aqua
anhaengerkupplung

Kastenwagen konsequent für 2 Personen gesucht


segler66 am 05 Okt 2017 09:08:11

Hallo zusammen,
wir suchen einen Kastenwagen mit max. 6m, lieber 5.5m welcher ohne Sitzbank für zwei zusätzliche Passagiere ausgestattet ist, jedoch über einen Toilettenraum verfügt ( Hochbett Varianten ausgeschlossen ).
Im aktuellen Neuwagenbereich finden wir nur den P2 Relax von Pössl.

Gibt es noch Alternativen ?

teuchmc am 05 Okt 2017 10:20:27

Moin! Individualausbauer.
Sonnigen weiterhin. Uwe

segler66 am 05 Okt 2017 10:40:29

In der Vergangenheit wurden doch von Adria oder Clever solche Modelle gebaut, scheinen aber nicht mehr im Programm zu sein :-(

teuchmc am 05 Okt 2017 11:02:50

Moin! BUROW evtl.Oder zählt die Firma schon unter Individualausbauer?Und bei Adria,Clever und Co. brummt ja aktuell der Laden, so daß sich da wohl aus Kapazitätsgründen von Grundrissen getrennt wird, welche kaum nachgefragt wurden bzw. werden.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Solofahrer am 05 Okt 2017 12:28:07

Wenn es kein Neuwagen, aber ein gepflegter aus erster Hand sein darf ...

... ich könnte da meinen VIP600L von Burow empfehlen! 5,98 Meter lang und 2,68 Meter hoch.

Konsequent für zwei Personen (aber mit 3 zugelassenen, drehbaren Einzelsitzplätzen), Raumbad mit WC und großem Tank, 120 Liter Frischwasser, Gastank, Warmwasserversorgung, Solaranlage + Efoy Brennstoffzelle, Kompressorkühlschrank, automatische SAT-Anlage, super Isolierung (einschl. der Holme), Alcantara Bezüge usw. (wie auf der Burow-Webseite --> Link abgebildet)

Das Fahrzeug ist auf Citroën Jumper mit Maxi-Fahrgestell aufgebaut mit 16" Reifen, dem hervorragenden 3,0 Liter Motor, Goldschmitt Vollluftfederung(!) und AHK sowie viele weitere Extras.

EZ 7/2011 — abzugeben mit ca. 50.000 km im Juli 2018. NP 77.000,00€ / VB 45.000,00€

djwawo am 05 Okt 2017 12:38:32

Der Clever 540 for II und der Knaus 2 be wäre noch ein Kandidat.

Gast am 05 Okt 2017 12:40:47

teuchmc hat geschrieben:Moin! BUROW evtl.Oder zählt die Firma schon unter Individualausbauer?Und bei Adria,Clever und Co. brummt ja aktuell der Laden, so daß sich da wohl aus Kapazitätsgründen von Grundrissen getrennt wird, welche kaum nachgefragt wurden bzw. werden.
Sonnigen weiterhin. Uwe


Burow ist mir ebenfalls gleich eingefallen. Ich konnte ein Mobil von denen unterwegs im Rheinland besichtigen und war wirklich überzeugt.

Kurze Gegenfrage an den Threadersteller: was ist ein Toilettenraum? Mit oder ohne Dusche? Burow hat auch etwas mit Waschraum: --> Link

Roman am 05 Okt 2017 12:42:54

Hallo segler66 (?),

zunächst willkommen im Forum.

Das Thema hatten wir hier schon öfter:

--> Link

--> Link

In beiden Threads erwähne ich den Ausbau eines Sprinters für 2 Personen mit Längsbetten und ohne 2er Sitzbank. Da du erst 2 Beiträge geschrieben hast, kannst du mir vermutlich noch keine KN mit deiner E-Mail Adresse schicken.

Ansonsten könnte ich dir den 6- Seitigen Artikel in dem der Ausbau beschreiben ist als PDF zukommen lassen.
Also hau in die Tasten, damit du auf 10 Beiträge kommst..... :wink:

Gruß
Roman

segler66 am 05 Okt 2017 12:57:49

Kurze Gegenfrage an den Threadersteller: was ist ein Toilettenraum? Mit oder ohne Dusche? Burow hat auch etwas mit Waschraum: --> Link[/quote]


Antwort:das zumindest die Toilette sich in einem extra Raum befindet, es muss nicht zwingend eine Dusche vorhanden sein, Waschbecken schon.

Gast am 05 Okt 2017 18:24:21

Die Qualität von dem Mobil, das ich von innen ansehen konnte, war sehr ansprechend. Ich würde mal einen Blick drauf werfen. Burow Mobile sind in der Basisausstattung noch bezahlbar, aber mit jedem weiteren Extra .... usw ...

segler66 am 05 Okt 2017 21:11:04

wir werden wohl bei 5,41m Länge bleiben, zumal auch wegen den Parken ( habe hierzu bei den Kastenwagen schon einen Thread laufen)
Mittlerweile überlege ich sogar einen Eigenausbau, Citroen Jumper mit 5,41m und in hoch mit zweiten Airbag, Tempomat, Einpark Sensoren und stärkere Federn könnte ich neu für unter 20 K bekommen !

Wie mein Nickname hier schon verrät bin ich Segler mit eigenem Boot, habe schon Boote umgebaut, ausgebaut, etc. d.h. traue ich mir das schon zu und weiss der Arbeit, aber auch wie Elektrik, Heizung, Kühlbox etc. eingebaut werden müssen.

Und nein ich bin kein Camping Neuling, meine Kindheit und Jugend habe ich im Wohnwagenurlaub verbracht, auch selber schon Wohnmobile gemietet.

balou1111 am 05 Okt 2017 21:31:25

Hallo Segler66,

bin auch gerade beim Selbstbau mit ähnlichen Vorgaben die du beschreibst, unser Basismodell ist ein Ducato 120 Maxi L4H3 also knapp 6m lang.
Der Platz für 2 Personen ist gut aber die Länge dürfte nicht kleiner sein ich denke deine 5,41 ist zu klein ich empfehle dir das nochmals zu überdenken !
Wir können mit unserem 5,998m auf Pkw-Stellplätze gut parken.

Viele Grüße
Jürgen Schmid

segler66 am 05 Okt 2017 22:24:15

Ich denke da an das Parken ! Deswegen keine 6m. Da wir keine Querbank haben wollen, sparen wir uns dort den Platz. Der Pössl für zwei Personen gab mir die Idee. Nur die beiden Frontsitze, mehr nicht mit abklappbarem Tisch. Ich denke so kommen wir hinten locker auf 1,40 Liegefläche und sogar Toilettenraum. So eine Sitzbank für zwei weitere angeschnallte Personen nebst Beinfreiheit kostet locker 80cm Länge.

pepe20 am 05 Okt 2017 22:36:04

Hallo Segler,

brauchst du dauerhaft einen Parkplatz in der Stadt?
Wenn nicht, werfe ich hier mal die knapp 6,40m als für uns beste Variante in den Ring.
Alles drunter wäre für mich zu viel Kompromiss.

Parken: Glück gehabt, geht neben der Wohnung bei Nicht-Nutzung. Im Urlaub: (Innen-)Städte von außen per Fahrrad oder Bus/Bahn anfahren, ging bisher locker.

Gast am 06 Okt 2017 21:18:44

segler66 hat geschrieben:wir werden wohl bei 5,41m Länge bleiben, zumal auch wegen den Parken ( habe hierzu bei den Kastenwagen schon einen Thread laufen)
Mittlerweile überlege ich sogar einen Eigenausbau, Citroen Jumper mit 5,41m und in hoch mit zweiten Airbag, Tempomat, Einpark Sensoren und stärkere Federn könnte ich neu für unter 20 K bekommen ! ...

An je mehr Zentimeter man sich gewöhnt, umso mehr Zentimeter erachtet man als Minimum. Nur mal so als Meinung und-oder Weisheit.

Mein Fahrzeug ist L1. Das ist, wenn ich allein reise, völlig ausreichend. Im Fahrzeug befindet sich übrigens auch mein Fahrrad, an dem ich den Lenker umdrehe und die Pedale abschraube. Was aber nicht geht, ist ein Toilettenraum. Ab L2 wird es diesbezüglich gehen. Mit L1 bin ich ansonsten zufrieden, schön wendig, passt in viele Lücken, auch auf Campingplätze geht der L1er immer. Ich gebe jedoch zu, dass ich mich zur Zeit vorsichtig mit einem Neukauf beschäftige, der dann vielleicht ein L2 wird. Wenn ich mal zu zweit unterwegs bin, muss man sich bei L1 schon sehr mögen. Bei L2, und dann noch mit Drehsitzen im Fahrerhaus, sieht die mobile Wohnwelt schon anders aus.

brainless am 06 Okt 2017 22:54:38

Junio hat geschrieben:Wenn ich mal zu zweit unterwegs bin, muss man sich bei L1 schon sehr mögen. Bei L2, und dann noch mit Drehsitzen im Fahrerhaus, sieht die mobile Wohnwelt schon anders aus.




Wie denn jetzt?

Den L2 nur deshalb, damit auch jemand mitnehmen kannst, den Du nicht sehr magst?


Volker ;-)

segler66 am 07 Okt 2017 21:49:54

Ich habe mit Millimeter Papier gestern rum gemacht. Wenn man bei L2 auf die Sitzbank für bei weitere Passagiere verzichtet spart man ca 70 cm Länge.wenn die Toilette 65cm breit ist und die Tür so aufgeht das diese den wc Raum nach vorne verschliesst könnte man daneben nach vorne sogar noch einen Kleider Schrank setzen und darunter Kühlschrank. Dann kommt der klapptisch für die beiden sitze vorne. Hinten 140 cm Bett quer

Gast am 08 Okt 2017 01:25:00

Ich würde einfach mal Sketchup --> Link ausprobieren. Da kann man die Raumverhältnisse sozusagen in 3D ansehen. Eines wird leicht vergessen: in der Planung wirkt der Raum größer, als er tatsächlich ist. Weniger Möbel ist immer besser.

Ansonsten noch mal der Hinweis, dass man Möbel in die Höhe baut. Das spart viel Platz. Klapptische sind gut. Man kann sie aufklappen, wenn sie benötigt werden, und klappt sie wieder weg, wenn man sie nicht braucht.

segler66 am 16 Okt 2017 22:34:26

so ich habe mal einen Gedankengrundriss zu Papier gebracht (wo gibt es eigentlich diese schönen 3d Planer ?)

da ich mehr als 190cm brauche kommt eine Querbett wohl nicht in Frage, auch wenn der Grundriss dieses durch eine zusätzliches Polster im Gang zwischen den Kojen zu lässt, evtl Temporär ( Maße wären dann 120/105 x188 cm denke ich )
Im wc Raum kommt Porta Potti 365 mit Kolbenpumpe.
kein zentraler Wassertank
ob ich hinten die hohen Hängeschränke bis ca 50 cm über den Kojen haben will oder doch seitliche normale weiss ich noch nicht genau

da ich kein Gas haben möchte, ausser Kocher mit Kartusche weiss ich noch nicht welche Heizung ich verbauen werde. Am liebsten wäre mir ja eine Wallas welche in meinem Boot sehr leise läuft. Diese hat jedoch keine WoMo Zulassung und ein Gespräch mit dem Tüv brachte mich da leider auf den Boden der Tatsachen zurück ( Heizung für TÜV Termine ausbauen ? )

So nun bin ich mal über Eure Kommentare zu diesen doch etwas ungewöhnlichen Grundriss gespannt !
Also die Längskojen gehen unter dem Hängeschrank natürlich bis zur hinteren Tür weiter.


Gast am 17 Okt 2017 05:44:09

Ich kann einige Beschriftungen nicht erkennen. Besser zum Planen ist übrigens Sketchup --> Link von google. Damit kann man es sich räumlich vorstellen, den geplanten Raum drehen, hat dann eine Ansicht, die halbwegs realistisch ist. Zudem lassen sich dann Elemente, die nicht auf dem Boden stehen (Hängeschränke) darstellen.

Ansonsten sieht -so weit ich das lesen konnte- in Ordnung aus. Einen WC Raum würde ich nicht einbauen, aber das ist Ansichtssache. Wenn man mit den Betten in die Höhe geht, kann man unter den Betten prima Schränkchen unterbringen.

Anbei eine Bilddatei für ein Beispiel, wie es in Sketchup aussieht. Das ist ein Schränkchen über dem Radkasten, welches ich mit diesem Programm geplant hatte (und dann doch nicht gebaut wurde). Man kann aber auch den ganzen Raum darstellen, dann Stück für Stück möblieren. Sketchup hat ein paar Tücken, ist aber sonst mit etwas Übung ziemlich einfach zu bedienen.


segler66 am 17 Okt 2017 10:10:01

vielen Dank für den Hinweis zu dem Programm

werde das mal Versuchen

Gast am 17 Okt 2017 17:20:30

Beim Ausprobieren des Programms erschließt sich nicht alles auf Anhieb. Ein bisschen probieren, dann geht es recht schnell. Ich wähle immer die Vorlage "Architektonisches Design - Meter". Dann erstelle ich als erstes die Bodenmaße. Danach fange ich mit den Möbeln an. Mit unterschiedlichen Werkzeugen kann man unterschiedliche Dinge zaubern. Da ich ein möglichst schnelles Ergebnis haben möchte, nehme ich eigentlich nur folgende Werkzeuge:

Radiergummi, Linien, Formen: Rechteck, Drücken/Ziehen,, Maßband, Text (für die Maßangaben, damit der Einkaufszettel für den Baumarkt schnell geschrieben ist), Farbeimer (damit alles ein bisschen hübscher ist, außerdem gibt es auch transparentes Füllen womit man "reingucken" kann), und schließlich zum Ansehen "rotieren" und "Handfunktion". Zoomen mache ich mit der Maus. Speichern nicht vergessen. Die anderen Werkzeuge mögen sinnvoll sein, oder auch nicht, auf jeden Fall kosten sie mir zu viel Zeit.

hampshire am 18 Okt 2017 07:57:43

Jeder Jeck ist anders und daher gibt es ja so viele Lösungen. Die besondere Qualität der bequemen Sitzbank in unserem La Strada Avanti L ist für uns, dass wir einander gegenübersitzen können. Ob für gute Gespräche bei einem Glas Wein, ein gemütliches Frühstück im Warmen, der Kaffee nach einem langen Hundespaziergang inkl. „Füsse hochlegen“ oder was auch immer. Die Anordnung „gegenüber“ beschert uns Lebenaqualität.
Nur ein Gedanke außerhalb des rein Funktionalen. Kannst Du ja schnell verwerfen.

Solofahrer am 18 Okt 2017 08:51:46

segler66 hat geschrieben:... könnte man daneben nach vorne sogar noch einen Kleider Schrank setzen und darunter Kühlschrank.

Mach' es umgekehrt: Kleiderschrank unten und Kühlschrank oben drüber. Ist praktischer! :ja:

Roman am 18 Okt 2017 11:45:04

segler66 hat geschrieben:...da ich mehr als 190cm brauche kommt eine Querbett wohl nicht in Frage...


Die 1,95m Bettlänge in deinem Grundriss, bekommst du im Ducato auch bei einem Querbett hin. Längsbetten machen m.E. nur Sinn, wenn man die Bettlänge über 2,00m wählt.

Gruß
Roman

segler66 am 18 Okt 2017 22:31:21

Roman hat geschrieben:
Die 1,95m Bettlänge in deinem Grundriss, bekommst du im Ducato auch bei einem Querbett hin. Längsbetten machen m.E. nur Sinn, wenn man die Bettlänge über 2,00m wählt.

Gruß
Roman


Bist Du Dir mit 2m Länge sicher, bei Isolierung und Innenverkleidung ?

Ich habe zZ den Jumper ins Auge gefasst, würde guten Rabatt bekommen, da geht die Bettenlänge quer dann bestimmt nicht mehr oder täusche ich mich da ?

Roman am 20 Okt 2017 20:56:06

segler66 hat geschrieben:....Bist Du Dir mit 2m Länge sicher, bei Isolierung und Innenverkleidung ?...


Nun ich habe geschrieben, dass Längsbetten nur Sinn machen, wenn man mehr als 2,00 m benötigt. Nicht dass der Ducato 2,00m bei Querbetten bietet.

Schau dir einfach die ganzen Querbett Lösungen auf Fiat an. Fast alle geben Bettlängen von 1,95m - 1,97m an. Stellvertretend hier ein "La Strada Avanti": --> Link

Der hat ein Querbett mit 1,97m Länge, ohne Verbreiterungen in der Karosserie.

Gruß
Roman

hampshire am 20 Okt 2017 22:56:56

Roman hat geschrieben:Schau dir einfach die ganzen Querbett Lösungen auf Fiat an. Fast alle geben Bettlängen von 1,95m - 1,97m an. Stellvertretend hier ein "La Strada Avanti": --> Link
Der hat ein Querbett mit 1,97m Länge, ohne Verbreiterungen in der Karosserie.


Ich habs im Avanti L zwar nicht nachgemessen, schlafe aber mit 1,84 Körperlänge bequem hinten im Querbett ohne dass es beengt wirkt.
(Tipp: Die Froli Tellerfedern sind echt gut!)

segler66 am 21 Okt 2017 15:33:40

so habe mich mal mit Sketchup versucht, leider bekomme ich den Tisch über der Sitzbank nicht hin ( 80x44) ich weiss nicht wie ich den nach oben ziehe, kann mir da jemand Tipss geben.
Gerne Versende ich auch die Datei als PN ..ich denke wer sich mit dem Programm Auskennt braucht 1 Minute :(

segler66 am 21 Okt 2017 22:02:16

so habe noch etwas verändert


An den Rückseiten der beiden hinteren Schränke kommen noch evtl noch Böden welche von hinten befüllt werden, das Porta Potti 365 ist im WC Raum drin, Waschbecken habe ich nicht eingezeichnet

hampshire am 21 Okt 2017 23:41:12

Sieht interessant aus, Dein Längsbetten Design für kurzen Kasten - wohin kommen Technik und Tanks?

segler66 am 22 Okt 2017 00:14:03

hampshire hat geschrieben:Sieht interessant aus, Dein Längsbetten Design für kurzen Kasten - wohin kommen Technik und Tanks?

Tanks, Porta Potti 365, d.h. keine Kassette, Frisch Abwasser für Spüle je 20 Liter, für Waschbecken WC Raum 15 Liter je, obwohl ich noch nicht genau weiss ob ein Einzel Tank für Frischwasser ca. 70 Liter mit Saugpumpe installiert wird unter einer Koje. Heizung würde ich am liebsten eine wallas Installieren, jedoch sind diese nur für Boote zugelassen, schade ich find diese genial. Mal sehen evtl für erstabnahme ist diese halt nicht drin. Kuhlschrank bzw Box ist unter dem Kleiderschrank vorgesehen, ausziehbar.TV Quatsch brauchen wir nicht, habe ich auf meinem Boot auch nicht :-)
Trennwand kann im Eingangsbereich denke ich für 1,20 cm stehen bleiben bzw. gebaut werden. Dort könnten noch Haken für Jacken und Ablagen auf einer Tiefe von 10 cm sein. der Eingang muss ja 60 cm breit bleiben.
Nur Fahrersitz drehbar, evtl Sitzbank für 2 vorne erhalten..geht der drehbare Fahrersitz dann noch ? Weiss das jemand ???
Kocher Kartuschen mit Flamme Überwachung ist geplant,einer, ein zweiter in Reserve
Die Kojen haben vorne 75cm und am Ende 55 cm. Sind 1,95 bzw auf der linken Seite 1,80 lang. Ein Zwischenstück im Gangbereich sollte es auch geben, so das es ein Querbett ergibt...wenn man es wünscht :mrgreen:

hampshire am 22 Okt 2017 09:28:35

Ich kann Deine Anforderung „konsequent für 2 Personen“ und möglichst kompakt gut verstehen. Ich habe mich anhand Deines Plans mal gedanklich in die Reisevorbereitung begeben und es stellen sich mir einige Fragezeichen zur Zugänglichkeit der Stauräume. So ein Kofferraum unter einem Heck-Querbett hat wirklich was. Ich war so wie Du Anfang letzten Jahres überzeugt davon in einem Querbett nich schlafen zu können, habe ebenfalls selbst gezeichnet, hatte Kontakt zu einem Individualausbauer, wollte Sprinterbasis.
Dann haben wir uns die Modelle angesehen, die enormen Unterschiede in der Ausbauqualität, uns die Gedanken zu den jeweiligen Ausbaudesigns erläutern lassen, hier viele Tipps erhalten, die ich heute noch wertvoller als vor 18 Monaten einschätze (Danke), uns in die Betten gelegt.
Ich bin „nur“ 1,84 lang und war überrascht, dass ich noch ordentlich Platz im Querbett im Ducato hatte. Weniger Breite im Fußraum erschien uns logisch und bewährt sich in der Praxis.
Lasse Dich vom Avanti-M inspirieren --> Link.
Ich denke, dass Du bei Deinem Entwurf im täglichen Umgang einige Zugeständnisse in Sachen Ergonomie machen musst - ob bei Be- und Entladung, dem Herankommen an das tägliche Zeugs, das Aufpassen auf die Füllstände zweier Wassertanks...Denke auch daran, dass Licht, Raumgefühl und Fenster Reise-Wohn-Qualität bedeuten sobald man an Orten oder zu Zeiten unterwegs ist, bei denen sich das Leben nicht mehr draußen abspielt.
Bleib Kreativ, Deine Überlegungen werden zu einem Ziel führen.

Gast am 22 Okt 2017 11:48:17

segler66 hat geschrieben: Heizung würde ich am liebsten eine wallas Installieren, jedoch sind diese nur für Boote zugelassen, schade ich find diese genial. Mal sehen evtl für erstabnahme ist diese halt nicht drin.

Ich heize im Winter gelegentlich mit einer Wärmewelle. Lautlos und einigermaßen warm. Die reicht für das morgendliche Frühstück und hilft gegen die Kondensflüssigkeit. Allerdings muss ich dafür zwangsläufig auf einen Stellplatz mit Strom oder einen Campingplatz. Der Verbrauch hält sich in Grenzen. Nur wenn man spezielle Jetons braucht, um einen Stromzähler zu füttern, wird es lästig. Die Kosten für den Strom erscheinen vielleicht erst mal hoch zu sein, aber eine Dieselheizung oder eine Truma ist nicht billig, braucht auch Energie. Womit lediglich die Unabhängigkeit als Vorteil bliebe.

segler66 hat geschrieben: Kuhlschrank bzw Box ist unter dem Kleiderschrank vorgesehen, ausziehbar.

Wenn es eine Kühlbox wird, empfehle ich eine Konstruktion auf kleinen Rollen. Das macht die Handhabung leichter.

segler66 hat geschrieben:Kocher Kartuschen mit Flamme Überwachung ist geplant,einer, ein zweiter in Reserve

Ich habe zwar auch noch Kartuschenkocher, die ich benutze, wenn ich mal stärker spritzende Sachen brate, ansonsten sind die Kartuschenkocher im Verbrauch hoch, was die Kosten in die Höhe treibt. Man braucht ziemlich viele Kartuschen, wenn man mehr als nur ein Wochenende unterwegs ist, was wiederum Stauraum braucht. Außerdem kann man mit Kartuschen nur bis zu einer bestimmten Umgebungstemperatur kochen. Bei kühler Witterung wird es zunehmend schwieriger, Butan ist das nicht mehr gasförmig. Propan geht auch bei Kälte. Eine kleine 3 kg Flasche nimmt nur wenig Platz weg und reicht ziemlich lang.

segler66 am 22 Okt 2017 21:19:48

Selbst eine kleine 3kg Flasche braucht einen entsprechenden Kasten und da es dann ja eine Gasanlage ist, muss diese auch Regelmässig geprüft werden.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

AutoRoller 285 P Edition 2017
Alkoven bis 7 500 Euro Motoren Hilfe gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt