aqua
hubstuetzen

Was ich heute nach 20000 km anders machen würde 1, 2, 3, 4, 5


road-king am 19 Jul 2017 14:38:00

nein .. nein .. Sexten war noch mit meinem Eura Alkoven.. doppelboden, fahrerhaus abgetrennt .. Grosse Sitzecke .. 3 bis 4 Flaschan hatte ich dann gebaucht für 10 bis 14 tage

mit dem Kastenwagen würde ich das nicht machen wollen , aber man sieht immer welche ...sogar VW busse .... in Sexten ist an Weihnachten nur max 4 Stunden sonne .. da braucht man eine Kuschelecke die der kasten so nicht hat .. wäre mir für die lange Zeit die man doch im Auto verbringt zu unbequem .. und dann .. -25 Grad nachts ..da wirds dann doch eng mit der Wasserversorgung im Kasten

Alles hat seine Zeit

Lg

Klaus

Roman am 19 Jul 2017 19:23:17

road-king hat geschrieben:...mit dem Kastenwagen würde ich das nicht machen wollen , aber man sieht immer welche ... .. da braucht man eine Kuschelecke die der kasten so nicht hat .. wäre mir für die lange Zeit die man doch im Auto verbringt zu unbequem .. und dann .. -25 Grad nachts ..da wirds dann doch eng mit der Wasserversorgung im Kasten....


Ach Klaus, ich geb die Hoffnung nicht auf, dass auch in unserem FACHFORUM, in dem man von einer gewissen Fachkenntnis ausgehen könnte, irgendwann mal die Erkenntnis greift, dass es nicht DEN Kastenwagen gibt, der einfach für den Winterurlaub nicht geeignet ist.

Es gibt viele sehr viele Kawas, mit denen ich keinen Winteruralub machen würde (die meisten), aber es gibt auch etliche, ich könnte nun sicher aus dem Stand 20 Stück nennen, mit denen ich bei -30 °C problemlos wochenlang stehen könnte..... :wink:

Gruß
Roman

mercurius46 am 19 Jul 2017 19:26:09

Hallo Klaus,

da hilft nur eines: Ostern bis Allerheiligen im Kasten - wo auch immer. Und im Winter geniessen wir den Komfort eines Hotels...

road-king am 19 Jul 2017 23:12:50

Roman hat geschrieben:
Ach Klaus, ich geb die Hoffnung nicht auf, dass auch in unserem FACHFORUM, in dem man von einer gewissen Fachkenntnis ausgehen könnte, irgendwann mal die Erkenntnis greift, dass es nicht DEN Kastenwagen gibt, der einfach für den Winterurlaub nicht geeignet ist.

Gruß
Roman


Hm .. nen Satz mit der zweifachen doppelten Verneinung muss man erst mal hinbekommen :razz:

Dein Wagen ist da sicher besser gedämmt ...
mein Knaus ist bis 15 grad oder so auch in Ordnung .. am hopfensee war es - 25 .. und ich habe kein winterpaket , da lies ich mal das wasser weg
also das geht .. und wenns einen juckt weil gerade pulvriger neuschnee gefallen ist , dann kann man auch wenn man will .. was ich aber meine ist dass im kasten einfach der Platz fehlt um sich gemütlich abends zu lümmeln .. da habe ich schon im grossen Alkoven die Wohnwagenfahrer um ihre gemütlichen Rundsitzgruppen beneidet

mir war von vorne herein klar , dass ich mit dem kasten keinen 2 wöchigen Winterurlaub werde machen wollen .. aber ein verlängertes Wochenende ist drin .. das reicht mir ..und ansonsten halte ich es wie mein Vorschreiber und nutze eben mal wieder ein Hotel .. mit spa und Halbpension ..


ach .. und im cp Grän kam doch tatsächlich im Januar mal einer mit Langlaufskiern und baute dann sein Ein Mann Biwak auf und brutzelte sich was auf nem Kocher :-) winterfest .. der Typ


lg

klaus

Roman am 20 Jul 2017 11:39:29

road-king hat geschrieben:...Hm .. nen Satz mit der zweifachen doppelten Verneinung muss man erst mal hinbekommen :razz:


Gelernt ist gelernt.... ;D :lach:

Aber zum Thema. Wie ich oben schon geschrieben habe, gibt es Kastenwagen, die die von Dir angesprochenen Defizite bei längeren Zwangsaufenthalten im Fahrzeug, noch dazu im Winter, nicht haben. Leider liegen diese, für mich eigentlich nicht wirklich nachvollziehbar, alle in einer anderen Preisliga.

Um genügend Platz zum Wohnen zu haben, führt im Kasten nach meiner Einschätzung nichts am Hochdach mit Hubbett vorbei. Ist man jedoch bereit zum Schlafen in den 1. Stock zu klettern hat man in den meisten Kasten Platz ohne Ende. Sei es im Bad, in der Küche oder der Sitzgruppe.

Alle mir bekannten Kawas unter 50 td Euro, die ein Hubbett haben, nutzen dieses i.d.R. im Zusammenhang mit Stockbetten im Heck um 4 Personen eine Schlafmöglichkiet zu bieten. Warum bietet Pössl z.B. nicht den Vario 545 alternativ in einer Variante ohne die Heckbetten an und schlägt den Platzgewinn den restlichen Wohnbereichen zu... ? Das Teil könnte ein Renner werden. Auch hier zeigt Bresler mit seinen Junior Modellen auf Fiat Basis wie es geht.... :wink:

Natürlich gehören auch noch andere konstruktive Detaillösungen zu einem wintertauglichen Kasten dazu. Das beginnt bei einer konsequenten Unterbringung der Wasserver- und entsorgung im beheizten Doppelboden bis hin zu einer vollständigen Abschottung zu den beiden Hecktüren. Ein Bett oder ein Bad, das ohne geschlossene Zwischenwand an die Hecktüren grenzt, ist m.E. im Winter bei 2 stelligen Minusgraden nicht mehr nutzbar.

All das findet man auch meist nur bei den Premium Ausbauern, aber man findet es..... :wink:

Gruß
Roman

Grisu1965 am 20 Jul 2017 13:26:33

Roman den Vario 545 gibt es nur noch Serie ohne die Heckbetten. Wenn jemand diese braucht müssen die zugekauft werden. Wenn du dann noch den CC (Concord Compact) nimmst hast du im Prinzip den Vario 545 ohne den Stauraum hinten. :D
Nachteil bim Vario 545 ist, in meinen Augen, das du im Falle einer Verletzung bei der du nicht mehr Klettern kannst, unten keine Schlafmöglichkeit hast. Nicht falsch verstehen, für mich ist das Vario 499 / 545 Konzept immer nich mein Favorit. Trotzdem fahre ich einen Roadcruiser aus dem oben genannten Gründen.
Ich habe auch im Kasten schon eine Woche im Schnee in Sexten verbracht. Mit Winterpacket (beheizter Abwassertank und Rohre) ist das kein Problem. Ok das geht nur mit 230 V Außenstrom. Der Platz hat absolut gereicht. Meine Frau hat auf dem Bett gelesen und ich habe auf den Sitzen vorne gelümmelt. Auch im Winter ist man doch durchaus mehr draußen.

road-king am 20 Jul 2017 14:41:58

Roman , ich kenne deine Vorliebe für das Hubbett -- kann die Vorteile auch nachvollziehen und habe das deshalb auch bei einigen Herstellen auf der Messe getestet ..
nun .. ich bin 190 und weder besonders wendig noch gertenschlank , zudem in dem Alter wo man nachts raus muss ..und die nächtlichen Turnübungen würde ich mir dann doch gerne ersparen :oops:
zudem kommen wohl die meisten Grundrisse nicht unter 3 m Höhe aus , und Frankreich ist mein Lieblingsreiseland . .bedeutet fast doppelte Maut
und so hat wohl jeder seine Präferenzen
Das mit dem Heckbett und der Tür kann ich übrigens nicht bestätigen .. bei uns zieht da nix .. und es gibt 2 kleine Ausströhmer links und rechts . Haben noch nicht mal den Wintervorhang im Heck , und diesen auch noch nicht vermisst .. andere stopfen da eine Schlauchdichtung in den Türspalt , auch das brauchen wir nicht ,,, und im Übrigen hatte mein Eura auch Frost an der Heckwand , wenns lange genug kalt war

aber wir sind ja nur beim theoretischen träumen ... also ich hätte gerne in einem Kasten max 6,36 ohne Gfk Aufbau und unter 3 m höhe
ein festes Bett 200/150
darunter eine Garage für einen 125 er Roller
eine etwas geräumigere Sitzgruppe
eine Sichere Bordtechnik zum heizen , Kühlen und Kochen
100 l Frisch und Abwasser
ein funktionierendes bad mit wc und Dusche
winterfest
und dann natürlich unter 3,5 to :-)

von HRZ gabe es mal Kästen mit einer Motorradgarage und Doppelbett darüber .. den fand ich klasse ... leider auch den Preis

Lg

laus

Roman am 20 Jul 2017 15:56:19

road-king hat geschrieben:von HRZ gabe es mal Kästen mit einer Motorradgarage und Doppelbett darüber .. den fand ich klasse ... leider auch den Preis...


Hallo Klaus,

Du meinste sowas: --> Link

Hat HRZ aber auch heute noch im Programm, allerdings mit der mittleren Höhe: --> Link

Als Basis dient aber i.d.R. der lange Sprinter.

Ich will ja auch niemanden missionieren, Klaus. Ich bin nur der Meinung, dass wir hier fachlich sauber argumentieren sollten. Und wenn User, die selbst einen Kawa fahren, dann solche verallgemeinernden Aussagen machen wie oben mit der wintertauglichkeit geschehen, passt das irgendwie nicht zu einem Fachforum, in dem sich auch Neulinge, die oft keine oder wenig Ahnung haben, informieren wollen.... :wink:

Viele Grüße
Roman

road-king am 20 Jul 2017 18:06:36

Hmm .. Roman .. ich denke nicht dass ich hier was schrieb was nicht in ein " Fachforum " ( sind wir das ? ) gehört

ich war vor den ersten Versuchen im Schnee, nach meiner Erfahrung mit Alkoven und Wintercamping der Auffassung, dass ein Winterurlaub bei tiefen Temperaturen mit einem normalen Kasten von der Stange nicht geht .Ich habe berichtet , dass ich da im Selbstversuch aber andere Erfahrungen machen durfte und zumindest meinem Kasten eine eingeschränkte Wintertauglichkeit attestiere , eingeschränkt deshalb , weil ich bei wirklich hartem Frost von -25 Grad das Wasser abgelassen habe , und hier im Forum gerade über den Knaus an einigen Stellen über eingefrorene Wasserleitungen berichtet wurde ( by the Way . .auch meine WC Wasserversorgung wurde durch einen Frostschaden einmal beschädigt .. das war aber zuhause )
weiter schrieb ich ., dass ich aber der Meinung bin , dass das Platzangebot mir im Kasten für einen längeren Winterurlaub zu klein ist
Ich glaube deutlicher kann man es eigentlich einem Interessierten Neuling nicht vermitteln .
Mir ist aber auch bewusst , dass andere , das eventuell ganz anders sehen , zumal wenn mit hochwertigen Individualausbauten gesegnet 8)

aber gut ... bin ja froh dass die Kiste funktioniert

LG

Klaus

ach ja .. der HRZ .. da war mal ne ganze zeit eine hrz ausbau auf VW Lt , oder wie hiess der crafter vorlüfer mit einer festen Motoradgarage und aluriffelblech verkleidung .. also keine gerüche aus der Mopedgarage ..dann war aber das bett nichts für Menschen mit Platzangst .. aber wie gesagt .. da wurde eine 6 stellige Summe aufgerufen .. also etwa das doppelte meines Kasten

aber die Wägen auf der Seite sehen auch gut aus

Roman am 20 Jul 2017 18:08:47

Grisu1965 hat geschrieben:Roman den Vario 545 gibt es nur noch Serie ohne die Heckbetten....Wenn du dann noch den CC (Concord Compact) nimmst hast du im Prinzip den Vario 545 ohne den Stauraum hinten. :D
Nachteil bim Vario 545 ist, in meinen Augen, das du im Falle einer Verletzung bei der du nicht mehr Klettern kannst, unten keine Schlafmöglichkeit hast....


Hallo Jürgen,

das ist alles richtig was du schreibst. Aber..... :mrgreen:

Nee im Ernst. Mir fehlt da die konsequente Umsetzung für eine 2 Personenbesatzung. Wenn der Heckstauraum des Vario zwar ohne Betten geliefert wird, aber mit dem gleichen großem Stauraum bringt das ja im Wohnbereich keinen Zentimeter mehr Platz. Aber das ist ja das worum es hier geht. Eine zum Bett umbaubare Sitzbank einzubauen ist ja sicher nicht das Problem, wenn dann genügend Länge da ist um dort auch schlafen zu können. Es wäre ja auch nur für den Fall, dass einer im Urlaub, aus welchem Grund auch immer, nicht krabbeln könnte.
Daher war mir das bei der Entscheidung für den Junior natürlich auch wichtig.

Der m.E. interessantere Grundriss des CC mit drehbaren Vordersitzen und Halbdinette wird ja leider nicht mehr angeboten. So verliert man auch im CC durch die zweite Dinettenbank mindestens 70-80cm kostbaren Platz. Bei dem alternativen Grundriss wären wir, als dieser noch von Concorde gebaut wurde, fast schwach geworden.... :wink:

Gruß
Roman

road-king am 20 Jul 2017 18:17:38

so was .. in etwa

--> Link

Roman am 20 Jul 2017 18:18:28

road-king hat geschrieben:....weiter schrieb ich ., ...dass das Platzangebot mir im Kasten für einen längeren Winterurlaub zu klein ist. Ich glaube deutlicher kann man es eigentlich einem Interessierten Neuling nicht vermitteln .
Mir ist aber auch bewusst , dass andere , das eventuell ganz anders sehen , zumal wenn mit hochwertigen Individualausbauten gesegnet


Hallo Klaus,

so kann man wunderbar aneinander vorbei reden..... :wink: Mir war schon klar, dass Du DEINE Erfahrungen auf Deinen Kasten bezogen niedergeschrieben hast.

Ich störte mich dann ja nur an diesen allgemeinen Aussagen zum Kasten an sich:

"mit dem Kastenwagen würde ich das nicht machen wollen , aber man sieht immer welche ...sogar VW busse .... in Sexten ist an Weihnachten nur max 4 Stunden sonne .. da braucht man eine Kuschelecke die der kasten so nicht hat .. wäre mir für die lange Zeit die man doch im Auto verbringt zu unbequem .. und dann .. -25 Grad nachts ..da wirds dann doch eng mit der Wasserversorgung im Kasten"

oder:

"nun ist ein Kasten im Winter nicht optimal , weil für die lange Aufenthalt im Fahrzeug doch etwas beengt , weshalb ich beim Wechsel eigentlich den Winterurlaub im Womo gestrichen hatte...."

Ich denke es hat jetzt jeder, für jeden nachvollziehbar, seine Positionen vetreten. Ich lass es damit gut sein.... :)

Viele Grüße
Roman

Roman am 20 Jul 2017 18:19:52

road-king hat geschrieben:so was .. in etwa

--> Link


Genau.... :mrgreen:

Aber der scheint doch sehr speziell zu sein, da der schon einige Monate bei Mobile.de angeboten wird.....

Gruß
Roman

Grisu1965 am 21 Jul 2017 07:51:41

Roman der CC wird nach wie vor angeboten auch wenn er eher kaum verkauft wird. Ich gebe dir aber Recht das die Volldinette im CC auch für mich ein Argument gegen den CC ist. Allerdings ist gerade im CC die Möglichkeit gegeben unten ein richtiges Bett bauen zu können wenn jemand, aus welchen Gründen auch immer, nicht krabbeln kann.
Die Frage die sich stellt ist eben, wie groß wäre das interesse an solch einem Fahrzeug?
Ich hatte ja mal eine Anfrage an Pössl gestartet um mir einen Vario 545 mit dem Bad des 499 zu bauen. Die ist dann ja am Mehrpreis gescheitert. Wie würde denn deiner Meinung nach der Grundriss des 545 ohne den Stauraum hinten aussehen?

Roman am 21 Jul 2017 09:46:46

Hallo Jürgen,

ich bin sicher der Markt wäre da. Bresler verkauft seine Junior Modelle auf dem 545er Fiat wie geschnitten Brot (zumindest im Verhältnis zu den Möglichkeiten der kleinen Truppe... :mrgreen: ) Und die bewegen sich nochmals etwa 10.000 Euro über dem Grundpreis eines Vario.

Natürlich müsste Pössl das ernsthaft angehen und den Grundriss schon neu denken. Die einfachste Lösung wäre, das Bad ganz nach hinten zu versetzen und den gewonnen Platz auf die anderen Wohnbereich zu verteilen. Vor allem die Sitzgruppe könnte auf der Fahrerseite davon profitieren. Dann hält man es auch nach meiner Erfahrung bei mehreren Regentagen gut im Kasten aus. Die Küche könnte etwas wachsen und zusätzlicher Stauraum wäre auch noch drin. Und zuletzt könnte das Bett in der Länge noch um 10-15 cm zulegen.

Oder man dreht das Bad ganz auf die Seite, so wie Bresler das in ihrem 541 DK vormacht:



Die Grundlage für ein solches Modell ist bei Pössl mit dem Hochdach des Vario ja da. Ich denke das ist bei den meisten Herstellern ein Grund sich an solche Modelle gar nicht erst zu versuchen.

Ich denke heute über das Thema Bett im Kasten nach 10 Jahren Rondo etwas anders. Entweder man baut zum Schlafen eine großzügige Hecksitzgruppe um oder man steigt in den ersten Stock. Aber ein festes Heckbett, das nur zum Schalfen da ist, nimmt entweder zuviel Platz an anderer Stelle weg oder ist für 2 Personen schlicht zu klein. 1,20m im Schulterbereich und 90 cm am Fußende, wie in manchen Kasten zu finden, sind ein Witz. Da sind die Bettmaße in "meinem" Vario mit 2,20m x 1,70 m fast schon königlich.... ;D :lach:

Gruß
Roman

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Grundrisse außerhalb der Norm
Pössl Summit 600 starker Preisunterschied
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt