schlabuster-1 am 14 Jul 2017 20:48:52

Unser original Kühlschrank Electrolux RM4401 im Flair hat wohl nach 23 Jahren das Zeitliche gesegnet, jedenfalls kühlt er nicht mehr. Ich hab ihn jetzt mal ausgebaut (er war für die Ewigkeit im Küchenblock verankert) und auf den Kopf gestellt. Gegluckert hat er zwar aber als ich ihn mit Gas probiert habe war das Ergebnis eher mau. Bevor ich ihn jetzt wieder reinwuchte und dann zickt er wieder rum schau ich mich lieber nach was neuem um.
Eine "Fachberatung" bei Fritz Berger war ne Lachnummer (gucken sie mal ins Internet und hier is unser Katalog da steht auch alles drinn :lol: ) Da es keinen Kühli mehr mit den Maßen des Electrolux gibt muss ich wohl ein klein wenig kreativ sein. Von den Maßen am ehesten kommt der Dometic RM8500 und der Thetford N3100 in Frage, hat jemand hier mit einem der beiden Modelle Erfahrung? Egal ob positiver oder negativer Art. Bei nem Preis von fast 1000 Euro will ich keinen Fehlkauf riskieren.

WomoTechnikService am 14 Jul 2017 20:56:45

Mach erstmal den Brenner und den Kamin sauber, dann sollte er wieder kühlen... Die neuen sind nicht besser, eher anfälliger und wenn defekt, dann richtig teuer. Das Elektronikmodul läßt sich nur tauschen und kostet zwischen 270 und 330 Euro... hatte dieses Jahr schon zwei defekte bei Kunden. Mein Elektrolux im Flair von 1997 hat keine Elektronik und kühlt und kühlt... Alle zwei jahre eine Brennerreingung, ab und zu den Kamin mit einer Flaschenbürste durchziehen und gut ist...

LG Peter

WomoTechnikService am 14 Jul 2017 20:59:47

Solltest Du wirklich wechseln müssen, dann eher Dometic als Thetford wegen dem besseren Service... Dometic hat viele eigene Servicezentren, die vor Ort alle Teile da haben, Thetford macht Service über die Wohnmobilhändler, keiner von denen hat ein Teil da, sie bestellen erst, wenn der Kunde auf dem Hof steht und dann dauert es... eigene Erfahrung diesen Sommer mit den zwei Kundenfällen.

LG Peter

schlabuster-1 am 14 Jul 2017 21:35:44

Vielen Dank für die Tipps, werde ich gleich morgen mal an Werk gehen :supercool:
Vielleicht kann ich ihn ja noch retten.

Scout am 14 Jul 2017 22:14:42

schlabuster-1 hat geschrieben: Ich hab ihn jetzt mal ausgebaut (er war für die Ewigkeit im Küchenblock verankert) und auf den Kopf gestellt. Gegluckert hat er zwar aber als ich ihn mit Gas probiert habe war das Ergebnis eher mau. Bevor ich ihn jetzt wieder reinwuchte und dann zickt er wieder rum schau ich mich lieber nach was neuem um.

Wenn das Gerät beiden Betriebsarten, Gas und Strom, nicht funktioniert und du ihn bereits auf den Kopf gestellt hast ist er wohl dahin.
Funktioniert er nur bei Gas nicht kann du mal versuchen den Brenner zu reinigen.
Eine Wartungsanleitung gibt es hier. --> Link

Gruß
Scout

gespeert am 15 Jul 2017 08:25:29

Ich wuerde mal einen Kaeltetechniker befragen, mglw. ist das Hilfsgas ausdiffundiert.
Oder das Ammoniak hat sich verfluechtigt bzw. die Konzentration passt nicht mehr.

Im worst case muss der Kuehler repariert werden.

rolfblock am 16 Jul 2017 01:19:27

Mein Absorber ging auch nicht mehr so richtig. Hab ihn auf den Kopf gestellt, da ging er wieder. Dann hab ich ihn wieder eingebaut, er ging wieder nicht.
Jetzt ruht er im Wertstoffhof und ich hab einen Kompressor drin. Eine neue Herausforderung, bisher hab ich es nicht bereut. Ich würde wieder auf Kompressor setzen.
Mit 240 Wp Solar komm ich so gerade aus.

schlabuster-1 am 16 Jul 2017 12:35:21

So mal neues von der Electroluxfront 8)
Den Brenner hab ich jetzt mal zerlegt, ein Wunder das der überhaupt noch ging :eek: War alles übelst vergammelt und rostig, mal alles durchgeblasen und den Rost durch klopfen mit nem Gabelschlüssel aus dem Gehäuse entfernt. Was mich wundert ist das die Zündkerze mit der Spitze nach oben eingebaut war, jedoch in allen Beschreibungen die ich gefunden habe die Spitze nach unten zeigt :gruebel: was is nun richtig?
Bastel mir jetzt mal einen Gasanschluss und setz das Ding unter Strom dann beginne ich mal nen Testlauf.

turbokurtla am 17 Jul 2017 08:05:32

schlabuster-1 hat geschrieben:Bastel mir jetzt mal einen Gasanschluss und setz das Ding unter Strom dann beginne ich mal nen Testlauf.

... bevor du es mit Gas testest,
bau auch noch die Düse aus und reinige sie.
Bei ausgebauter Düse auch die Gasleitung des Kühlis ( Zündsicherung drücken ) und die im Womo durchblasen.
Anschl. kühlt er wieder wie neu.
Gruß Kurt

turbokurtla am 17 Jul 2017 08:06:26

... ach, und ruhig mehrmals und für je ne Stunde umdrehen.

schlabuster-1 am 17 Jul 2017 17:10:27

Danke Kurti werde ich noch machen :ja: Meinst du die Düse im Brennergehäuse? (Bin am überlegen mir sogar nen neuen Brenner zu leisten :roll: )
Hier mal die neuesten Forschungsergebnisse: Also den Kühli mal aufn Tisch gestellt und neben das Womo drapiert - dann die Kabel heraus verlängert und angeschlossen - erster Versuch mit 230V mit dem Ergebnis das die Heizpatrone zwar geht und das Rohrwerk hinten dran zu vereisen beginnt aber im Kühlschrank nix passiert :-? - dann eine alte Klinge ins Multitool gesetzt und mit Isolierband umwickelt und damit das Rohrwerk und die Kühlrippen im inneren genüsslich massiert - dann war tatsächlich ein geglucker zu vernehmen und die Vereisungen tauten ab ;D - der Kühli hatte dann im Gefrierfach minus 8 Grad und im normalen Kühlraum sechs Grad (Biofresh :lol: ) - Bei 12V geht's nur wenn der Eimer läuft - Interessehalber mal das Blechgedöns mit der Steinwolle abgenommen und die Heizpatronen entfernt und das ganze Zeug gesäubert - muss ich wieder mit neuer Steinwolle zusammenfriemeln :) Bin die ganze Woche unterwegs deshalb muss der Gastest aufs Wochenende verschoben werden aber ich bin dank eurer Tipps hier zuversichtlich das alles klappt. Wenn dem so ist hab ich mir 1000 Euronen gespart, dafür kann ich mir dann Ende August auf Korsika ein großes Eis on Top leisten :D

turbokurtla am 18 Jul 2017 08:43:13

Moin
Ja ich meine diese Gasdüse.
Hatte es erst vor einigen Wochen mal wieder bei einem alten Kühli von mir.
Da kommt ein kleines Häufchen kleiner Dreckpartikel raus. das Zeugs stammt aus Ablagerungen von Gas und Leitung.
Deshalb auch die Leitung mal durchblasen.
Und so oft wie möglich umdrehen wenn er schon außen steht.
Brenner ist relativ unwichtig, auch wenn er rostig ist. Nur gscheit säubern.
Gruß Kurt

turbokurtla am 18 Jul 2017 08:45:01

Ah, du wirst dein Eis genießen :ja: :lol: .

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic RM 6405L schaltet sich selbst aus
Thetford Kühlschrank N3000 ausbauen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt