Zusatzluftfeder
motorradtraeger

DUCATO SERIE I vs MERCEDES T1 80er 90er Jahre


mangotango am 27 Sep 2017 22:47:31

Ja, richtig, das ist meine Frage :)

Ich schätze ein alter Hut, und wahrscheinlich auch eine typische Streitfrage.

Dennoch, beim suchen generell (google) und in Foren habe ich nicht sehr viel gefunden. Ein Problem ist, dass wenn man nach sowas sucht hauptsächlich Beiträge betreffend neuere Modelle findet, aber mir geht es einzig und allein um die Ducato Serie I (Bj. 82-94) und Mercedes T1 ("Bremer" Transporter) (Bj. 77-95). Und tendenziell geht es auch nur um die "angemessenen" Motorisierungen, sprich 2,5TD (8140.27) beim FIAT und OM617 und OM602 beim MB.

Eigentlich präferiere ich den MB aber auf Ducatobasis gibt es so unfassbar mehr Auswahl.

Es geht mir hier hauptsächlich um Wartung und Reparatur. Die Vor-/Nachteile von Vorder-/Hinterradantrieb kenne ich, die Verbrauchsunterschiede der beiden auch etc.

Bei MB ist die Ersatzteilversorgung vom Hersteller besser. Ok. Ist auch klar. Wenn ich jedoch sehe wieviele Ducatos es noch gibt, sollte dann die Aftermarket Teile Situation nicht wenigstens gut sein wenn es schon von Fiat nicht alles gibt? Teilepreise und Qualität sind eine weitere Frage...

Dann, der Fiatmotor soll ja nicht schlecht sein. Kann man das bestätigen? Mit den MB Dieseln kenne ich mich ganz gut aus, muss man aus meiner Sicht nix weiter zu sagen. Weniger "modern" als der Fiat, ja. Usw.

Wie siehts mit Getriebe / Achsen / Lenkung / Nebenaggregaten / Reparaturfreundlichkeit des Fiats aus? Was fällt Euch sonst noch zu dem Thema ein?

P.S.: Hoffe die Forumskategorie ist so korrekt.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Solofahrer am 27 Sep 2017 23:17:58

Für mich wäre das keine Frage. — Ganz klare Entscheidung für den MB mit dem 5-Zylinder OM617!

ManneRies am 28 Sep 2017 07:18:57

Nur MB.....Unserer läuft seit `77 ohne Probleme......

17857

Anzeige vom Forum


teuchmc am 28 Sep 2017 08:28:18

Moinsen! Ohne wenn und aber wäre es bei mir immer MB. Argumente hast Du ja selbst genug angeführt. Und das FIAT in der "Überzahl" ist, hatte auch damals mit dem Preisunterschied der Basisfahrzeug zu tun.
Sonnigen weiterhin. Uwe

mangotango am 28 Sep 2017 09:01:36

Bitte wenn's geht trotzdem Mal ein paar Gründe nennen :)

Und die Frage könnte auch lauten: Wie viel 'schlechter' sind die FIATs ?

jandijk am 28 Sep 2017 09:41:02

Für mich hinkt der Vergleich..womit beiden Autos unrecht geschieht.
Der Duc ist eine preissensible Basis während der MB ja wirklich eher mit N&B ums Eck kommt.
Schmettleffs gegen N&B? Geht das?
Zusätzlich scheint bei manchen so nen T1 ja auch kurz vor einer Pagode zu rangieren. Weil nen Stern drauf ist
Als alter in der Wolle gefärbter MB Fan habe ich natürlich auch den " Nimm den MB " Reflex.
Als Verehrer Italienischer Fahrzeugbau-Leidenschaft sehe ich im Duc allerdings mehr als einen 3. Klassigen Verbrauchsgegenstand.
Wo auch immer das Ding entwickelt wurde.
Zusätzlich gibt es den DUC als Alfa Romeo...Was natürlich ein schlechter Scherz ist. Für mich ist das aber ein ernstes Argument.
Da Alfa Romeo schon richtige Autos gebaut hat als MB noch Kutschen mit Einzylinder auslieferte....
Der MB befriedigt mein Verlangen nach stoischer Zuverlässigkeit. Ein Kopf Auto.
Wenn der Duc sich unter kreischen an den Vorderrädern durch kurviges Gelände zieht, untermalt von schepperndem Plastik. Das geht mir schon nahe.
Am Ende wurde es für uns nix von beidem, sondern ein Ami mit 6.2 Liter V8. Das Ding kann beides " Country und Western"
Ansonsten finde ich das der Iveco Daily viel besser zum Vergleich geeignet ist...
Grüße

Jagstcamp-Widdern am 28 Sep 2017 09:42:32

hm,

ich hatte beide, einen Bremer 309d (om 617) und einen ducato 2,5 td
der Italiener war das modernere, bessere, öldichtere und sparsamere Fahrzeug.
der Bremer war in der fahrerergonomie klar besser.
beim rost und bei defekten gabs keine eindeutigen Vorteile für eine seite!

jezz ist aber 25 jahre später und da werden teile für den fiat rarer und rarer und teurer... das bedeutet, dasz man schon in Italien und/oder polen suchen musz...

für den t1 gips (wahrscheinlich) noch alles beim freundlichen - aber auch keine schnäppchenangebote!

ich würde mir vmt einen Bremer suchen, aber wenn mir ein guter 280er über den weg liefe... :roll:

allesbleibtgut
hartmut

herrhausk am 29 Sep 2017 13:05:37

Da muss man zwischen dem Ducato 280 und den ab 1991 gebauten 290er unterscheiden.

Der 290 besteht aus verzinkten Blechen und ist eindeutig weniger rostanfällig als sein Vorgänger und auch der MB.

Für dem Ducato sprechen die 2,5 l Sofim - Motore, als Saugmotor mit 75 PS oder als TD mit 95 PS - die sind (wenn der Zahnriemen gewechselt wurde) unverwüstlich.
Schwachpunkt bei dem Fahrzeug ist der 5. Gang - das Getriebe sollte immer einen leicht erhöhten Getriebeölstand haben. Der 5. ist aber im Bedarfsfall ohne Getriebeausbau zu wechseln.

Für den MB spricht eigendlich nur der Heckantrieb.

teuchmc am 29 Sep 2017 20:42:04

Naja, wir reden hier von Fahrzeugen die mind.20 Jahre alt sind.Da ist die Verfügbarkeit von Teilen ein nicht ganz unwichtiges Thema.Speziell bei Fiat können eben nur noch sehr umtriebige Spezies helfen, wenn man hier im Forum so liest.Da halte ich eben den MB für besser.
Und die Schalterei im Fiat sollte man durchaus erfahren. Für uns damals ein Ausschlußkriterium.
Sonnigen weiterhin. Uwe




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hersteller von winterfesten Wohnmobilen
Schmales winterfestes Wohnmobil für 2 Personen und Baby
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt