Zusatzluftfeder
cw

Fiat Ducato 280 2,5D starker Ölverlust am Getriebe


oljeje am 20 Jun 2017 06:20:39

Hallo zusammen, da dies mein erster aktiver Post in diesem Forum ist, möchte ich mich erstmal vorstellen. Mein Name ist Oliver und ich komme aus Hannover. Wir besitzen seit einem Jahr ein Mobilvetta Yacht 55 auf Fiat Ducato Basis 2,5D Bj. 1990. So, nun zu meinem Problem. Ich bin gerade dabei unser Womo für den Urlaub (diese Woche Samstag sollte es losgehen) fit zu machen. Beim Check des Getriebeölstandes zeigte sich, dass der Ölstand zwischen min und max Stand. Letztes Wochenende habe ich einen Getriebeölwechsel gemacht und 5mm über Max aufgefüllt. Seitdem verliert er massiv Getriebeöl über die rechte Antriebswelle. Es handelt sich geschätzt um 20-30ml pro Tag(im Stand!). Ich hatte auch das Vertikalspiel der Antriebswellen geprüft. Sind ca. 2-3mm. Ich denke, evtl. habe ich dabei dem Simmering den letzten Stoß gegeben. Das Getriebe lässt sich noch gut Schalten, keine rausspringenden Gänge und kein Kupplungsrutschen. Nun bin ich am verzweifeln. Was machen??? Die Familie will in den Urlaub. Die Fähre fährt am Montag von Ancona und ist schon gebucht. Auf die Schnelle noch eine Werkstatt finden und Simmering tauschen lassen? Bekommt das jede Werkstatt hin, oder muß ich nach Spezialisten suchen? Was, wenn es dann Probleme gibt und das Womo am Wochenende immer noch zerlegt in der Werkstatt steht? Sollte ich fahren und alle 100-200km den Ölstand checken und das Getriebe dann im Urlaub machen lassen? Evtl. vorher LiquidMolly Ölstop einfüllen und hoffen, das es etwas bringt?
Wie ist Eure Einschätzung/Erfahrung, - ist ein solch hoher Ölverlust bei defektem äußeren Simmering normal? Kann ich es wagen, mit ständiger Kontrolle (und Auffangbehälter im Stand) bis nach Ancona zu kommen?

Fragen über Fragen... Sorry! Ich hoffe, ich bekomme hier ein paar Anregungen zur Entscheidungsfindung. Danke!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Trashy am 20 Jun 2017 07:16:04

Hallo,
nach dem Ölwechsel?? Ich würde den Simmerring vermuten. Hast du evtl. ein synthetisches Getriebeöl verwendet?

Trashy am 20 Jun 2017 07:28:38

Falls du es dem Simmering mechanisch besorgt hast würde ich da kein Dichtzeug reinkippen.
Das sollten viele Werkstätten wie z.B. ...Räusper ATU richten können.

oljeje am 20 Jun 2017 11:50:12

Hallo, es kann gut sein, dass ich synthetisches Getriebeöl verwendet habe. Durfte ich nicht? :roll: Ich hab nur auf die Spezifikation geachtet. Kann jetzt nicht nachschauen, da ich auf der Arbeit bin. Wäre es fatal, wenn ich synthetisches verwendet habe?
Ich habe viel darüber gelesen, dass die Welle sehr schwer aus dem Getriebe geht und durch Werkstätten wie ATU durch verkanten der Welle der Schaden oft nur noch größer gemacht wird. Ich denke, ich werde versuchen einen Termin in der Werkstatt zu bekommen und hoffen, dass alles glatt geht.

Trashy am 20 Jun 2017 12:09:15

Das Öl ist Ok, kann aber die Verunreinigungen anlösen die Deinen alten Simmerring vorher dicht gehalten haben.
Wie auch immer, nun ist er irgendwie undicht geworden.
Wer weiß wie lange der noch lebt...
Also besser raus damit - meine Meinung.

nik100943 am 24 Jul 2017 21:42:11

Hallo,
undichte Simmeringe zwischen Getriebe und Halbachsen beim Ducato 280 sind doch ein Traum.
Kosten nix und sind blitzschnell gewechselt !
Gleiches gilt für den Zahnriemenwechsel.
Der kostet inkl. Material unter 300,- €. In einer Werkstatt.
Davon können die Besitzer neuer Ducatos nur träumen.
Also, nicht jammern, nicht zaudern und nicht den Garagenboden weiter einsauen.
Einfach die Halbachsen rausbauen und neue Simmeringe reintun.
Und die Messe ist gelesen.
Mit dem Ducato 280 kann man alt werden und glücklich bleiben.
Wenn man nicht dem Turbo-Wahn verfallen ist und wenn der Erstbesitzer den Unterboden vor Streusalzlauge geschützt hat ... :lach:
Mein Dethleffs Globetrotter SD-14 Bj. 05.1987 ist gerade nach § 23 StVZO geprüft und für mangelfrei erkannt worden. Darf jetzt mit H-Kennzeichen die Feinstaubzonen verblasen. Sieht von unten aus wie neu !!! Gilt auch für das Fahrerhaus und für die Radkästen usw.
Auch der Spritverbrauch ist o.k.
Meiner frisst bei normaler Fahrt unter 11 Liter / 100 km. Trotz Alkoven, der wie ein Scheunentor gg. den Wind steht.
Wichtig ist aber eine gut luftgefederte Hinterachse.
Das haben Fiat / Dethleffs / Linnepe und viele Nutzer schnell erkannt und unmittelbar nach der Einführung des Ducato 14 wurde ein Luftfeder-Kit für den stark schwankenden Ducato entwickelt. Der Linnepe AirLift.
Danach wurde der Ducato 14 eigentlich erst fahrbar.
Aber, wie gesagt, die Simmeringe der Halbachsen sind wirklich Kleinigkeiten. Die bei einem so alten Auto auch mal undicht werden dürfen. Unabhängig vom Getriebeöl, das eingefüllt wurde ... ;D
Grüße vom Mainzer Lerchenberg
Nik

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Jumper 2016 HDI 150, schleifendes Geräusch nach Kaltstart
erster Zahnriemenwechsel bei Ducato X250 MJ130 BJ2012
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt