Panger am 13 Aug 2017 15:39:31

Hallo zusammen,

habe mich jetzt lange durch etliche Posts hier im Forum durchgewühlt und auch sonst einiges gelesen bei Amazon etc.

Ich kann mich nicht wirklich entscheiden welches Navi ich holen soll.
Wohnmobil Alkoven 3,5t
Höhe 3,1m

Zur Auswahl stehen aktuell:
Snooper Ventura S6800 (habe ich aber aufgrund einiger Forumsbeiträge schon fast aussortiert)
Becker transit 6sl EU Plus
Garmin Camper 770 LMT-D

Die Amazon Rezensionen zu Becker und Garmin sind sehr durchwachsen und geben kein klares Bild ab, daher fällt mir die Entscheidung unheimlich schwer.
Ein normales PKW Navi könnte auch gehen, ich denke aber mit Alkoven und 3,1m Höhe ist es schon sinnvoll ein Navi zu wählen welches Durchfahrtsbeschränkungen berücksichtigt.

Welche Navis habt ihr im Einsatz und seid ihr zufrieden mit der Routenführung?
POI etc. sind mir nicht so sehr wichtig.

Navigation per App wäre eine Alternative, ein "richtiges" Navi wäre mir aber lieber!

Grüße
Panger

Palmyra am 13 Aug 2017 15:45:53

Servus

ich habe das Snooper Gerät einschl. Radio, Telefon , CD , Kamera usw. - alles ein System - die benötigten Daten können eingestellt werden . Auf weiten Strecken verwende ich ein zusätzliches mobiles Garmin Gerät - eines mit dem max grossen Display - Super für Verkehrsinfos usw. da ist das Snooper sehr langsam und es muss umständlich
nachgesehen werden ..

Texan am 13 Aug 2017 16:26:41

Moin,

Wir haben das Garmin Camper und sind sehr zufrieden. Im Sommer, während unseres England Urlaubs mit unserem PKW, haben wir es parallel zu dem werksseitig von Audi verbauten laufen lassen. Das Garmin hat die Routenanpassungen deutlich schneller vorgenommen. Auch die "Tourplanung" funktionierte perfekt. Die Generalprobe für den Einsatz im Womo hat es mit Bravour bestanden. Ich würde es wieder kaufen.

Ralf

andwein am 13 Aug 2017 16:40:13

Panger hat geschrieben:..habe mich jetzt lange durch etliche Posts hier im Forum durchgewühlt und auch sonst einiges gelesen bei Amazon etc. Ich kann mich nicht wirklich entscheiden welches Navi ich holen soll.
Snooper Ventura S6800 (habe ich aber aufgrund einiger Forumsbeiträge schon fast aussortiert)
Becker transit 6sl EU Plus, Garmin Camper 770 LMT-D
Grüße Panger

Google doch mal unter dem Suchbegriff "Becker Navigation Insolvenz", les dir das ganze durch und korrigiere deine Kandidatenliste.
Noch mech Infos zur Qualität und zum Kundendienst erhälst du über die Suchfunktion "Becker LMU"
Gruß Andreas

Ulf_L am 13 Aug 2017 17:01:00

Hallo

Ja, bei Becker gehen leider die Lichter aus --> Link.

Gruß Ulf

Gelblicht am 13 Aug 2017 17:13:29

Hallo Panger,
ich habe seit einem Jahr das Snooper S6800 und bin zufrieden.

Ja, das Herunterladen der Daten und die Installation dauern sehr lange, man glaubt es kaum, die erste Installation dauerte ca 4 Stunden.

Ja, die Bedienung ist zuerst gewöhnungsbürftigt, aber wenn die Fahrzeugdaten eingegeben sind ( es können mehre Fahrzeuge angelegt werden) läuft es gut, die Durchfahrtshöhe und Gewichtbeschränkung werden berücksichtigt.

Ich fahre ein Eura, 8,20 Meter und 5 T zgG

Gruß Detlef

usareidi am 13 Aug 2017 19:59:48

Nach einem Jahr Ärger habe ich das Garmin 760 rausgeschmissen und fahre jetzt mit einem Snooper 6800, das ist nervenschonender!

NILI am 13 Aug 2017 20:44:02

Wir haben das Snooper 8000 seit vier Jahren im Einsatz. Bei den letzten Updates gab es einige Verschlechterungen die uns jetzt dazu veranlassen unser kleines Garmin aus dem PKW auf der nächsten Tour im September zur Kontrolle mitzunehmen. Mal sehen wie der direkte Vergleich ausgeht. Sollte das Garmin besser abschneiden, werden wir wir das Snooper rausschmeißen und durch das Garmin 770 ersetzen. Wir hatten jetzt bereits mehrfach Probleme mit der Routenberechnung des Snooper. Zwar war die Umfahrung von Hindernissen, die sich durch die Fahrzeugabmessungen ergeben, in Ordnung, aber die Streckenführung ist in vielen Fällen nicht wirklich nachvollziehbar oder muss über viele Teilstrecken erzwungen werden.

rkopka am 13 Aug 2017 21:19:39

Panger hat geschrieben:Die Amazon Rezensionen zu Becker und Garmin sind sehr durchwachsen und geben kein klares Bild ab, daher fällt mir die Entscheidung unheimlich schwer.
Ein normales PKW Navi könnte auch gehen, ich denke aber mit Alkoven und 3,1m Höhe ist es schon sinnvoll ein Navi zu wählen welches Durchfahrtsbeschränkungen berücksichtigt.

Ich hab mir wieder ein normales Navi (Garmin, kein CP) besorgt. Zum Teil wegen des Preises. Die Kritiken für so ziemlich jedes Gerät sind durchwachsen mit etwa 50% Pro und 500% Contra.

Ich hab am Tablet Copilot Womo. Bei uns in der Stadt (A) hat es die Höhe einer Brücke nicht erkannt (war mit PKW unterwegs). Daher mißtraue ich der Zuverlässigkeit. Spätestens außerhalb D wird es wohl eher dünn. D.h. verlassen sollte man sich sowieso nicht drauf (Höhe). Andererseits habe ich bisher nur sehr selten Kontakt mit zu geringen Durchfahrthöhen gehabt. Und wenn, dann war es (für die LKW) meist sehr deutlich ausgeschildert mit Umfahrung.

RK

gast770 am 13 Aug 2017 21:58:42

Hallo,
wir haben das Snooper Ventura 7000 weil es als Messezugabe beim Womo-Kauf dazu gab (2011), ich glaube nicht dass ein Navi so viel Geld Wert ist.
Fazit: Nie wieder.
Wir hatten für weitere 150Euro das Lifetime-Update bestellt, da bei der ersten Tour durch Frankreich auf den RN das Kartenmaterial schon nicht mehr aktuell war. Updates dauern immer Stunden und man hat jedes mal Angst, dass anschließend nichts mehr funktioniert. Dann musste jetzt noch für 35 Euro eine 8GB -Karte bestellt werden, da das neue Update nicht mehr auf die alte SD passte. Ich finde das als "Service" unterirdisch. :<
Die Bedienung und Oberfläche sind so lala, Routenführung aufgrund der Womo-Maße manchmal nicht verständlich sodass ich wieder die Karte zu Hand nehme und die Route selber bestimme.
POI kann man nicht manuell hinzufügen, nur die von Snooper vorgegebene Datenbanken herunterladen ( z.B. keine P/M-Stellplätze, nur Bordatlas.
Unser nächstes Navi wird keins von Snooper :nein:
Gruss
Sonja

Solofahrer am 13 Aug 2017 22:09:58

Habe seit Mai das Garmin 660 und mich damit jetzt mehr als 10.000 km durch Deutschland, Frankreich, Spanien und Portugal navigieren lassen. Vorher hatte ich zwei Jahre lang das Garmin 770 und vor der vorletzten Reise "verlegt". Deswegen der Neukauf.

Für mich kommt kein anderes System als Garmin in Frage, auch wenn es sehr "witzig" ist, dass bei gleicher Grundeinstellung sich die beiden Navis bezüglich der Routenführung nicht auf die gleiche Route einigen können und unterschiedliche Vorschläge anbieten. :lol:

Nachdem ich das 770 wiedergefunden habe, habe ich die letzte Reise anfangs mit beiden Navis gemacht und mich nach einer Woche für das 660 als alleiniges entschieden. Aber ich kann beide empfehlen, das 660 hat den Vorteil, ohne den Umweg über einen PC direkt per WLAN die Updates herunter laden zu können.

popey46 am 13 Aug 2017 22:17:21

Gibt es das Garmin 770 Camper schon seit 2 Jahren, ich glaube eher nicht. Ich bin sehr zufrieden mit dem 770, habe schon ein paar Tausend Km damit ohne Probleme gemacht.
Gruss popey46

Solofahrer am 13 Aug 2017 22:36:43

popey46 hat geschrieben:Gibt es das Garmin 770 Camper schon seit 2 Jahren, ich glaube eher nicht.
Ja, definitiv! Hatte es für meine Baltikum-Tour gekauft und die habe ich im Juli 2015 gemacht. :D

popey46 am 13 Aug 2017 23:36:51

Da musst Du aber eine Spezialausführung gehabt haben, weil die "Normalversion" erst im Februar 2017 angekündigt wurde:

München, 01. Februar 2017 – Ob Camping-Profi oder Einsteiger, das neue Camper-Navigationsgerät 770 LMT-D von Garmin überzeugt mit hilfreichen Navigations- und Sicherheitsfunktionen wie fahrzeugspezifischen Warnungen, WLAN und einem breiten Angebot an POIs. Der 6,95 Zoll große, randlose Touchscreen ist einfach zu bedienen und sorgt für einen noch besseren Überblick.
Übrigens besteht ein grosser Unterschied zwischen der Camperversion und der LKW-Version.
Gruss popey46

Trashy am 14 Aug 2017 07:26:18

Hallo,
ich habe mir gerade das Garmin 770 zugelegt und bin begeistert.
Die Navigation funktioniert absolut super wie ich es vom Mopednavi 590lm her kenne.Oft wird viel gemeckert und fehlbedient, daher kommen manchmal schlechte Rezensionen.
Besonders die integrierten Campingplatzapps sind Spitze, darunter auch der "Holländer".
Ich sage nur: Bestellen und testen...

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Windbelastbarkeit Sat-Schüssel TELECO
Internetzugang in Italien
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt