Dometic
cw

LiFePo GreenPower Super B bzw Epsilon 1 ... 8, 9, 10, 11, 12


Birdman am 18 Okt 2018 07:50:09

Klar werde ich Euch auf dem Laufenden halten. Temperatursensor abklemmen und Lade-Kennlinie umstellen konnte ich aber erst gestern Namittag machen (muss auch ab und an mal ins Büro) und dann ist die Sonne schon fast weg. Eventuell muss ich mir für den Test auch noch 'nen anderen Parkplatz suchen, auf meinem Abstellplatz kommt zur Zeit nicht den ganzen Tag Sonne hin.

Bezüglich der Kompatibilität Votronic-Regler und Büttner-Fernanzeige (die "watschelnde Ente") hat zumindest Votronic schon mal abgewunken, mal sehen was Büttner schreibt. Im Zweifel bestelle ich halt den etwas teureren Büttner-Regler, auch wenn ich den enthaltenen Temperatursensor dann gleich zur Seite legen kann. Votronic wäre halt billiger und auch schneller lieferbar.

Birdman am 19 Okt 2018 16:20:34

Hier ein erster Zwischenstand: Gestern noch den Wagen an anderer Stelle geparkt, damit mehr Sonne auf die Panele kommt. Leider heute etwas neblig, na egal.

Außer der Truma iNet-Box (Stromaufnahme lt. Bedienungsanleitung 40 mA) und natürlich der Batteriemangament der Super-B waren alle Verbaucher inkl. Bedienpanel ausgeschaltet. Innerhalb von 24h sind lt. Solar-Fernanzeige und Super-B-Batterieanzeige folgende Werte zusammen gekommen:
Solar: 12 Ah und 195 Wh
Batterie-Kapazität: Von 90% auf 93% gestiegen (160Ah Super-B)

Ist das nun ein realistischer Ladewert oder hätte da mehr reinkommen sollen? Ich kann das als Elektrik-Laie leider nicht einschätzen.

lisunenergy am 19 Okt 2018 16:29:11

Fürs Wetter was heute bei uns in Sachsen ist, wäre das ein Spitzenwert .

Birdman am 19 Okt 2018 16:35:19

lisunenergy hat geschrieben:Fürs Wetter was heute bei uns in Sachsen ist, wäre das ein Spitzenwert .

Mir ging es um das Verhältnis des Solarertrages zur Ladung. Also die 12Ah zu den 3% von 160Ah, also rund 5Ah Ladung wenn man das so rechnen kann.

egocogito am 19 Okt 2018 17:36:56

Wichtig ist einmal der Solarertrag von 12Ah, das ist ein realer Wert, der für die Wetterverhältnisse nachvollziehbar ist. Dass sich die Kapazität deines Akkus lediglich um 3% erhöht hat, hängt damit zusammen, dass du offenbar doch mehr stille Verbraucher hast, nicht nur die Truma-Box. Ist der Starter-Akku am Solarregler angeschlossen? Wenn ja, dann geht das natürlich auch zulasten des Ertrages, weil dein Fahrzeug auch ein ständiger Verbraucher ist.

Was mir jetzt etwas seltsam vorkommt, sind die 12Ah zu den 195Wh.

Birdman am 19 Okt 2018 19:38:30

egocogito hat geschrieben:... dass du offenbar doch mehr stille Verbraucher hast, nicht nur die Truma-Box. Ist der Starter-Akku am Solarregler angeschlossen? Wenn ja, dann geht das natürlich auch zulasten des Ertrages, weil dein Fahrzeug auch ein ständiger Verbraucher ist. ...

Die Fahrzeugbatterie ist nicht am Solar-Laderegler angeklemmt, da hängt nur die Aufbaubatterie dran. Als weitere Verbraucher gibt es noch das Batteriemessgerät von Super B (Stromaufnahme
Display ein 20mA; Display aus 8 mA) und die Solar-Fernanzeige (3...30 mA, je nach Beleuchtung) und das BMS der Super B selber.

egocogito am 19 Okt 2018 21:11:43

Was sagt denn der SOC-Wert deines Batteriecomputers in Ah aus? Ich meine, da geht es, wenn überhaupt, um drei bis fünf „verschwundene“ Ah. Beobachte den BC und den SC, Ertrag und Ladewerte stimmen nicht immer überein, oft ist der Ladewert geringer als der Solarertrag, weil irgendwelche Verbraucher versorgt werden. Bei 160Ah Kapazität würde ich mir über 3Ah keine Gedanken machen.

Deine geladenen 12Ah werden passen, denn ich hatte heute 17Ah Ertrag, bei 260Wp, bei keinem Nebel.

Du darfst nicht glauben, dass deine Ladegeräte in der Bulkphase gleich mit 14,4V laden, das beginnt bei ca. 13,4V und steigt langsam an. Erst gegen Ladeende kommt es zu den 14,4V, die dann, je nach eingestellter Kennlinie eine gewisse Zeit gehalten werden, um dann in die Floatphase zu wechseln.

Ich glaube fast, du gehst von falschen Spannungen aus und denkst, es funktioniert nicht......

Birdman am 19 Okt 2018 22:16:52

egocogito hat geschrieben:Was sagt denn der SOC-Wert deines Batteriecomputers in Ah aus? Ich meine, da geht es, wenn überhaupt, um drei bis fünf „verschwundene“ Ah. ... Bei 160Ah Kapazität würde ich mir über 3Ah keine Gedanken machen. ...

Das Batteriemessgerät zeigt leider nur die Volt und die Kapazität in % an.
Wenn mir allerdings pro Tag 3Ah irgendwohin flöten gehen, dann halte ich das schon für recht viel. Wenn der Wagen im Winter dann mal 4 Wochen mit Schnee auf den Panels auf dem Abstellplatz steht, dann wäre die Batterie um mehr als 50% leer. Dies hätte bei meinen alten Gel-Batterien mit 2x80Ah über die Entladungsgrenze gebracht, und dies war in den letzten 4 Jahren nie der Fall. Irgendwas stimmt da nicht.

egocogito am 20 Okt 2018 08:47:37

Ich denke nicht, dass alleine die Prozentangabe eine präzise Möglichkeit ist, die tatsächlich fließenden Ah zu eruieren und du solltest deine Anlage über einen längeren Zeitraum beobachten.

Aber prinzipiell ist das jetzt eine zweite Geschichte und hat mit dem Ladeverhalten nichts zu tun. Du brauchst jemanden, der dir unerwünschte stille Verbraucher aufstöbern kann. Das geht mit einem Multimeter oder einer Prüflampe und dem Ziehen der einzelnen Sicherungen.

WomoTechnikService am 21 Okt 2018 10:37:15

egocogito hat geschrieben:Büttner und Votronic sind praktisch idente Geräte mit jeweils anderem Namen


Funktioniert nicht, habe es getestet... sind laut Aussage von Büttner unterschiedliche "Protokolle"

LG Peter

Birdman am 21 Okt 2018 11:47:28

WomoTechnikService hat geschrieben:Funktioniert nicht, habe es getestet... sind laut Aussage von Büttner unterschiedliche "Protokolle"
LG Peter

So auch die übereinstimmenden Aussagen von Votronic und Büttner. Habe deshalb den Büttner-Laderegler bestellt.

andwein am 21 Okt 2018 12:13:46

Birdman hat geschrieben:....Wenn mir allerdings pro Tag 3Ah irgendwohin flöten gehen, dann halte ich das schon für recht viel. Wenn der Wagen im Winter dann mal 4 Wochen mit Schnee auf den Panels auf dem Abstellplatz steht, dann wäre die Batterie um mehr als 50% leer.

Wenn dir 3Ah = 0,125A verloren gehen must du folgendermassen vorgehen:
1. BC sauber synchronisieren
2. Bei jeder Messung gleiche Bedingungen schaffen. Das geht aber nur bei 230V Ladung, die Solarpanel musst du zur Messung abklemmen.
3. Falls es dann immer noch so ist musst du den "versteckten Verbraucher" suchen. Dazu klemmst du den Minuspol der Aufbaubatte ab, schaltest ein Amperemeter (direkte Strommessung, keine Strommesszange) dazwischen und ziehst am EBL nacheinander jede Sicherung (Wert aufzeichnen, nicht zurückstecken) bis keine Sicherung mehr steckt. Ca. 20-40mA wird die Laderegelung des EBL selber benötigen.
4. Wenn immer noch Strom fließt musst du schauen was an der Batterie direkt angeschlossen ist (Radio/Navi/USB-Steckdosen)
Viel Erfolg, Gruß Andreas

Birdman am 21 Okt 2018 13:07:23

Danke schon mal für Eure Hinweise. Wir fahren Freitag für eine Woche in die Herbstferien, in der Zeit werde ich den Akku einige Male strapazieren und wieder per Landstrom aufladen. Dies sollte dann wohl die "Erst-Kalibrierung" bewerkstelligen. Anschließend werde ich das Ganze wieder beobachten. Sollte ich dann einen extremen Verbrauch durch einen stillen Verbraucher feststellen, fahre ich wieder zum Händler. Dann muss beim Anschluss des Akku irgendwas schief gelaufen sein, denn ansonsten sind ja keinerlei Verbindungen/Anschlüsse gegenüber den Gel-Batterien geändert worden. Also wäre ein solcher Verbraucher auch schon vorher aktiv gewesen und hätte mir im Winter die Batterien leer gesaugt.

Einen Denkfehler meinerseits will ich dabei auch nicht ausschließen. Vorher hatte mir das Bedienpanel ja immer nur die Volt-Messung der Batterie angezeigt sowie einen "Füllstandsbalken" mit ingesamt 5 Elementen. Wobei der Wechsel von z. B. 4 Balken zu 5 Balken (=voll) bereits bei 13,2 Volt erfolgte. Eventuell war dann die Batterie aber noch gar nicht ganz gefüllt, also sowas wie z. B. 90% der jetzigen Kapazitätsanzeige.

lisunenergy am 21 Okt 2018 18:47:38

Nicht vergessen das ein Womo auch ein Grundrauchen hat. Relais, LED, Eigenverbrauch der Geräte . Je nach Fahrzeug schon mal 150mA und mehr.

Birdman am 21 Okt 2018 19:30:54

lisunenergy hat geschrieben:Nicht vergessen das ein Womo auch ein Grundrauchen hat.

Nee, nee, wir sind alle Nicht-Raucher. :wink:

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LiFeYPo4 - Der DRITTE
Vorsicht bei billigen Rohrkabelschuhen mit falschem Werkzeug
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt