Dometic
cw

Schutzbrief für Fahrzeug über 3,20 Meter Höhe 1, 2


Tobewes am 10 Sep 2017 21:17:24

Guten Abend,

Wir haben seit neusten ein Integra I 850 QB und wollten beim ADAC einen Schutzbrief bzw. Mitglied werden, da unsere Versicherung nur Schutzbriefe für Wohnmobile bis 4 t. hat.
Nun ist das Wohnmobil aber zu hoch( über 3,20m) für den Schutzbrief bei dem ADAC. Welche Möglichkeiten habe ich noch einen Schutzbrief für mein Mobil zu bekommen ?

zuckerbaecker am 10 Sep 2017 22:40:14


Allradmobilist am 10 Sep 2017 23:53:54

Horbach-Schutzbrief: --> Link

Tinduck am 11 Sep 2017 08:51:49

Falls Du eine etwas hochwertigere Kreditkarte besitzt, kann es sein, dass ein solcher Schutzbrief schon integriert ist, prüf mal die Bedingungen.


bis denn,

Uwe

pipo am 11 Sep 2017 10:14:00

Tinduck hat geschrieben:Falls Du eine etwas hochwertigere Kreditkarte besitzt, kann es sein, dass ein solcher Schutzbrief schon integriert ist, prüf mal die Bedingungen.

Also ich hatte zwei Karten (MasterCard Gold/AMEX) mit entsprechenden Schutzbriefen, die aber nur den Standard abgedeckt haben. Über 3,20m Höhe dürfte nur durch Spezialanbieter angeboten werden..

Tinduck am 11 Sep 2017 10:57:15

In den Versicherungsbedingungen meiner Amex sind keine Begrenzungen für die Fahrzeugmaße angegeben, und auf telefonische Nachfrage beim Versicherer gibt es da auch keine Begrenzungen. Dürfte also auch bei LKW gelten :D

bis denn,

Uwe

pipo am 11 Sep 2017 12:30:57

Tinduck hat geschrieben: Dürfte also auch bei LKW gelten :D

Uwe, dass würde ich mir aber mal schriftlich bestätigen lassen.. :mrgreen:

Lancelot am 11 Sep 2017 12:37:14

Allradliebhaber hat geschrieben:Horbach-Schutzbrief: --> Link

Gute Info ... :dankeschoen:

Tobewes am 11 Sep 2017 17:44:01

Hallo und danke für eure promten Antworten.
Werde den Horbach Schutzbrief abschließen, hört sich von den Leistungen ähnlich an wie alle anderen und unser Womo ist in der Bedingung liegenden Begrenzungen.
Gruß
Tobias

renato100 am 11 Sep 2017 19:14:31

Man achte auf die Feinheiten:

Übernommen wird nur bis 400 Euro.......!!!!!!!!!!!
Nutzt uns also gar nichts.... :?

Allradmobilist am 11 Sep 2017 22:45:13

Bei Horbach gibt es bei Abschleppaktionen noch 400 oder 450€ obendrauf, wenn man keinen Mietwagen in Anspruch nimmt.

Ich weiß das deshalb so genau, weil unser Womo dieses Jahr im Hochland lahmgelegt wurde und abgeschleppt werden musste. Wasser war von außen eingedrungen und hatte sich frecherweise den Weg zu einem innenliegenden elektronischen Bauteil gebahnt und dieses zur Dienstaufgabe bewogen. So kommt immerhin ein beträchtlicher Teil der Abschleppkosten zurück. :)

Gast am 11 Sep 2017 23:29:14

Ich bin mit meinem Fahrzeug, das eine Lkw Zulassung hat, beim ACE aufgenommen worden. Musste eine Erklärung abgeben, dass das Fahrzeug ausschließlich privat genutzt würde. Ist sozusagen eine Einzelentscheidung. Mit dem über 3,2 Meter hohen Fahrzeug würde ich das mal beim ACE versuchen.

Silverio am 11 Sep 2017 23:44:24

Guter Tipp...
Wir sind mit dem PKW ohnehin schon beim ACE. :)

archie01 am 12 Sep 2017 10:23:55

Junio hat geschrieben: Mit dem über 3,2 Meter hohen Fahrzeug würde ich das mal beim ACE versuchen.



Hallo
Kannst du leider vergessen , das habe ich schon hinter mir. Die zahlen keinen Cent - Kündigung ist bereits geplant.

Gruß
Archie

Asterixwelt am 12 Sep 2017 10:57:22

Hallo,

versuche es mal beim AvD Schutzbrief, bin in diesen Jahr schon abgeschleppt worden ohne Zusatzkosten. Höhe?
mfg.

Michael

Lancelot am 12 Sep 2017 11:07:38

Asterixwelt hat geschrieben: .. bin in diesen Jahr schon abgeschleppt worden ohne Zusatzkosten. Höhe?

:gruebel:
Wenn Dein Fahrzeugprofil aktuell ist, bist Du ja auch weit weg von 3,20 m Höhe .. :roll:

Asterixwelt am 12 Sep 2017 11:09:24

Hallo noch eine Ergänzung zum Avd-Club:

3. VERSICHERTE FAHRZEUGE

3.1 Versicherte Fahrzeuge sind

Krafträder mit mehr als 50 ccm Hubraum,
als Personenwagen zugelassene Fahrzeuge (ausgenommen Mietwagen, Taxen, Kraftfahrzeuge mit rotem Händlerkennzeichen und Selbstfahrervermietfahrzeuge),
Campingfahrzeuge bis 4 t zulässiges Gesamtgewicht,

jeweils unter Einschluss mitgeführter Wohn-, Gepäck- oder Bootsanhänger; Voraussetzung ist, dass das betroffene Fahrzeug im Ereignisfall vom AvD Mitglied geführt worden ist.

3.2 Nicht versichert sind Fahrzeuge, die von dem AvD Mitglied oder einer mitversicherten Person zur gewerbsmäßigen Personenbeförderung, zur gewerbsmäßigen Vermietung oder zum gewerbsmäßigem Güterverkehr (z. B. Kurierdienste) genutzt werden.

3.3 Zusätzlich versichert ist ein auf das AvD Mitglied zugelassenes oder ein ausschließlich von ihm persönlich genutztes Fahrzeug nach Diebstahl am ständigen Wohnsitz des AvD Mitglieds.

Lancelot am 12 Sep 2017 11:20:31

Asterixwelt hat geschrieben: 3.1 Versicherte Fahrzeuge sind

Campingfahrzeuge bis 4 t zulässiges Gesamtgewicht,


Das sind ganz normale Schutzbriefbedingungen, wie sie fast jeder Versicherer zur Fahrzeugversicherung mit anbietet

Gast am 12 Sep 2017 11:35:05

Junio hat geschrieben: Mit dem über 3,2 Meter hohen Fahrzeug würde ich das mal beim ACE versuchen.

archie01 hat geschrieben:Hallo
Kannst du leider vergessen , das habe ich schon hinter mir. Die zahlen keinen Cent - Kündigung ist bereits geplant...


Auf dem üblichen Weg ging es bei mir auch nicht. Erst nach mehreren Telefonaten usw. kam es zu der von mir gewünschten Mitgliedschaft.

Silverio am 12 Sep 2017 13:16:20

Ok, mag sein, dass 3,20m nochmal was anderes ist...
Aber in den AGB des ACE steht:
"I. ACE-Leistungsordnung

1. Auf die Schutzbrief-Versicherungsleistungen im ACE-Euro-Mobilschutz haben jedes ACE-Mitglied und dessen Ehe- oder Lebenspartner sowie deren minderjährige Kinder Anspruch.
2. Geschützt sind alle auf das ACE-Mitglied und die in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehe- oder Lebenspartner sowie deren minderjährige Kinder zugelassenen und privat genutzten Personenwagen und Kombis, Motorräder (auch Kleinkrafträder, Mopeds und Mofas bis 50 cm3), Roll- stühle, Wohnmobile, Wohnwagen, Gepäck- und Bootsanhänger sowie die mitgeführte Ladung und das Gepäck.
..."

Mit unseren alten Autos haben wir bisher 3 oder 4 mal den ACE gebraucht, das ging alles reibungslos.

JackSchmidt am 12 Sep 2017 13:57:38

Hier ist eine Vergleich der Anbieter : --> Link

brainless am 12 Sep 2017 16:51:16

JackSchmidt hat geschrieben:Hier ist eine Vergleich der Anbieter : --> Link


Der ist leider fehlerhaft:
Der acv begrenzt die Höhe mittlerweile auch auf 3,20 m
--> Link



Volker

gtom am 17 Sep 2017 19:31:51

Bei der Höhe kommt es auf die Definition an, der ADAC hatte bei mir auch schon Probleme weil zwischen eingetragener Höhe (3,19m) und tatsächlicher Höhe eben ein kleiner Unterschied besteht...
So war eben kein Abschlepper zu finden der die 7,5t, 9,85m und 3,20m Höhe + Leuchten und Leiter transportieren konnte...

Problematisch ist ja das Schleppfahrzeug, ohne Tieflader und Sondergenehmigung geht da garnichts, und da reden wir nicht mehr von 400€ Abschleppkosten sondern u.U. 2tsd und mehr...

Obwohl im Fzg-Schein die 3,19 eingetragen sind verweigerten insgesamt 4 Abschleppdienste den Transport, erst ein spezieller Tieflader konnte eine Woche später aufladen und das auch nur weil spezielle Rampen herbei geschafft wurden...

Der ADAC hat auch hier nur die "vereinbarten" Schleppkosten übernommen (glaube das waren 450€)

lg Thomas

rena am 18 Sep 2017 16:36:42

Unser Womo ist bei der Nürnberger Versicherung inkl. Schutzbrief, unabhängig von Höhe, Gewicht und Länge versichert. Wir fahren einen Dethleffs Alpa, 7.50 lang, 4.8 t, 3.40 hoch.

Was ich mich allerdings frage, was ist, wenn ich mit einer Panne auf der Autobahn liegenbleibe. Wen rufe ich zur Hilfe?? Erst mal den ADAC (wir haben da auch noch einen Premium Schutzbrief) und dann die Nürnberger oder gleich die Nürnberger??????

JackSchmidt am 18 Sep 2017 20:58:46

Hallo Rena, da der ADAC nicht helfen kann, würde ich gleich die Versicherung anrufen.
So wie ich es bis jetzt verstanden habe, ist es über 3,20m nicht mehr möglich, das Womo auf den Abschlepper zu ziehen, da die Gesamthöhe nicht mehr passt.

Warum nehmen die keinen Abschleppwagen für LKW bei dem nur die Vorderräder angehoben werden??

LKW müssen ja auch mal zur Reparatur geschleppt werden.

Lancelot am 18 Sep 2017 22:10:04

JackSchmidt hat geschrieben: Warum nehmen die keinen Abschleppwagen für LKW bei dem nur die Vorderräder angehoben werden??

Genau das tun die ... :ja:
LKW Schlepper mit hydraulischem Unterfahrlift heißt das Teil. Muß man halt selbst zahlen ...
Alle anderen Leistungen sind weiter mitversichert.

kiteliner am 19 Sep 2017 08:37:43

Das Problem bei den Abschleppern, welche die Achse vorne anheben ist, dass dann bei WoMos, die einen langen Überstand im Heck haben dieses aufsetzt. Dieses Problem haben leider auch viele Wohnbusse.

Pijpop am 20 Sep 2017 18:04:43

Da bei meiner Kiste der Überhang extrem ist ( bischen über 3 Meter ), wird im Fall der Fälle ein Radroller helfen. Die Schleppfirma welche 3 oder 4achser einsetzt hat sowas.

Nille am 21 Sep 2017 19:46:17

Mein Freund wurde bei einer Panne mit seinem Liner 8,8t rückwärts von einem LKW-Abschlepper auf die Brille genommen. Hat auch den Vorteil, dass die Kardanwelle nicht ab muss.

Kasi74 am 22 Feb 2018 17:15:46

Gibts in der Sache was neues,ist ja nicht mehr ganz taufrisch der Thread.
Ich suche auch wie ein bekloppter nach was brauchbarem und finde nix jedenfalls nichts brauchbares.
Mir kommt es insbesondere auf das Abschleppen an,der ganze Rest wie Personenrückbringung etc ist nicht so wichtig.
Auch mit Zuschuss von 200-400 Euro ist mir nicht gedient.
ADAC Truckservice ist zu teuer da muss ich ja min einmal im Jahr liegenbleiben damit sich das rechnet :( :)

Elgeba am 22 Feb 2018 18:50:56

Die RMV bietet einen Schutzbrief an,da solltest Du Dich mal schlau machen,ist zusätzlich mit Auslandsübernahme zu haben.


Gruß Bernd

Silvarado am 22 Feb 2018 19:11:18

Wie kommen denn die >3,20m Womos als Neuwagen zum Händler? :gruebel:

Gruß
Klaus

Lancelot am 22 Feb 2018 19:15:35

:autofahren:

vermutlich auf "eigener Achse" .. :idea:

Tinduck am 23 Feb 2018 11:31:55

... oder auf nem schön flachen Autotrailer.

Es gibt genug Tieflader, die unter 80 cm Ladeflächenhöhe haben. Hat nur der gemeine ADAC-Vertragspartner nicht, deshalb die Klausel im Schutzbrief.

Oder man nimmt nur die Vorderräder hoch und schleppt ab, wie bei LKW. Das aber eher nicht für den Transport der Neuwagen zum Händler :D

bis denn,

Uwe

Lancelot am 23 Feb 2018 11:44:32

Tinduck hat geschrieben: Es gibt genug Tieflader, die unter 80 cm Ladeflächenhöhe haben

Nein Uwe, gibt´s eben NICHT !
DAS ist auch der Grund, warum "Tiefbett-Lader" (die haben dann 40 oder 50 cm Ladehöhe) ein rares/seltenes = teures Equipment sind und deshalb für Transport nur begenzt zur Verfügung stehen. Die sind normalerweise auf Wochen hinaus ausgebucht ...

brainless am 23 Feb 2018 12:56:23

"Tieflader", also Ladefläche zwischen den Rädern, kommt für Transport der Wohnmobile nicht in Frage:
- Wohnmobil 235 cm breit
- Radpaar des Anhängers 40 cm breit
- Gesamtbreite des Anhängers 275 cm
- nicht der StVZO gemäß mit Breite über 255 cm
"Hochlader", also Ladefläche über den Rädern, wäre möglich,


Volker

Tinduck am 23 Feb 2018 13:25:09

Es gibt da so ne Konstruktionen, bei denen die Ladefläche zwischen den vorderen und hinteren Achsen abgesenkt ist, Volker.... da tut man normalerweise z. B. Kettenbagger oder Motoryachten drauf, dann passt wohl auch ein Womo. Die Dinger gibts als Auflieger oder als Anhänger für hintern LKW.

Und wie gesagt, fürs normale Abschleppen tuts auch ein LKW-Abschlepper, der die Vorderräder anhebt.

Ist doch alles keine Hexerei. Hohe LKW bleiben auch öfter mal liegen und man verschrottet und zerlegt sie dann normalerweise nicht vor Ort, sondern kann sie abschleppen oder abtransportieren.

Dass das nicht für drei Euro fuffzich geht ist klar, und der ADAC will die höheren Kosten halt nicht tragen. Aber das heisst doch nicht, dass es nicht geht!

bis denn,

Uwe

Kasi74 am 23 Feb 2018 13:42:53

Bernd,RMV habe ich gesehen aber die geben auch nur einen "Zuschuss" von 400 Tacken aufs abschleppen...das lohnt nicht.
Ach ja und man muss dort versichern.Das will ich auf keinen Fall da ich meine Vers. nicht wechseln werde. :)

RG Regalbau am 16 Nov 2018 09:55:28

Hallo,
ich hole das Thema wieder hoch.
Unser Hymer ist nach Fzg.Schein 3,12 m hoch.
Mit Sat Schüssel aber über 3,20 m. Ich habe den ADAC Plus Schutzbrief.
Greift dieser ? Zählt nur die Höhe im Schein, oder die tatsächliche?

thomas56 am 16 Nov 2018 10:00:04

Hallo Ralf,
natürlich zählt die tatsächliche Höhe, sonst rasiert dich die nächste Brücke!

Da du nur 3,12m eingetragen hast, kommt der ADAC aber. Du musst dann nur die Schüssel selber abbauen.

babenhausen am 16 Nov 2018 10:03:55

Notfalls abschrauben,
die 3,20 M Regel entsteht auch durch die Höhenbegrenzung der KFZ in Europa ,alles was Höher ist bedarf einer Sondergenehmigung zum Transport. Für jedes Land welches durchfahren wird was enorme Kosten und Zeitaufwand verursacht.

invaderduck am 16 Nov 2018 11:05:04

Mein Fahrzeug ist mit Aircond. 3,75m Hoch, ich war beim AvD, die haben mich am Anfang versichert bis 4m Höhe, aber dann haben sie es auf 3,2m gekappt ohne mir
das mitzuteilen, daraufhin habe ich gekündigt, habe verschiedenen Versicherungen und Autoklubs gefragt, aber keinen gefunden, der über 3,20m Schutzbrieflich
versichert, einziger Ausnahme war beim ADAC, die versichern auch nur bis 3,20m aber schleppen trotzdem ab, nur man muss Event. Umfahrungen selber bezahlen,
mein Wohmobil hat 6,3 T GG, im Pannenfall schickt mir ADAC ein LKW-Abschleppdienst, was nicht mehr kostet ! Was noch wichtig ist, der AvD versichert auch keine
Anhänger, Ich hatte mal Panne im Urlaub am Autotrailer (mit PKW drauf), habe AvD angerufen, Die haben die Bergung abgelehnt (Radlager Defekt) und ADAC hat mir sofort Hilfe geschickt, und sogar die Standgebühren in fremder Werkstatt ersetzt, da ich schon damals parallel zum AvD ADAC Mitglied war.
invaderduck

MoMo1971 am 16 Nov 2018 11:37:11

Guten Tag,

ich bin bei der HUK24 mit unserem WoMo versichert. Die bieten auch den Schutzbrife an.

Abgeschleppt wird dort bis 4,00m Höhe.

babenhausen am 16 Nov 2018 11:47:34

Abschleppen (bis zur nächsten Werkstatt) und ein Rücktransport über mehre hundert Km in die Heimatwerkstatt unterscheiden sich doch wesentlich.

Jeder weitere Km über die nächste Werkstatt hinaus ist dann seht teuer oft sind auch die Summen für Bergen und Abschleppen in verschiedenen Vertägen auch noch begrenzt es lohnt sich also genaues Lesen der Angebote und Verträge

Jens1963 am 11 Dez 2018 23:13:43

Dann möchte ich mal meine Erfahrung beisteuern. Bin voriges Jahr mit meinen Sun Traveller 3,8 t 3,2 m hoch bei Erfurt liegen geblieben. Haben den ADAC angerufen (adac Goldcard , Premium ) , die haben einen Abschleppdienst geschickt. Hat ne Stunde gedauert, dann kam er. Der Fahrer hat sofort gesagt, dass er erst mit der Bergung beginnt, wenn die Bezahlung geklärt ist. Er rief abwechseln seinen Chef und den ADAC an, ( nochmal ne Stund). Dann sagte er Ok, er müsse nur los, einen Tieflader holen. Nach einer weiteren Stunde kam er mit einen Tieflader und einen Kollegen und viel Holz. Sie bauten eine kleine Rampe und zogen das Womo auf den Tieflader. Dann wieder eine Stunde später saßen wir in der Werkstatt und bekamen Zettel vorgelegt, unterschreiben Sie bitte hier , hier und hier. Freunde haben uns dann abgeholt und das Womo kam eine Woche später mit einen ADAC Sammeltransport in unsere Hauswerkstatt. Dann kam die Rechnung von der Abschleppfirma ca 1500,- , davon hatte der ADAC rund 300 bezahlt und ich sollte 1200,- bezahlen. Ich habe mich aber geweigert , die Summe zu zahlen, weil im Vorfeld mit mir niemand gesprochen hat. Die gesamte Preisabsprache lief über ADAC und Abschleppfirma. Am Ende wurde ich von der Firma verklagt und habe meinerseits den ADAC verklagt. Aus Kulanz hat der ADAC dann alles gezahlt. Aber schön ist das alles nicht. Weil man denkt, ADAC Gold , alles abgesichert. Vergiss es. Habe mir jetzt einen neuen Carado 464 gekauft, muss mich direkt mal erkundigen wie esjetzt laufen würde. Mit freundlichen Grüßen Jens

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Klage von HRZ Reisemobile gegen das Wohnmobilforum
Parkcollect, Euro Collect GmbH
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt