Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Lade LED


Philla am 10 Aug 2017 07:42:44

Hallo zusammen,
Ich habe eine kleine Frage zur Lade LED an meinem Dethleffs A5880.
Ich habe gestern Abend Strom von aussen angehängt, weil wir heute Nacht in Urlaub fahren.
Die LED für Netzbetrieb im Control Panel leuchtete erst orange und jetzt grün. Das bedeutet dass die Batterien voll sind, oder?
Und muss im Control Panel der 12 Volt Schalter auf ON sein, wenn Netzbetrieb von aussen in Betrieb ist?
Weil nur so gehen die Verbraucher im Wohnmobil.

Kann ich während der Fahrt den 12 Volt Schalter auf ON lassen, damit die Verbraucher gehen?
Während des Fahrbetrieb geht die Batterie doch eh nicht leer, oder?

Danke.

Vg

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

xbmcg am 10 Aug 2017 10:53:41

Hallo Philla und willkommen im Forum!

Ich versuche Dir mal die Bordelektrik zu erklären.

WoMo's haben einen Elektroblock EBL (meißt von Schaudt), der mit einem Batterieladegerät
verbunden ist oder selbst eins enthällt und die Verteilung des Stroms über mehrere Stromkreise mit
Sicherungen übernimmt.

Wenn von außen 220V angeschlossen werden, wird über die 220V Sicherungen unter anderem
(Steckdosen, Kühlschrank) das Ladegerät mit Strom versorgt und das lädt die Batterien an Bord,
unabhängig davon ob die 12V am Panel eingeschaltet sind oder nicht. Die Funktion des Ladegerätes
wird auch durch eine LED am Bedienpanel angezeigt (das ist die Lampe 220V).

Der 12V Hauptschalter schaltet alle Bordkreise im EBL zu und Du hast im Wohnraum Licht und Strom
an allen Steckdosen / Lampen. Ausgenommen davon ist das Frostschutzventil der Therme, die Trittstufe
und das Hauptlicht am Eingang, die gehen normalerweise trotzdem weiter. Ganz abschalten kannst Du
die 12V über einen Batterietrennschalter (falls vorhanden) oder an manchen EBL durch einen Kippschalter.

Die Startbatterie wird über die 220V mitgeladen, aber mit einem sehr geringen Strom.

Du kanst die 12V IMMER anlassen, solange Du das WoMo nutzt, nur bei längerem Abstellen solltest Du
die 12V ausschalten, damit kein vergessener Verbraucher die Batterie im Stand leert. Trotz Abschaltung
solltest Du alle 4 Wochen mal das WoMo an 220V für einen Tag anstecken, um die Batterien nachzuladen.
Die entladen sich von Selbst durch das stehen.

Philla am 10 Aug 2017 13:28:17

Vielen Dank für diese ausführliche Erklärung.

deedee am 10 Aug 2017 13:37:00

Ja, du kannst während der Fahrt den 12-V-Schalter auf ON lassen, kannst ihn aber auch ausschalten, denn in der Regel hast du keinen 'Aufbau-Verbraucher' in Betrieb.
Es sei denn, du willst während der Fahrt hinten im Fahrzeug z. B. über einen 12-V-Stecker mit USB-Anschluss dein Handy laden ... dann muss eingeschaltet sein, sonst kommt kein Strom an der 12-V-Steckdose an (es sei denn wiederum, diese 12-V-Steckdose hängt direkt ohne Schalter an der Batterie, wie bei mir...).
Die Aufbau-Verbraucher (Licht, TV, Pumpe, Aufbausteckdosen 12 V, auch Heizung ...) funktionieren nur, wenn der Stromkreis eingeschaltet ist, unabhängig davon, ob du an Landstrom hängst oder nicht (zumindest bei mir).
Anders beim Kühlschrank: 230-V- Betrieb nur bei Landstrom, 12-V-Betrieb nur, wenn der Motor läuft (als wenn die fahrzeugeigene Lichtmaschine den Kühlschrank mit Strom versorgt).
Zumindest bilde ich mir ein, dass der Kühlschrank serienmäßig NICHT mit der Aufbaubatterie verbunden ist, damit diese nicht (unbeabsichtigt) entleert werden ..... da werden mittlerweile aber auch verschiedene Schaltungen angeboten ..... z. B. über Solar usw. ....

Die Pumpe (Druckpumpe zur Wasserversorgung) schalte ich während der Fahrt aus.

Eine verschiedenfarbige Kontrollleuchte am Kontrollpanel hab ich z. B. nicht.
Aber eine extra Anzeige dafür, wenn der Motor läuft.

rkopka am 10 Aug 2017 15:27:11

deedee hat geschrieben:Ja, du kannst während der Fahrt den 12-V-Schalter auf ON lassen, kannst ihn aber auch ausschalten, denn in der Regel hast du keinen 'Aufbau-Verbraucher' in Betrieb.

Nicht unbedingt. Mein KS (Carado) mit AES braucht 12V eingeschaltet, sonst geht nichts.

Anders beim Kühlschrank: 230-V- Betrieb nur bei Landstrom, 12-V-Betrieb nur, wenn der Motor läuft (als wenn die fahrzeugeigene Lichtmaschine den Kühlschrank mit Strom versorgt).
Zumindest bilde ich mir ein, dass der Kühlschrank serienmäßig NICHT mit der Aufbaubatterie verbunden ist, damit diese nicht (unbeabsichtigt) entleert werden.

Nach den Plänen zum EBL99 z.B. soll er an der Starterbatterie hängen. Allerdings habe ich schon gehört, daß die Hersteller sich nicht immer dran halten.

RK

xbmcg am 10 Aug 2017 16:07:30

Dein Kühlschrank taut ab, wenn der 12V Hauptschalter aus ist. Er braucht die 12V für die Steuerung, die Umschaltung und die Zündung vom Gas.

Energiemacher am 10 Aug 2017 16:17:18

xbmcg hat geschrieben:Dein Kühlschrank taut ab, wenn der 12V Hauptschalter aus ist. Er braucht die 12V für die Steuerung, die Umschaltung und die Zündung vom Gas.


So pauschal kannst du das nicht sagen.

Schaut man sich die Pläne an, wird der Kühlschrank meist "vor" dem Hauptschalter abgegriffen.

So ist es auch bei mir, läuft auf Gas und die Innenbeleuchtung funktioniert auch bei ausgeschalteten 12V.

Grüße

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Aufbau unter Strom
Fiat Ducato 290 FFB Tabbert Schloß Fahrertür
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt