Caravan
hubstuetzen

Ducato 244 2,8 JTD springt manchmal nicht an


Eura 635VB am 18 Jul 2017 08:51:28

Hallo zusammen,
mein Womo, siehe oben, springt manchmal beim ersten und zweiten Versuch nicht an...
Der Anlasser dreht aber er springt nicht an.
Schlüssel wieder zurückdrehen, beim zweiten und dritten Versuch springt er ohne Murren an...
Kennt das jemand von Euch?
Habe die Befürchtung das er irgendwann mal garnicht mehr anspringt....

Danke schon mal für Eure Tips und Ideen!

selbstschrauber am 18 Jul 2017 10:18:42

Wegfahrsperre? Versuch mal den Ersatzschlüssel

LG

Selbstschrauber

Eura 635VB am 18 Jul 2017 10:38:43

Hmmm, hab ich auch schon dran gedacht aber die Idee mit dem Ersatzschlüssel ist mir noch nicht gekommen...Danke Dir...ich probiers mal aus, freue mich natürlich auch über weitere Ideen ;-)

Jagstcamp-Widdern am 18 Jul 2017 10:40:42

wackler im Zündschloss zum absteller... :?:
masseproblemchen am absteller... :?:

allesbleibtgut
hartmut

Eura 635VB am 18 Jul 2017 11:34:44

Zündschloss ist auch ne Möglichkeit, hab nen Kumpel dem ist seins mal kaputt gegangen, natürlich im Urlaub...aber ich glaube das Problem war eher mechanisch. Muss ihn nochmal fragen...
Wie könnte ich das prüfen mit dem Zündschloss?

peschgr am 18 Jul 2017 12:00:56

So wie du das beschreibst hatte ich ähnliches. Bei mir war das ein Unterdruckproblem im Kraftstoffsystem, Entlüftugsschlauch für Tank oder was auch immer.
Ich habe die Tankdenkeldichtung an einer Seite angeschnitten, damit konnte immer Luft nachgezogen werden und kein Unterdruck ist mehr entstanden. Vom Tag an war das Startproblem weg. Und am Tankdeckel schlabbert auch nix.

Gruss
Bernd

Eura 635VB am 18 Jul 2017 13:30:27

Hey Bernd,
du meinst du hast an der runden Dichtung des Deckels einfach ein Stück ausgeschnitten?
Suppt da nix raus wenn man mal Stehkragen voll getankt hat? Bin son Spezialist und tanke immer voll voll :D
Könnts mir natürlich auch abgewöhnen :ja:

Bodimobil am 18 Jul 2017 14:17:11

Ich hatte auch schon mal solche Anlassprobleme.
Wenn es mit dem Unterdruck im Kraftstoffsystem zu tun hätte müsste das Problem doch vermehrt bei vollem Tank auftreten. Da muss ich mal drauf achten.

Gruß Andreas

Eura 635VB am 18 Jul 2017 15:21:32

Hey Andreas,

ich glaube eher umgekehrt...bei leerem Tank....mir ist gerade eben eingefallen, Manno ich hatte so was doch schon mal bei meinem 230er Ducato...da war bei leergefahrenem Tank so ein Unterdruck im System, dass auch nichts mehr ging.
Der Tank hatte sich sogar zusammengezogen und musste getauscht werden. Allerdings war das damals ein Neufahrzeug. Die Ursache war ein Plastikventil das den Unterdruck eigentlich hätte beseitigen sollen.
Es war in der Fertigung eine dünne Plastikschicht in der Öffnung stehen geblieben, null Durchlass...Dadurch hat die Pumpe es nicht mehr geschafft anzusaugen.
Aber meinen 244er hab ich ja schon 13 Jahre und jetzt 169000 km drauf, mal sehen wenn ich den Tank leer fahre ob es wieder zischt ;-)
Kann ja auch was zu sein...

FWB Group am 18 Jul 2017 15:31:39

Hi
Nun das kann noch weitere Ursachen haben.
Frage Masse wurde schon erwähnt, Zündschlüssel auch.

Bleibt im Grunde genommen nur noch Dieselversorgung übrig (Aktion Unterdruck).
Könnte aber auch sein, das es an defekten Glühkerzen liegt.
Könnte sein, das die Glühkerzenverteilung ne Macke hat und schau dir mal dein Batteriepol am Minus von unten an ( Frage ausgeglüht),

Es könnte aber auch sein, das der Diesel abläuft ( Frage Leckölleitung).
Kann auch sein, das der Dieselfilter zu ist und oder sich in der weiteren Rücklaufleitung Ri Tank ein Leck befindet.

Unterdruck kannst du klären, öffne vor dem Startvorgang einfach mal den Tank.....
Defekte an der Rücklaufleitung kannst du klären mit Startpilot, akribische Sichtkontrolle an den Schläuche zwecks Leckage und Geruchssinn.
Defekte an den Glühkerzen kann man messen.

kurt2 am 18 Jul 2017 15:44:01

FWB Group hat geschrieben:Könnte aber auch sein, das es an defekten Glühkerzen liegt.
Defekte an den Glühkerzen kann man messen.


Hallo,
das wird schwierig.
Der Duc 244, 2,8jTD hat eine Flammstarteinrichtung (Flammrohr) und lediglich eine "Flammglühkerze", die direkt im Ansaugtrakt sitzt; keine Glühkerzen an jedem Zylinder.

FWB Group am 18 Jul 2017 16:15:39

Du wirst das wissen, doch was ist, wenn die Flammglühkerze elektrisch ne Macke hat?
Dann passt das, was ich geschrieben habe........ :wink:

murksmax am 18 Jul 2017 16:36:01

FWB Group hat geschrieben:Du wirst das wissen, doch was ist, wenn die Flammglühkerze elektrisch ne Macke hat?
Dann passt das, was ich geschrieben habe........ :wink:


Moin zusammen,

die Flammzündung des Ducato 230/244 wird aber temperaturabhängig aktiviert, irgendwo um die 4° C oder so. Wenn man normale mitteleuropäische Frühjahrs- und Sommergrade hat, benötigt der Motor die nicht. Das sieht/hört man beim Starten - ist die Flammzündung aktiviert, leuchtet eine Kontrolllampe im Armaturenbrett und es klackert ein Relais nach dem Starten (tack - tack - tack - ...) für ein bis zwei Minütchen :)

Gegenwärtig müsste der Motor ohne die Kaltstarthilfe anspringen.

Zum Thema Startpilot: Eigentlich ist Äther ein schönes Hilfmittel, um einen nicht wollenden Motor auf die Sprünge zu helfen. Andererseits tut es dem echt weh, wenn er beim Kaltstart damit einen auf den Kopf bekommt. Die Belastung bei einem solchen Start ist enorm :box: , deshalb sollte man so etwas eigentlich vermeiden :runterdrueck:
Was beim Start mit Startpilot noch passiert ist, dass die Wegfahrsperre ausgehebelt wird, da der für den Motor erforderliche "Kraftstoff" in Form von Äther jetzt über die Ansaugbrücke in den Brennraum gelangt und nicht mehr eingespritzt wird (die Kraftstoffzufuhr wurde ja von der Wegfahrsperre unterbunden). Dadurch kommt es natürlich zu falschen Interpretationen: Der Motor geht ja, er läuft einen Augenblick und geht dann wieder aus.

Aufgrund der obigen Ansage des TE (springt manchmal nicht an) tendiere ich eigentlich auch in Richtung Wegfahrsperre. Vielleicht der Schlüssel oder die Antenne am Zündschloss. Ist nicht die erste, die einen solchen Fehler produziert :ja:

FWB Group am 18 Jul 2017 17:17:07

Hi
Wegfahrsperre kann ich nicht wirklich glauben, diese macht sich anders bemerkbar.
Motor springt normal an und geht gleich wieder aus, so arbeit normalerweise die Wegfahrsperre.
Davon schreibt der TE nichts........

Er kann es ja von sich aus lösen, wenn er den anderen Schlüssel probiert.

Der Diesel kann ablaufen, auch das kann die Ursache sein, das er erst nach mehrmaligen Versuchen startet.

schneggenhaus am 18 Jul 2017 17:46:12

ich glaube es könnte der Motor vom Anlasser sein ....... wir hatten das gleiche Problem und hatten die Werkstatt darauf aufmerksam gemacht und die haben uns dann gesagt, dass wir mit dem Hammer auf den unteren Teil des Motorblocks hauen sollen, dann löst sich das Problem von selber ....... meinte der Mechaniker und wir könnten es so lassen !!! Was hatte ich eine Wut auf den ...... wir fuhren los und am 2ten Tag in Bordhigera konnten wir nicht mehr starten und wir standen 3 Tage vor der Werkstatt unter der Autobahn bis der neue Anlassermotor kam .....natürlich hätten wir ins Hotel können, aber wir wollten unser Womo nicht alleine lassen, da es ja bis Portugal gehen sollte .... damit es nicht noch mehr Ueberraschungen gab !!! Das Problem hatten wir ab dem 3. Jahr vom Womo und ist eine Schwäche von diesem Model ......nur so einen Input!!
Wir haben das Womo verkauft, und ein neues Model von Fiat was dieses Problem nicht haben sollte. Wir haben jetzt erst ca. 6000 km drauf.

schneggenhaus am 18 Jul 2017 17:58:34

das Womo war Baujahr 2009 und ab 2012 fing das mit dem Motor an ...... 2016 haben wir es verkauft aber durch die Panne reparieren müssen und hat dann funktioniert !!! 4 Jahre Aussetzer hatten mir genügt, und ich hatte die Nase voll von diesem Pannenauto /Montagsauto :evil:
Wenn die Werkstatt richtig reagiert hätte wären die Aussätzer nicht nötig gewesen, und das über Jahre.

kurt2 am 18 Jul 2017 18:23:23

FWB Group hat geschrieben:...............
Dann passt das, was ich geschrieben habe........ :wink:


Nein, Dein Beitrag sprach eindeutig im Plural.

Sh.:

FWB Group hat geschrieben:Könnte aber auch sein, das es an defekten Glühkerzen liegt.
Defekte an den Glühkerzen kann man messen.


Aber sei es drum, bleiben wir beim Thema.
Mir ging es ja nur darum, dass der TE jetzt nicht anfängt Glühkerzen am Motor zu suchen.

murksmax am 18 Jul 2017 18:53:25

Moin zusammen,

Anlasser scheidet aus, da der TE im ersten Beitrag gleich geschrieben hatte

Eura 635VB hat geschrieben:mein Womo, siehe oben, springt manchmal beim ersten und zweiten Versuch nicht an...
Der Anlasser dreht aber er springt nicht an.
Schlüssel wieder zurückdrehen, beim zweiten und dritten Versuch springt er ohne Murren an...


Begeben wir uns also wieder auf die Suche nach der Ursache und versuchen, einige Punkte auszuschließen ... :ja:

Der 2,8 JTD ist ja auch schon eine Maschine mit Common Rail Technologie. Da wird vor dem Starten ja ein entsprechender Druck im Puffer aufgebaut, damit bei den ersten Versuchen gleich der Sprit am Injektor zur Verfügung steht. Frage an Frank: Kann da der Diesel überhaupt weglaufen, denn er wird doch schon rechtzeitig vorgefördert :?:

FWB Group am 18 Jul 2017 21:32:41

Gute Frage, eigentlich wollte ich nur zusätzliche Lösungsansätze aufzeigen.
Ich kenne mich zu wenig mit FIAT aus....

Vorgefördert bedeutet nicht, das zum Zeitpunkt des Anlassen Diesel zur Verfügung steht.
Prinzipiell ja, aber immerhin noch realisiert durch Leitungen, Verteiler, Pumpendruck, Filterzustand etc..

Anstehenden Dieseldruck kann man messen lassen.

peschgr am 18 Jul 2017 21:45:44

Eura 635VB hat geschrieben:Hey Bernd,
du meinst du hast an der runden Dichtung des Deckels einfach ein Stück ausgeschnitten?
Suppt da nix raus wenn man mal Stehkragen voll getankt hat? Bin son Spezialist und tanke immer voll voll :D
Könnts mir natürlich auch abgewöhnen :ja:


Einfach nur durchgeschnitten an einer Stelle, bei mir suppt nix raus, eventuell kann man die Dichtung wieder ersetzen, aber ich fahre da schon vier Jahre mit rum, ohne einen weiteren Aussetzer.
Be

gespeert am 19 Jul 2017 03:25:07

Super,
Dichtungen anzuschnitzen anstatt das Problem einfach zu loesen.

Wenn die Maschine nicht hochlaeuft, auch die Vorfoerderpumpe im Tank pruefen.
Hat die nen Defekt, kann es auch Probleme geben.
Weitere Punkte wie oben geschrieben, Antenne WS, Zuendschloss (hast Du nen Hausmeisterschluesselbund? ), fallender Raildruck nach Abstellen durch defekte Speicher oder Rueckhalteventile, Pumpenrelais fuer Vorfoerderpumpe.
Heftig wird es, wenn das Steuergeraet einen weg hat.

Eura 635VB am 19 Jul 2017 09:08:00

Also vielen herzlichen Dank an Alle die für mich fleißig mit suchen :!: :!: :!: ;-)

Also zum Thema Anlasser, also der tut was er soll...der Motor wird sauber durchgedreht. Ist so wie einem Benziner der entweder keinen Sprit oder Zündfunke bekommt.
Der Motor dreht freudig durch, aber er startet oft nicht das erste oder zweie Mal. Spätestens beim Dritten mal kommt er dann.....noch :roll:
Also ich denke es liegt mit der Spritzufuhr zusammen...Also Unterdruck, Sprit der in der Leitung zurückläuft...also Vorförderpumpe oder auch Wegfahrsperre.
Ich werde das alles mal checken wenn mein Womo demnächst wieder aus dem Lager geholt wird... ;-)
Gibt es eigentlich beim 244er 2,8 JTD, noch diesen Crashschalter der im Falle eines Unfalles die Spritzufuhr unterbricht?

Gizmo am 19 Jul 2017 17:44:13

Ja; "sitzt" oberhalb der Batt.
Gruß, Gizmo

Eura 635VB am 20 Jul 2017 09:02:03

Danke Gizmo, werde das alles mal checken...

salo am 20 Jul 2017 21:40:45

hallo zusammen,
die Lösung des Problems ist viel einfacher,
der Ducato 244 braucht zur Erkennung des Zündschlüssels und zur Deaktivierung der Wegfahrsperre länger als den Bruchteil einer Sekunde.
Das heisst:
Schlüssel ins Zündschloß stecken, 1-2 Sekunden warten und dann erst starten, dann funktioniert es .
Wenn die Erkennungsphase zu kurz ist , bleibt die Wegfahrsperre aktiv
Das musste ich auch erst lernen nach mehrfachen Fehlversuchen.

freundliche Grüße und allzeit gute Fahrt :D

Gast am 20 Jul 2017 22:35:22

Ich möchte mich hier mal mit einer Nebenfrage dranhängen.. :) Denn es wurde hier ja auch mangelnde Tankentlüftung angesprochen, einschliesslich eines zusammengezogenen Tanks. :eek:

Mein Duc 230 auch 2.8JTD entlüftet den Tank auch nicht immer, wie es sein sollte. Nicht immer, aber so jedes 2te oder 3te Mal zischt es gewaltig beim Tanken, ist also gut Unterdruck im Tank. Ich dachte immer, das Entlüftungsventil ist im Tankdeckel?

Kann man das reinigen durch durchblasen oder pimpen durch aufbohren? Der Gedanke, daß die (Vor-)Förderpumpe (im Tank?) dann ständig gegen den Unterdruck kämpfen muss, ist nicht grade beruhigend.. Allerdings hab ich das "Problem" schon seit ~30Tkm und der Duc springt immer zuverlässig an..

Gruss Thomas

Eura 635VB am 25 Jul 2017 07:17:40

...auf jeden Fall ist dann ja heftig Unterdruck im Tank...also wie gesagt bei mir war es ein Herstellungsfehler des Snüffelstücks ;-)
Ich würde echt mal im Erwägung ziehen den Deckel zu tauschen...

Eura 635VB am 25 Jul 2017 07:22:48

Hey Salo, deine Lösung gefällt mir echt am Besten, und kostenlos obendrauf ;-)

Aber im Ernst, ich habe mir wirklich auch schon sowas in der Richtung gesponnen...ich werde mal drauf achten, weil genauso hört es sich an ...!

Danke auch für diesen Tip und an Alle die sich beteiligt haben!
Wenn ich ne Lösung finde bzw. ein Verdacht sich bestätigt geb ich natürlich hier Bescheid :)

Eura 635VB am 10 Aug 2018 12:00:21

Wasserstandsmeldung zum Thema:
Nach nun doch geraumer Zeit seit meinem Post kann ich sagen, ich weis es immer noch nicht genau, gehe aber wirklich davon aus, das es die Wegfahrsperre ist.
Nach erneutem abziehen des Schlüssels und neu starten springt der Motor dann auch bereitwillig an. Ich denke wenn es passiert bin ich immer etwas hektisch beim Schlüssel rein und rumdrehen :D
Es ist auch nicht schlimmer oder häufiger geworden. Deswegen habe ich auch nichts weiter unternommen...

DieselMitch am 10 Aug 2018 12:33:17

Genau DIESES Problem hatte meine Laika (244'er mit 2,8JTD) auch, bis.. ja bis sie eine neue Masseverbindung zwischen der Batterie und dem Chassis bekam.

Ist der Massepunkt des dicken Kabels von der Batterie zum Anlasser und der Lichtmaschine unten am Holm vergammelt, kommen im Armaturenbrett manchmal nur noch 8V an, dann spinnt die gesamte Elektrik.
Geholfen hat ein 16mm² zwischen Batterie Minus und einem schönen dicken Massepunkt am Rahmen.
Danach war der Spuk vorbei.

Dadurch verschwinden auch so einige "Gremlins" im Zentralinstrument :roll:

ede66 am 10 Jan 2019 07:49:26

Moinsen,
ich habe das gleiche Problem. Glühen lassen(geht ja recht zügig) starten und nö.
Wenn ich aber warte, bis die Kontrolle für das ARS ausgeht, dann springt er meist an. Wenn er kalt ist. Aber nicht immer. Beim 2ten Versuch aber immer sofort nach dem vorglühen. Wenn er warm ist z.B. nach dem tanken braucht er auch den 2ten Versuch. Der Anlasser zieht aber kräftig durch.
Ich denke, es hat etwas mit dem Raildruck zutun. Das er beim motorstart immer erst aufgebaut werden muss. Wegfahrsperre denke ich eher weniger, dann würde er gar nicht anspringen. Masse werde ich mal überprüfen. Als ich ihn gekauft habe, sprang er gleich nicht mehr an :eek: :eek: . Grund war ein vergrinteter +Kontakt an der Batterie. Da hat einer der VB eine Schnellkupplung verbaut. Nach dem reinigen ist das Problem weg.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Garantieverlängerung Fiat Ducato
Citroen Jumper 2,2 88kw 2011 Tips für Lima-Tausch
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt