 4 Personen und voll geladen exakt 3,5 to :)

Unsere erste Fahrt nach Süd-Frankreich...mit Winterreifen..Wow 9 Liter...nach einigen Urlaubsfahrten auch mal in die Eifel und das bergische Land... 12,5 Liter mein Mittel lt. Bordcomputer, und der stimmt sehr genau zeigt nun nach 18000km 10,5 Liter.

Ich finde diesen Wert für so eine Schrankwand und diesen Motor Klasse. Die Zukunft beginnt jetzt, und dieser Wert ist somit natürlich erstrebenswert Verbesserungswürdig.

Bitte aber schaut Euch doch mal den Verbrauch von manchen Kleinwagen an. Nicht jeder Verbraucht da 3,5L und die wiegen teilweise nur 800kg. Und bei Ladung usw. geht die Tankanzeige auf 5 Liter und mehr?

Ich und meine Familie sind jedenfalls sehr zufrieden mit gemittelten 10,5 Litern.

klink_bks am 08 Sep 2017 08:36:56

:) Hallo gluehstrumpf ! :)

Das ist eigentlich oft so, dass wenn es in der Euro-Einstufung
eine Stufe hoeher geht, sich das Motorverhalten aendert.
Ich meine also jetzt beispielsweise bei meinem Umstieg von
einem Fiat von Euro4 auf mein jetziges Fahrzeug mit Euro5,
ansonsten aber sehr aehnlichen Massen, ist der Verbrauch
auch um rund 0,5 Liter bei gleicher Fahrweise angesteigen.
Gleichzeitig hatte das Euro5 Fahrzeug vermeintlich nicht mal annaehernd
die Leisutng des Euro4, beide jedoch auf dem Papier mit 130 PS.
Wollte sogar auf einen Leistungspruefstand, gab aber hier keinen.

Hatte auch damals versucht, irgendwie ueber Fiat eine Aenderung
zu erreichen, jedoch nicht moeglich. Trotz aufgespielten Update.
Auskunft des Freundlichen "Das muss man wegen der Umwelt in
Kauf nehmen. Ist immer so !"
Mittlerweile habe ich mich daran gewoehnt, und nach jetzt
rund 6 Jahren mit Euro5 ist das also der Normalfall
Dies meine Erfahrung zu immer "Besseren" Euro Normen.

Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim

Trashy am 08 Sep 2017 08:49:39

klink_bks hat geschrieben::) Hallo gluehstrumpf ! :)
Gleichzeitig hatte das Euro5 Fahrzeug vermeintlich nicht mal annaehernd
die Leisutng des Euro4, beide jedoch auf dem Papier mit 130 PS.
Wollte sogar auf einen Leistungspruefstand, gab aber hier keinen.
Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim


Hallo,
der Leistungsprüfstand hätte dir auch bestätigt dass beide Fahrzeuge die gleiche Leistung haben - 130 PS an der Antriebsachse, denn dort wird in D gemessen.
Was hier einzig unterschiedlich sein kann ist der Verlauf der Drehmomentkurve.
Vielleicht findest du zu beiden Motoren ein Diagramm.

klink_bks am 08 Sep 2017 09:14:02

:) Ja das ist so richtig ! :)

Hatte ja auch geschrieben, dass die Leistung vermeintlich,
also die gefuehlte Leistung, nícht so war wie beim Euro4.
Das hangt sicherlich mit der Drehmomentkurve zusammen.

Allerdings hat mich damals die Tatsache erstaunt, dass das
alte Fahrzeug rund 15 km mehr Hoechstgeschwindigkeit in den papieren
hatte. Aber wie gesagt, jetzt ist Euro5 Normal.

Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim

Gast am 08 Sep 2017 10:39:41

Ich persönlich halte die Verbrauchsangaben des TE für unrealistisch.

O.K., wir hatten kein Vorgängerfahrzeug. Unser Westfalia Columbus 600 D EZ 09/2016 mit dem EURO6 / 177 PS Motor verbrauchte auf jetzt 25.000 km im Schnitt 10,2 l./100 km. Auf der Landstraße liegt er um die 9 Liter, auf der Autobahn mit max. 130 und 120 als Reisetempo nimmt er durchschnittlich 11 Liter. Dabei fahren wir mit einer Gesamtmasse von 3,4 t durch die Gegend.

Für mich in Ordnung. Unseren PKW Diesel Kombi mit 140 PS fahren wir mit (auf jeweils 10.000 km gemessenen) 5,2 l / 100 km.

"Gefühlt" war der Verbrauch des Ducato Anfangs höher und die Leistung geringer. Ab "gefühlten" ca. 15.000 km wurde der Motor "gefühlt" freier und leistungsstärker.

Ich schreibe absichtlich "gefühlt", da ich das nicht belegen kann. Vielleicht ist der Wunsch Vater des Gedankens.

Gruß

Frank

gluehstrumpf2 am 08 Sep 2017 10:43:13

so wie ich ein paar Beiträge zur Leistungsmessung verstanden habe, wird zwar einem Rollenprüfstand gemessen, und daraus die Motorleistung berechnet. Da gibt es dann verschiedene Meßsysteme die sich länderspezifisch unterscheiden.

zum Teil wird die Motorleistung ohne Nebenaggregate wie Lima, Kühler, Klimaanlage, Hydraulik,... angegeben.


Vielleicht kann ein Sachkundiger darüber aufklären

Übrigends braucht unser Wagen jetzt mit ca 5000km auf der Uhr im Schnitt knapp 10l, die Durchschnittsgeschwindigkeit mit viel Landstraßen, Nebensträßchen, bergauf- bergab, aber auch Autobahnen, lag bei sagenhaften 43kmh. Die Strecke war 1840km lang.

Gruß Gluehstrumpf

Gast am 08 Sep 2017 10:57:45

gluehstrumpf2 hat geschrieben:...
zum Teil wird die Motorleistung ohne Nebenaggregate wie Lima, Kühler, Klimaanlage, Hydraulik,... angegeben.
...


Das sind meines Wissens nach die berühmten "SAE PS", die sich u.A. durch o.g. Maßnahmen von den "DIN-PS" unterscheiden.

Hier:
--> Link
findest Du eine informative Abhandlung über das Thema.

Gruß

Frank

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ducato Turbolader defekt ?
DUC 244/Tandem,Frankia, Problem mit den Reifen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt