RichyG am 12 Okt 2017 09:40:39

Hallo und guten Morgen liebe Foristen,
bzgl. einer Frage hier im Forum wo und wie man am besten ein Vorzelt befestigt, habe ich mir mal wieder Gedanken gemacht was denn die Vorteile und Nachteile einer Markise sind.
Als wir unseren Weinsberg 2015 bekamen war daran (fast) wie bestellt eine Markise montiert. Für mich damals ein schöner Gedanke, das Ding beim Ankommen einfach ausfahren zu können. Das diese zu kurz war, empfinde ich heute nicht mehr nur als Nachteil, da immer wieder von Problemen mit der Aufbautüre berichtet wird. Aber das soll nun nicht das Thema sein.
Vielmehr stelle ich mir inzwischen die Frage, ob ich mir die Summe von fast 700,-€ nicht hätte sparen und/oder sinnvoller hätte anlegen können. 20 kg Gewicht wären im Moment nicht das ausschlaggebende Argument dagegen, jedoch für eine lange Reise durchaus dankbar einzusparen. Mit dem Ausfahren alleine ist es bei Ankunft ja auch nicht getan. Schließlich will sie immer windstabil abgespannt sein. Ein schlechtes Gefühl bei starkem Wind bleibt trotzdem und nicht nur einmal bin ich trotz Abspannung raus und habe sie eingefahren. Schon oft wurde sie nass eingefahren und war dann nach evtl. zwei/drei sehr windigen Tagen ziemlich muffig beim Ausfahren. Ebenso dringt Wasser bei der letzten Jahreswäsche vor dem Einwintern ein. Auch nicht schön.
Mit einer einfachen, oder an den beiden Enden auch etwas nach unten gebogenen Kederleiste wäre die gleiche Wirkung zu erzielen. Das Einziehen eines Tarps ist in der vergleichbaren Zeit erledigt, in der eine Markise ausgefahren wird (meine praktische Erfahrung aus Reisen mit Mietmobilen in Afrika, die keine Markisen kennen). Es müssen dann noch zwei bis drei Alustangen aufgestellt und abgespannt werden. Schon ist das Dach fertig. Sollte der Sturm die Konstruktion tatsächlich abheben (die Kräfte welche an der Aufbauhaut zerren verteilen sich nach meiner Meinung an einer Kederleiste besser), kann nicht viel passieren und kaputt gehen.
Schade, dass ich mir doch nicht genügend Gedanken vor dem Kauf gemacht habe. Dabei war ich sicher, alles gut bedacht zu haben :( :oops:
Trotzdem würde mich eure Meinung hierzu interessieren! Schließlich ist das Fehlen einer Markise heutzutage fast ein Nogo und so wichtig(?) wie die Heizung.

quax1968 am 12 Okt 2017 09:49:55

Hallo Richy,

wir haben uns bewusst beim Kauf gegen die Markise entschieden und diese Entscheidung auch nicht bereut. Bei uns war es in erster Linie die Gewichtsfrage, aber auch das was Du beschreibst. Sturmsicherung...

Als Ersatz habe ich 2 Saugnäpfe an denen ich einen leichten Sonnenschutz mit 2 Zeltstangen befestige. Das Zusatzgewicht ist ca. 1 kg. Der Aufbau geht recht schnell. Und bei Sturm, würde auch nicht viel passieren. Nachteil natürlich, man muss die Seile ja irgendwo befestigen können. Auf Schotter ist das dann eher nicht möglich.

Aber wir nutzen diesen Sonnenschutz eh extrem selten.

Viele Grüße
Claus

Jagstcamp-Widdern am 12 Okt 2017 10:00:03

pro und contra Markise gabs schonmal irgendwo....
für mich: Womo OHNE Markise undenkbar, weil ich die als "drauszensitzer" wirklich laufend nutze.
dafür musz eine Markise aber min. 4m, besser 5m sein.

tarp in kederleiste ist unpraktisch weil: das einfädeln "hoch droben" ist unbequem und dauert länger als Markise rauskurbeln, abspannen bei festen böden geht schlecht, beim nasseinpacken habe ich einen nassen sack im Auto.

alle bisherigen Markisen habe ich gebraucht gekauft (< 300€), alle haben fast ohne pflege (auszer etwas silikonöl für die gelenke) gehalten, obwohl ich die oft klitschnass reinleiere und dann wochenlang so stehen lasse...

allesbleibtgut
Hartmut

edit: irgendwo (pm?) gabs mal eine Umfrage nach dem überflüssigsten womozubehör, da hat (für mich unverständlich) die Markise gewonnen!

scubafat am 12 Okt 2017 10:04:43

Ich mag das Gemache mit dem raus und reinkurbeln auch nicht. Habe immer das Gefühl sie könnte mei WoMo beschädigen. Mir würde ein Sonnensegel besser gefallen.
Aber meine Frau wollte wieder eine Markise!

RichyG am 12 Okt 2017 10:05:29

Hallo Hartmut,
zum Einziehen bei hohen Fahrzeugen gibt es seit Jahrzehnten das da:
--> Link

Jagstcamp-Widdern am 12 Okt 2017 10:07:32

richy - das findest du komfortabel, um mal 2 h im trockenen zu sitzen?

allesbleibtgut
hartmut

RichyG am 12 Okt 2017 10:07:49

scubafat hat geschrieben:Aber meine Frau wollte wieder eine Markise!

Das ist allerdings ein unschlagbares Argument und wäre bei uns ebenso :wink: Aber meiner Frau ist es egal wo der Schatten herkommt :ja:

Aretousa am 12 Okt 2017 10:08:00

Wir nutzen unsere Markise sehr häufig, um den Kühlschrank im Schatten zu haben. Dafür wird die M. aber nur wenig ausgefahren und an zwei "Schühen" an der Womowand befestigt. Ansonsten spannen wir die Markise nur selten ab. Fahren sie nur bei Bedarf aus und abends und bei Abwesenheit auf jeden Fall ein.

Altmaerker39638 am 12 Okt 2017 10:10:25

Hallo Richy,
wir haben uns für eine Markise entschieden und diese Entscheidung auch nicht bereut. Aber diese Markise wird wirklich nur für kurze Einsätze genutzt, da längere Nutzung mit viel Abspannung für Sturm/Sturmsicherung... u.ä. verbunden ist und es trotzdem ganz schön eine Belastung der WoMo-Wand bedeutet.
Für längere Nutzung haben wir uns eine Vorzelt angeschafft, das wird in die Kederleiste der Markise eingezogen.(Also M. rausfahren, Keder einziehen und M auch einziehen) Es ist ein Kampa Ace Air 400,ein aufblasbares Wohnmobilvorzelt mit einer Tiefe von 300 cm & 400 cm Breite.. Das Ace AIR verfügt im Dachbereich über Klarsichtfolienfenster. Die Fenster an den Seiten und an der Vorderseite können mit den Gardinen verschlossen werden. Alle Wandelemente können mit einem Reißverschluss herausgenommen werden. ( Aufblasbares Wohnmobil Vorzelt ; Größe L mit H = 250-265 cm für unser Mobil + Kederlänge: ca. 450 cm & - Ausgestattet mit 4 und 6 mm Keder + - Dachfenster & Große Fenster mit Gardinen & Insektenschutztüren in den Seitenwänden + Alle Wände sind herausnehmbar & Alle Luftkammern sind miteinander verbunden + - Mit einem Ventil aufzupumpen + Packmaß: 85 x 37 x 37 cm & Gewicht: ca. 24 kg
& im Lieferumfang enthalten sind: Handpumpe, Windblende, Abspannseilen, Heringe und Tragetasche. Ich habe dazu den E-Kompressor von Kampa gekauft.
Das nutzen wir dann immer, wenn die Standzeit mehrere Wochen ist; der Aufbau dauert ca. 15-20 Minuten...

RichyG am 12 Okt 2017 10:11:33

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:richy - das findest du komfortabel, um mal 2 h im trockenen zu sitzen?

Wie gesagt - in meinen Augen nicht komfortabler aber eben auch nicht unkomfortabler. Aber das Tarp hat in meinen Augen Vorteile.
Aber mich interessieren ja die unterschiedlichen Meinungen dazu und ich will nicht Recht behalten :wink:
Und bei 2 Std Gebrauch gebe ich Dir absolut recht!

VS1400 am 12 Okt 2017 10:24:24

Hallo,

unser Mobil hat auch eine Markise und war bereits auf der Messe "im Paket" enthalten.
Ich finde die Markise sehr praktisch wenn man "unterwegs" ist, also 1-2 Tage stehen und dann weiter fahren.
Schnell aus kurbeln und dann abends wieder rein.

Wir fahren aber auch gerne mit dem Mobil für 1-2 Wochen auf einen CP. Dort stehen wir dann meistens unter Bäumen.
Da fahre ich die Markise nicht aus, dafür haben wir uns einen Coleman Event Shelter (3,6x3,6m) zugelegt. Der ist mit stabilen Stangen nicht ganz leicht (15Kg)
steht aber auch bei starkem Wind sicher. Gegen Regen muss man da halt noch mit Imprägnier Spray ran :mrgreen:

Für viele Einsteiger ist eine Markise bestimmt ein Kaufargument für ein WoMo. Ist daher für einen möglichen Wiederverkauf von Vorteil.

Viele Grüße aus OWL
Volker

cbra am 12 Okt 2017 10:27:30

am vorgängerwomo hatten wir noch eine plane (tarp) dabei, das war zu zwit in max. 5 min installiert. wir haben es aber selten, bzw. immer seltener genutzt.
beim jetztigen womo liegt die entsprechende kederleiste seit 4 jahren unmontiert rum und es fehlt uns nichts.

markise kam für uns nie in frage weil keine vorteile gegenüber plane aber viel schwerer und noch ein teil das kaputt werden kann.

warum nutzen wir das nicht.
# wir sind v.a. in der vor - oder nachsaison unterwegs und da genioessen wir es manchmal draussen in der sonne zu sitzen.
# wir sind so hoch dass sich im fall der fälle ohnehin immer etwas schatten ergibt.
# wir stehen im wesentlichen auf plätzen wo kein platz für markisen ist
# wir fahren gerne in windige gegenden
# wir sitzen fast nie draussen, weil wir in der heckgruppe mehr aussicht und komfort haben
# wenns regnet - warum sollte ich da draussen sitzen wollen?
# das ist so unwichtig dass es auch nicht im kommenden winter auf die ToDo Liste gesetzt wurde

thomas56 am 12 Okt 2017 10:28:44

ohne Markise ist für mich ein Womo noch gar nicht fertig!
Ob Regen oder Sonne, es ist immer ein schützendes Vordach.
Die Füsse an die Seitenwand geklickt, ist die Markise sofort ausfahrbereit und das noch am besten von innen per Knopfdruck auf der FB.
Auch ist es am Abend gemütlicher unter der Markise zu sitzen als völlig im freien.

Rockerbox am 12 Okt 2017 10:29:22

Servus Richy,

ich bzw. wir wollen auf unsere Markise nicht mehr verzichten. Wichtig ist m.M. nach aber, dass sie nahezu über die ganze Länge geht, also Aufbautür und Garagentür überdeckt und entsprechend hoch genug am Fahrzeug montiert ist, um die Aufbautür auch bei steil stehender Markise problemlos öffnen zu können.

Das Aus- und Einfahren dauert keine 2 Minuten. Auf Asphalt o.ä. werden die "Beine" in die entsprechenden "Schuhe" am Fahrzeug gesteckt, auf anderen Böden schraube ich 4 "Alu-Superwurm-Erdschrauben". --> Link
An 2 davon werden wieder die Steher montiert und die andern beiden dienen zur Sturmabspannung.

Das hat bis heute auch stärkeren Winden getrotzt.

bernie8 am 12 Okt 2017 10:30:43

Hallo Richy,

ist auch eine Frage der Gewohnheit.
Da wir selten länger stehen wird die Markise nur kurzeitig benutzt, meist auch nicht abgespannt.
Das raus- und reinkurbeln ist für mich kein Akt. Nachts kommt die immer rein.
Die Markise wird aber auch bei Regen benutzt, um z.B. den Grill anzuschmeißen. Hier wäre
ein Tarp nicht wirklich brauchbar. Die Auf- und Abbauzeit für irgendwas spielt für mich nicht
so die Rolle im Urlaub, ich hab ja Zeit.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Projekt Alarmanlage für Wohnmobil
Knaus G 708 Liner 2001 Winterfest und sonstige Fragen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt