Zusatzluftfeder
luftfederung

Unterschiede Concorde Credo


Russel am 16 Aug 2017 09:58:26

Ich bin ja immer noch auf der Suche nach einer Concorde Credo,

Warum ist z.B. bei der 791L das zul. Gesamtgewicht 5400 Kg und bei einer 763L Emotion 4500Kg zul. Gesamtgewicht?

Wo "stecken" die 900 Kg? An der kürzeren Länge von 28cm kann das doch nicht liegen oder?

wolfherm am 16 Aug 2017 10:05:26

Das wird wahrscheinlich am Basisfahrzeug liegen. Einmal Iveco und einmal FIAT.

Russel am 16 Aug 2017 10:09:00

Der Fiat im 763 hat eine Zuladung (Papier) von: 1140 Kg, der Iveco im 791: 978 Kg.

Woher kommt das viel geringere Leergewicht? Der Iveco wiegt doch keine 900Kg mehr oder?

Lancelot am 16 Aug 2017 10:40:04

Das zulässige Gesamtgewicht hat ja erstmal nix mit tatsächlichen Gewichten zu tun !
Das definiert der Hersteller des Basisfahrzeugs ... wieviel davon als Nutzlast übrig bleibt, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Der Iveco 50C darf halt max. 5,4 to, der Duc "nur" 4,5 to.
Der Iveco ist als Basis aber sicher schwerer. Also wird selbst bei gleichem Aufbau die Nutzlast unterschiedlich sein.

Russel am 16 Aug 2017 10:57:46

Wenn der Iveco eine Zuladung von 978 Kg bei 5400Kg Gesamtgewicht hat wiegt die Basis 4422 oder?
Der Fiat hat eine Zuladung von 1140Kg bei 4500Kg Gesamtgewicht = 3360 Basisgewicht.

Wo versteckt sich die 1062 Kg unterschied in der Basis? Habe ich einen Denkfehler?

wolfherm am 16 Aug 2017 12:47:03

Der Iveco hat Hinterradantrieb (Kardanwelle), Zwillingsbereifung usw.

partliner am 16 Aug 2017 13:19:03

Russel hat geschrieben:Wo versteckt sich die 1062 Kg unterschied in der Basis? Habe ich einen Denkfehler?


auf diese Frage gibts nur eine gute Antwort: besorg Dir die Prospekte der Fahrgestelle Ducato und Daily und arbeite die durch. Dann kennst Du alle Unterschiede und die relevanten Gewichte.

wolf2 am 16 Aug 2017 13:37:18

Russel hat geschrieben:Wo versteckt sich die 1062 Kg unterschied in der Basis? Habe ich einen Denkfehler?


Ja du hast einen erheblichen Denkfehler!
Der Iveco Daily ist wie schon geschrieben ein Leicht LKW mit einem Leiterrahmenaufbau, Hinterachsantrieb mit Zwillingsreifen, Kurbelwelle etc.
Der Fiat Ducato ist ein Frontangetiebener Lieferwagen mit Frontantrieb, Einfachbereifung einem Leichtbaurahmen etc. damit sind die 1062 kg Masseunterschied leicht erklärbar!
Wie schon empfohlen schau dir die technischen Daten in den Herstellerunterlagen der Chassis mal an dann erkennst du auch die Unterschiede!

kybernaut am 16 Aug 2017 13:50:35

Aus den technischen Daten der Hersteller ergibt sich aber kein signifikanter Unterschied. Zumindest nicht eine Tonne.





brainless am 16 Aug 2017 14:14:47

Russel hat geschrieben:Wo "stecken" die 900 Kg? An der kürzeren Länge von 28cm kann das doch nicht liegen oder?



Du solltest erst einmal wissen, daß die technisch zulässige Gesamtmasse von der Fahrzeugbasis (hier: Ducato oder Daily) grundsätzlich abhängig ist.
Mit eventuell möglichen nachträglichen Auflastungen (schlechterer Weg) oder Neukauf direkt auf größerem Chassis (z.B. statt Daily 50 C auf Daily 60 C oder 70 C) lassen sich höhere Zuladungen realisieren.

Außerdem mußt Du berücksichtigen, daß sich die Zuladung als Differenz aus zGM und "Masse in fahrbereitem Zustand" ergibt.
Wenn nun einmal eine Frischwassertankgröße mit 130 l und im anderen Fall mit 300 l verwendet wird, ändert sich allein hierdurch die mögliche Zuladung um 170 kg.

Vergleiche also die Basisfahrzeuge, die serienmäßige Ausstattung und die (eventuellen) Füllquoten.
Dann weißt Du, wo der Unterschied liegt,


Volker

nanniruffo am 16 Aug 2017 18:27:19

Kann es eventuell sein, das die Gewichtsangaben bei den obigen Tabellen nur deshalb so wenig Unterschied bei den Leergewichten ausweisen, weil es sich im einen Fall (Iveco) um das reine Fahrgestell handelt, im anderen Fall (Ducato) aber um den kompletten Pritschenwagen incl. Ladefläche/Seiten-Front- und Heckbordwand sowie den Verbindungselementen zwischen Leiterrahmen (den übrigens der Ducato ebenfalls hat) und Pritsche??

Tom

Russel am 21 Aug 2017 18:51:22

Also es liegt tatsächlich an den Fahrgestellen.

Wie fährt sich eine 4,5 Tonnen Womo mit "nur"4 Reifen? Unser Carado mit 3,5 t war bei so manchen Spurrillen oder Omnibusüberhohlmanöver kriminell. Daher bin ich nun auf der Suche nach 6 Rädern.

garagenspanner am 21 Aug 2017 19:58:53

Unser Phoenix auf IVECO 60C15 ist sehr gutmütig bei Druckwellen durch
überholende Busse. (Leergewicht 4460 Kg , zGM=6000Kg)

Gruss
Jan

wohnmobilbenutzer am 21 Aug 2017 21:29:46

Russel hat geschrieben: Unser Carado mit 3,5 t war bei so manchen Spurrillen oder Omnibusüberhohlmanöver kriminell. Daher bin ich nun auf der Suche nach 6 Rädern.


Hallo,

ich glaube, dass diese Problematik weniger mit 4 oder 6 Reifen zu tun hat, sondern mehr vom Radstand abhängt und vor Allem vom Verhältnis des hinteren Überhanges zum Radstand. Bei großem Überhang und kleinem Radstand wirken sich die Druckwellen, die überholende LKW und Busse vor sich herschieben, stärker aus.


Grüße

pesbod am 26 Aug 2017 08:40:46

Russel hat geschrieben:Also es liegt tatsächlich an den Fahrgestellen.

Wie fährt sich eine 4,5 Tonnen Womo mit "nur"4 Reifen? Unser Carado mit 3,5 t war bei so manchen Spurrillen oder Omnibusüberhohlmanöver kriminell. Daher bin ich nun auf der Suche nach 6 Rädern.


Da kann ich nur sagen 4 Kanalluftfahrwerk und dein Carado läuft gradeaus, und der Fahrkomfort ist auch noch um Welten besser. Ich hab allerdings das 4.25 to Maxifahrwerk.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

WOMOs mit echtem Doppelboden
Wohnmobil als Van gesucht, unter 6 Meter, separate Dusche
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt