aqua
cw

Camping vs im Auto schlafen


harol am 02 Aug 2017 14:16:43

Als Neueinsteiger folgende Frage

Wenn das sog. "wilde Campen", also irgendwo stehenbleiben und dort Nächtigen Verboten ist, was ist dann mit stehenbleiben und in einem normales PKW schlafen?? ISt das dann auch "Campen und ist Verboten?

Ich denke, wenn ich mit einem PKW Unterwegs bin und mal auf einem Parkplatz nächtige sagt doch keiner etwas
Aber warum ist es mit einem WOMO dann anders? ich baue kein Vorzelt Markise etc. auf sondern schlafe nur eine Nacht an einem Parkplatz - das ist dann schon Camping?

vielleicht kann mich mal einer Aufklären
Fahren nächste Woche nach Kroatien und da wär es schon schön mal eine oder zwei Nächte irgendwo in der Pampa stehenbleiben zu können/dürfen

lg
Roland

Kasi74 am 02 Aug 2017 14:27:10

In D darfst du das sofern du nicht deine Gartenwohnlandschaft :D aufbaust und die Markise drin bleibt.
Dient zur Herstellung der Fahrtüchtigkeit.
Natürlich muss das Parken an der Stelle für dein Fahrzeug erlaubt sein.
Wie das in anderen Ländern geregelt ist weiss ich nicht habe nur gehört das die Dänen da manchmal etwas verspannt drauf reagieren.

Helmchen am 02 Aug 2017 15:29:25

... und rechne in Kroatien dringend damit, dass Dich die Polizei verscheucht. Die diskutieren auch darüber nicht mit Dir.
Vergiss es also.

19grisu63 am 02 Aug 2017 15:31:32

Das sogenannte Freistehen ist in D überall da erlaubt, wo es nicht explizit mit Schildern verboten ist. Auf einem PKW-Parkplatz darfst Du natürlich mit dem Womo weder parken, noch übernachten. Auf einem allgemeinen Parkplatz, der nur durch das blaue P ohne Zusatzzeichen gekennzeichnet ist, darfst Du Parken. In dem Augenblick, wo Du die Markise rausdrehst oder Stühle vors Fahrzeug stellst, ist das eine Sondernutzung und muss genehmigt werden, sprich: es ist verboten. Parken darfst Du dort natürlich auch über Nacht und auch im Fahrzeug übernachten, solange es der Wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit dient.

So ähnlich ist das auch in vielen anderen Ländern geregelt. In Österreich darf man zwar auch "freistehen", aber im Bundesland Tirol ist es verboten. Auch in Holland ist es verboten und wird mit empfindlichen Geldstrafen geahndet. Also am besten immer vor Reiseantritt schlau machen, wie die Spielregeln in den jeweiligen Ländern sind.

nulpe am 02 Aug 2017 16:51:40

19grisu63 hat geschrieben: Auf einem PKW-Parkplatz darfst Du natürlich mit dem Womo weder parken, noch übernachten. Auf einem allgemeinen Parkplatz, der nur durch das blaue P ohne Zusatzzeichen gekennzeichnet ist, darfst Du Parken.


Hm, wir zwei haben einen Bulli T5, von einem PKW kaum zu unterscheiden, allerdings als WoMo zugelassen und versteuert. Peinlicherweise habe ich vorn und hinten kleine Schildchen "SpaceCamper" drauf. Darf ich damit also auch nicht auf einem PKW-Parkplatz parken? Oder sollte ich die Schildchen abkratzen?
Gemeinerweise passe ich auch noch unter die 2-Meter Balken, die in F üblich sind.

Jagstcamp-Widdern am 02 Aug 2017 16:56:57

wenn das teil als sonstiges Kfz Wohnmobil zugelassen darfst du rein rechtlich auf einem p mit dem zusatzschild pkw nicht parken...

allesbleibtgut
hartmut

taps am 02 Aug 2017 17:17:22

Hallo Roland,
Du stellst Deine Frage in einem Womo-Forum, schreibst dann jedoch nicht, mit welchem Fahrzeug Du in Kroatien "wild" übernachten möchtest.
"Zitat:
wenn ich mit einem PKW unterwegs bin..."
Ich nehme mal an Du willst mit dem Womo dorthin?
Dann genieße die schönen Plätze in Kroatien.
Preiswert sind z.B. Plätze, die als Autocamp gekennzeichnet sind.
Die Mär vom frei stehen mit dem Womo in Europa ist doch inzwischen nur noch in den Prospekten der Hersteller Realität.
Wer Freistehplätze kennt, wird sie nicht ins Netz stellen, weil sie dann nach 3 Monaten mal Freistehplätze waren!!!

Gruß
Andreas

Friedhelm19 am 03 Aug 2017 10:32:37

Hallo,

wie schon eingangs gesagt, in Kroatien kannst du das vergessen - Freistehen ist definitv verboten und kann recht teuer werden - hängt mit der dortigen Meldepflicht zusammen. Es gibt aber reichlich kostengünstige schön gelegene Minicamps. Wo wollt ihr denn hin? Ich empfehle euch Peljesac.

Gruß Friedhelm

harol am 04 Aug 2017 07:14:20

Wir sind 5Tage in Pula
Dann möchten wir an der Ostküste Istriens Richtung Riejeka fahren
Auf dieser Strecke möchte ca. 2-3mal irgendwo nächtigen
Hat jemand einen Tip?

taps am 04 Aug 2017 08:19:54

Hallo Roland,
Kauf Dir das Buch "Mit dem Wohnmobil durch Kroatien "
Damit lässt sich Deine Reise perfekt planen. ..
Gruß Andreas

null550 am 04 Aug 2017 08:26:34

Friedhelm19 hat geschrieben:Hallo,
wie schon eingangs gesagt, in Kroatien kannst du das vergessen - Freistehen ist definitv verboten und kann recht teuer werden - hängt mit der dortigen Meldepflicht zusammen. Es gibt aber reichlich kostengünstige schön gelegene Minicamps. Wo wollt ihr denn hin? Ich empfehle euch Peljesac. Gruß Friedhelm

Genauso ist es, der Knackpunkt ist die Meldepflicht: Selbst wenn wir in Kroatien mit dem Womo auf dem Grundstück unserer Familie nächtigen, müssen wir das anmelden und Touristenabgabe bezahlen, übrigens (eigentlich) auch wenn wir in dem Haus schlafen. Freistehen funktioniert in Kroatien höchstens in der Pampa, wo es im großen Umkreis keine Campingplätze oder neidische Nachbarn gibt. Und es ist ein Risiko, das ich angesichts der günstigen Minicamps nicht eingehen würde.

Flatus am 04 Aug 2017 08:44:08

null550 hat geschrieben:... Genauso ist es, der Knackpunkt ist die Meldepflicht: Selbst wenn wir in Kroatien mit dem Womo auf dem Grundstück unserer Familie nächtigen, müssen wir das anmelden und Touristenabgabe bezahle ...

Deshalb haben wir uns selber bei den Behörden angemeldet. Und als Unterkunft gaben wir "Wohnmobil" an.
Die Anmeldung ist völlig problemlos und kostet weniger als 1 Euro.

Wir übernachten auch in Kroatien immer frei. In den Nicht-Touristenmonaten ist das überhaupt kein Problem. Ganz im Gegenteil, die Kroaten finden das immer sehr spannend, wo und wie wir unterwegs sind. Auch die Polizisten.

Gruss Flatus
.

harol am 07 Aug 2017 08:32:55

Bei welcher Behörde habt ihr das gemacht?

Flatus am 07 Aug 2017 10:07:47

harol hat geschrieben:Bei welcher Behörde habt ihr das gemacht?

örtliche Polizei

Gruss Flatus
.

brawo1 am 07 Aug 2017 10:17:18

harol hat geschrieben:Bei welcher Behörde habt ihr das gemacht?

Flatus hat geschrieben:örtliche Polizei

Sind wir in Kroatien auf der Durchreise und übernachten in einer Ortschaft suche auch ich immer die örtliche Polizeidienststelle auf und frage nach, ob ich an einer bestimmten Stelle für eine Übernachtung stehenbleiben darf. Bis jetzt noch nie eine ablehnende Antwort erhalten.

AntonCoeln am 07 Aug 2017 11:15:20

Ich war mal wieder in Kroatien und habe 4 Wochen lang nur frei gestanden und keinerlei Probleme gehabt

Flatus am 07 Aug 2017 14:42:31

AntonCoeln hat geschrieben:Ich war mal wieder in Kroatien und habe 4 Wochen lang nur frei gestanden und keinerlei Probleme gehabt

Nur solltest du das hier nicht schreiben! Denn sonst machen es bald viele und alles ist voller Weissware ... :mrgreen:

Gruss Flatus

Beduin am 07 Aug 2017 16:53:01

und kurze Zeit später alles verstellt mit Teppichstangen oder den großen Steinen, siehe Omis :?

ulrich1949 am 07 Nov 2017 18:09:55

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:wenn das teil als sonstiges Kfz Wohnmobil zugelassen darfst du rein rechtlich auf einem p mit dem zusatzschild pkw nicht parken...

allesbleibtgut
hartmut


Hallo Hartmut,

ich halte es mit den alten Römern: „Ubi non accusator, ibi non iudex!“ (Wo kein Kläger, da kein Richter). Bisher hat das immer geklappt. Ich habe allerdings einen anthrazitfarbenen Kastenwagen, der sticht nicht so hervor.
In Italien haben wir schon des öfteren im Villenviertel (=sicherer und ruhiger) genächtigt. Dieses Jahr in Spanien auf einem normalen Parkplatz. Am nächsten Morgen sprach uns ein älteres Ehepaar auf deutsch an, und sie erzählten uns freudig, daß sie 40 Jahre in Dortmund gelebt und gearbeitet haben. Wie gesagt, wir haben geparkt, das Auto blieb zu und was wir drinnen machten, das hat niemand interessiert. In Portugal waren wir allein an einer Friedhofsmauer gestanden. Eine Polizeistreife, die vorbei fuhr hat uns freundlich gegrüßt und ist weitergefahren. Es war eine sehr ruhige Nacht am Friedhof. Ich glaube, es kommt immer darauf an, wie man sich verhält.
Gruß
Uli

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fiat 250 - Wie Ablasten nach Auflastung?
Inhaltsversicherung vs Hausratversicherung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt