aqua
anhaengerkupplung

Landstrom nur eine von 10 Steckdosen funktioniert?


Fraenkie am 14 Sep 2017 19:31:56

Hallo,

Mein Name ist Frank, ich bin ganz neu hier, auch mein Pössl, und schon komm ich mit ner frage und hoffe, jemand kann helfen.

Wenn ich den Pössl / Citroën an den Strom meines auch recht neuen Hauses hänge, funzt das nur an einer von ca 10 getesteten Steckdosen. Die anderen 9 gehen zwar, aber der Pössl leuchtet nicht und er lädt nicht. Nur diese eine Dose. Wie gibt's denn sowas?

Liebe Grüße
Frank

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Sprintertraum am 14 Sep 2017 20:01:52

Hallo

Willkommen und Glückwunsch zum neuen Pössl und zum neuen Haus.

Da Strom manchmal seltsame Wege geht, neues Haus und neuer Pössl teuer ist, würde ich die raten einen Elektriker zu bestellen.
Werden dir hier falsche Tipps gegeben und etwas brennt ab ( Gott bewahre ) ist der Frust groß.

Teste erstmal mit simpler Nachttischlampe die Steckdosen. Checke die Sicherungen und FI Schalter des Hauses und der Außensteckdosen ( falls vorhanden ).

Gruss

Fraenkie am 14 Sep 2017 20:48:46

Schon gecheckt. Alle Dosen funktionieren, wenn ich ein kleines Radio nutze. FI und Sicherungen alle ok. Elektriker ratlos am Telefon. Hiiiiilfe!

Gast am 14 Sep 2017 20:52:01

Wenn dein Elektriker nur teleservice kann, solltest du dir einen anderen suchen, welcher sich das Problem vor Ort ansieht.

Grüße, Alf

Sprintertraum am 14 Sep 2017 21:04:39

KudlWackerl hat geschrieben:Wenn dein Elektriker nur teleservice kann, solltest du dir einen anderen suchen, welcher sich das Problem vor Ort ansieht.


Genau Richtig !!! :daumen2:

# Fraenkie

Für die Verbindung zwischen den 10 Steckdosen und deinem Womo, welches Kabel verwendest du ? Normalerweise wird ja eine CEE17 Verbindung verwendet.
Wie machst du das ??

Gruss

Fraenkie am 14 Sep 2017 21:42:53

ja, CEE 30 Meter plus Adapter von Euro auf schuko. Und vor allem: das funzte vor dem letzten Urlaub noch problemlos über die nächstgelegene Dose. Jetzt geht diese Dose auch nimmer. Und was meinen Elektriker angeht: bitte mal außen vor lassen, ich hoffte ja, hier hat erst mal jemand den ultimativen Tipp.

Energiemacher am 14 Sep 2017 21:59:09

Also eigentlich braucht es keinen ultimativen Tipp sondern einfach eine normale Fehlersuche.

Wenn die Steckdosen im Haus alle funktionieren würde ich mal die Verlängerung und den Adapter checken. Evtl. liegt ein Wackelkontakt vor?

Und den Elektriker solltest du keinesfalls außen vor lassen sondern bei der Fehlersuche zu "Tate" ziehen und den alles entsprechend überprüfen lassen.
Mir scheint, ohne dir etwas unterstellen zu wollen, das dir einfach das Fachwissen fehlt.

Fehler in der 230V-Anlage können auch mal tödlich enden, das sollte man nicht vergessen.

Grüße

thomas56 am 14 Sep 2017 22:47:52

ich habe mal zufällig beobachtet wie sich mein Lader abgeschaltet hat. Es kamen nur noch 190V am Fahrzeug an. Fehler war zu viele Kabeltrommeln hintereinander mit mehreren Fahrzeugen dran (wahrscheinlich mit elektrischen Heizlüftern).

haidi am 14 Sep 2017 23:19:33

Ich kenn die Elektrik/Elektronik vom Pössl nicht. Kann es sein, dass er Phase - Neutralleiter checkt?
Probier es noch mals und wenn es nicht geht, dann steck den Schukostecker um 180° gedreht nochmals an.

Fraenkie am 15 Sep 2017 09:03:24

Alles schon versucht. Anderes Kabel, schuco gedreht, usw. Immer und immer wieder geht nur die eine Dose, andere nicht. Fachwissen fehlt? Klar, sonst würde ich nicht fragen. Bin ja dankbar für die Tipps, ehrlich, vielen herzlichen Dank, aber bisher kam da auch nix neues. Nur noch eine konstante da, die ich tauschen muss, das ist der halbe Meter Adapter auf schuco, da hab ich aber grad keinen zweiten. Wenns an dem nicht liegt, hol ich nen Magier (oder den Elektriker) Danke nochmal für die Tipps.

Energiemacher am 15 Sep 2017 09:17:26

Fraenkie hat geschrieben:Fachwissen fehlt? Klar, sonst würde ich nicht fragen. Bin ja dankbar für die Tipps, ehrlich, vielen herzlichen Dank, aber bisher kam da auch nix neues.



Tja, vielleicht fällt die Anhand der Antworten auch auf, das hier (Fern-)Hilfe nahezu unmöglich ist.
Denn hier kennt niemand deine "Strippen" und/oder deine Hausinstallation, da gibt es schon große Unterschiede.

Den wirklich besten Rat den man dir hier geben kann ist: Such dir eine Fachkraft die alles entsprechend prüft und misst.

Einen Schuko/CEE-Adapter hat ein Eli in wenigen Minuten zusammen gehämmert und ebenso schnell eine Prüfung des vorhandenen Adapters und der Leitung durchgeführt.
Wenn es dir aber Bauchschmerzen bereitet eine Fachkraft zu beauftragen, kannst du dir ja im gut sortierten Baumarkt einen Adapter kaufen und dann nochmal testen.
Du mußt dir halt überlegen was dir der Aufwand wert ist.

Elektrotechnik hat nichts mit Magie zutun, den Magier kannst du dir also getrost sparen.


Aber berichte doch mal später, was der Fehler war.

Grüße

thomas56 am 15 Sep 2017 09:22:42

wenn es an einer Dose funktioniert, kann ich mir schwer vorstellen, dass es am Kabel liegen soll.
Ich würde die Kabel mal bei einem Nachbarn einstecken, so sieht man vielleicht ob es an der eigenen Hausverdrahtung liegt?

xbmcg am 15 Sep 2017 09:32:02

Fraenkie hat geschrieben:
Wenn ich den Pössl / Citroën an den Strom meines auch recht neuen Hauses hänge, funzt das nur an einer von ca 10 getesteten Steckdosen. Die anderen 9 gehen zwar, aber der Pössl leuchtet nicht und er lädt nicht. Nur diese eine Dose. Wie gibt's denn sowas?



Eine Sicherung im Pössl Sicherungskasten aus?

Energiemacher am 15 Sep 2017 09:33:22

thomas56 hat geschrieben:wenn es an einer Dose funktioniert, kann ich mir schwer vorstellen, dass es am Kabel liegen soll.
Ich würde die Kabel mal bei einem Nachbarn einstecken, so sieht man vielleicht ob es an der eigenen Hausverdrahtung liegt?


Beides ist aber dubios, wenn die Steckdosen allesamt mit einem anderen Gerät funktionieren sollte es auch nicht an der Hausinstallation liegen.

Aber wenn der TE ja vermeintlich schon alles selbst überprüft hat, ist guter Rat teuer.


Grüße

Fraenkie am 15 Sep 2017 09:54:27

Ihr habt ja recht. Meine Hoffnung war jemand, der schreibt "ey, genau das hatte ich auch". Ich Kriegs raus, sicher, und sag dann Bescheid. Elektriker holen ist auch kein Problem,ich such ja erst seit gestern Abend. Vermutlich ist es der Adapter, alles andere ist ja noch unwahrscheinlicher. Bis dann, Danke nochmal.

Birdman am 15 Sep 2017 11:10:59

Dass die 10. Steckdose nach wie vor funktioniert hast Du sicherlich überprüft. Steck doch mal temporär ein normales Verlängerungskabel in die funktionierende Dose und den Adapter in die Verlängerung. Wenn es dann funktioniert, das Verlängerungskabel in eine der nicht funktionierenden Steckdosen stecken. Nur so als Idee. Bei mir hatte mal ein Stecker eines Gerätes eine Macke und funktionierte nicht in allen Steckdosen, weil bei einigen der Kontakt gerade eben nicht funktionierte.

OstfrieslandBE am 15 Sep 2017 12:18:21

Moin,
hast du ev. Netzfreischalter in deiner Hausinstallation?
Diese Geräte benötigen einen gewissen Laststrom um durchzuschalten und die Steckdose unter Spannung zu setzen.
--> Link

Fraenkie am 15 Sep 2017 12:33:52

so,fertig. Vom Händler einen anderen Adapter Euro auf schuco geholt und es geht alles perfekt. Lustigerweise geht jetzt mein Adapter auch wieder, aber nur 2 bis 3 Minuten, dann geht das Lämpchen wieder aus, und beim dritten oder vierten Versuch geht's wieder gar nimmer. Warum und wieso? Und warum ging genau eine Dose immer? Versteckte Kamera? Keine Ahnung, ist mir jetzt auch Wurscht. Kabel wird gekauft und erledigt. Danke nochmal.

Energiemacher am 15 Sep 2017 13:12:53

Fraenkie hat geschrieben:so,fertig. Vom Händler einen anderen Adapter Euro auf schuco geholt und es geht alles perfekt.


Ich hoffe doch mal du meinst Schuko auf CEE!?


Es gibt nunmal manchmal verblüffende Phänomene......

Den vorhandenen Adapter hätte man aber mit hoher Wahrscheinlichkeit und wenig Aufwand wieder instandsetzen können, aber ein neuer kostet ja auch nicht die Welt!

Entsorge den Adapter mit Fehler am besten gleich, nicht das du irgendwann wieder über den gleichen Fehler stolperst. ;-)


Grüße

haidi am 15 Sep 2017 22:13:08

Es ist eine ganz komische Geschichte.
Wenn an der Steckdose Strom ankommt, dann sollte alles funktionieren. Ich sehe noch 2 Möglichkeiten:

Funktionieren die Steckdosen, an denen der Pössl nicht funktionert, nachher noch oder hat der Pössl da eine Sicherung geschossen?

Wenn Sicherung nicht gefallen ist, dann nimm ein Schuko-Verlängerungskabel, häng den Aapter in das Kabel und steck das Verlängerungskabel (Kann auch ein Verteilerkabel sein) in die Steckdose, die funktioniert hat.
Wenn es jetzt nicht funktionert, dann ist meiner Meinung nach der Adapter Schuld.
Wenn es jetzt funktionert, dann gehe mit diesem Verlängerungskabel, in dem du den Adapter stecken lässt, zu den anderen Steckdosen.
Wenn es dort jetzt auch funktioniert, dann hat es was mit dem Adapter zu tun.

Ist jetzt die letzte - wenn auch ein bisschen absurd scheinende - Möglichkeit, die ich mir vorstellen kann.

TMoersch am 16 Sep 2017 08:53:42

Guten Morgen,
ich habe auch noch eine Idee. Ist es möglich das die 10 Dose die "immer" evtl. die am weit entfernteste Dose ist und Du das Kabel sonst auf einer Trommel aufgewickelt hast.
Viele Trommeln haben einen Thermoschalter, die mögen es gar nicht wenn hohe Ladeströme auf einer aufgewickelten Kabeltrommel entstehen. Durch das Aufwickeln wird die Trommel zur Spule und heizt sich so durch Induktion noch weiter auf. Je nach Testzeitabstand, Umbau von Dose zu Dose und Zeit bis Thermo wieder abgekühlt, könnte das Deine Phänomene erklären.

Thomas

PittiC am 16 Sep 2017 09:37:46

Problem ist doch schon längst gelöst

rkopka am 16 Sep 2017 14:12:57

TMoersch hat geschrieben:... Du das Kabel sonst auf einer Trommel aufgewickelt hast.
Viele Trommeln haben einen Thermoschalter, die mögen es gar nicht wenn hohe Ladeströme auf einer aufgewickelten Kabeltrommel entstehen. Durch das Aufwickeln wird die Trommel zur Spule und heizt sich so durch Induktion noch weiter auf.

Kann ich so nicht stehen lassen. Zum einen kommt der Effekt nur bei wirklich hohen Strömen. Viele Trommeln erlauben bis 1kW ohne Abwickeln. Und für einen schnellen Test am Womo wird er wohl kaum so hohe Lasten benutzt haben.

Zum anderen hat das nichts mit Induktion zu tun. Das ist rein ohmsch, also der Leitungswiderstand. D.h. das Kabel heizt sich immer gleich auf, nur aufgerollt kann die Wärme nicht weg und das ganze erreicht eine höhere Temperatur.
Induktive Effekte brauchen eine Spule mit entsprechender Induktivität oder eine hohe Frequenz (50Hz sind nicht hoch). Eine Kabeltrommel hat aus verschiedenen Gründen fast keine Induktivität.

Der Thermoschalter ist allgemein ein Kandidat für Probleme. Mit der Zeit kann er defekt werden. Ich hatte einen, der beim Test funktionierte, und dann einige Zeit später war er wieder unterbrochen.

RK

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sprinter Cabrio
CS Reisemobile COSMO Wintertauglichkeit
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt