aqua
luftfederung

Gebrauchte Efoy 1600er liefert NUR 12,8 V 0,8 A


dawodiesonnescheint am 12 Sep 2017 00:45:47

Hallo zusammen,

ich habe ein Womo mit gebrauchter Brennstoffzelle gekauft und wundere mich nun über die geringe Leistung der Zelle.
Kurz erwähnt: von Elektrik habe ich leider keine Ahnung und ich bin blutiger Anfänger... :-)

Es ist eine Efoy 1600 mit 2500 Betriebsstunden.Sie liefert gerade mal 0,8 A und 12,8 V.

Irgendwo habe ich aufgeschnappt, dass sie eigentlich über 3 A liefern sollte und ich meine 160 aH Batterien damit zuverlässig aufladen können soll.

Ist das normal?
Kann ich etwas optimieren?
Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt?

Falls Ihr noch ein paar Infos braucht, schreibt mir gerne.

Vielen Dank für Eure Tips. Ich freue mich auf Eure Antworten

flo16v am 12 Sep 2017 08:02:04

Hi,

ist die Batterie bei dem Test der Efoy voll geladen gewesen?

Entleere die Batterie mal um 30-40% oder schalte ein paar Verbraucher ein und teste dann nochmal.

Gruß Flo

skysegel am 12 Sep 2017 08:10:30

Hab der Neugier halber mal nachgesehen:
Nennspannung 12V
Nennstrom 5,4A
Nennleistung 65W
Ladeleistung 130Ah/d
Das mit den 0,8A ist also wahrscheinlich eher nicht normal. Und dass Du mit 12,8V eine Batterie voll bekommst, deren Ruhespannung bei 100% Ladung schon 12,8V beträgt, ist auch eher unwahrscheinlich.

Ulli

dawodiesonnescheint am 12 Sep 2017 08:32:50

Vielen Dank schon einmal für Eure blitzschnellen Antworten!!!

Ich bin übrigens gerade auf längerer Reise, die Solarwirkung lässt nach (weniger Sonnenstunden) und mir wird das Problem mit der Efoy bewußt.

Also, die Batterie ist aktuell NICHT voll und steht bei ca 130 aH.
Über Nacht hat die Efoy die Spannung gehalten, aufladen tut sie nicht.

Bzgl. meiner Batterien habe ich noch ein ganz anderes Problem: sie brechen bei ca. 120 aH komplett ein und NULLEN sich. Da bleibt mir dann nichts anderes übrig, als zur nächsten Steckdose zu fahren - was mir (als Autark-Wunsch-Steher) ein Dorn im Auge ist. Ich denke mal, dass die Batterien gewechselt werden müssen. :-(

Kann ich bzgl. der Efoy noch irgendwas tun?
Falls nein: Wie schaut es denn eigentlich mit der Garantie aus? Gibt es da Hoffnung in Sicht?

Viele Grüße aus Nord-Norwegen

rkopka am 12 Sep 2017 10:41:52

dawodiesonnescheint hat geschrieben:Also, die Batterie ist aktuell NICHT voll und steht bei ca 130 aH.
Über Nacht hat die Efoy die Spannung gehalten, aufladen tut sie nicht.

Bzgl. meiner Batterien habe ich noch ein ganz anderes Problem: sie brechen bei ca. 120 aH komplett ein und NULLEN sich.

Zum einen sind es Ah nicht aH. Um da was sagen zu können, müßten wir wissen, auf was sich die Ah Angabe bezieht. Was für Batterien ? Wer zeigt was an ? Was ist NULLEN ?

RK

bernie8 am 12 Sep 2017 11:07:48

Hallo,

hier im Forum liest man öfter, dass die Efoys nach einer Betriebszeit in der Leistung nachlassen.
Ob 2500 Std. aber jetzt eine Hausnummer sind weiß ich nicht.

PittiC am 12 Sep 2017 12:05:04

Irgendwo stand mal bis 3000 Stunden, die neuen können wohl bis 4500 St.

skysegel am 12 Sep 2017 12:18:16

bernie8 hat geschrieben:Ob 2500 Std. aber jetzt eine Hausnummer sind weiß ich nicht.

Mit 0,8A bzw knapp 10W Leistung kann man davon ausgehen, dass das System platt ist. Das wären bei Anschaffungskosten von geschätzt rund 3000€, freundlich gerechnet 1€ pro Betriebsstunde bzw. 5,4Ah. Da ist der Methanolverbrauch noch gar nicht berücksichtigt. Ich glaub nicht, dass das eine angemessene technische Nutzungsdauer ist.
Dass die vorzeitig die Segel streichen hab ich öfter schon mal gelesen. Kann das sein, dass die wirklich sicher nur mit hoch reinem Methanol laufen und der eine oder andere probiert hat, ob es Spiritus vielleicht auch tut?

Ulli

dawodiesonnescheint am 12 Sep 2017 13:02:29

zum Thema Batterien habe ich ein neues Thema erstellt: --> Link

Die Efoy läuft nun auf Dauerbetrieb und die Batterie-Kapazität wird einfach nicht voller (sondern leerer). Die Solaranlage kriegt momentan leider nix rein und ich werde wohl bald zur nächsten Steckdose fahren müssen.

Habt Ihr sonst noch einen Vorschlag, was ich mit der Efoy probieren könnte?

Efoy Hotline anrufen?
Ausbauen und Wartung machen?
Was sonst noch?

Danke schon einmal für Eure Hilfe!

cbra am 12 Sep 2017 13:22:25

dawodiesonnescheint hat geschrieben:...

Habt Ihr sonst noch einen Vorschlag, was ich mit der Efoy probieren könnte?

Efoy Hotline anrufen?
...


Ich habe beim Kauf meiner efoy letzten Herbst mit dem technischen Telefonsupport sehr gute Erfahrungen gemacht.

deacheapa am 12 Sep 2017 13:28:11

dawodiesonnescheint hat geschrieben:Habt Ihr sonst noch einen Vorschlag, was ich mit der Efoy probieren könnte?
Efoy Hotline anrufen?
Ausbauen und Wartung machen?

Bei nur noch 10Watt Leistung ist sie platt, verbrennst also nur noch sinnlos Methanol.

Die alte 1600er dürfte ja schon einige Jahre auf den Buckel haben.
2500Bh sind nicht besonders viel, aber das hängt auch zum Teil vom Einsatz/Einbauort/Wärmeabfuhr/Methanolqualität ab. Bei manchen ist deutlich eher Schluß.
Weist ja nicht was der Vorbesitzer getrieben hat.

Service (neuer Stack und mechan. Verschleißteile)heißt bei der grob etwa 1500,-€, ob die das alte Modell überhaupt noch revidieren weiß ich im Moment nicht.
Zuletzt wurde Kunden in solchen Fällen meist ein nicht gerade lukratives Upgrade auf ein neueres Modell mit leider nur geringer Inzahlungnahme angeboten.
Selber Anrufen mit Nennung der Gerätenummer verschafft Dir Klarheit.
Wo in etwa befindest Du Dich den gerade?
Hier steht noch ne baugleiche 1200er mit 1700Bh und 45 von 50Watt Leistung,
liegt damit sogar in der Neutoleranz.

deacheapa am 12 Sep 2017 13:44:46

Sorry gerade gelesen auf dem Weg nach Tromsø, lohnt also nicht.

mercurius46 am 12 Sep 2017 14:04:53

Hallo,

manchmal hilft der direkte Weg mit dem Kontanktformular bei efoy am besten weiter...

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frage zu einer Vorrangschaltung
Inverter in Dethleffs Summer Edition 08 einbauen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt