Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Projekt Alarmanlage für Wohnmobil 1, 2, 3, 4, 5


chris11e am 23 Sep 2017 10:06:32

Nachdem ich auf der Caravan Messe feststellen musste, wie teuer eine Alarmanlage ist, habe ich mich selber auf die Suche nach einem System gemacht. Ich möchte eine Anlage, die Alarm auslöst, wenn jemand das Wohnmobil betritt/aufbricht. Und zwar akustisch und visuell sowie per GSM/SMS. Weiterhin sollte die Anlage mit 12v arbeiten, klein sein und modular erweiterbar. Sowie -ganz wichtig- drahtlos!

Nach längerer Suche habe ich mich für die Anlage "Digoo DG-HOSA" entschieden, eine drahtlose GSM/3G Funk-Alarmanlage. Sie ist sehr günstig und erfüllt meine Anforderungen (und noch mehr, dazu später). Gestern sind nun die ersten Komponenten geliefert worden.

22848

Die Anlage sichert Türen und Fenster und verfügt über einen Bewegungsmelder. Zudem ist sie modul erweiterbar. Was mir insbesondere wichtig war: Alle Komponenten werden per Funk angebunden und die Anlage kann per SMS Alarme senden. Andere nette Sachen sind: klein, Betrieb über 5v/Batterie, Steuerung über App/Wifi, Bedienpanel und Fernbedienung.

Gekauft habe ich folgende Komponenten für echt kleines Geld (ca 86$, 72€):
Alarm-Anlage Wifi/GSM "Digoo DG-HOSA" --> Link
Funk Alarmsirene "Digoo DG-ROSA" --> Link
Kamera "Digoo DG-M1Q" --> Link
Rauchmelder (noch unterwegs) --> Link
5x zusätzliche Tür/Fenster Sensoren (noch unterwegs) --> Link

Im zweiten Teil beschreibe ich, wie man die Anlage einrichtet und konfiguriert.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

chris11e am 23 Sep 2017 10:28:10

Da ich doch einige Zeit mit dem Einrichten verbracht habe, hier eine knappe Anleitung für alle Interessierten, damit sollte es schneller gehen.

Einrichtung der Anlage

Zunächst sollte man die SIM Karte einlegen wie auf dem Foto dargestellt, Kontakte nach oben. Karte reindrücken bis es klick macht. Dann einschalten.
22868

Ich empfehle, die restliche Einrichtung mit der App über Wifi zu erledigen. Zwar kann man die Anlage komplett über das Bedienteil steuern, aber es doch ein wenig mühselig. Zur Einrichtung der App/Wifi Verbindung geht man wie folgt vor.


Installation der App, Wifi-Verbindung herstellen

Die App "Smart Security System" installieren
22853
Zunächst mit eMail/Passwort ein Nutzerkonto anlegen, anmelden

App öffnen und Modus "Wifi" wähen
22867

Unter Airlink müsst ihr das Wifi Passwort eintragen und den grünen Knopf "Completed..." drücken
22866

Hinweis: es wird das WLAN Netz genutzt, mit dem das Handy aktuell verbunden ist, bei mir also "dlink1".
Auf dem Bedienteil nun "Wifi/Airlink" wählen und bestätigen. Ein 60-Sekunden Timer zählt runter. In dieser Zeit in der App auf "Start configure" klicken. Nun verbinden sich Handy und Bedienteil per Funk und das Wifi wird auf dem Bedienteil eingerichtet.

Fertig, nun kann die Anlage konfiguriert werden.
2286522864


Fernbedienungen hinzufügen/anlernen
"System-Settings/Remote Control Settings" wählen und "Add Remote" klicken. Ein Timer zählt rückwärts, in dieser Zeit einfach einen Knopf der Fernbedienung klicken. Fertig.
22850


Sensoren hinzufügen/anlernen
"System-Settings/Detector Settings" wählen und "Add detector" klicken. Jetzt einen Sensor-Typ wählen und bestätigen. Ich zeige das hier beispielhaft mit einem Tür-Sensor, bei allen anderen Sensoren funktioniert es analog. Wiederum zählt ein Timer rückwärts, in dieser Zeit einfach einen Knopf des Sensor klicken (vorher die Papierchen ziehen!). Fertig.
228622286122859


Weitere Einstellungen

Über die Alarm Settings kann man noch einstellen, wann man wie benachrichtigt werden möchte.
22863

Über die Phone Alarm Settings tragt ihr die Telefon-Nummern ein, die eine SMS erhalten bzw angerufen werden sollen im Alarm-Fall.
22852


Test der Anlage
Nun ist die Anlage bereit für einen ersten Test.

Anlage über die Fernbedienung aktivieren (geschlossenes Schloß klicken).
22858

Ein Timer zählt runter (40 Sekunden bei mir). In dieser Zeit ist das Wohnmobil zu verlassen, nach 40 Sekunden ist die Anlage "scharf".
22857

Der Sensor liegt zusammen und simuliert die geschlossene Tür.
22856

Jetzt zieht ihr die Sensoren auseinander, die Anlage merkt das und starten einen 20 Sekunden Timer. In der Zeit könntet ihr z.B. den Alarm abschalten, wenn ihr normal ins Wohnmobil gehen möchtet.
22855

Sollte der Besucher ein Einbrecher sein, löst die Anlage nach Ablauf der 20 Sekunden einen Alarm aus, schickt SMS und ruft an. Das ganze Programm :D
2285422851


Nachdem die Anlage soweit funktioniert, gehts im dritten Teil um den Einbau in das Wohnmobil. Mal sehen, wie schnell ich das schaffe. Stay tuned!

buschdie am 23 Sep 2017 11:22:53

Haben wir schon ein paar Jahre in Betrieb. --> Link

Energiemacher am 23 Sep 2017 11:27:47

Danke fürs teilen!

Habe das Thema aus Neugier an der Anlage abonniert.....freue mich auf weitere detaillierte Beschreibungen und Fotos.


Grüße

flo16v am 23 Sep 2017 11:54:18

Hi,

ich bin gespannt! Wenn das gut funktioniert wäre das auch was für uns.

Weißt du ob man einzelne Überwachungen ( Innenraumüberwachung ) abschalten kann? Das wäre gut falls man den Hund mal für ne halbe Stunde im Auto lässt.

Gruß Flo

chris11e am 23 Sep 2017 12:04:22

flo16v hat geschrieben:Weißt du ob man einzelne Überwachungen ( Innenraumüberwachung ) abschalten kann? Das wäre gut falls man den Hund mal für ne halbe Stunde im Auto lässt.


Die Innenraum-Überwachung wird ja vom Bewegungsmelder übernommen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten: entweder sicherst du nur die Zugänge zum Wohnmobil (so werde ich das machen, die Sensoren kosten nur rund 2,50€ pro Stück...), oder du klebst den Sensor temporär ab bzw. hängst etwas darüber oder du nimmst den Sensor temporär aus der Steuerung und fügst ihn wieder hinzu. Es gibt wohl auch Zonen und Zeitsteuerung, darüber könnte ggf auch noch was gehen. Allerdings bin ich an dem Punkt noch nicht.

Viele Grüße,
Christian

Rockerbox am 23 Sep 2017 12:18:04

Soweit so gut, nur würden mich die 20 Sekunden Wartezeit bei Alarmauslösung stören, da steht der Einbrecher ev schon bei mir am Bett! Ich hab ein ähnliches System, bei dem ich aber Ein- und Ausschaltverzögerung variabel einstellen kann. Ich möchte bei jedem Einbruchsversuch SOFORT alarmiert werden, um ggf. "Maßnahmen" ergreifen zu können.

chris11e am 23 Sep 2017 12:23:48

Man kann die Zeiten allesamt einstellen, auch auf 0 Sekunden :D

Energiemacher am 23 Sep 2017 12:34:51

Werden die Batterien in den Funkmeldern mit überwacht?

Blöd wenn man den Einbrecher verpasst weil die Batterien in den Sensoren leer sind.

Und auch interessant, welche Batterien werden hier benötigt?


Grüße

chris11e am 23 Sep 2017 20:01:58

Energiemacher hat geschrieben:Werden die Batterien in den Funkmeldern mit überwacht?
...
Und auch interessant, welche Batterien werden hier benötigt?


Ob die überwacht werden, kann ich leider nicht sagen. Verbaut sind wohl CR2032.
Viele Grüße!

gespeert am 24 Sep 2017 00:13:05

Warum sollte die Batterie ueberwacht werden? Ein VdS zertifiziertes Geraet ist ja zu teuer.
"Guenstige" Anlagen aus oestlicher Fertigung haben diese Funktionalitaet teils nicht.
Wozu auch, dort bekommt ja der Einbrecher handfest vermittelt was man von ihm haelt, wenn dieser erwischt werden sollte. Und da ist eine Fehlausloesung auch teils nicht so kritisch.

Rockerbox am 24 Sep 2017 10:00:12

Es gibt durchaus auch günstige Anlagen, die den Batteriezustand der verbauten Sensoren überwachen und ggf. melden, das hat nix mit VdS zu tun.

Energiemacher am 24 Sep 2017 10:05:57

Rockerbox hat geschrieben:Es gibt durchaus auch günstige Anlagen, die den Batteriezustand der verbauten Sensoren überwachen und ggf. melden


Würdest du die auch hier benennen?

Danke!

Grüße

Tirena27 am 24 Sep 2017 10:47:50

Ich habe diese --> Link verbaut und bin bisher damit sehr zufrieden. Lediglich den Bewegungsmelder habe ich wieder deaktiviert, da es zu einigen Fehlauslösungen durch Spiegelungen gekommen ist. Aber ansonsten ist jede Tür und Klappe mit den Kontakten gesichert.

chris11e am 24 Sep 2017 13:09:35

Moin zusammen, zunächst mal klasse, dass das Thema so viele interessiert! Und es ist auch klar, dass es unterschiedliche Sicht gibt, es man braucht und was nicht. Wie so oft.

Dann zur Batterie: Es sind CR2032, die kosten im 10er Paket ca 2€. Pro Sensor ist 1 Stück verbaut. Ich werde einfach jedes Jahr 1x pauschal alle tauschen. Natürlich muss man im ersten Jahr ein Auge darauf haben, ob sie das Jahr denn auch durchhalten. Das geht recht einfach, Testknopf drücken, Licht leuchtet rot, alles gut. Es sind einfache 433MHz Sender, die brauchen nicht viel. Ich sehe da (zumindest für mich) überhaupt kein Problem. Dafür sind die Sensoren schön klein (im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern).

Die Anlage selber löst Alarm aus, wenn die Stormversorgung unterbrochen wird oder wenn die Batterie fast leer ist.

Heute habe ich das zusätzliche Equipment (drahtlose Alarm-Sirene, Kamera) eingerichtet und die ersten Sensoren verbaut. Den Bericht poste ich heute abend, Fotos etc dauern noch. Jetzt erstmal wählen gehen...

Viele Grüße,
Christian

chris11e am 24 Sep 2017 18:40:17

Teil 2

Einrichten des zusätzlichen Equipements

Um einen optischen Alarm und mehr Wumms auf den akustischen Alarm zu bekommen, habe eine zusätzliche drahtlose Alarmsirene gekauft. Das Teil läuft auf 12v und irgendwo hingelegt oder montiert werden. Ich werde die Sirene erstmal nicht montieren, sondern bei Bedarf hinter die Windschutzscheibe legen.
22883

Vorab eine Warnung: das Teil gibt richtig richtig Gas! Ich empfehle, den Lautsprecher mit Klebeband abzukleben während der Montage. Selbige ist denkbar einfach. Allerdings habe ich es nur über das Bedienfeld hinbekommen:
- Sirene einschalten und "Set" klicken
- Dann unter "Einstellungen/Zubehör/Sirene Paar" wählen
22882

Die Sirene gibt eine Bestätigung von sich und fertig. Ab sofort braucht man die Sirene nur einschalten und bei einem Alarm löst sich automatisch mit aus.

Desweiteren habe eine Überwachungskamera dazubestellt. Eine Digoo DG-M1Q (Werte einfach bei Amazon nachschauen).
22889

Die Kamera ist sehr gut: unauffällig, recht klein, Nachtsicht mit IR, Weitwinkel. Die Installation ist eigenwillig (sie überträgt die Wifi-Daten per Ton), geht aber flott von der Hand. Die Kamera ist ein eigenständiges Produkt, man kann sie nur mit der Alarm-Anlage verknüpfen. D.h. auch hier ist eine App und ein Nutzerkonto erforderlich.

Um die Verbindung von der Alarmanlagen-App herzustellen, öffnet man die App der Alarmanlage und fügt unter "Video" die Kamera an. Nachdem man sich mit dem Account der Kamera angemeldet hat, taucht sie in der Alarmanlagen-App auf und man kann sie von dort bedienen.
22865 22881 22888

Jetzt wird die Verbindung hergestellt und man kann auf das Bild zugreifen. Die Kamera ist echt gut, aber ehrlich gesagt hatte ich mir von der Verknüpfung mehr versprochen.

Installation der Anlage im Wohnmobil

Da ich bislang nur 2 Sensoren habe (5 weitere sind noch auf dem Postweg), ging das recht flott. Die ersten beiden möchte ich für die Türen (Aufbautür und Fahrerhaustür) verwenden. Hierfür habe ich die Sensoren als "Tür-Alarm" und als Modus "Stay Armed Active" eingerichtet.
22884 22886


Das mit dem Modus habe ich erst gestern heraus bekommen: Die Anlage kennt: "Out Armed Active", "Stay Armed Active" (bzw. im Bedienfeld heisst es "System-Ein" und "Home-Automatik". Die Modi bedeuten:
- Out Armed Active: Wenn man unterwegs ist und alle Sensoren scharf schalten möchte (als auch Bewegungsmelder innen etc)
- Stay Armed Active: Wenn man zuhause ist, aber eine Sensoren trotzdem überwachen möchte. Z.B. nachts sollen die Fenster und Türen überwacht werden.

Per Fernbedienung kann man die Anlage in einen der beiden Modi (oder "aus") schalten. Bei den Sensoren muss man bei Einrichtung angeben, ob sie in Stay Armed Active oder Out Armed Active auslösen sollen. Da meine Türen auch nachts, wenn wir im Womo schlafen, aktiv sein sollen, richte ich beide Sensoren als Stay Armed Active ein. Die Montage erfolgt mit doppelseitigem Klebeband, denkbar einfach.

Fahrerhaustür:
22891

Und die Beifahrertür:
22880

Funktioniert 1a. Weiter geht es, wenn ich die übrigen Sensoren erhalten habe. Neben den 5 Tür-Sensoren fehlt noch der Rauchmelder. Es gibt auch noch einen CO Alarm sowie einen Wasser-Alarm, den ich hoffentlich nie brauchen werde.

Viele Grüße, Christian

Energiemacher am 24 Sep 2017 19:29:33

Danke auch nochmal an dieser Stelle und ein +!


Was hättest du dir denn bei der Kamera mehr erhofft?
Weil du schreibst:

chrisx9 hat geschrieben: Die Kamera ist echt gut, aber ehrlich gesagt hatte ich mir von der Verknüpfung mehr versprochen.


Grüße

chris11e am 24 Sep 2017 19:52:22

Energiemacher hat geschrieben:Was hättest du dir denn bei der Kamera mehr erhofft?


Gerne! Ich hätte gehofft, dass die Kamera Videos aufzeichnet, wenn Alarm ausgelöst wird. Ggf muss ich mich nochmal einarbeiten. Viele Grüße, Christian

p.s.: das zweite Bild in meinem Beitrag oben zeigt natürlich die Aufbautür. Nicht -wie dort steht- die Beifahrertür. So eine gibt es bei uns gar nicht :D

Energiemacher am 24 Sep 2017 19:55:09

chrisx9 hat geschrieben:Gerne! Ich hätte gehofft, dass die Kamera Videos aufzeichnet, wenn Alarm ausgelöst wird. Ggf muss ich mich nochmal einarbeiten. Viele Grüße, Christian


Auf einem der Produktbilder habe ich eine Micro-SD Karte gesehen, wird dort nichts aufgezeichnet?

Blöd jedoch wäre wenn die Daten nur lokal gespeichert werden......erkennt der Einbrecher dies und nimmt die SD mit, dann war es das.....
Interessant wäre hier dann ein versenden von Shots per eMail o.ä.

Grüße

Rockerbox am 24 Sep 2017 20:08:53

Energiemacher hat geschrieben:
Würdest du die auch hier benennen?

Danke!

Grüße


Einfach mal nach "Olympia"-Anlagen googeln, es gibt unterschiedliche Systeme mit SIMKarten oder ohne, mit Bewegungsmeldern, Magnetkontakten, Sirenen usw.

gespeert am 24 Sep 2017 21:33:30

Er hat das O- Wort gesgt!

Olympia war urspruenglich ein Bueromaschinenhersteller.
Genauso wie der Markenname Grundig oder Telefunken, Dual, usw. wird er von schlauen Geschaeftemachern genutzt um Schrottprodukte als wertig auszugeben.

In Fachforen bekommst Du entspr. Bewertungen fuer nach Olympia benannten "Alarmanlagen" (ja die machen wirklich Alarm, nach der xten Fehlausloesung achtet keiner drauf).

Man suche VdS gepruefte Anlagen!

Rockerbox am 25 Sep 2017 08:23:35

Wieviele "O-Anlagen" hast du denn im Einsatz?
Oder kennst du auch nur einen, der einen kennt, der einem erzählt hat, dass ....?

Ich hab eine seit knapp 2 Jahren im Mobil und bisher NULL Fehlalarme. Ich hab aber auch keine Bewegungsmelder. Und bei allen bisherigen Tests hat sie zuverlässig ausgelöst.

Trashy am 25 Sep 2017 08:33:35

Hallo,
hab schon ein paar O Anlagen verbaut. Sind eigentlich recht zuverlässig. Auch die Bewegungsmelder sind bemessen am Preis in Ordnung.
Einziges Manko - sie reagieren auf starkes Streulicht. So kommt es gerne bei tiefstehender Sonne zu Fehlalarmen.
Das kann man durch einen guten Installationsort bzw. eine Sonnenblende gut verhindern.
Eine Tröte halte ich für überflüssig, denn das interessiert niemanden. Der stille GSM Alarm reicht - es ist selber kucken oder reinhören angesagt.

Birdman am 25 Sep 2017 09:11:28

Spannendes Projekt. Interessant finde ich auch den Wasserstands-Alarmmelder, falls doch mal eine Leitung leckt. Was mich allerdings etwas stört, ist der angegebene Temperaturbereich, in dem die Anlage arbeiten kann. Dort sind 0° als Minimum angegeben, d. h. beim unbeheizt abgestellten Mobil im tiefen Winter nicht mehr funktionsfähig?

rkopka am 25 Sep 2017 10:38:44

Birdman hat geschrieben:Was mich allerdings etwas stört, ist der angegebene Temperaturbereich, in dem die Anlage arbeiten kann. Dort sind 0° als Minimum angegeben, d. h. beim unbeheizt abgestellten Mobil im tiefen Winter nicht mehr funktionsfähig?

Nicht zwingend. Sie verwenden halt normale Consumer Bauteile, die nur bis 0°C spezifiziert sind. Darunter können sie höhere Toleranzen haben. Vermutlich testen sie auch nicht tiefer. Wenn die Schaltung empfindlich konstruiert ist, geht sie falsch (zuwenig oder zuviel Alarm). Da wir im Automotive Bereich sind, testen wir auch tiefer und da sind schon einige Geräte gar nicht erst angelaufen.

D.h. sie wird nicht zwangsläufig ausfallen, kann das aber. Es bleibt nur der Test.

RK

Birdman am 25 Sep 2017 13:01:37

Hallo Chris(x9),

wie hast Du die Bedieneinheit bezüglich der Stromversorgung im Mobil angeschlossen? Auf den Bildern sieht das aus wie ein USB-Anschluß.

Rockerbox am 25 Sep 2017 13:16:15

Hallo Martin,
vielleicht hilft dir meine Lösung auch weiter. Meine Anlage hatte auch ein 5V-Netzteil, das hab ich einfach durch ein altes Ladekabel eines TomTom-Navis ersetzt, das man in den Zigarettenanzünder steckt. Im Stecker ist der Step-Down-Wandler von 12V auf 5V drin, den einfach in eine kleine Elektrodose gepackt und schon läuft die Anlage an der Aufbaubatterie.

chris11e am 25 Sep 2017 13:23:27

Birdman hat geschrieben:wie hast Du die Bedieneinheit bezüglich der Stromversorgung im Mobil angeschlossen? Auf den Bildern sieht das aus wie ein USB-Anschluß.


Hi, richtig! Die Anlage läuft mit 5v Mini-USB. Die Lösung von Adi hatten wir im alten Womo. Im neuen gibt es diese 12v KfZ-Dosen nicht mehr. Daher habe ich an verschiedenen Stellen im Wohnmobil "USB-Buchsen-Am-Kabel" angeschlossen. Die nutze ich für die Alarmanlage. Such mal bei Amazon o.ä. nach "12V auf 5V Spannungswandler Doppel USB-Ladekabel Adapter", die gibt es für 5-10€. Viele Grüße, Chritian

Birdman am 25 Sep 2017 13:40:26

Hallo Christian,

Danke! Wenn Du die Anlage eine Weile genutzt hast, würde mich dann mal ein Erfahrungsbericht bezüglich Stromverbrauch bei längeren Standzeiten interessieren.

Birdman am 25 Sep 2017 13:52:04

Rockerbox hat geschrieben:... Meine Anlage hatte auch ein 5V-Netzteil, das hab ich einfach durch ein altes Ladekabel eines TomTom-Navis ersetzt, das man in den Zigarettenanzünder steckt. ...

Hallo Adi,

Danke. Bei mir sind die 12V-Dosen alle stromlos, wenn ich den Hauptschalter am Bedienpanel ausschalte. ich würde deshalb an eine immer stromführende Leitung gehen, wie z. B. meine iNet-Box angeschlossen ist.

Rockerbox am 25 Sep 2017 13:56:02

Hallo Martin,

ich hab mir sozusagen nur die "Innereien" aus dem Stecker geholt (den Wandler 12V --> 5V) und das dann neu verkabelt, direkt an der Aufbaubatterie. Die Spannungsversorgung für die Alarmanlage läuft also immer und unabhängig vom Hauptschalter.

Da ich das alte Ladekabel noch rumliegen hatte war das für mich die günstigste Lösung.

schwabencamper am 25 Sep 2017 21:23:42

Bis jetzt toller Bericht, klasse!
Animiert ja zum Nachmachen, die to-do-Liste wird immer länger...

chris11e am 25 Sep 2017 22:00:39

Ich muss noch zwei Angaben korrigieren: Sowohl die Alarmanlage selber als auch die externe Alarm-Sirene laufen mit 5v (Mini-USB Anschluß) und NICHT wie weiter oben beschrieben, mit 12v. Der Verbrauch wird angegeben mit Arbeitsstrom: <120mA und Standby-Strom: <80uA
Viele Grüße, Christian

smokie01 am 26 Sep 2017 07:26:48

Bei mir funktioniert seit über zwei Jahren die Olympia Anlage nach dem gleichen Prinzip ohne jeglichen Fehlalarm oder sonstige Ausfälle.
Die Alarmierung aufs Telefon klappt auch im Ausland perfekt. Die Anlage hängt über eine 5V Step-Down Wandler durchgehend an der Aufbaubatterie.
Dank Solar merkt man den geringen Standby Strom überhaupt nicht.

Unsere Fernbedienung hat eine SOS-Taste mit der direkt ein Alarm ausgelöst werden kann, der hängt bei uns über dem Bett und so kann bereits bei einen
Verdacht oder verdächtigen Geräuschen der Alarm ausgelöst werden. Das könnte potentielle Einbrecher vlt. schon abschrecken. Ich habe keine Außensirene uns geht es in erster Linie darum nicht im Schlaf überrascht zu werden, wird ein Fenster oder eine Tür geöffnet löst unmittelbar der Alarm aus. Uns reicht das so.

LG
Guido

PS: Die Batterien in den Türkontakten halten übrigens bereits auch seit zwei Jahren. Die Anlage informiert aber wenn die Batterien schwach sind.

Wohnzwerg am 26 Sep 2017 14:05:54

Super Faden...
Ich habe eine ähnliche Anlage von PEARL. Sieht zumindest ähnlich aus.
Bisher ist der Einbau gescheitert da ich die 5V-Stromversorgung nicht hin bekommen habe.
Ich hatte ein Step-Down gekauft von 12V auf 5V den ich direkt anschließen kann per Mini-USB. Leider läuft damit die Anlage nicht.
Das Projekt war dann erst mal auf Eis gelegt.
Ich müsste mal einen anderen Step-Down testen und alles noch mal vorkramen.

Nun bin ich wieder angefixt die Anlage endlich einzubauen.

Wohnzwerg am 26 Sep 2017 14:08:10

smokie01 hat geschrieben:Ich habe keine Außensirene uns geht es in erster Linie darum nicht im Schlaf überrascht zu werden, wird ein Fenster oder eine Tür geöffnet löst unmittelbar der Alarm aus. Uns reicht das so.

Wo hast Du die Kontakte an den Fenstern montiert? Ist damit auch möglich die Fenster auf Lüftungsöffnung zu stellen bei aktiviertem Sensor?

Rockerbox am 26 Sep 2017 14:23:34

Wohnzwerg hat geschrieben:Wo hast Du die Kontakte an den Fenstern montiert? Ist damit auch möglich die Fenster auf Lüftungsöffnung zu stellen bei aktiviertem Sensor?


Ich antworte mal vorab:

Normalerweise nicht, sobald sich der Magnet zu weit vom Sensor wegbewegt wird dies als "Öffnung" interpretiert und der Alarm ausgelöst. Es wäre theoretisch möglich, mit 2 Magneten zu arbeiten, also einer in "Geschlossen"-Stellung und einer in "Belüftungs-Stellung".
Ist ein wenig Justagearbeit, sollte aber möglich sein. Kommt immer auf die örtlichen Gegebenheiten an, wo und wie man Sensor und Magnet befestigen kann.
Alternativ könnte es auch mit einem stärkeren Magneten gehen, der sein Magnetfeld weiter aufspannt und dadurch erst bei größerer Auslenkung des Fensters einen Alarm auslöst.

Wohnzwerg am 26 Sep 2017 14:31:58

Danke Adi, oder den Sensor oben am Fenster montieren wo der Winkel dann kleiner ist.

Das ist im übrigen mein 12V-5V Wandler...
--> Link

Rockerbox am 26 Sep 2017 14:35:01

Ja genau Olli,
der Winkel bzw der daraus resultierende Weg des Magneten relativ zum Sensor ist entscheidend! Dann klappts auch mit der Belüftungsstellung :mrgreen:

Und genauso könnte man es auch an den Dachluken machen, wenn man denn möchte ......

smokie01 am 26 Sep 2017 18:35:43

Wo hast Du die Kontakte an den Fenstern montiert? Ist damit auch möglich die Fenster auf Lüftungsöffnung zu stellen bei aktiviertem Sensor?


Ich habe nur einen Sensor an der großen Dachhaube. Der ist, wenn die Dachhaube bei Aktivierung geöffnet war, inaktiv.
Ich denke nicht, dass jemand versucht durch ein Seitenfester ins Wohnmobil zu gelangen wenn ich dort drin bin.

Und wenn doch, hätte ihn auch der Alarm nicht abgeschreckt und ich habe dann sowieso ein größeres Problem.

LG
Guido

chris11e am 01 Okt 2017 17:34:14

Rauchmelder/Sensor
Heute habe ich den Rauchmelder in Betrieb genommen. Die Installation über die App war denkbar einfach: Batterie einlegen, Sensor neben die Anlage legen und in der App "Add Dector" > "Fire Dector" und als Modus "24 hours active" gewählt. Nach dem bestätigen hat man 20 Sekunden, um auf dem Rauchmelder einmal den Knopf zu drücken.
22912 22913

Damit ist die Verknüpfung abgeschlossen und der Rauchmelder kann montiert werden. Ab sofort geht der Alarm los und ich bekomme eine SMS, wenn Rauch festgestellt wird (was hoffentlich niemals der Fall ist).
22914

Anschluß Wifi im Wohnmobil
Die Anlage und die Überwachungskamera habe ich im Wohnmobil mit dem Wifi des mobilen Routers verbunden. Wenn das Fahrzeug bei uns steht, dann "verlängert" der mobile Wifi-Router unser Haus-WLAN. Und wenn wir unterwegs sind, erledigt die SIM-Karte den Job. So ist beides immer auch per Internet/Smartphone erreichbar. Klappt sehr gut soweit.


Leider sind die übrigen 5 Sensoren noch immer nicht angekommen... :( ich habe nochmal 4 nachbestellt und werde dann letztlich alle Türen und Fenster inkl. der Garagentüren und der großen Heki überwachen.

Bis dahin, viele Grüße,
Christian

harol am 09 Okt 2017 15:28:27

hallo Chrisx9

sag kann man einzelne Kontakte auch Ausschalten?
denke an die Nacht. das sind ja nie alle Fenster zu.
Wäre toll wenn ich z.B. die Melder Nummerieren kann und dann sagen kann "Nummer 9" Aus und Rest auf AN
geht das?

Gaswarner habe ich keinen Gefunden, nicht erhältlich?
Danke

Roland

Danke für Deine tolle Beschreibung der Anlage, gibt's übrigens bei Amazon auch

lg
Roland

chris11e am 09 Okt 2017 21:57:25

Hallo Roland,

harol hat geschrieben:sag kann man einzelne Kontakte auch Ausschalten?

Leider nein, man könnte das ggf einbauen. Oder aber du nimmst einen zusätzlichen Kontakt und überbrückst damit die Alarm-Auslösung, mit 3,99$ sind die Sensoren ja recht günstig. Oder man nimmt einen Magneten? Müsste ich mal probieren...

harol hat geschrieben:Gaswarner habe ich keinen Gefunden, nicht erhältlich?

Ich habe keinen, aber im Menü ist einer gelistet. Dort gibt es neben Tür/Fenster Alarm: Perimeter Alarm, Fire Alarm (meint Rauch), Gas Alarm, CO Alarm, Leakage Alarm (meint Wasser), System Alarm. Ggf einmal bei Banggood eine Frage an den Hersteller posten?

harol hat geschrieben:Danke für Deine tolle Beschreibung der Anlage, gibt's übrigens bei Amazon auch

Gern geschehen, mir hat das echt Spaß gemacht. Bei Amazon habe ich die Anlage auch zuerst gefunden und bin dann per Google auf Banggood gekommen. Amazon ist sicher auch eine Option und zumindest im Vergleich zum regulären Banggood Preis ist der Unterschied nicht so groß. Dafür bekommt man die Sachen zumindest zeitnah, auf meine übrigen Tür/Fenster-Sensoren warte ich immer noch...

Viele Grüße,
Christian

ALPAFAN am 09 Okt 2017 22:52:25

chrisx9 hat geschrieben:Ich muss noch zwei Angaben korrigieren: Sowohl die Alarmanlage selber als auch die externe Alarm-Sirene laufen mit 5v (Mini-USB Anschluß) und NICHT wie weiter oben beschrieben, mit 12v. Der Verbrauch wird angegeben mit Arbeitsstrom: <120mA und Standby-Strom: <80uA
Viele Grüße, Christian

Wie lange laufen denn eigentlich Anlage oder Sirene ohne 5V-Dauerplus bzw. auf Akku?

harol am 11 Okt 2017 08:56:06

chrisx9 hat geschrieben:Zunächst sollte man die SIM Karte einlegen wie auf dem Foto dargestellt, Kontakte nach oben. Karte reindrücken bis es klick macht.


Hallo

Welche Simkarte verwendest Du hier?
Wenn ich mir einen Router kaufe wo ich auch eine Simkarte reinstecken kann, brauch ich dann die Simkarte in der Alarmanlage überhaupt?
In einem anderen Threat hast du dich für solch einen Router interessiert. Möchte natürlich auch WLAN im Womo aber keine vertragliche gebundene Handyverträge
Danke
Roland

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Eura 635 VB - Stecker am WC lösen
Außenleuchte mit Bewegungsmelder
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt