Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Reifenplatzer MAXTREK 225 70 R15 Weinsberg Komet 3 5T


renatewiller am 26 Sep 2017 21:04:37

Hallo,
ich benötige dringend eure Meinung und Infos zum Reifenplatzer.

Fahrzeug: Weinsberg Komet
BJ: 2001
Gewicht: 3,5T

Folgendes ist passiert.
Am 21.7.17 ist ein Reifen (Michelin X Camping, XC, 215/70R15 ) durch eine Schraube kaputt gegangen.
Alter ca. 6 Jahre. Deswegen habe ich gleich alle 4 neu aufziehen lassen:
maxtrek 225/70r15 SU-810 M+S
Lastindex: 112/110 (1120kg)

Damit sind ca. 2000km gefahren wurden. Frankreich, Sizilien, Spanien und zurück.

Vorgestern platzt ein neuer Reifen und gestern der 2. Reifenplatzer!?
Zum Glück ist nichts passiert.
Kann das denn sein???
Wir sind verzweifelt. Evtl. sind die Reifen gar nicht für das Auto zugelassen???
Sollten wir den Verkäufer aufsuchen???
Ist die Reifengröße 225/70 evtl. zu Groß? Vorher 215/70...
Danke!!!

Bilder:




Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 26 Sep 2017 21:08:38

Warum fährst du im Sommer Winterreifen?

Sind da Schäden nicht schon absehbar?

Grüße, Alf

Rockerbox am 26 Sep 2017 21:11:37

KudlWackerl hat geschrieben:Warum fährst du im Sommer Winterreifen?

Sind da Schäden nicht schon absehbar?

Grüße, Alf


Das ist irrelevant, deswegen gehen die nicht kaputt.

Interessant wäre der Traglastindex und der gefahrene Luftdruck - wenn überhaupt noch verfügbar und eine grundsätzliche Info zu der Marke "Maxtrek" .... sagt mir gar nix .....

renatewiller am 26 Sep 2017 21:12:52

Hallo Alf,
danke für die Info.
Ich habe leider nicht viel Ahnung.
Diese Reifen wurden vom Reifendienst montiert!
Das sind doch Sommerreifen. Siehe hier:
--> Link
Aber auf dem Reifen selbst steht M+S Reifen.
VG

renatewiller am 26 Sep 2017 21:15:53

Hallo Adi,
Druck war 4,5 bar vorne, hinten: 5,0 bar
Der Reifendienst hatte das so gemacht.
Lastindex: 112/110 (sollten: 1120kg sein..., gerade gegoogelt)
VG

Rockerbox am 26 Sep 2017 21:18:12

Auf alle Fälle kommen die aus China, im Netz findet man einige weniger positive Bewertungen darüber.

Wie gesagt, der Lastindex wäre wichtig und der Luftdruck sowie eure Beladung. Es ist schon sehr ungewöhnlich, dass gleich 2 platzen .....

waren beide Platzer hinten?

renatewiller am 26 Sep 2017 21:19:01

Da ich ja neue Reifen benötige, welche Marke, Größe und Sommer- oder Allwetterreifen sollte ich nehmen?
Danke!!!

renatewiller am 26 Sep 2017 21:19:57

Beider Platzer hinten.
1. links dann rechts...
vg

spinnerei am 26 Sep 2017 21:21:08

Hallo,

gehe zu dem Reifenhändler der die montiert har.

Reifenluftdruck hat gepasst?

Unabhängig davon würde ich die verbliebenen Reifen auch tauschen, da mir nicht mehr wohl wäre.

Und der nächste Reifen würde von einem bekannterem Hersteller kommen.

Rockerbox am 26 Sep 2017 21:22:44

Also, Sommerreifen mit M+S ist schon mal merkwürdig. Der Reifen kostet nicht mal 50 Euro, sowas würde ich mir nicht mal an meinen Hänger montieren. Ich würde auf ALLE FÄLLE damit zum Händler gehen! Und gegen ein vernünftiges Fabrikat umtauschen lassen, aber alle vier!

Und beide Platzer hinten könnten auf Überlastung / Überladung hinweisen.

Man kann auch noch das Alter des Reifens über die DOT-Numer rausfinden .....

renatewiller am 26 Sep 2017 21:25:04

hallo
ok, werde ich tun.
ob der die Reifen zurücknimmt?
Das werden definitiv 4 neue. aber welche? ;-)
Danke!
vg

renatewiller am 26 Sep 2017 21:27:10

ok, Reifen werden es neue!
Morgen geht's zum Händler!
Dot sehe ich auch morgen. Was, wenn die 2 Jahre oder noch älter sind? Habe ich da ein Recht auf Rücknahme bzw. Tausch?
Größe wie vorher die alten Reifen 215er oder 225er?
vg

JoFoe am 26 Sep 2017 21:28:25

Hauptsache du nimmst eine Marke und nicht wieder China Reifen. Das kann auch mal nicht so glimpflich enden .
Sorry aber das ist Sparen am falschen Ende .Die taugen einfach nix .

peter1130 am 26 Sep 2017 21:29:27

Ich würde damit mal beim Reifenhändler vorbei gehen. Wenn der Luftdruck in Ordnung war und du nicht beisetig über Bordsteine gefahren bist ist das ein Materialfehler.

Die Frage ist ob der Hersteller das mit dem Loadindex sehr genau nimmt. Ich denke bei dem Preis eher nicht.

Mach da gute Markenreifen (Testberichte) drauf das hätte auch anders ausgehen können. Wer billig kauf, kauft zweimal und riskiert eventuell nen schweren Unfall.

Rockerbox am 26 Sep 2017 21:34:22

renatewiller hat geschrieben:Morgen geht's zum Händler!
Dot sehe ich auch morgen. Was, wenn die 2 Jahre oder noch älter sind? Habe ich da ein Recht auf Rücknahme bzw. Tausch?
Größe wie vorher die alten Reifen 215er oder 225er?
vg


Laut ADAC "sollten die Reifen beim Kauf nicht älter als 3 Jahre sein" .... ob es da was Rechtliches gibt weiß ich nicht.

Grundsätzlich sind beide Dimensionen OK, wenn sie für dein Fahrzeug zugelassen sind. Das würde ich nicht als Kriterium heranziehen.

chrisc4 am 26 Sep 2017 21:35:03

Sind die 225er Größe in der Zulassungsbescheinigung eingegangen?
Wenn nicht, wer hat die Reifen und die Reifengröße empfohlen?
Wenn das der Reifenhändler war, ist er mindestens mitverantwortlich und ich würde ihm das deutlich machen.
Bei einem Unfall, durch die Reifen verursacht, hättest du wahrscheinlich richtige Probleme bekommen.
Da hast du Glück gehabt.

renatewiller am 26 Sep 2017 21:46:55

Ich danke euch für die Infos!!!!!!!!! Auch weil´s so spät ist!!!
Super Forum!
Kann morgen ja schreiben was rausgekommen ist.

VG

JoFoe am 26 Sep 2017 21:48:10

Rockerbox hat geschrieben:
Grundsätzlich sind beide Dimensionen OK, wenn sie für dein Fahrzeug zugelassen sind. Das würde ich nicht als Kriterium heranziehen.


Beide Dimensionen können zugelassen sein aber nicht zwingend auf derselben Felge . Aber wie dem auch sei mach dem Händler die Hölle heiß.

Tinduck am 26 Sep 2017 21:51:52

Lass auf jeden Fall Markenreifen draufmachen, Conti, Michelin, Goodyear, Pirelli oder was auch immer. Aber keine indischen oder chinesischen Billigprodukte mehr!

Richtwert: kostet ein Reifen dieser Dimension und dieses Lastindexes unter 100 Euro, kauf ihn nicht. Sind es Markenreifen, könnten sie zu alt sein; No Names hast Du jetzt ausprobiert, war wohl nix.

Bezüglich des Luftdruckes würd ich mich auch nicht auf den Reifenhändler verlassen. Zu jedem Markenreifen gibt es Luftdrucktabellen im Internet; zur Not steht auch der maximal zulässige Luftdruck auf der Reifenflanke, wenn man den fährt, ist man auf der sicheren Seite, bis die Achslasten bekannt sind (wiegen!) und der korrekte Druck eingestellt werden kann.
Uns hatte mal ein Händler auf die neuen Winterreifen 3,5 Bar gemacht, 5 hätten es sein müssen. Gemerkt hat man es am schwammigen Fahrgefühl, an der nächsten Tanke konnte ich das zum Glück schnell korrigieren.

bis denn,

Uwe

renatewiller am 26 Sep 2017 21:55:57

Hallo Uwe,
super, nochmals vielen Dank an alle!!!!!!
Gebe morgen oder Donnerstag Bescheid.

Der wird es wohl: Michelin Agilis+ 215/70 R15 109/107 S

mantishrimp am 26 Sep 2017 22:06:45

Hallo,

renatewiller hat geschrieben:Der wird es wohl: Michelin Agilis+ 215/70 R15 109/107 S


die haben einen Lastindex von 109 dürfen also 1030 kg pro Reifen tragen, kennt ihr die aktuellen Achslasten eures Womos? Oft wird es an der Hinterachse knapp daher ist ein bisschen Reserve sprich höherer Lastindex nie verkehrt.

renatewiller am 26 Sep 2017 22:11:42

Hallo,
steht das in der Zulassung oder Handbuch?
Ich sehe gerade: es gibt den Reifen auch mit "C" am Ende.
C-Reifen haben ja höhere Tragkraft.

Den habe ich auch gefunden:

Unser Camper hat zulässiges Gesamtgewicht: 3.5T


Continental VancoCamper ( 215/70 R15CP 109R 8PR ) Sommerreifen
112,00 € bei über 25 Händlern
Continental · Sommerreifen
Transporter Sommerreifen von Continental: Premium Hersteller Der VancoCamper wird den Forderungen von Wohnmobil-Herstellern, Caravaning-Fachpresse ...

gespeert am 26 Sep 2017 22:15:48

Ueber diese Reifen habe ich auch schon aehnliche Dinge gehoert und gelesen.
Da ich das nicht selbst probieren moechte, mache ich einen grossen Bogen darum.
Keine Ahnung was genau das Problem ist, aber dafuer sind mir meine Fz. zu wertvoll.
Ich moechte das nicht nachtesten.

brainless am 26 Sep 2017 22:19:55

renatewiller hat geschrieben:Dot sehe ich auch morgen. Was, wenn die 2 Jahre oder noch älter sind? Habe ich da ein Recht auf Rücknahme bzw. Tausch?
Größe wie vorher die alten Reifen 215er oder 225er?
vg



Die Reifengröße ist in der Zulassungsbescheinigung Teil I ( Kfz-Schein) und/oder im COC ersichtlich.
Davon abweichende Größen müssen von TÜV/DEKRA auf ihre Tauglichkeit für dieses Kraftfahrzeug geprüft werden.

Der Bundesverband der Reifenhändler bezeichnet Reifen bis zu 60 Monate nach Produktionsdatum als "NEU", wenn sie sachgerecht gelagert wurden.
Andererseits empfiehlt der gleiche Verband dem Autofahrer, Reifen mit einem Alter von mehr als 60 Monaten, wegen der "normalen Alterung", gegen neue Reifen auszutauschen.
In Konsequenz müsste man dann die Reifen unmittelbar nach Montage wieder austauschen lassen..........
Ja, nee, iss klar, woll?!

Du hättest ein Recht auf Rücknahme, wenn Du beweisen kannst, daß der Schaden durch Verschulden des Herstellers oder des Händlers oder des Monteurs entstanden ist. Das wirst Du nicht können.

Welchen Typ Reifen Du nimmst, hängt von deinen Reisegewohnheiten ab.
- Wer im Hochgebirge wohnt und ganzjährig fährt, sollte M&S mit Schneeflocke und einen Satz Sommerreifen oder Ganzjahresreifen und Ketten wählen
- Wer gelegentlich winters im Mittelgebirge unterwegs ist, kommt das ganze Jahr mit Ganzjahresreifen hin.
- Es gibt auch welche, die kommen alle 12 Monate mit Sommerreifen oder mit Winterreifen hin......

Welche Marke Du nimmst, hängt davon ab, welche dein Händler führt oder welche Du günstigst im Netz bestellst und anschliessend bei den dort angegebenen Montagebetrieben aufziehen lässt. Der letzte Weg ist der mit Abstand preiswerteste.

Ich habe mit asiatischen Reifen für unseren 6,5 Tonner (hinten Zwillingsreifen) beste Erfahrungen gemacht, sowohl mit Hankook wie auch mit Matador. Bei der Bestellung weise ich darauf hin, daß ich Reifen mit einer mehr als 12 Monate alten D.O.T. nicht abnehmen werde.

Wenn hier Kollegen schreiben, daß Reifen aus China Schrott seien, mag das deren Meinung sein - Tatsache ist es nicht.
In der VR China sind aktuell ca. 216 Millionen PKW und LKW unterwegs. Da kann sich kein Hersteller Reifenplatzer als "Normalfall" leisten.

Viel Erfolg beim Händler,


Volker

renatewiller am 26 Sep 2017 22:28:38

Hallo Volker,
Danke für die ausführliche Infos!!!
Mit den Herstellern das, sehe ich auch so. ;-)
Ich frage morgen noch nen Camperfreund und entscheide dann.
VG

dieter2 am 26 Sep 2017 22:41:39

Lass auf jeden Fall wieder 225/R15 C aufziehen wenn die in der CoC stehen.
Die Felgen sind auch für die Größe zugelassen.
Die haben eine bessere Tragfähigkeit und fahren sich viel komfortabler.
Aber btite eine vernünftige Marke,ich würde Conti Vanco Ganzjahresreifen empfehlen,die fahre ich schon immer.

Gruss Dieter

JoFoe am 26 Sep 2017 22:48:58

dieter2 hat geschrieben:Die Felgen sind auch für die Größe zugelassen.
Gruss Dieter

Dieter woher weißt du das ? Pauschal stimmt das nicht. Ich habe beide Reifengrössen in der COC aber mit unterschiedlicher ET sprich andere Felge .
Oder hat du die COC von dem Fahrzeug vorliegen ? Das sollte erst mal abgeklärt werden . Die Reifenplatzer müssen ja einen Grund haben. Ein mögliches Schleifen beim Einfedern durch andere Reifengrösse bei falscher Felge wäre ein Grund von einigen anderen.

brainless am 26 Sep 2017 23:03:29

dieter2 hat geschrieben:Aber btite eine vernünftige Marke,ich würde Conti Vanco Ganzjahresreifen empfehlen,die fahre ich schon immer.

Gruss Dieter



Das hier schon gelesen?
--> Link


Volker

dieter2 am 26 Sep 2017 23:54:46

JoFoe hat geschrieben:Dieter woher weißt du das ?


Ich schrieb,wenn die Größe auch in der CoC steht.
Dann sollten die Reifen auch auf die originalen Felge passen.

Ich habe auch auf meinen Ducato Light 225/70 R15 C drauf,stehen auch in der Coc.
Und der TÜV Prüfer hat die sich auch ganz genau angeschaut.

Gruss Dieter

dieter2 am 26 Sep 2017 23:57:12

brainless hat geschrieben:

Das hier schon gelesen?
--> Link


Volker


Meine sind nach ca.50 000 km und 5 Jahre noch wie neu.
Weder Risse noch sonnst was an den Reifen.

Gruss Dieter

ManneRies am 27 Sep 2017 09:47:15

Das China Reifen grundsätzlich Schrott sind,stimmt schon lange nicht mehr.
Ich fahre auch Chinareifen auf meinem Motorrad: Metzeler (MADE IN CHINA)

bernie8 am 27 Sep 2017 10:17:15

Hallo,

Michelin Agilis+ 215/70 R15 109/107 S


Die Michelin gibt es als Camping- Version.
Fahre ich jetzt zum zweiten mal, kann ich empfehlen.
Bei 50,- Euro würde ich auch stutzig.

Tinduck am 27 Sep 2017 12:56:53

ManneRies hat geschrieben:Das China Reifen grundsätzlich Schrott sind,stimmt schon lange nicht mehr.
Ich fahre auch Chinareifen auf meinem Motorrad: Metzeler (MADE IN CHINA)


Ist vielleicht was anderes, wenn europäische Marken in China produzieren oder die Chinesen sich selber nen Reifen ausdenken?

Wie dem auch sei, Reifen sind der GANZ falsche Ort, um das Sparen anzufangen. Einziger Fahrbahnkontakt und so.

bis denn,

Uwe

volki am 27 Sep 2017 13:19:29

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber eine Protektor-Ablösung/Reifen-Platzer wie im Bild kann dir auch mit einem "DEUTSCHEN QUALITAETS-Produkt" passieren

Conti Vanco2 225/70x15(?????) (es waren schon die Richtigen auf dem WoMo)
erst etwa 10 km nach Abfahrt, also noch "kalt"
erst etwa 5000 km gefahren
erst etwa 2 Jahre alt
Druck 5 bar

Der Clou, das Profil-Teil, wie auf deinem Photo, hat mit noch den Unterboden erheblich beschädigt/zusammen geschlagen. Ich war auf einer griechischen der Autobahn und konnte nicht plötzlich anhalten.(100 Meter??)

Habe die Conti ersetzt, durch Michelin 225/70x15 Camping Allweather (auch mit M+S-Zeichen)
.

Inselblick am 27 Sep 2017 14:57:12

Hallo und guten Tag,

ich fahre einen Carado T448 Baujahr 2017. Jetzt möchte ich von Sommerreifen 215 70 r15 auf Ganzjahresreifen 225 70 r15 wechseln.
In der Zulassungsbescheinigung Teil I stehen nur die 215 70 r15, in der Homologation stehen sowohl die 215 als auch die 225.
Muss ich beim Wechseln auf 225 zur KFZ-Behörde und diese 225 70 r15 ebenfalls in die Papiere eintragen lassen?

Viele Grüße Manfred

JoFoe am 27 Sep 2017 15:24:50

volki hat geschrieben:Reifen-Platzer wie im Bild kann dir auch mit einem "DEUTSCHEN QUALITAETS-Produkt" passieren


Was soll uns das nun sagen ? :eek: Kauf doch einfach Andere Produkte wenn du damit ein Problem hast.

rkopka am 27 Sep 2017 15:32:36

JoFoe hat geschrieben:Beide Dimensionen können zugelassen sein aber nicht zwingend auf derselben Felge.

Was die Händler aber nicht unbedingt beachten. Ich habe nach beiden Größen gefragt (laut Papieren mit unterschiedlichen Felgen). Bis auf einen (zufällig der günstigste, wo ich dann auch gekauft habe) sagten alle, kein Problem, die können wir auch auf die anderen Felgen aufziehen. Inwieweit das nur eine Frage der Papiere ist, oder ob es auch in der Realität etwas ändert, weiß ich nicht.

RK

JoFoe am 27 Sep 2017 15:33:57

dieter2 hat geschrieben:
Ich schrieb,wenn die Größe auch in der CoC steht.
Dann sollten die Reifen auch auf die originalen Felge passen.
Gruss Dieter

Hallo Dieter ,
es kann aber sein das bei den 225 Reifen die Original- Felge nicht mehr gefahren werden darf ! Das gibt in dem Fall nicht Fiat vor sondern der Aufbauhersteller da es mit dem Platz bei den breiteren Reifen knapp werden könnte . Siehe COC beide Reifengrößen aber der Unterschied in der Felgengrösse und ET sprich Einpresstiefe.
Bild

duesselman am 27 Sep 2017 15:50:42

Inselblick hat geschrieben:Muss ich beim Wechseln auf 225 zur KFZ-Behörde und diese 225 70 r15 ebenfalls in die Papiere eintragen lassen?


Hallo Manfred;
Wenn du eine neue Zulassungsbescheinigung hast (Zulassungsbescheinigung Teil 1, im Regelfall hast du die wenn das FZG nach 1.10.2015 zugelassen ist) musst du nichts eintragen lassen.

--> Link

JoFoe am 27 Sep 2017 16:05:59

Und um auf die China - Kracher mal einzugehen . Im Fernost werden auch einigermaßen vernünftige Reifen hergestellt . Aber das sind dann nicht diese Kracher der unteren Preiskategorie !Ein Hankook Reifen der ursprünglich aus Korea kam und auf 70 Jahre Reifenherstellung zurückblicken kann gehört sicher nicht zum unteren China - Kracher Preis Sortiment. Es gibt einige Reifen die getestet worden sind aber immer gegenüber Reifen aus europäischer Produktion auf die unteren Ränge verwiesen worden sind. Ganz egal ob im Handling, Slalom , Traktion , oder Bremsweg .
Bei einer Schubkarre könnte es gerade so reichen aber auf ein Wohnmobil würde ich solche Reifen nicht aufziehen. :eek:

Aber das sollte jeder für sich entscheiden . :ja:

dieter2 am 27 Sep 2017 16:13:59

JoFoe hat geschrieben:Hallo Dieter ,
es kann aber sein das bei den 225 Reifen die Original- Felge nicht mehr gefahren werden darf ! Das gibt in dem Fall nicht Fiat vor sondern der Aufbauhersteller da es mit dem Platz bei den breiteren Reifen knapp werden könnte . Siehe COC beide Reifengrößen aber der Unterschied in der Felgengrösse und ET sprich Einpresstiefe.


Wenn der Aufbauherstelles bei der ET was Anderes angibt ist es schon klar.
Aber grundsätzlich passen auf den Fiatfelgen 6JX15 auch die 225/70 R15 C

Wie ich sagte,in die CoC kucken,dann gibt es auch keine Überraschung.

Gruss Dieter

brainless am 27 Sep 2017 17:21:54

JoFoe hat geschrieben:Und um auf die China - Kracher mal einzugehen .



Hoch leben die Vorurteile der okzidentalen Kolonialherren,


Volker :roll:

Tinduck am 27 Sep 2017 17:31:22

Hat nichts mit Vorurteilen zu tun. Einen europäischen Reifen für 50 Euro würd ich auch nicht kaufen. Wie oben beschrieben, ist vernünftige Fernostware annähernd so teuer wie die einheimischen Produkte, Hankook ist dafür ein gutes Beispiel.

Deshalb vielleicht lieber am Preis orientieren. Wie gesagt, meiner Meinung nach haben Reifen dieser Dimension unterhalb der 100-Euro-Marke auf einem schweren Fahrzeug nichts verloren.

bis denn,

Uwe

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Beifahrersitz versetzen
Vollluftfederung oder Zusatzluftfederung Fiat X250
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt