chrisx9 am 23 Sep 2017 10:06:32

Nachdem ich auf der Caravan Messe feststellen musste, wie teuer eine Alarmanlage ist, habe ich mich selber auf die Suche nach einem System gemacht. Ich möchte eine Anlage, die Alarm auslöst, wenn jemand das Wohnmobil betritt/aufbricht. Und zwar akustisch und visuell sowie per GSM/SMS. Weiterhin sollte die Anlage mit 12v arbeiten, klein sein und modular erweiterbar. Sowie -ganz wichtig- drahtlos!

Nach längerer Suche habe ich mich für die Anlage "Digoo DG-HOSA" entschieden, eine drahtlose GSM/3G Funk-Alarmanlage. Sie ist sehr günstig und erfüllt meine Anforderungen (und noch mehr, dazu später). Gestern sind nun die ersten Komponenten geliefert worden.

22848

Die Anlage sichert Türen und Fenster und verfügt über einen Bewegungsmelder. Zudem ist sie modul erweiterbar. Was mir insbesondere wichtig war: Alle Komponenten werden per Funk angebunden und die Anlage kann per SMS Alarme senden. Andere nette Sachen sind: klein, Betrieb über 5v/Batterie, Steuerung über App/Wifi, Bedienpanel und Fernbedienung.

Gekauft habe ich folgende Komponenten für echt kleines Geld (ca 86$, 72€):
Alarm-Anlage Wifi/GSM "Digoo DG-HOSA" --> Link
Funk Alarmsirene "Digoo DG-ROSA" --> Link
Kamera "Digoo DG-M1Q" --> Link
Rauchmelder (noch unterwegs) --> Link
5x zusätzliche Tür/Fenster Sensoren (noch unterwegs) --> Link

Im zweiten Teil beschreibe ich, wie man die Anlage einrichtet und konfiguriert.

chrisx9 am 23 Sep 2017 10:28:10

Da ich doch einige Zeit mit dem Einrichten verbracht habe, hier eine knappe Anleitung für alle Interessierten, damit sollte es schneller gehen.

Einrichtung der Anlage

Zunächst sollte man die SIM Karte einlegen wie auf dem Foto dargestellt, Kontakte nach oben. Karte reindrücken bis es klick macht. Dann einschalten.
22868

Ich empfehle, die restliche Einrichtung mit der App über Wifi zu erledigen. Zwar kann man die Anlage komplett über das Bedienteil steuern, aber es doch ein wenig mühselig. Zur Einrichtung der App/Wifi Verbindung geht man wie folgt vor.


Installation der App, Wifi-Verbindung herstellen

Die App "Smart Security System" installieren
22853
Zunächst mit eMail/Passwort ein Nutzerkonto anlegen, anmelden

App öffnen und Modus "Wifi" wähen
22867

Unter Airlink müsst ihr das Wifi Passwort eintragen und den grünen Knopf "Completed..." drücken
22866

Hinweis: es wird das WLAN Netz genutzt, mit dem das Handy aktuell verbunden ist, bei mir also "dlink1".
Auf dem Bedienteil nun "Wifi/Airlink" wählen und bestätigen. Ein 60-Sekunden Timer zählt runter. In dieser Zeit in der App auf "Start configure" klicken. Nun verbinden sich Handy und Bedienteil per Funk und das Wifi wird auf dem Bedienteil eingerichtet.

Fertig, nun kann die Anlage konfiguriert werden.
2286522864


Fernbedienungen hinzufügen/anlernen
"System-Settings/Remote Control Settings" wählen und "Add Remote" klicken. Ein Timer zählt rückwärts, in dieser Zeit einfach einen Knopf der Fernbedienung klicken. Fertig.
22850


Sensoren hinzufügen/anlernen
"System-Settings/Detector Settings" wählen und "Add detector" klicken. Jetzt einen Sensor-Typ wählen und bestätigen. Ich zeige das hier beispielhaft mit einem Tür-Sensor, bei allen anderen Sensoren funktioniert es analog. Wiederum zählt ein Timer rückwärts, in dieser Zeit einfach einen Knopf des Sensor klicken (vorher die Papierchen ziehen!). Fertig.
228622286122859


Weitere Einstellungen

Über die Alarm Settings kann man noch einstellen, wann man wie benachrichtigt werden möchte.
22863

Über die Phone Alarm Settings tragt ihr die Telefon-Nummern ein, die eine SMS erhalten bzw angerufen werden sollen im Alarm-Fall.
22852


Test der Anlage
Nun ist die Anlage bereit für einen ersten Test.

Anlage über die Fernbedienung aktivieren (geschlossenes Schloß klicken).
22858

Ein Timer zählt runter (40 Sekunden bei mir). In dieser Zeit ist das Wohnmobil zu verlassen, nach 40 Sekunden ist die Anlage "scharf".
22857

Der Sensor liegt zusammen und simuliert die geschlossene Tür.
22856

Jetzt zieht ihr die Sensoren auseinander, die Anlage merkt das und starten einen 20 Sekunden Timer. In der Zeit könntet ihr z.B. den Alarm abschalten, wenn ihr normal ins Wohnmobil gehen möchtet.
22855

Sollte der Besucher ein Einbrecher sein, löst die Anlage nach Ablauf der 20 Sekunden einen Alarm aus, schickt SMS und ruft an. Das ganze Programm :D
2285422851


Nachdem die Anlage soweit funktioniert, gehts im dritten Teil um den Einbau in das Wohnmobil. Mal sehen, wie schnell ich das schaffe. Stay tuned!

buschdie am 23 Sep 2017 11:22:53

Haben wir schon ein paar Jahre in Betrieb. --> Link

Energiemacher am 23 Sep 2017 11:27:47

Danke fürs teilen!

Habe das Thema aus Neugier an der Anlage abonniert.....freue mich auf weitere detaillierte Beschreibungen und Fotos.


Grüße

flo16v am 23 Sep 2017 11:54:18

Hi,

ich bin gespannt! Wenn das gut funktioniert wäre das auch was für uns.

Weißt du ob man einzelne Überwachungen ( Innenraumüberwachung ) abschalten kann? Das wäre gut falls man den Hund mal für ne halbe Stunde im Auto lässt.

Gruß Flo

chrisx9 am 23 Sep 2017 12:04:22

flo16v hat geschrieben:Weißt du ob man einzelne Überwachungen ( Innenraumüberwachung ) abschalten kann? Das wäre gut falls man den Hund mal für ne halbe Stunde im Auto lässt.


Die Innenraum-Überwachung wird ja vom Bewegungsmelder übernommen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten: entweder sicherst du nur die Zugänge zum Wohnmobil (so werde ich das machen, die Sensoren kosten nur rund 2,50€ pro Stück...), oder du klebst den Sensor temporär ab bzw. hängst etwas darüber oder du nimmst den Sensor temporär aus der Steuerung und fügst ihn wieder hinzu. Es gibt wohl auch Zonen und Zeitsteuerung, darüber könnte ggf auch noch was gehen. Allerdings bin ich an dem Punkt noch nicht.

Viele Grüße,
Christian

Rockerbox am 23 Sep 2017 12:18:04

Soweit so gut, nur würden mich die 20 Sekunden Wartezeit bei Alarmauslösung stören, da steht der Einbrecher ev schon bei mir am Bett! Ich hab ein ähnliches System, bei dem ich aber Ein- und Ausschaltverzögerung variabel einstellen kann. Ich möchte bei jedem Einbruchsversuch SOFORT alarmiert werden, um ggf. "Maßnahmen" ergreifen zu können.

chrisx9 am 23 Sep 2017 12:23:48

Man kann die Zeiten allesamt einstellen, auch auf 0 Sekunden :D

Energiemacher am 23 Sep 2017 12:34:51

Werden die Batterien in den Funkmeldern mit überwacht?

Blöd wenn man den Einbrecher verpasst weil die Batterien in den Sensoren leer sind.

Und auch interessant, welche Batterien werden hier benötigt?


Grüße

chrisx9 am 23 Sep 2017 20:01:58

Energiemacher hat geschrieben:Werden die Batterien in den Funkmeldern mit überwacht?
...
Und auch interessant, welche Batterien werden hier benötigt?


Ob die überwacht werden, kann ich leider nicht sagen. Verbaut sind wohl CR2032.
Viele Grüße!

gespeert am 24 Sep 2017 00:13:05

Warum sollte die Batterie ueberwacht werden? Ein VdS zertifiziertes Geraet ist ja zu teuer.
"Guenstige" Anlagen aus oestlicher Fertigung haben diese Funktionalitaet teils nicht.
Wozu auch, dort bekommt ja der Einbrecher handfest vermittelt was man von ihm haelt, wenn dieser erwischt werden sollte. Und da ist eine Fehlausloesung auch teils nicht so kritisch.

Rockerbox am 24 Sep 2017 10:00:12

Es gibt durchaus auch günstige Anlagen, die den Batteriezustand der verbauten Sensoren überwachen und ggf. melden, das hat nix mit VdS zu tun.

Energiemacher am 24 Sep 2017 10:05:57

Rockerbox hat geschrieben:Es gibt durchaus auch günstige Anlagen, die den Batteriezustand der verbauten Sensoren überwachen und ggf. melden


Würdest du die auch hier benennen?

Danke!

Grüße

Tirena27 am 24 Sep 2017 10:47:50

Ich habe diese --> Link verbaut und bin bisher damit sehr zufrieden. Lediglich den Bewegungsmelder habe ich wieder deaktiviert, da es zu einigen Fehlauslösungen durch Spiegelungen gekommen ist. Aber ansonsten ist jede Tür und Klappe mit den Kontakten gesichert.

chrisx9 am 24 Sep 2017 13:09:35

Moin zusammen, zunächst mal klasse, dass das Thema so viele interessiert! Und es ist auch klar, dass es unterschiedliche Sicht gibt, es man braucht und was nicht. Wie so oft.

Dann zur Batterie: Es sind CR2032, die kosten im 10er Paket ca 2€. Pro Sensor ist 1 Stück verbaut. Ich werde einfach jedes Jahr 1x pauschal alle tauschen. Natürlich muss man im ersten Jahr ein Auge darauf haben, ob sie das Jahr denn auch durchhalten. Das geht recht einfach, Testknopf drücken, Licht leuchtet rot, alles gut. Es sind einfache 433MHz Sender, die brauchen nicht viel. Ich sehe da (zumindest für mich) überhaupt kein Problem. Dafür sind die Sensoren schön klein (im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern).

Die Anlage selber löst Alarm aus, wenn die Stormversorgung unterbrochen wird oder wenn die Batterie fast leer ist.

Heute habe ich das zusätzliche Equipment (drahtlose Alarm-Sirene, Kamera) eingerichtet und die ersten Sensoren verbaut. Den Bericht poste ich heute abend, Fotos etc dauern noch. Jetzt erstmal wählen gehen...

Viele Grüße,
Christian

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Einbaubericht USB-Ladedosen im Heckbettbereich Carado T447
Welche Alarmanlage?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt