Caravan
motorradtraeger

9 Sitzer oder Kastenwagen? 1, 2, 3, 4


teuchmc am 25 Sep 2017 09:09:52

Moin Loide! Kurzer Einwurf zum Thema Gurtboecke. Vorher mal sich um die Einbauvorschriften des Herstellers der Basis kuemmern. Man ist da schon an gewisse Bereiche gebunden wegen Krafteinleitung ins Kfz etc.. Lueften beim Fensterbus geht dann halt ueber einzubauende Dachluken . Also Schnibbeln im Blech bleibt nicht aus. Weiterhin froehliche Entscheidungsfindung.
Sonnigen weiterhin. Uwe
Ps. Die Argumente Pro Neuwagen sind nicht von der Hand zuweisen, sofern sich solche Nachlaesse realisieren lassen.

glasfluegel am 25 Sep 2017 16:30:46

Hallo Schwede

Betreffs Lüftung gibt es Lüftungsgitter z.B. Ducato --> Link. Ich hatte solche für den Transit Kombi (verglast ;-) meines Vaters gekauft um gerade bei Regen etwas lüften zu können. Weiter schau mal auch bei Reimo betreffs Sitzbanksysteme --> Link. Ich habe keine Erfahrung damit und habe die Seite nur überflogen.

Betreffs Neuwagen Rabatt: 30% und mehr (Ducato) erachte ich als realistisch. Frag mal den Händler.

gtom am 25 Sep 2017 18:29:03

Junio hat geschrieben:Fest installiert im Wohnbereich nimmt jeder Sitz, den man nicht zum Bett umbauen oder für etwas anderes nutzen kann, viel Platz weg.


Dennoch ist die Möglichkeit um einen Gurtbock herum was vernünftiges zu Planen einfacher als um irgendeine Werks- Sitzlösung bei den Ducatos/Peugeots/Citröens usw zu arbeiten...

Erstens hast den Stauraum zur verfügung und zweitens kannst im gleichen Design wie die Inneneinrichtung die Sitze gestalten und eventuell eine Dinette an der Stelle mit Drehsitzen vorne realisieren.
Dadurch entsteht beim KaWa m.E. die einzige sinnvolle Raumeinteilung indem nämlich a) der Sitzbereich vorne zum Wohnraum wird und b) ein Durchgang zum Wohnbereich entsteht.
Bei einer durchgängigen 3er Bank vorne ist es nahezu unmöglich diesen Bereich in den Wohnraum zu integrieren, von einem (schwer zu realisierenden) Hubbett mal abgesehen...

lg Thomas

schwede73 am 25 Sep 2017 19:58:56

Servus miteinander,

so, hab mal ne Nacht darüber geschlafen, und ne Entscheidung gefällt!
Wir werden nach nem 2016er geschloßenen Kastenwagen suchen.
3-Sitzer, also vorne ein Fahrersitz und eine Doppelsitzbank.
Peugot, Renault, Citroen, oder Fiat.
L2H2 besser noch L3H2.
Keine Verkleidung hinten und kein Laderaumboden.
Die hintere Sitzbank liegt erstmal auf Eis, wird evtl bei Bedarf nachgerüstet. Der Gurtbock ist ne gute Alternative.
Fenster bauen wir dann selber je nach Bedarf ein, Die Seitz Campingfenster kannte ich bis jetzt nicht, finde ich gut mit Moskitonetz und Rollo..
Isoliert wird auf jeden Fall, keine Dusche, kleine Küche ohne Gasanschluß und guter Kühlbox.
Schränke und Bett baut der Schreiner selbst. :ja:

Ja, ein neuer wäre natürlich schon schön, und natürlich die beste Entscheidung, wenn das liebe Geld nicht wäre.
Wir sind nun schon von 10.000€ auf 15.000€ gegangen, um nen Jahreswagen mit Anschlußgarantie zu bekommen, und keine vernudelte Handwerkerkiste.
Für nen Neuen gehen aber nochmal mindestens 5.000€ mehr über den Ladentisch.
-> Das wird ein schöner Ausbau und schon mal ein Urlaub oder zwei.

Euch allen herzlichen Dank für die Unterstützung!
Ich berichte (und Frage) weiter!

Schöne Grüße aus der Oberpfalz vom Schweden.
(Jetzt auch mit Schlußfloskel, ich will mich bessern!;-)

dinooo am 25 Sep 2017 21:38:03

Gute Entscheidung!
Hört sich innen sehr öhnlich zu Cheesus und meinem an :–)

brainless am 26 Sep 2017 00:58:26

schwede73 hat geschrieben:Peugot, Renault, Citroen, oder Fiat.

Fiat, Citröen und Peugeot sind weitgehend gleich.
Renault ist weitgehend gleich mit Opel und Nissan.


L2H2 besser noch L3H2
.
Nur H2 bei 187 cm Körpergröße?
Hast Du Isolation, Holzboden und eventuellen zusätzlichen Bodenbelag einkalkuliert? Bei Installationen auf dem Fahrzeugbodden kannst Du zusätzlich schnell 10 cm an Höhe verlieren.


Keine Verkleidung hinten und kein Laderaumboden.

Daran gedacht, daß die Passagiere auch bei feuchter/nasser Witterung in den Wohnbereich einsteigen?

Fenster bauen wir dann selber je nach Bedarf ein, Die Seitz Campingfenster kannte ich bis jetzt nicht, finde ich gut mit Moskitonetz und Rollo..

Sehr viel Licht geben Dachfenster und sie nehmen keine wertvollen Wandflächen (für Staumöglichkeiten) weg.



Volker

gtom am 26 Sep 2017 07:45:08

Guten Morgen...

Hab gerade mal in meiner Peugeot Preisliste nachgeschaut...

Den L3H3 in 131PS mit Euro 5 bekommst vom Retail Händler für ~ 17.200€ wenn du es mit der Ausstattung nicht übertreibst...

Da wäre vernünftig Stehhöhe und Raum drin, kann dir aber nur anraten das mit der 3er Sitzbank vorne nochmal zu überdenken...

Wenn deine Raumeinteilung und die Schränke fertig sind wird es nahezu unmöglich oder sehr aufwändig später auf einen Sitz hinten umzurüsten...

Dann solltest du bedenken dass in wenigen Jahren das Kind wächst, irgendwann will das Kind sich beschäftigen, braucht Spielsachen und eventuell einen Tisch vor sich damit die Urlaubsfahrt angenehm bleibt... Meine sind jetzt 8 und 10 Jahre alt, undenkbar dass die eine lange Fahrt vorne auf der kleinen 3er Bank durchhalten würden...

Selbst unsere Mitarbeiter nehmen bei längeren Fahrten die Doka und nicht den Transporter mit der Sitzbank, der Schalthebel macht den mittleren Sitz eher zum Notsitz als zu einem voll nutzbaren Sitz, dann solltest du über Ablagen verfügen um eine lange Fahrt angenehm zu gestalten, die fällt weg wenn der Sitz benutzt wird...

lg Thomas

Junio am 26 Sep 2017 07:52:22

Der Threadersteller möchte einen einfachen Campingbus, daher wird der Boden eher schlank sein und somit H2 vermutlich reichen.

Zum Boden fällt mir ein, dass ich OSB Platten genommen hatte, darunter kommt geeignetes Material für die Isolierung. Das muss trittfest und unempfindlich gegen Feuchtigkeit sein.

teuchmc am 26 Sep 2017 08:31:02

Junio hat geschrieben:Der Threadersteller möchte einen einfachen Campingbus, daher wird der Boden eher schlank sein und somit H2 vermutlich reichen.

Zum Boden fällt mir ein, dass ich OSB Platten genommen hatte, darunter kommt geeignetes Material für die Isolierung. Das muss trittfest und unempfindlich gegen Feuchtigkeit sein.


Naja, OSB mit brauchbarer Dicke hat schon mal 12mm+Isolierung min.5mm macht schon mal 17mm, welche bei einer schon grenzwertigen Höhe den Unterschied ausmacht zwischen normal durchlaufen oder irgendwie immer gebückt. Da man eh nicht in irgendwelche Parkhäuser fahren kann, kann man eh auf H3 gehen.
Und die 3er Bank ist gelinde gesagt für die Zwecke des TE einfach Schxxsse. Da gehen max.10km ohne das das große Gemaule losgeht.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Junio am 26 Sep 2017 10:41:36

Man sollte die Doppelsitzbank einfach mal ausprobieren. Mir wäre sie ebenfalls zu steil, aber ein Freund von mir findet sie in Ordnung. Alles Ansichtssache und fern von Kraftausdrücken.

Zu den Maßen des Ducato/Jumper/Boxer lt Prospekt von Fiat für die Modelle ab 2012 (?) steht dort:
L2H2 Hochdach (2.522 mm) Laderaummaße: 3.120 x 1.870 x 1.932 mm (l x b x h)

womit klar ist, dass von den 1,93 m Höhe bei vergleichsweise großzügigen 5 cm Laderaumboden (OSB + Isolierung) noch 1,88 m Höhe übrig bleiben. Für einen einfachen Campingbus reicht das allemal.

topolino666 am 26 Sep 2017 10:57:25

Wir fahren die (nachgerüstete) Beifahrerdoppelsitz im normalen Alkoven-Mobil und würden sie NICHT MISSEN WOLLEN!!
Wir sind zu 3. und wollen und werden das so bleiben.
Als Familie vorne gemeinsam sitzen zu können wiegt FÜR UNS alle möglichen Nachteile (kein Durchgang mehr, etwas kuschlig-eng,...) locker auf, wir fahren gerne mit steilen Sitzen, stört uns so gar nicht!

teuchmc am 26 Sep 2017 11:49:31

Naja,der TE ist schon mal 1,87.Ick bin da ca.5 cm drunter und mir wären 1,88m schon arg wenig.Mag ja für den Einfachausbau machbar sein und völlig genügen, aber auf Dauer nervt das schon.selbst 1,90 find ick relativ unentspannt. Aber jut,daß ist subjektiv und muß jeder selber "erfahren":
Nebenbei bemerkt,sollte der TE mal in nem ausgebauten Kawa mit Querbett probeliegen. Nicht das ihn keiner gewarnt hat, daß es unter Umständen eng werden kann.
Und meine Meinung zur vorderen DoppelbeifahrerBANK bleibt.
Sonnigen weiterhin. Uwe

schwede73 am 26 Sep 2017 19:34:22

Servus miteinader,

vielen Dank fürs angeregte mitdiskutieren und mitdenken!

Das Für und Wieder einer Doppelsitzbank haben wir lange genug abgewogen.
Frau und Tochter wollen vorne bei mir sitzen und meine Tochter nicht alleine hinten. Das findet sie doof! ;-)
Wir wahren im Frühjahr mit nem T6 einige Tage unterwegs (Doppelsitzbank), da gabs keinerlei Anflug von irgendwelchem Gemecker...
Ein Freund von mir fährt seit Jahren nen Ducato mit Doppelsitz und macht damit Familienurlaub, dar hat auch noch nie Klagen gehört.
Wenns gar nicht passen sollte nach den ersten Urlauben, gibts halt nochmal etwas Arbeit und Schränke rücken.
Sicher geht immer besser und bequemer.....,
und auch höher:
Ich bin am We. mal hinten in nem nackten H2 Citroen Jumper gestanden. Da war noch deutlich Luft zum Dach.
Wenn ichs mit der Isolierung und Verkleidung nicht übertreibe, sollten 1,88 Meter rausspringen. Das reicht mir!
Installationen im Boden wirds nicht geben, wenn wirklich nötig,können die doch auch unten im "Eck" im Sockelbereich der Schränke laufen, oder?
Ebenso würde ich oben links und rechts im Eck nen Insatllationskanal für Leitungen vorsehen, auch da sollte er nicht groß stören oder verschwindet hinter Hängeschränken.
Ich will keinen H3, der ist mit zu hoch, im inneren ist die Kopffreiheit sicherlich klasse, aber ich will auch mal irgendwo im Gebirge durch nen Tunnel fahren und da wirds mit dem H2 wohl schon manchmal eng werden..
Ich habe nirgends geschrieben, dass ich in unserem Bus in nem Querbett schlafen will. Sicherlich würde das knapp werden, aber wer schläft schon voll ausgestreckt mit abgespreitzten Zehen? ;-) Meine Frau und Kind haben mit nem Querbett sicherlich keine Probleme, und ich werde schon auch irgendwie unterkommen in diesem Fahrzeug, das wird sich finden, wenn der Bus aufm Hof steht, dass sehe ich ganz entspannt.
Und es kommt natürlich ein Laderaumboden von mir rein. Auch ich habe an 12mm OSB-Verlegeplatten gedacht. Geölt gefallen die mir sehr gut!(Und geht auch in bunt).

Mein Händler macht mir nun doch mal ein Angebot für nen Neuen.
Die genannten 17.200€ sind bestimmt Netto, oder?


Vielen Dank nochmal!

Schöne Grüße aus der Oberpfalz vom Schweden!

Junio am 26 Sep 2017 23:18:32

Wenn man das Querbett auf die Höhe der Fensternischen bringt, hat man ein paar zusätzliche cm. Das hat ein Bekannter von mir so machen lassen und kommt mit seinen knapp 1,90 m gut klar. Ein Querbett ist immer ein Gewinn für den zur Verfügung stehenden Raum.

Auf die OSB Platten würde ich noch pflegeleichte PVC Ware verlegen. Das ist sehr unempfindlich und leicht auszutauschen, wenn es mal hinüber ist.

teuchmc am 27 Sep 2017 09:28:25

Naja, schläft der 1,90-Kollege alleine oder bewegt er sich nicht?Also meine Holde hat mit 1,72m ein Querbett als zu Klein abgelehnt.Selbst die aktuell verfügbaren 2m werden kritisch gesehen.Aber da muß sie jetzt durch. :D
Aber jut. Im dicken B ist Platz ja bekanntlich Mangelware. Da arrangiert man sich eben. ;D
Sonnigen weiterhin. Uwe

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sprinter Ausbau
Ausbau Citroen Jumper HDI 130- diverse Fragen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt