aqua
hubstuetzen

Fiat Ducato 290 Hymer Alkoven


cryptix am 03 Okt 2017 01:17:29

Hallo zusammen,

ich überlege eines der beiden Womos zu kaufen:

1 folgende Beschreibung:

Fiat Ducato mit Hymer Aufbau
- 71 PS
- 2,6 t Gewicht; Länge ca. 5,35 m; Höhe ca. 2,9 m; Breite ca. 2,4 m
- TÜV bis 03.2019
- Gasprüfung bis 03.2019
- Zahnriemen und Lichtmaschine neu in 2015
- Bremsen neu in 2015
- Frischwassertank ca. 100l
- Lenkradschaltung (5 Gang)
- Rückfahrkamera
- die Polster sowie die Matratze im Alkoven sind mit Kunstleder bezogen (2014), sehr pflegeleicht und vor allem hübsch!!!
- Küche komplett mit Kühlschrank
- Toilette mit Dusche
- Anhängerkupplung + abnehmbaren Fahrradträger
- SAT Schüssel + Fernseher von Medion
- 4 Schlafplätze
- Fußboden mit Laminat
- 3. Hand

Zu 2:


Hymer -Eriba Camp 51 von 1993 auf Fiat Ducato 290 Basis
- 192000km
- Diesel
- 70KW
- TÜV bis 4.2019
- Servolenkung
- 6 eingetragene Sitzplätze
- 4 Schlafplätze
- Nasszelle mit WC
- 5230x2220x2870mm (LxBxH)
- Zul. Gesamtgewicht 3100kg
- 3. Hand

Außen
- neue Thule Markise
- Dachbox
- Fahrradträger für 2 Fahrräder
- neue Reifen keine 4000km
- Fünfter Gang vor 9000km neu
- neuer Dieseltank

Innenraum voll funktionsfähig (Heizung, Kocher, Kühlschrank...), trocken und sehr modern zurecht gemacht.
- alle Möbelfronten neu lackiert,
- Wände mit Latexfarbe neu gestrichen,
- Fußboden mit 2mm Vinylboden ausgelegt,
- alle Polster neu bezogen,
- neue Vorhänge,
- im Akloven neue Matratze,
- Lichter auf LED umgestellt,
- neuer Brenner für Truma Heizung,
- neue Brauchwasserpumpe,
- neue Armatur in Waschbecken,

dem Alter entsprechende Schönheitsfehler an der Karosserie sind vorhanden


Für BEIDE gilt laut Verkäufer: Kein Unfallschaden, Komplett trocken, keine größeren Reparaturen, die anstehen.

Nun meine Fragen dazu:

Den ersten werde ich wohl zu meiner Werkstatt des Vertrauens fahren und hochnehmen, so dass wir unter das Fahrzeug schauen können. Auf was ist dabei zu achten? Was sind die Schwachstellen des Fahrzeuges im Bereich der Karosserie. Auf was müssen wir beim Aufbau achten? Können wir auch ohne Messgerät feststellen, dass der Aufbau trocken ist?

Beim zweiten Link werde ich mit einem Kumpel hinfahren, der aus der KFZ-Branche kommt und wir können das Fahrzeug nicht vor Ort hochnehmen. Auf was gilt es dann zu achten bei Karosserie und Aufbau?

Schlussendlich, wer überzeugt euch mehr und warum? Bin für jede Meinung danbkbar!

VIELEN DANK!

P.s. Leider kann ich die Links nicht mitsenden, deshalb, wer noch Bilder zu den Fahrzeugen sehen möchte:

Ebay Kleinanzeigen - Suche: Hymer- Eriba Camp 51, einsteigen und losfahren

Ebay Kleinanzeigen - Suche: 712121516

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tinduck am 03 Okt 2017 07:09:45

Hören sich irgendwie beide nach ziemlichen Bastelbuden an. Mit Kunstleder bezogene Matratzen beim ersten, bestimmt ein tolles Schlafgefühl im Sommer, wenn man im eigenen Saft liegt :D aber zumindest hübsch im Auge des Eigentümers... wie die lackierten Möbelfronten im Zweiten aussehen, wäre auch spannend... ‚modern zurechtgemacht‘?

In dieser Preisklasse lauern gern Überraschungen, natürlich sind die immer fertig zum Losfahren und absolut trocken, Webseiten sind ja geduldig.

Zur Besichtigung sollte das Womo leergeräumt sein, damit man überall prüfen kann.

Im Aufbau in alle Ecken, auch in den Schränken und sonstigen Möbeln, nach Feuchtigkeitsrändern oder Schimmelspuren schauen. Insbesondere den Boden von innen und von unten an den Rändern beginnend abdrücken. Kann man den irgendwo mit dem Daumen eindrücken, Finger weg oder halber Preis :D solche Reparaturen können ausarten, gerade läuft hier wieder ein Thread mit einem alten Weinsberg.
Dach anschauen nicht vergessen, sagt meist viel über den Gesamtpflegezustand.

Der Unterbau, naja... Rost halt, auf Öllecks prüfen, Alter der Reifen prüfen, bei Probefahrt auf Fahrwerksgeräusche achten. Hierbei kann auch der örtliche TÜV helfen, die haben nur vom Aufbau meist keine Ahnung.

Auch noch wichtig, alle Geräte (Kühlschrank, Heizung, Herd, Wassersystem, Elektrik, weitere Ausstattung) auf Funktion prüfen. Dafür braucht man Gas und Wasser, vorher mit dem Verkäufer klären und im Zweifel selbst ne Gasbuddel und 20 Liter Wasser mitbringen. Landstrom wär auch gut um zu schauen, ob Kühli und Steckdosen mit 230 Volt laufen.

Ein Risiko sind solche alten Kisten immer, insbesondere bei Feuchtigkeitsschäden kann man da schnell mal ein paar tausend Euro und/oder viel Reparaturzeit investieren.

bos denn,

Uwe

herrhausk am 04 Okt 2017 08:40:33

Hallo,

über die Aufbauqaulität lässt sich auf Grund deiner Beschreibung wenig sagen. Grundsätzlich ist der 2,5 l TD mit 70 kw / 95 PS die bessere Wahl. Diese Fahrzeuge sind nicht nur ausreichend motorisier sonder haben größere Räder mit entsprechend größer dimensionierter Bremsanlage und Servolenkung.

korikorakorinthe am 04 Okt 2017 11:10:32

herrhausk hat geschrieben:über die Aufbauqualität lässt sich auf Grund deiner Beschreibung wenig sagen.


nachdem es beide Hymer-Modelle sind kann man schonmal soviel sagen:
die Wände und das Dach sind unverrottbar, da diese aus geschlossenporigem PU-Schaum ohne tragende Holzelemente bestehen.
Deshalb würde ich bei einer Besichtigung stärkeres Augenmerk auf den Unterboden des Aufbaues legen, da dieser wie bei fast allen anderen Marken älterer Baujahre aus Holz und Styropor besteht.

herrhausk hat geschrieben:Grundsätzlich ist der 2,5 l TD mit 70 kw / 95 PS die bessere Wahl.


auf jeden Fall !
den 71 PS Motor kenne ich. Damit wird man auf bergigen Strecken zu einem echten Verkehrshindernis.
Da ist der 2,5 TD mit 95 PS um Welten besser.
Ich behaupte sogar, dass er trotz Turbolader viel robuster und langlebiger ist als der 71 PS-Motor.

Gruß
Stefan

cryptix am 05 Okt 2017 22:31:40

Hallo ihr,

vielen Dank für eure guten Antworten!

Ich war heute los und habe mir die Nr. 2 also den 95 Ps Ducato angeguckt.

Habe einen Kumpel mitgehabt, der Kfzetti ist und bin mit ihm los. Er hat sich um das Fahrzeug gekümmert, wärhend ich mich anhand eurer und anderer Beiträge um den Aufbau gekümmert habe.

Ich als Laie habe festgestellt, dass der Innenraum gut aussieht. Habe in den Wandschränken alles abgetastet nach feuchten Stellen geguckt. Habe nichts ertasten bzw sehen können. Auch beim Eintreten habe ich keinen modrigen Geruch wahrgenommen. In der Nasszelle ist ein Stück aus der Bodenplatte der Dusche gebrochen, aber die Vorbesitzer haben dort nicht mehr geduscht.

Mein Kumpel hat folgendes bemängelt:

Der Belag der Bremse vorne links läuft nicht gleichmäßig ab, obwohl ein neuer Bremssattel vorhanden ist. DIe Antriebswelle vorne muss DIchtung und Manschette gemacht werden, Ölwannen Dichtung sowie Dichtung Motor / Kupplung. Dieser Bereich "schwitzt", aber nicht schlimm, hat ja dieses Jahr noch TÜV bekommen. Weiterhin ist das bekannte Problem mit dem Rost am u.a. Kotflügel bzw im Bereich der Fahrerkabine

Was meint ihr? Sind das anzunehmende negative Sachen? Was könnte so eine Reparatur überschlagen kosten?

Bin über alle Tipps dankbar.

cryptix am 05 Okt 2017 22:51:30

Anbei Bilder










herrhausk am 06 Okt 2017 10:08:00

Die unfachmännisch ausgebesserten Rostschäden lassen weitere oberflächlich beseitigte Mängel vermuten...

Ich würde dringend abraten !!!

Es gibt genug gepflegte, unverbastelte Fahrzeuge die auch noch ein gewisses Potezial für weitere Jahre haben.

cryptix am 06 Okt 2017 13:39:55

herrhausk hat geschrieben:Die unfachmännisch ausgebesserten Rostschäden lassen weitere oberflächlich beseitigte Mängel vermuten...



Kann man das denn beheben lassen theoretisch? Angedacht ist das Womo für vllt 4 Jahre...

jandijk am 06 Okt 2017 14:38:51

Klasse sieht aus wie erwartet.
Dieses Fahrzeug ist ziemlich ehrlich.
Warum bist du da jetzt genau hingefahren? Die Bilder im Internet waren doch eindeutig die Meinungen hier auch.
Nach den Bildern hast du wirklich noch überlegt die Möhre mit VB 6500 zu kaufen?
Und jetzt stellst du dir die Frage ob das nicht gemacht werden Kann....
Ernsthaft? Ist das nicht ein wenig wie bei den Motoradrockern.." Mußt du Fragen um Mitfahren zu dürfen...wirst du nie mitfahren"
Ruf in der schrauberzentrale an und frag was einmal Ducato Windschutzscheibenrahmen + der halbe Vorderwagen ersetzen kostet.
Ich tippe mal auf 1500-4500€ je nach dem was ein Duc Experte noch so findet.tendenz zu 6000€ nicht ausgeschlossen. Je nach dem.
Versuche dich besser im Markt zu Orientieren. Mal schnell ne Liste ausdrucken und nen Kumpel der "sich mit KFZ auskennt" mitnehmen ist gut zum lernen.
Aber nicht zum kaufen. dann wird auch schnell klar wie Komplex das Womo eigentlich ist. Da zieht es dem ein oder anderen schön die Hose aus...
Ich schreibe das so wenig "nett" weil ich dich da wirklich warnen will...Du ruinierst deine Nerven ohne Grund.
Das ist nicht nen Auto kaufen. Sieht nur so aus. Du kaufst eine Baustelle...egal was das Womo mal gekostet hat...wenn es nicht von Rolls&Royce ist wird immer was kaputt gehen.
Kühlschrank ist für ne tröte ein Tausender wech. Da hast du dann nen besseres Handschuhfach.
Heizung...bähm. Truma ruft herbe Preise auf.
Batterien kannst du immer mal 3-4 rechnen. Wenn sie gut geladen werden.
Beim Basisfahrzeug hast du nach ca. 12 Jahren die "konstruierte Lebensdauer" durch. Beim Womoaufbau ca. 20.
Also könnte nach ca 24 jahren der 2. Durchrepariermarathon anstehen. Bei der "Karre" in jedem Fall.

Jetzt schwemmt es die ganzen Sommermobile auf den Markt. Ab März kommen dann die ganzen " Winter in Portugal" auf den Markt.
da sind auch immer viele Bastel Hymer bei..." mit viel liebe und so"
Es besteht also keine Not.
peace

korikorakorinthe am 06 Okt 2017 17:07:22

Der TE möchte das Womo noch ca. 4 Jahre nutzen.
Das Fahrzeug hat dieses Jahr neuen TÜV erhalten.
Demnach kann es um die tragenden Karrosserieteile nicht soo schlecht bestellt sein.

Warum sollte es nicht noch 1-2 mal durch den TÜV kommen ???? Das gespachtelte Zeug und die rostigen Radläufe können jedenfalls noch locker ein paar Jahre halten.

Viel Geld kann man beim Wiederverkauf in 4 Jahren dann auch nicht verlieren. 5000,- EUR bekommst vorraussichtlich mit etwas TÜV Du auch in 4 Jahren immer wieder als Verkaufserlös.

Und natürlich kann bei einem gleich alten supergepflegten, rostfreien Teil für 10 tsd. EUR altersbedingt genauso viel kaputt gehen (Motor, Kühlschrank, Heizung etc. ) wie bei diesem .

Um sich ein abschließendes Urteil bilden zu können, muss man aber mehr gesehen haben als nur diese paar Bilder.

Gruß
Stefan

cryptix am 06 Okt 2017 20:41:37

Guten Abend,

ich danke Jandijk und auch korikorakorinthe für die ehrlichen Meinungen. Ich bin hingefahren, weil ich einerseits eh in der Gegend war und zweitens mir gerne selber ein Bild von Sachen machen möchte.

Mir ist ganz klar, dass die ganze Fahrerkabine keinen besonders guten Eindruck macht bzw das Fahrzeug, allerdings bin ich da ganz bei korikorakorinthe. Das Fahrzeug hat dieses Jahr noch TÜV bekommen. Ich habe mir einige Preise von Werkstätten eingeholt auf der Basis der Mängel, die mein Kumpel gefunden hat. Das schwankt zwischen 1250 - und 2500 Euro. Mir ist natürlich klar, dass das nicht viel Sinn macht, aber wenn man den Preis auf vllt 5000 drückt, ist es trotzdem reizvoll für mich. Wie korikorakorinthe er hat TÜV und warum sollte er bei ein paar Reparaturen, die man dann raus hätte auch noch die 4 Jahre einwandfrei laufen.

Optional habe ich natürlich weiter gesucht und diesen hier ausfinden gemacht:

--> Link

Dazu würde ich gerne wieder eure Meinung hören.

Ergänzen kann ich dazu:

- Wohnmobil wurde vor einem Jahr bei einer Werkstatt überprüft (Beleg/Gutachten) vorhanden
- Keine bekannten Unfallschäden (die Dachreling ist hinten leicht verbogen. Vielleicht ist ein Vorbesitzer mal irgendwo hängen geblieben!?)

- trocken ja (auch laut Gutachten)

- Scheckheft nein

Genießt den Abend!!!

jandijk am 06 Okt 2017 20:49:39

Nabend.


--> Link

cryptix am 06 Okt 2017 21:42:54

Danke für den Link der sieht gut aus, steht aber in NL?!

jandijk am 07 Okt 2017 00:50:14

Wir haben damals auch ein Womo aus NL in Überlegung gehabt. Da fahren einige gepflegte rum. Die sind da in der Steuer aber richtig teuer.
Da gibt's auch mehr Benziner und exotisches.
Habe dann mal beim TÜV Prüfer unseres Vertrauens angerufen " Die APK in NL ist gut. Da haben sie keine Probleme. Einige Zulassungsstellen erkennen die sogar an. Schauen sie nur wegen dem Gas. Ansonsten wenns um EU geht , lieber ein Bulgarisches als Britisches Fahrzeug kaufen"
Normalerweise liegt eine EU weit anerkannte Betriebserlaubnis vor. erst vor 1986 oder so??? kann es da Probleme geben. Kann.
Für uns ist Den Haag näher als München. Da liegt es fast nahe dort zu schauen.
Wie hier auch musst du natürlich gut hinschauen. Aber sonst hast du da keine Probleme.
Die APK wird in "normalen" Werkstätten gemacht. Die sind alle Geschäftstüchtig. In NL ist Autofahren eh Pepperduur, also teuer. Deswegen fahren manche gerne nach D. Werkstatt Tourismus.

Zum Thema HU neu meine aktuellste Erfahrung. Vor ca. einem Jahr haben wir unseren Rumsteh Alfa verkauft. Am Unterboden war Rost. Das Flexrohr undicht deswegen MKL an. Gemisch dadurch falsch. Die Dekra hätte dafür keine HU gegeben. Also nur der Unterboden. Vom halbdefekten Handbremsseil und anderen gar nicht unwichtigen Sachen mal abgesehen. Wir haben den an einen Südländer verkauft. Für seine Freundin.
6 Wochen später sehe ich das Auto wieder Online. Mit neuer HU vom Tüv Nord.
Das neue Flexrohr lag noch im Fußraum. Er ist so zum TÜV bei seinem Schwager 9. grades. Zack Plakette, kein Problem.
Der Alfa hat dann an Zylinder 3 die Zündkerze mit Gewinde ausgespuckt, trotz halbseidenem TÜV auf Rost unter dem Unterbodenschutz vom Beifahrerfußraum bis Reserveradmulde. In Anbetracht dessen finde ich ein aus der ferne gerufenes " Naja hat HU dann wird da nix sein" mutig.
Das ist leider nicht immer so. Ich habe Prüfer gesehen..junge junge. Die konnten ab 12 Uhr nicht mehr gerade laufen. Mit Hausbar neben der Kasse und Wartebereich.
Wer will findet so einen.
Grüße

cryptix am 17 Nov 2017 21:33:34

--> Link

Wäre so ein Messgerät in Ordnung`?

Elgeba am 18 Nov 2017 00:28:55

Ich würde sagen ja,das Gerät arbeitet mit kapazitiver Messung.

Gruß Bernd

cryptix am 11 Dez 2017 23:17:28

Guten Abend,

dieser steht zurzeit zur Auswahl.

--> Link

Mich stört vor allem der 75 Ps Motor. Weniger Leistung, 80 km/h Reisegeschwindigkeit und somit ein Akt z. B. Mal nach Portugal zu fahren.

Das habe ich zumindest dem Forum entnommen.

Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen mitteilen?

Schönen Abend.
Gruß

cryptix am 11 Dez 2017 23:32:18


WoMo81 am 12 Dez 2017 13:08:45

Moin!

Liest sich in meinen Augen erst einmal gut und wenn alles so stimmt und korrekt ist wie es da steht, dann ist der Preis aktuell marktüblich angesetzt.

Bezüglich der 75PS musst du wissen... Reisen und/oder rasen!? Gibt da so die klassischen Sprüche wie "Der Weg ist das Ziel!" und Konsorten... Muss man für sich wissen ob das zutreffend ist!?

Auf unseren ersten ein/zwei Fahrten letztes Jahr war es auch eher ein mulmiges Gefühl! Wir haben Autobahnen vermieden usw.! Zum "mit schwimmen" im Verkehr reicht es, man kommt von A nach B und wenn man eine Pause machen möchte, so hat man ja alles dabei. Lange Strecken brauchen halt länger oder man legt eine Zwischenübernachtung ein. Auch Autobahn fahren geht, nur eben meistens auf der rechten Spur! :mrgreen:

Und ich rede hier lediglich von unserem Saugdiesel, also nochmal weniger Hubraum als der 75PS TDI und auch kein Turbo. ;D

Gruß, René

cryptix am 12 Dez 2017 17:47:32

Danke für deine Erfahrungen. Ja das ist natürlich eine Abwägungssache. Muss man mal drüber schlafen.

Diesen haben ich vorhim gefunden. Wie sind da eure Meinungen? Ist der Preis angemessen? Oder bekommt man dafür auch neuere Modelle?

--> Link


Schönen Abens

Elgeba am 12 Dez 2017 19:50:41

Bei der derzeitigen Hype um Wohnmobile ist der Preis einiger maßen angemessen.Was neueres bekommst Du für den Preis nicht,sieh ihn Dir mal genau an.


Gruß Bernd

cryptix am 12 Dez 2017 20:25:00

Danke für die Einschätzung! Wie sieht es denn mit den Ersatzteilen für den Citroën aus? Da habe ich noch Bedenken?

Suse1976 am 07 Aug 2019 17:22:38

Der Scheibenrahmen von dem Ducato dürfte rund um die Wischerwellen schon durch sein, am Ansatz vom Kotflügel auch. Der Übergang Kotflügel zur Frontmaske ist ebenso rott. Wird sich jemand freuen, der zum Zahnriemenwechsel die Front abbauen will und dann einen Eimer Spachtelreste zusammenfegen muss.
Mein Ducato sah ähnlich aus, aber bevor ich den an Bastler weggab, wurde der final kaltverformt ...
lg suse

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kompaktes Familien-Wohnmobil, welches?
Wer ist der Hersteller von Main Camp Fahrzeugen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt