Caravan
luftfederung

GigaCube Flex von Vodafone - 50 GB pro Monat Datenvolumen


Karliblue am 19 Mai 2017 12:20:03

Man zahlt den monatlichen Grundpreis nur im Rechnungszeitraum, in dem man GigaCube auch wirklich nutzt. 24,99 Euro im Monat der Nutzung und einmal 49,90 Euro. Gilt deutschlandweit.
Vielleicht für den Einen und Anderen interessant.
--> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

haasi am 19 Mai 2017 17:35:12

Hallo

zu schön um wahr zu sein...aber lediglich für Deutschland nutzbar.

Schade!

Micha1958 am 19 Mai 2017 20:08:21

Große Volumen bekommt man auch nach Kündigung oft vom Kundenservice kostenneutral angeboten falls man bleibt.
Ich wollt weg von O2, bin aber jetzt mit 40 GB für 14,99/Monat doch dort geblieben.

Gruß Micha

mantishrimp am 19 Mai 2017 20:17:54

Hallo,

die 24,99 € zahlen Kunden die schon einen Vertrag bei Vodafone haben, wer nur den GigaCube nutzen will muss 10 € mehr zahlen.
Jetzt wäre noch interessant ob man die Sim Karte auch in anderen Geräten nutzen kann und ob sich das Gerät direkt an 12 Volt betreiben lässt, so eine 230 Volt Plastikskulptur ist irgendwie unpraktisch im Womo.

Karliblue am 20 Mai 2017 11:11:32

mantishrimp hat geschrieben:Jetzt wäre noch interessant ob man die Sim Karte auch in anderen Geräten nutzen kann und ob sich das Gerät direkt an 12 Volt betreiben lässt, so eine 230 Volt Plastikskulptur ist irgendwie unpra


Die SIM Karte kann auch an einem anderen Gerät genutzt werden. Einen 12 Volt-Anschluss hat das GigaCube nicht.
Gruß KB

zuckerbaecker am 27 Jun 2017 17:25:40

Doch - es arbeitet mit 12 Volt.

WomoTechnikService am 27 Jun 2017 18:51:06

Karliblue hat geschrieben:Die SIM Karte kann auch an einem anderen Gerät genutzt werden. Einen 12 Volt-Anschluss hat das GigaCube nicht.


Ich habe das teil seit knapp einer Woche und kann einige Fragen beantworten. Ich beobachte den Tarif seit Erscheinen und habe auch schon mehrfach die Hotline dazu genervt, die mir leider keine ordentliche Auskunft geben konnte. Auch im Vodafoneshop gab es mehr Unwissen als Fachwissen, so dass ich mich nach Fragen über die Zufriedenheitsgarantie, die mir ja eine Rückgabe innerhalb 30 Tage versprach, entschloss, das Teil mitzunehmen und zu testen....

Meine Fragen an die Hotline und den Shop waren:

1. In der Überschrift zum GigaCube Flex Tarif steht explizit auch "im Wohnmobil", im Kleingedruckten "eine stationäre und nomadische Nutzung ist möglich, eine mobile Nutzung ausgeschlossen" - was ist der Unterschied zwischen nomadisch und mobil?
- Hotline "keine Aussage, wissen wir nicht", Shop "weil das Teil nur an 230V geht, geht es nicht mobil, aber im Hotelzimmer, auf dem Campingplatz und so" - also noch nie etwas von Wandlern usw. gehört...

2. Was zum Teufel braucht hier in Zeiten von Glühbirnenverbot und Staubsaugerregulierung 24 Watt (Datenblattangabe) für ein WLAN - Netz, also im Womo bei vorsichtig gerechneten 2 A in 24 h sind 48 Ah, d.h. die vollständige Entladung einer 26 kg schweren Batterie... geht die Karte in einen kleinen mobilen Router mit 0,035 A?
- Hotline "Warum es soviel Strom braucht wissen wir nicht, aber die Karte geht nicht in einem anderen Router", Shop derselbe Text plus ",das haben wir sogar ausprobiert, die Karte muss irgendwie mit dem Cube kommunizieren, die bucht sich bei einem mobilen Router zwar ins Netz, aber es gibt kein Internet..."

Also hab ich das Teil mitgenommen und noch auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums ausprobiert:

- Der Cube hat ein 230 V Steckerschaltnetzteil, welches sekundär 12 V und 1 A liefern kann - meine Messung zeigte aber auf der 230 V Seite eine Leistungsaufnahme von ca. 4 - 5 Watt und auf der 12 V Seite von ca. 300 mA, also 3,6 Watt - schon besser als 24 Watt... es steht unter dem Cube der Hinweis, bitte nur das mitgelieferte Netzteil verwenden, an die 12 - 14,7 V, die das Womo liefert, würde ich ihn nicht direkt hängen, mit einer kleinen Stabilisierungsschaltung (Z-Diode mit Transistor) schon...

- Der Cube verfügt genau wie die mobilen Router über eine Konfigurationsoberfläche im Browser, dort habe ich die APN "home.vodafone.de" ausgelesen - geht also über denselben Zugang wie die Vodafone Zuhause Tarife für die DSL freien Zonen... dann in meinem kleinen Huaweirouter die APN (voreingestellt auf event.vodafone.de für Prepaid oder web.vodafone.de für Vertragstarife) auf home.vodafone.de geändert und ohne Passwort oder Nutzername abgespeichert - siehe da, er wählt sich ein und bietet mobiles Internet...

- ich hatte bisher nicht die Möglichkeit, eine während der Fahrt dauerhafte Versorgung zu testen, da ich hier in Ribnitz nur eine Zelle habe, hole ich nach... ich könnte mir noch vorstellen, dass der APN home.vodafone.de keine ständigen Zellenwechsel zulässt und deshalb nomadische Nutzung gehen soll und mobile nicht...

LG Peter

zuckerbaecker am 04 Jul 2017 13:00:12

Das wird auch hier so bestätigt:

.
--> Link

.

Trashy am 04 Jul 2017 13:05:21

Micha1958 hat geschrieben:Große Volumen bekommt man auch nach Kündigung oft vom Kundenservice kostenneutral angeboten falls man bleibt.
Ich wollt weg von O2, bin aber jetzt mit 40 GB für 14,99/Monat doch dort geblieben.

Gruß Micha


Hast du dich da nicht um eine Null verhauen??

WomoTechnikService am 04 Jul 2017 13:15:49

mit einer kleinen Stabilisierungsschaltung (Z-Diode mit Transistor) schon...


erstes Update...

Da bei mir eigentlich durch die Lithiumbatterie mindestens 13 Volt anliegen, habe ich einen 7812 in der Einfachbeschaltung mit zwei kleinen Kondensatoren in einen Zigarettenanzünderstecker gepackt und betreibe den Cube nun direkt am Bordnetz... der Cube hat gegenüber dem kleinen Huaweirouter den Vorteil des wesentlich besseren Empfangs! Ich habe in der Konfiguration jetzt "nur 4G" eingestellt und noch keinen Platz gefunden, wo kein 4G war, sogar dort, wo es laut Vodafone Netzabdeckung gar nicht sein dürfte - wenn ich jetzt noch die bestellte und noch nicht gelieferte Mimo-Aussenantenne anschließe... ich bin begeistert!

LG Peter

zuckerbaecker am 04 Jul 2017 13:37:13

...bleibt nur noch dieses Poblem.

.
haasi hat geschrieben:Hallo

zu schön um wahr zu sein...aber lediglich für Deutschland nutzbar.

Schade!

.

Ob das nach dem Wegfall von Roaminggebühren noch besteht?

bernie8 am 04 Jul 2017 13:39:05

Hallo Peter,

Warst du denn jetzt aus deiner "Zelle" schon mal raus ?

WomoTechnikService am 04 Jul 2017 13:51:19

War ich, aber habe dabei nicht auf die Onlineverbindung geachtet... am Zielort war 4G da.

LG Peter

Ulf_L am 04 Jul 2017 14:31:18

WomoTechnikService hat geschrieben:[...]Da bei mir eigentlich durch die Lithiumbatterie mindestens 13 Volt anliegen, habe ich einen 7812 in der Einfachbeschaltung mit zwei kleinen Kondensatoren in einen Zigarettenanzünderstecker gepackt und betreibe den Cube nun direkt am Bordnetz...[...]


Hallo

Ein 7812 ist aber nicht grade ein Low Drop Spannungsregler. Bei 13V Eingangsspannung dürfte der unter Last keine 12V mehr am Ausgang haben. Ich würde da eher einen LM 2940 CT12 empfehlen. Der hat bei 1A nur 0,5V Drop-Spannung und ist für 91 Cent bei Reichelt noch recht preiswert zu haben.

Gruß Ulf

kaelbchen21 am 04 Jul 2017 14:59:02

Hallo zusammen!
Laut Vodafone kann man den GigaCube nicht im Ausland nutzen.

--> Link

WomoTechnikService am 04 Jul 2017 15:48:26

Ulf_L hat geschrieben:Ein 7812 ist aber nicht grade ein Low Drop Spannungsregler. Bei 13V Eingangsspannung dürfte der unter Last keine 12V mehr am Ausgang haben. Ich würde da eher einen LM 2940 CT12 empfehlen. Der hat bei 1A nur 0,5V Drop-Spannung


Danke für den Tip... der 7812 war schon da und meine Messung über einige Zeit ergab eine Ausgangsspannung von 11,9 bis 12,0 Volt. Wenn ich sowieso mal bei Reichelt oder Völkner bestelle, kann ich ihn ja tauschen...

LG Peter

WomoTechnikService am 20 Jul 2017 13:12:51

WomoTechnikService hat geschrieben:Ich würde da eher einen LM 2940 CT12 empfehlen. Der hat bei 1A nur 0,5V Drop-Spannung


laut der Angabe bei Conrad --> Link braucht auch dieser, um 12V zu liefern, mindestens 13,6V Eingangsspannung... kann ich es also auch so lassen!

Update zur mobilen Nutzung: Seit einigen Tagen bin ich mit meinem Sohn unterwegs, der während der Fahrt online zockt... keinerlei Ausfälle beim Zellenwechsel auch bei Fahrten über 150 km Landstraße!

LG Peter[/quote]

ak-competition am 22 Nov 2017 17:18:29

moin,
habe diesen threat erst jetzt gesehen. Kann ja mal meine Erfahrung mit der Tonne hier teilen:

Das Ding läuft in unserem Womo seit April. Betrieben über ein stabilisiertes 12V Netzteil (sowas: --> Link), kann ich keinen erhöhten Stromverbrauch fest stellen. Schalte ich über einen Schalter, den ich am meinem Panel noch unbelegt hatte, morgens an und abends aus... Von Anschalten bis Verbinden der Wlan-geräte vergehen unter einer Minute bis man surfen kann.

Da die Bauform eher ungewöhnlich ist, steht das Ding einfach hinter unserem Fernseher zwischen MPPT-Regler und Satreceiver eingeklemmt. Könnte aber auch in irgendeinem Schrank hinter der Wäsche versteckt stehen. In unserm Womo (N&B Clouliner) ist der Empfang duch die doppelte Aluminiumwand immer recht schlecht, daher habe ich noch eine externe Antenne angeschlossen die über ein langes Kabel im bereich der großen Frontscheibe steht.

Der Empfang ist immer deutlich besser als über das Telefon. Surfen, Netflix und co. gehen wirklich fix. Selbst auf einem Fesival, wo sich auf engsten Gebiet viele tausend Mobiltelefone einloggen wollen, hatte ich einen akzeptabelen Datendurchsatz
Die Simkarte funktioniert wohl nur in dem Router. Umgekehrt funktioniert angeblich aber jede beliebe Datenkarte im Router! Also kann man im Ausland auch andere Simkarten erweben und nutzen. Hat auch kein Vodfone-Webinterface, sondern eins von Huawei.
Unterschied von nomadisch vs. mobil: Der Cube funktioniert überall in Deutschland, im Gegensatz zu Angeboten von z.B. Congster, ist also nicht auf eine Adresse gebunden. Aber er funktioniert wohl nicht im fahrenden Mobil (habs aber noch nicht getestet). Ich vermute das der Router kein Handover von einer Funkzelle in die nächste beherrscht, oder von Vodfone für die SIM ausgestellt wurde.

Wir haben den etwas teureren Vertrag gewählt bei dem man nur zahlt wenn man den Router nutzt. Im Winter haben wir also keine kosten weil wir da dann mal, für die seltenen Fahrten, mit unserem Datenvolumen der Handys auskommen.
Fazit: Wir sind zufrieden, vor allen DIngen mit dem sehr guten Datenduchsatz und der stabilen Datenverbindung. Fährt man viel und oft über Ländergrenzen, hat man wenig Platz im Womo oder benötigt einen Router mit internen Akku, dann ist man mit einem anderen Gerät vermutlich besser bedient.

Viele Grüße

Oliver

PS: habe gerade im Beitrag von Peter gesehen das die mobile Nutzung doch funktioniert. Na bestens!

ubruesch am 22 Nov 2017 18:32:03

Das hört sich alles schon mal super an.
Hat schon mal einer probiert eine andere Sim in dem Cube zu betreiben.
Denke da ans Ausland. Frankreich, Spanien und Portugal.
ZB die free aus Frankreich. Wäre super wenn die in dem Cube laufen würden. Braucht man nicht noch einen Router mit zu schleppen.
Rumtragen, sprich einen mit Akku, muss ich nicht haben.

Wäre super Peter wenn du das mal testest wenn du wieder im Ausland auf Achse bist.

Udo

ak-competition am 23 Nov 2017 01:03:15

Hi Udo,

es handelt sich um diesen Router von Huawei: --> Link
Die Software darauf ist auch die originale von Huawei und nicht von Vodafone. Kein Simlock o.ä.
Läuft daher auch mit anderen DatenSims

ubruesch am 30 Nov 2017 19:04:15

Jupp, bin schon so weit das ich mein System sehe aber noch nicht bestellt habe.
Gigacube flex mit LTE 4G Rundstrahler --> Link und zwei Pigtails damit man die SMA Stecker an die TS9 Buchsen bekommt. --> Link
Da die Software, wie du schon schreibst, nicht gebrandet ist kann man im Cube auch SIM Karten aus dem Ausland verwenden.
Da ich den Kram eh stationär im Wohnmobil nutzen möchte brauche ich keinen MiFi Router mit Akku.
Für die Stromversorgung habe ich mir einen Step up/down converter rausgesucht der die 12V für die Cube stabil hält. Komme was wolle. --> Link
Denke mal mit dem Setup komme ich dann im Inland und im Ausland mit einer anderen SIM Karte klar.

Vorher wird dann mit dem WLAN Extender von Alfa geschaut ob man nicht darüber eine gute Internetverbindung bekommt.

HenryChinaski am 14 Dez 2017 00:42:49

Hallo zusammen,

Meine 5 Cents:


Betreibe den gigacube seit September ununterbrochen in meinem Wohnmobil.
Hab einen 12V Adapter mit passendem Hohlstecker in meiner Kramkiste gefunden (war glaube ich von Ladegerät meines Handstaubsauger) und seitdem läuft er Tag und Nacht darüber.

Er steht oben bei mir im Alkoven im Regal und hatte bislang auch ohne externe Antenne (die man aber anschließen kann) stets besten Empfang. Besten Empfang bedeutet für mich, dass Netflix, Amazon Prime, YouTube aber auch online zocken über die Playstation ohne Aussetzer funktionieren.

Bin oft im Ausland (meist Österreich) und habe für den Einsatz dort eine LTE Karte vom Hofer drin laufen. Musste nichts dafür umstellen, an der Grenze tausche ich einfach die SIM.

Das tolle ist, für die Monate wo ich die Vodafone Karte nicht nutze, zahle ich auch nicht.

Hab hier Handy, Tablet, Notebook, Playstation, Drucker und Chromecast über den gigacube Router laufen und kann sämtliche upnp oder Heimnetz Funktionen nutzen wie daheim.

LG

Heinz

ubruesch am 23 Jan 2018 19:59:13

GigaCube im Flex Tarif habe ich bestellt und ist auch schon da.
Funktioniert wie er soll.
Auf den DC/DC Converter aus China warte ich immer noch. Mal sehen wann der kommt.
Die Außenantenne muss noch warten. Kann ich im Moment eh nicht drauf bauen. Dafür brauch ich auch noch eine Dachdurchführung.
Die Tube vom Camp Pro Set soll ja auch noch aufs Dach. Im Moment kommt die noch an die Heckleiter.
Das Camp Pro Set von Alfa habe ich jetzt über Weihnachten/ Neujahr in Frankreich ausgiebig testen können.
Habe ein WLAN Netz von einem Hotel welches Luftlinie mindestens 800m entfernt war angezapft.
Hatten die ganze Zeit kostenloses WLAN. War ok.

Die Internetversorgung nimmt so langsam Formen an.

Udo

Mann am 23 Jan 2018 20:42:19

an die Erfahrenen, wie schätzt Ihr das ein, wäre der Gigacube was für zu Hause um den herkömmlichen DSL Anschluss zu ersetzen?
Habe einen Red Tarif von Vodafone, der Gigacube würde mich ganze 25€/ Monat kosten, mit den 50GB komme ich hin, mit dem Handy hab ich an meinem Wohnort immer um die 100Mbit Geschwindigkeit.
Danke

NewXGO am 24 Jan 2018 09:50:13

Aus meiner Sicht funktioniert das Ding für zu Hause (auch) prima.

Sofern du wirklich mit dem Volumen auskommst, warum nicht...

WomoTechnikService am 24 Jan 2018 10:26:59

NewXGO hat geschrieben:Aus meiner Sicht funktioniert das Ding für zu Hause (auch) prima.


Mein Sohn hat auch das Teil zu Hause... völlig ausreichend und überall hin mitnehmbar, wenn man in Deutschland unterwegs ist.

LG Peter

janosch111 am 24 Jan 2018 14:09:33

Moinsen,

bitte beachten, dass auf Basis aktueller Internet-Providerstatistiken der "Durchschnitts-Deutsche" bereits heute im Monat ein Datenvolumen von rund 100 GB verbraucht.

Beste Grüße,
Janosch111

Paperboy am 29 Jan 2018 22:31:18

Ich hatte auch einen Gigacube im WoMo, allerdings direkt am Bordnetz betrieben - ohne Probleme
über mehrere Woche, auch bei angestecktem Landstrom, wo laut truma-i-net-Box 14,7V anliegen.
Industrieschaltungen sollten das eigentlich problemlos verkraften.
Nun habe ich aber umgestellt auf den viiiiiel kleineren E5577C auch von huawei.

23790

Dabei nutze ich eine Außenantenne die mit Magnetfuß versehen ist. Das Dach habe ich durch Aufkleben
einer verzinkten, großen U-Scheibe "magnetisch gemacht" Der T9 Anschluß paßt am Gigacube und E5577
Einziger kleiner Nachteil: Der E5577 ist entweder im 2,4er oder 5GHz aktiv, Gigacube konnte beides
und hatte sogar einen LAN Anschluß
Vorteile E5577:
1. am wichtigsten:KLEIN,
2. Akku für ca.5h (brauch ich ni)
3. könnte ein WLAN verlängern (aber ohne WLAN Antenne für meine Begriffe sinnlos! und so eine ist NICHT anschließbar)
4. kann eine SD-Karte für alle WLAN Clients als Speicher zur Verfügung stellen.
Ohne Außenantenne ist der E5577 deutlich empfangsschwächer!
Der Zwangslüfter im Küchenschrank war die optimale Lösung der Dachdurchführung.

Gruß Arne

ak-competition am 01 Feb 2018 01:35:28

Paperboy hat geschrieben:....
Nun habe ich aber umgestellt auf den viiiiiel kleineren E5577C auch von huawei.

.....Gruß Arne


Hi Arne, und die Sim mit dem 50GB-Vertrag funktioniert auch in anderen Routern?
Umgekehrt funktioniert es ja schon mal.

Oliver

WomoTechnikService am 01 Feb 2018 09:47:00

ak-competition hat geschrieben:Hi Arne, und die Sim mit dem 50GB-Vertrag funktioniert auch in anderen Routern?


Ja, wenn Du im Router die APN auf home.vodafone.de umstellst...

LG Peter

zuckerbaecker am 01 Feb 2018 09:54:23

ak-competition hat geschrieben:Hi Arne, und die Sim mit dem 50GB-Vertrag funktioniert auch in anderen Routern?


Oliver

.

Musst Du einfach diesen Thread richtig lesen :wink:

Beitrag Nr. 7 von Peter und Beitrag Nr. 8 den verlinkten Film anschauen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wifi-Router zum permanenten Betrieb?
Windows 8 updates...Installation wird vorbereitet!?!
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt