Caravan
anhaengerkupplung

Saisonkennzeichen und Versicherung


thorti2005 am 07 Mai 2017 06:55:16

Guten morgen zusammen
Ich hab überlegt mein Womo auf Saison zuzulassen. Von Mai bis einschließlich September.
Normal hab ich das Womo auch von Mai bis ende September sowas angemeldet und habe im Jahr ca.575€ Versicherung bezahlt (Vollkasko mit 1000 Euro Selbstbeteiligung). Ca. die Hälfte hab ich natürlich nach den abmelden von der Versicherung wieder gutgeschrieben bekommen.
Nun sieht es so aus das mich bei Saison das Womo ca. 460 Euro kostet. Wieso ist da der Preisunterschied so hoch? das währen ja auf einmal 920€ im Jahr umgerechnet. Ist das bei euch auch so?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Beefeater57 am 07 Mai 2017 08:42:57

Lass Dir ein Angebot von der RMV machen.Ich bezahle mit Saisonkennzeichen 3-10 mit Vollkasko und Selbstbeteiligung 1000.- plus Auslandsübernahme 385.-EUR

Bernd

silverdawn am 07 Mai 2017 09:05:40

Ich bezahle bei der HDI für 04-10 mit Vollkasko und 1000,- Euro Selbstbeteiligung 474,- Euro.

Gruß
Harald

Anzeige vom Forum


wolfherm am 07 Mai 2017 09:14:57

Wie soll man das jetzt vergleichen? Welchen Wert habt ihr denn versichert? Das ist doch auch entscheidend. Bloße Zahlen hier reinwerfen bringt doch nichts......

Energiemacher am 07 Mai 2017 09:16:58

thorti2005 hat geschrieben:Ist das bei euch auch so?


Eigentlich zahlt man beim Saisonkennzeichen für jeden Monat 1/12 der jährlichen Prämie.

Also für 10 Monate 10/12 der Jahresprämie.

Zumindest ist es so bei mir.


Grüße

BestiaNegra am 07 Mai 2017 10:25:52

Moin,

bei den meisten Versicherern ist auch die Jahresfahrleistung prämienrelevant. Wenn also 12.000 km als Fahrleistung angeben wird, sind das bei einer Ganzjahreszulassung 1.000 km pro Monat, bei einer Saisonzulassung für ein halbes Jahr aber 2.000 km pro Monat, dadurch ergibt sich die Prämiendifferenz.

Mann am 07 Mai 2017 10:35:15

thorti2005 hat geschrieben:Guten morgen zusammen
Ich hab überlegt mein Womo auf Saison zuzulassen. Von Mai bis einschließlich September.


Dein Schadenfreiheitsrabatt wird nicht sinken, nur mal so nebenbei.

Jagstcamp-Widdern am 07 Mai 2017 13:49:51

doch, wenn die saison länger als 1/2 jahr geht, sinkt auch der schadensfreiheitsrabatt.

alleswirdgut
hartmut

JoFoe am 07 Mai 2017 14:00:29

wolfherm hat geschrieben:Wie soll man das jetzt vergleichen? Welchen Wert habt ihr denn versichert? Das ist doch auch entscheidend. Bloße Zahlen hier reinwerfen bringt doch nichts......


Stimmt . Ich liege bei der HUK aber auch bei 430 ,- Euronen Vollkasko da die denn Zeitwert und nicht den Neuwert als Grundlage nehmen. Und fahre auch von einschließlich 3 - 10 .

Mann am 07 Mai 2017 14:51:59

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:doch, wenn die saison länger als 1/2 jahr geht, sinkt auch der schadensfreiheitsrabatt.

alleswirdgut
hartmut


na dann zähl mal, Mai, Juni, Juli, August, September....

Schneeeule am 07 Mai 2017 16:08:12

Hallo, lass Dir doch von der ESV Schwenger GmbH & Co KG ein Angebot machen! Wir bezahlen für unser WoMo vom April bis Oktober 213,24 €! Vers.summe 100 Mio, Personen-, Sach- und Vermögensschäden 15 Mio., Fahrzeugvers. Vollkasko mit 500 € Selbstbet., Teilkaksko mit 150 € Selbstbet. und Mobilitätsschutz bei SFK 10. Außer Europa ist ein zusätzlicher Versicherungsschutz für folgende Länder gewährleistet: Marokko, Tunesien u. der asiatische Teil der Türkei.

Jagstcamp-Widdern am 07 Mai 2017 18:21:31

mann,

wenn ich 4-10 zähle (und ich bin eher mathedoof) komm ich auf 7 monate, dann bin ich zu meinem kalender, der hat leider nur 12 (keine ahnung ob das stimmt...).
wenn du einen 15 monatskalender hast, reichen die 7 moate natürlich nicht, um über ein halbes jahr zu kommen....

alleswirdgut
hartmut

Mann am 07 Mai 2017 19:31:06

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:mann,

wenn ich 4-10 zähle (und ich bin eher mathedoof) komm ich auf 7 monate, dann bin ich zu meinem kalender, der hat leider nur 12 (keine ahnung ob das stimmt...).
wenn du einen 15 monatskalender hast, reichen die 7 moate natürlich nicht, um über ein halbes jahr zu kommen....

alleswirdgut
hartmut


einfach mal lesen, er möchte von Mai bis September zulassen und das sind......?

ThKunde am 29 Okt 2017 21:50:23

Bin auch auf der suche. Mein Haus-, und Hofversicherer hat mir beim Wert von 60.000€- Neuwagen, Saisonkennzeichen 03-10, 109KW Vollkasko mit 1000€ Selbstbeteiligung, ein Angebot von um die 570€ gemacht. Ohne Auflagen, so dass ich das Fahrzeug an der Straße parken kann, weder irgendwie einzäunen muss, mit Ruheversicherung, Schutzbrief, inklusive Inventarversicherung. Er meinte das meiste wäre eh, über die Hausratversicherung mit versichert.
Der Händler wo ich es gekauft habe, hat mir RMV angeboten, oben genannte Werte, und die haben wegen GFK Rabatt eingeräumt, so dass ich dann bei RMV um die 367€ lag.
Da möchte ich gar nicht mehr zum anderen Versicherer hin, aber werde meinen Haus-, und Hofversicherer mal ansprechen.
Hoffe RMV ist doch empfehlenswert?!??

Lola9 am 08 Nov 2017 17:14:04

ThKunde hat geschrieben:Hoffe RMV ist doch empfehlenswert?!??


Wir sind da zufrieden. :) Die sind auch alteingesessen und beantworten mir meine ganzen doofen Fragen immer ganz geduldig! :D Preis-Leistungs-Verhältnis ist, sofern ich das beurteilen kann, sehr gut.

Aber nochmal zurück zum Saisonkennzeichen: Es gibt auch die Möglichkeit, statt einem Saisonkennzeichen das Wohnmobil abzumelden, wenn der Winter naht und dann im Frühjahr wieder anzumelden. Dann muss man zwar immer zur Zulassungsstelle gehen, ist aber flexibler. Nächstes Jahr fällt Karfreitag z.B. noch in den März, das ist schon doof für diejenigen, die ein Saisonkennzeichen ab April haben. Und so kann man auch mal reagieren, wenn schon früher oder noch länger als gedacht schönes Wetter ist. Ich weiß allerdings nicht, wie das dann mit dem Beitrag läuft. Ich nehme mal an, man muss dann halt in Vorleistung gehen und bekommt ab dem Abmeldedatum dann zurückerstattet.

Beim Saisonkennzeichen kenn ich es auch nur so, dass der Beitrag genau nach den Monaten umgerechnet wird. Also im Fall Mai bis September: normaler Jahresbeitrag geteilt durch 12 mal 5. Aber wenn man weniger als 5 Monate im Jahr angemeldet hat, sammelt man in der Tat keine schadenfreien Jahre dazu, was ich persönlich sehr ärgerlich finde. Und die SF-Klassen können im Beitrag schon ganz schön was ausmachen.

Viele Grüße

pipo am 11 Nov 2017 11:12:49

Das Saisonkennzeichen haben wie das jährliche An- und Abmelden Vor- und Nachteile.
Wir sind 8 Jahre mit Saisonkennzeichen gefahren. Das war einfach und wir konnten von Oster- bis Herbstferien fahren.

Nun bin ich auch Jahresanmeldung umgestiegen um ggf. auch mal im Wintern das Womo zu nutzen. An- und Abgemeldet wird Online für kleines Geld.

klink_bks am 11 Nov 2017 11:35:02

:) Hallo Pipo ! :)

Kurze Nachfrage zu einem Beitrag,
das heisst also, du meldest beispielsweise dein Fahrzeug am 15.10.
per Internet ab, meldest dann am 15.12. wieder an, ebenfalls im Internet ?
Nochmalige Abmeldung am 10.01. und dann wieder Anmeldung am 15.04. ?

Verstehe ich das so richtig ?
Brauchst du da jeweils eine neue Nummer fuer die Deckungskarte der Versicherung ?

Und die Siegel der Zulasssungsstelle und der TUEV-Stempel bleiben quasi auf dem Kennzeichen erhalten ?

So richtig ?

Danke fuer deine Antwort und
Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim

pipo am 11 Nov 2017 11:50:25

Also, ich habe bislang nur über das Internet abgemeldet, war auch tatsächlich der erste Nutzer dieses Dienstes im Werra Meißner Kreis :lach:
Jedes Kennzeichen hat ein Zulassungssiegel. Zieht man das ab erscheint ein Code. Dann Online bei der Zulassungsstelle mit dem neuen Perso authentifizieren, Code eingeben, altes Kennzeichen reservieren (Wichtig) Zahlungsmethode auswählen und dann ist das Fahrzeug abgemeldet. Mit einem Schreiben (Brief) der Zulassungsstellt wird dies bestätigt.
Für die Onlineanmeldung brauche ich eine neue eTin der Versicherung, die Codes der Kennzeichen, den eCode der letzten TÜV Bescheinigung, meine Bankdaten. Dann kann ich das Fahrzeug wieder Online anmelden. Neue Plaketten und Fahrzeugschein kommen dann per Post.

klink_bks am 11 Nov 2017 12:09:43

:) Das ist ja superpraktisch ! :)

und waere sicherlich auch fuer uns eine Option.
Weiss aber auch nicht genau, ob das so Online bei uns geht.
Wir sind hier halt ein bisschen Provinz.

Trotzdem Danke fuer die Antwort und

Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim

pipo am 11 Nov 2017 12:14:06

Auch die Onlineanmeldung sollte jede Zulassungsstelle mittlerweile anbieten. Schau doch einfach mal im Internet nach.

Mein Kollege hat doof geschaut, als ich mit den Kennzeichen am Schreibtisch rumgefummelt habe (hatte zu Hause noch kein NFC Lesegerät). Aber wenn man erstmal weis wie es geht, dann ist es saueinfach

klink_bks am 11 Nov 2017 13:31:19

:) Also obwohl Provinz ! :)

Bei uns geht sowohl Abmeldung als auch Anmeldung, letzteres aber erst seit 01.10.2017.
Ist aber einige zu beachten.
Danke fuer den Hinweis und

Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim

pipo am 11 Nov 2017 13:33:57

klink_bks hat geschrieben:Ist aber einige zu beachten.

Nicht mehr wie bei der Offlineanmeldung auch :mrgreen:

PittiC am 11 Nov 2017 15:14:58

Bei uns kann ich leider nur Online abmelden. Zur Anmeldung wieder hin, geht aber hier ohne lange Wartezeiten.
Die Steuer und Versicherung wird taggenau abgerechnet und aufs Konto überwiesen.
Zur Anmeldung lass ich mir nur den Versicherungscode mailen.

BestiaNegra am 13 Nov 2017 14:38:21

ThKunde hat geschrieben:Ohne Auflagen, so dass ich das Fahrzeug an der Straße parken kann, weder irgendwie einzäunen muss, mit Ruheversicherung, Schutzbrief, inklusive Inventarversicherung. Er meinte, das meiste wäre eh über die Hausratversicherung mit versichert.


Moin,

während der Ruhezeit darf das Womo nicht im öffentlichen Verkehrsraum stehen, siehe hierzu die StVO.

Was ist das für eine "Inventraversicherung"?

Der Versicherungsschutz für Hausrat in KFZ ist nicht bei allen Verträgen versichert, außerdem gibt's da auch teilweise besondere Klauseln und Höchstgrenzen. Frag lieber noch mal genau nach.

geralds am 14 Nov 2017 19:25:25

BestiaNegra hat geschrieben:
während der Ruhezeit darf das Womo nicht im öffentlichen Verkehrsraum stehen, siehe hierzu die StVO.



Hallo,
ein Bekannter von mir hat von seinen Kollegen, er ist selber Polizist, eine Strafanzeige bekommen, obwohl das Fahrzeug (Saisonkennzeichen) auf seinem eigenen Grund (Einfahrt) stand. Das Grundstück muss zum öffentlichen Raum hin abgetrennt sein. Eine Kette müsste allerdings schon reichen (Meiner Meinung nach).

Gruß Gerald




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Motorradträger samt Motorrad im zulässigen Gesamtgewicht?
Gibt es da Sonderrechte?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt