Caravan
anhaengerkupplung

Schutzbrief für Fahrzeug über 3,20 Meter Höhe 1, 2


schnecke0815 am 12 Dez 2018 07:20:05

Jens1963 hat geschrieben:Dann wieder eine Stunde später saßen wir in der Werkstatt und bekamen Zettel vorgelegt, unterschreiben Sie bitte hier , hier und hier.


Volljährig bist du aber und einen Vormund hast du auch nicht oder?

Wenn ich dir einen Zettel vorlege auf dem ich dir die Reste der Titanic für eine Million verkaufe - unterschreibst du den auch?

Aus deiner Schilderung läßt sich doch schon am Anfang erahnen wie das Ende sein wird.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

babenhausen am 12 Dez 2018 07:28:41

Kommt immer darauf an ob das Fahrzeug nicht auch innerhalb von 3 Tagen nicht auch von der örtlichen Werkstatt repariert werden kann.
Erst dann wir normal der Rücktransport in die Werkstatt bezahlt.Es sollte schon auch ein Blick in die Vertragsbedingungen geworfen werden bevor man einen Abschlepper beauftragt.

Wer natürlich darauf besteht und unterschreibt muss sich über Rechnungen nicht wundern

backspin am 12 Dez 2018 14:33:03

Bin auch ADAC-Plus-Mitglied habe aber wegen der Tatsächlichen Höhe meines Mobils von über 320cm mich auch auf dem Schutzbriefmarkt umgeschaut und bei der RMV das hier gefunden:
Übersicht der Schutzbrief-Leistungen:

Keine Begrenzung in der Höhe, Länge oder Gewicht des Wohnmobils
Abschleppkosten zur nächsten Werkstatt bis zu 400,-€.

Fahrzeugtransport zur Werkstatt bzw. bis zum Wohnsitz.
Bis 6 Monate Reisedauer gültig.
Pannen- und Unfallhilfekosten bis zu 150,-€.
...


Bedeutet das, dass die höchstens 400 Euro Transportkosten übernehmen? Bei Rückführung aus dem Ausland wäre das ja ein Witz!

babenhausen am 12 Dez 2018 14:43:29

So könnte man das lesen

kiteliner am 12 Dez 2018 14:48:10

Das sehe ich genau so, 400€ Abschleppen und 150€ Pannen- und Unfallhilfekosten übernehmen die, der Rest ist Dir!

babenhausen am 12 Dez 2018 15:00:40

der hier könnte damit noch versichert werden

--> Link:

Leider versagt aber die STVO ohne Sondergenehmigungen den Transport in verladenem Zustand
Z.B Höhe,Länge, Gewicht Dafür Genehmigungen einzuholen kostet und das dazu passende Transportgerät kostet gewaltig.
Stundensatz für einen 8x8 Hubbrille ca 600€/Stunde ab Hof + 19% für das Schleppen zur nächsten Werkstatt weiter z.B. ist nicht erlaubt

Jens1963 am 15 Dez 2018 23:26:04

Hallo Schnecke..., ich will nur mal zu meiner Verteidigung sagen, dass es mittlerweile Nachts um 2 Uhr war und ich heim wollte. Außerdem habe ich natürlich den Zettel vor der Unterschrift überflogen und bei Kostenübernahme stand 100 % ADAC als Auftraggeber. Deshalb haben die es auch am Ende alles bezahlt.
Ich bin schon Bissel schlampig bei solchen Dingen , das gebe ich zu. Aber ich hatte irgendwie gedacht, mit der Goldcard ADAC plus muss man sich keine Sorgen machen. Das war mein Fehler. Heute weis ich , dass die Bergungs- und Abschleppkosten begrenzt sind. Allerdings finde ich , dass die Abschleppfirma dann doch mit mir den Preis hätte verhandeln müssen und ich hätte mir dann den ADAC Anteil später geholt. Mit freundlichen Grüßen Jens

RMBSilverStar800 am 15 Dez 2018 23:53:15

Moin in die Runde,
hatte einen Fall mit dem Womo wo es um eine Bergung in Norwegen ging.
Da die vom ADAC in Norwegen beauftragte Firma mit 2 Mann gute 3 Stunden vor Ort
machte ich mir Sorgen um die Höhe der Rechnung.
Laut ADAC bekommt die beauftragte Firma eine Deckungszusage über 300,-€
Ist die Firma der Meinung bzw. kann es absehen das die 300,-€ nicht ausreichen
so sind die lt. ADAC verpflichtet vor Beginn der Arbeiten sich die Kosten die über 300,-€
hinausgehen vorher abzeichnen zu lassen.
Später sollen lt. ADAC keine Forderungen über die vom ADAC bezahlten 300,-€ möglich sein.
Habe von der norwegischen Bergungsfirma auch nicht in Rechnung gestellt bekommen.
So meine Erfahrung.

nordische Grüße
Axel

pwglobe am 25 Dez 2018 15:50:55

Hallo
Wir haben unser Womo, 4,5to und 3,5m hoch, bei der LVM mit Schutzbrief versichert.
A.4.3 Versicherte Fahrzeuge
Versichert ist das im Versicherungsschein bezeichnete Fahrzeug sowie ein mitgeführter Wohnwagen-, Gepäck- oder Bootsanhänger.

Innerhalb Deutschlands Abschleppkosten bis 150 € Bergungskosten 100%
Im Ausland zu 100%

antonow am 25 Dez 2018 15:57:15

Jahn und Partner, da habe ich mein Schutzbrief ohne Höhen und Längst Beschränkung abgeschlossen.

Grüße und ein schönes WH Fest

Helmut
Eura 810
Nov. 2013

peter1130 am 25 Dez 2018 16:37:34

Die Frage ist wie weit du mit 150€ kommst. Ich vermute mal damit kriegste das Womo noch nicht mal auf den Schleppwagen.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten über 3,20m Höhe. Entweder begrenzen die Schutzbriefe die Höhe oder die Geldleistung. Beides führt zum selben Ergebnis.


Das Problem ist die Höhe des Schleppwagens plus Womo. Damit muss man halt manchmal Umwege fahren. Dann steigt der Aufwand und damit die Kosten.

peter1130 am 25 Dez 2018 16:41:54

400€ Abschleppkosten ist bei einem großen Womo nicht viel Geld. Damit kommste im besten Fall in die nächste Werkstatt. Ne Fahrzeugrückführung aus dem Ausland kostet einige 1000€.

Also immer schön auf die Leistungen der Schutzbriefe gucken sonst zahlste den Großteil selbst.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Montagsmobil zumutbare Nachbesserungsversuche
Zulassung von niederländischem Fahrzeug
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt