Nati49 am 17 Jul 2017 18:33:29

Habe heute mit erschrecken festgestellt das der Tiefentladeschutz die Stromversorgung abgeschaltet hat.
Vor 2 Tagen hatte ich noch lt. Anzeige 100% und 13 V.
Jetzt waren es noch 14%.
Habe die Spannung an den Batterien gemessen, hatten aber 13 V.
Wie kommt sowas zustande ? Wie wird die Kapazität gemessen ?
Wer hatt hierzu eine Ahnung. Batterien Säure, 3 Jahr alt.

rolfblock am 18 Jul 2017 09:54:42

Ich vermute mal der Tiefentladeschutz schaltet nicht von selbst wieder ein. Daher kann die Spannung auf 13 V steigen, ohne dass wieder eingeschaltet wird.

xbmcg am 18 Jul 2017 10:46:56

Eine entladene Nass-Batterie _OHNE_ Ladequelle erholt sich von selbst NIE über 13V,
selbst eine volle Nassbatterie hat maximal 12.6V Ruhespannung. Da stimmt was nicht.

Hat das Fahhrzeug eine Solaranlage oder hängt es an Landstrom, oder hast Du den Motor vorher gestartet?

Nati49 am 18 Jul 2017 13:36:22

Das Fahrzeug hat eine Solaranlage. Hing zu diesem Zeitpunkt nicht an Ladestrom da die Kapazitätsanzeige schon mehre Tage 100% anzeigte. Stand auf dem Parkplatz ohne Verbraucher. Habe jetzt die Solar mal weggemacht und das Fahrzeug an den Ladestrom gehängt.
Habe momentan wieder 98%. Mal schauen wie es heute abend aussieht.

xbmcg am 18 Jul 2017 13:46:44

Na, dann hat die Solaranlage sicher die leeren Batterien wieder aufgeladen...

Was hast Du für Verbraucher angehabt? Irgendwelche Halogenlampen im Bad / Garage oder den Wechselrichter laufen lassen?
Hast Du eine Druckwasseranlage (möglicherweise undicht und die Pumpe lief über Nacht)? Vielleicht Radio angelassen?

Von nix kommt nix. Irgend ein Verbraucher muss die Batterie entladen haben - Was hast Du für ein Kühlschrank?

Nati49 am 18 Jul 2017 14:37:35

Verbraucher waren soweit ersichtlich nicht an.
Pumpe auch OK. Radio hängt am Fahrzeug. Kühlschrank war aus, Dometic.

ChiliFFM am 18 Jul 2017 14:46:47

Nati49 hat geschrieben:Wie kommt sowas zustande ? Wie wird die Kapazität gemessen ?

Ich habe den gleichen Elektroblock, nur mit anderem Bedienteil.

Du schreibst, es ist eine Solaranlage vorhanden.
Die wird entweder direkt auf der Batterie oder am EBL angeschlossen sein. De facto ist das egal, weil EBL intern die Anschlüsse auch nur direkt auf die Batterie gehen.
Das heisst: die Solaranlage lädt die Batterie immer. Auch wenn der EBL mittels Hauptschalter ausgeschaltet ist.

Warum schreibe ich das?
In der Anleitung des EBL steht:
"Sinkt die Spannung der Wohnraumbatterie weiter und werden 10,5 V unterschritten,
schaltet der Batteriewächter sofort alle 12-V-Verbraucher ab. Auch
die Kontroll- und Anzeigetafel selbst schaltet sich aus."

Wenn also - trotz ladender Solaranlage - die Spannung unter 10,5 V gefallen war, dann muss irgendein Verbraucher über den EBL eingeschaltet gewesen sein. Anders ist das kaum zu erklären.
Und das war nicht nur eine kleine Lampe, die würde das kaum schaffen.
War der Hauptschalter denn vorher noch an (evtl. versehentlich)?
Weil nur dann könnte einer der von meinen Vorschreibern genannten Verbraucher als Ursache in Frage kommen.

Nachfrage: stand das Fahrzeug draussen oder in einer dunklen Halle?
Konnte die Solaranlage arbeiten?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welche Batteriekapazität für 300 Watt Solaranlage
Victron BMV 700 Historie löschen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt