aqua
luftfederung

Kaufberatung Fiat Ducato Dethleffs Alkoven 2,8 JTD


Schaunmerma am 12 Okt 2017 12:52:15

Hallo Liebe Experten,

weiterhin auf der Suche haben wir folgendes Mobil in der Nähe entdeckt und würden uns über eine erste Einschätzung und Hinweise auf Schwachstellen freuen:

Fiat Ducato Dethleffs Alkoven 2,8 JTD Euro.4 Solar !
24.890 €
Erstzulassung: 09/2001
Kilometerstand: 87.500 km
Leistung: 95 kW (129 PS)

--> Link

Herzlichen Dank, Marion

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

deacheapa am 12 Okt 2017 13:02:51

Wenn bei dem Fahrzeug einer von denen Bild inklusive ist,
warum nicht.

Schaunmerma am 12 Okt 2017 15:28:02

Also knapp 9000,-€ günstiger? :gruebel: ;-)

deacheapa am 12 Okt 2017 15:52:05

Ja, von mir aus auch nur 6-7T€ zuviel, ja nach Zustand vor Ort und Ausstattung.
Ich wollte damit nur ausdrücken das der VB für dieses Fahrzeug,
erst mal als extrem ambitioniert angesehen werden kann.

Ist aber inzwischen wohl auch üblich völlig überhöhte VBs anzusetzen, so nach dem Motte:
"wenn es klappt ist es ja auch nicht schlecht".
Kenne inzwischen nicht wenige Kollegen, deren Womos sofort zum Mondpreis nach Kauf wieder Angeboten werden,
obwohl an einen eigentlichen Verkauf gar nicht gedacht wird,
man aber im Fall der Fälle (sich ein "Dummer" findet), gerne auch nach oben "Arbeiten" (Handeln) will. :wink:
Der derzeitige Markt Zuwachs an noch unbedarften Neueinsteigern gibt es ja hehr.

Ps. speziell bei dem Dete Aufbau, gab es immer wieder bei den beiden Ecken im Boden hinten Wasserschäden,
gibt da welche die top wie neu sind und andere da würde man bei Belastung einbrechen,
original schlecht eingedichtete Fenster waren auch nicht selten, Wasserränder um die Fenster beachten,

Schaunmerma am 12 Okt 2017 16:11:49

Danke Mario,

das Problem dabei ist, dass sicher jeder Neueinsteiger liebend gerne weniger bezahlen würde, es aber scheinbar nichts gibt auf dem Markt.
Hab mir zwar noch nicht viel angeschaut, aber entweder Schrott (muffelig und versifft) oder eben Mietfahrzeuge ab 42.000 € mindestens aufwärts. Da kann man ja fast neu kaufen. Aber alles über 25.000€ ginge nur mit Darlehen, auch wenn das günstig zu bekommen ist als Hausbesitzer, möchte ich mich dann nicht unbedingt noch mehr verschulden für einen Luxusartikel (nichts anderes ist es ja eigentlich). Die Alternative wäre somit nichts zu kaufen. Fände ich aber sehr schade, da es Spaß macht...Und so geht es wahrscheinlich Tausenden anderen Interessenten.

Liebe Grüße, Marion

JoFoe am 12 Okt 2017 16:27:16

Moin,
der Preis ist sicherlich Sportlich, aber in erster Linie muss der Rest passen. Aufteilung usw. sollte den persönlichen Wünschen entsprechen .
Und wie der Mario es schon beschrieben hat einen Sachkundigen mitnehmen der sich das Mobil ganz unvoreingenommen unter die Lupe nimmt .
Hinten die besagten Stellen genau anschauen. Dachlucken und Fenster können bei dem Alter immer mal eine Neueindichtung vertragen .
Reifenalter ? Vier vernünftige Reifen kosten schnell mal mit Montage 600 Oken . Duschwanne und die anderen Kunststoffteile auf Risse kontrollieren .Motor und Getriebe trocken ?
Und wenn du nun noch ein wenig am Kurs ändern kannst könnte es was sein. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Nur dann sind die Teilchen auch ganz schnell wech . :ja: :ja: :ja:

korikorakorinthe am 12 Okt 2017 16:34:04

deacheapa hat geschrieben:Ich wollte damit nur ausdrücken das der VB für dieses Fahrzeug,
erst mal als extrem ambitioniert angesehen werden kann.


das stimmte bis vor ca. 2-3 Jahren aber zwischenzeitlich hat sich der Markt dermaßen stark in Richtung "Verkäufermarkt" entwickelt, dass mich mittlerweile auch dieses Angebot gar nicht mehr wundert.
Es wird sicher auch in dieser Preisregion irgendeinen Käufer finden !

deacheapa hat geschrieben:
Ps. speziell bei dem Dete Aufbau, gab es immer wieder bei den beiden Ecken im Boden hinten Wasserschäden...


ich denke auch nicht öfter als bei anderen Marken aber aus eigener Erfahrung mit einem Dethleffs (Bj. 2004) kann ich auch nur dazu raten, neben einer allgemeinen Feuchtigkeitsmessung ganz besonders alle 4 Ecken des Holzunterbodens genau zu inspizieren.
Es kann gut sein dass das Holz noch in einem Top Zustand ist, aber auch das Gegenteil ist möglich.
Grundsätzlich ist aber ein Dethleffs-Aufbau (incl. Qualität von Möbel, Küche und Bad) wirklich nicht schlecht !
Und der 2,8 JTD-Motor mit der angegebenen Km-Leistung wird wahrscheinlich auch noch ewig halten.

Gruß
Stefan

udob am 12 Okt 2017 16:38:38

Mein Gott was die nun für Gebrauchtwagenpreise aufrufen

2001 habe ich meine Weinsberg M 540 mit sehr guter Ausstattung ( Brutto 82500 DM) für gute 71.000 € bekommen, das sollte das von dir bezeichnete Fahrzeug auch gekostet haben, jetzt will man noch 48.000 DM, oder 2/3 des Neupreises haben......... :nein:

woslomo am 12 Okt 2017 16:39:18

Motorleistung überprüfen lassen.
Unser 2003er 2,8JTD mit 3,5t zGG hatte satte Minderleistung. Das soll lt. Freundlichem nicht unbedingt eine Ausnahme gewesen sein. Auf langen AB-Etappen schluckte der bis zu 18l.
Unser jetziger 3l von 2012 braucht auf vergleichbren Strecken max.11l auch im Hängerbetrieb und dann mit zGG von 6t.

Schaunmerma am 12 Okt 2017 16:48:10

Super, vielen Dank für die vielen Hinweise.
Leider haben wir keinen Sachkundigen (falls einer in der Nähe ist, gerne melden ;-)) zur Hand, dass würde die Sache sicher vereinfachen, wir schauen es uns morgen aber mal trotzdem an, muss ja nichts direkt entscheiden, kann man ja mal drüber schlafen und wenn es dann weg sein sollte, haben wir halt Pech gehabt und müssen weiter suchen...

Liebe Grüße,
Marion

johannes3101 am 12 Okt 2017 18:21:13

Moin, moin,
wie bereits vorab von einigen schon beschrieben, der Preis ist sehr sportlich und wäre bei einem 16 Jahre alten Wohnmobil mit ungefähr 20 Tsd. zu veranschlagen. Aufrufen kann man zur Zeit jeden Preis, aber ob dieser in Relation zum damaligen Neupreis steht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Viel wichtiger sind Details - lückenloser Service-Nachweis - Karosserie und Unterboden frei von Rostansätzen, insbesondere im vorderen Bereich - leider noch Holzboden im Aufbau, bitte dringend die Anbindungen an den Seitenwänden und im Heckbereich prüfen - bei der Efoy-Anlage ist nach 6-8 Jahren einer Generalinspektion notwendig, Kosten ab 1500 Euro nur bei Efoy direkt, sonst wertlos - als Heckgarage beschrieben, leider nur als Stauraum zu benutzen - von Fiat und Dethleffs eingeschränkte Ersatzteil-Verfügbarkeit.
Dies waren nur einige Anmerkungen als Entscheidungshilfe, viel Glück bei eurer Auswahl ...

deacheapa am 12 Okt 2017 19:18:09

Schaunmerma hat geschrieben: kann man ja mal drüber schlafen und wenn es dann weg sein sollte, haben wir halt Pech gehabt und müssen weiter suchen...


Das ist auf alle Fälle immer besser, als sein Geld in den Sand zu setzen, auch wenn es manchmal schwer fällt die erste Euphorie zu bremsen. :)
Wie haben alle irgendwann mal angefangen, und sicher haben dabei auch viele Lehrgeld bezahlt,
ist ja nicht nur beim Womokauf so.
Mich zB. hat es später mal so richtig beim Bootskauf erwischt. :oops:

Mein erster, auch ein Dete, Preisklasse <10T€ habe ich blind ersteigert, beim Abholen 700km entfernt,
habe ich mir den Verkäufer (Namensvetter und auch KFZ Meister) deutlich genauer angesehen wie das Womo,
habe nicht mal ne Probefahrt gemacht.
Habe ihn dann aber bei Seite genommen und gesagt, er möge mir alle wichtigen Macken Nennen der er weiß,
und nicht in der Ebay Anzeige und oder Telefon genannt hat.
Noch gäbe es die Möglichkeit das ich es als Ausflug betrachte und wieder nach Hause fahre.
Verschweigt er mir größere Probleme die er hätte wissen müssen, komme ich wieder, unangemeldet.
Ich habe den dann 7Jahre gefahren, und außer normale Kleinigkeiten, gab es nichts aber auch gar nichts an dem Teil auszusetzen.

Vier Jahre von den sieben mit den Dete haben wir dann unser nächsten gesucht, zig tausende km zu privaten
Verkäufern und auch Händlern runter gerissen.
In den 4 Jahren in der Preisklasse von Anfangs 25T€ bis zum Schluß 55T€ erhöht, und leider nichts halbwegs gescheites mit Wandlerautomatik was Bedingung war gefunden.
Die schlimmste Ruinen standen auch Damals schon bei den Händlern.
Dann bei Ebay wieder einen gefunden im 40T€ Bereich (wieder knapp 700km) der fast allen unseren Wünschen entsprach,
3h vor Auktionsende vor Ort aufgeschlagen, Fahrzeug ausgiebig begutachtet, dann gewartet und 20s vor Ultimo meinen Preis gesetzt.
Habe ihn für 8T€ unter meinem höchst Gebot bekommen, Schlüssel/Papiere gegen bunte Scheine getauscht,
und die erste Nacht darin verbracht.
Nach dem Frühstück vom VK die Heimreise angetreten, und bis Heute (6Jahre später) glücklich.

Niemand ist Hellseher, auch Fachleute haben keinen Röntgenblick oder Glaskugeln.
Aber je mehr Erfahrung/Kenntnisse man sich erwirbt, desto geringer erscheint einem das Risiko ins Klo zu greifen. :mrgreen:

Meine Meinung.
Ich würde, außer wenn Geld absolut keine Rolle mehr spielt, nur gebraucht kaufen.
Man verbrennt einfach deutlich weniger Kohle.
Nie auf Pump, und immer mit einem gewissen Polster im Budget, für unvorhergesehene Probleme.
Es ist nun mal ein Hobby (wenn auch ein schönes) und sollte einem nicht in den Ruin treiben.
Ich lege beim Gebrauchtkauf auch absolut keinen Wert auf Garantien, gekauft ist gekauft,
dem bin ich mir als gebr. Käufer halt bewußt.

Es haben ja hier schon andere darauf hingewiesen,
wer selber keinen kennt, vor größeren Malheur in Sachen Fahrzeug ist der Hunni vor Kauf bei einer Prüforganisation bestens angelegt, mit dem Aufbau wird es schon schwieriger,
aber da können die Foren oft helfen, eine entsprechende Firma in der Nähe des Fahrzeugs zu finden.
Trotzdem bleibt immer ein gewisses Restrisiko, das sollte man nie vergessen,
gerade nicht in der Euphorie/Begeisterung eines "Luxuskaufs".
Schnelle Schnäppchen findet man auf Nummer sicher nur selten, die sind heutzutage dann eh meist schon weg. :wink:

Also viel Glück bei der Suche.

Tossy3 am 12 Okt 2017 19:24:01

Hallo!

Ich finde den Preis auch recht hoch angesetzt, zumal die Ausstattung mehr oder weniger Standard ist.

Achten würde ich auch auf den 5. Gang des Getriebes sowie das Getriebe allgemein und darauf, ob die Dieselhochdruckpumpe dicht ist.

Beim Zahnriemen wäre noch interessant, ob er regelmäßig gemacht worden ist incl. der Rollen. Es geht nämlich nicht nur nach km, sondern auch nach Jahren. Aus meiner Sicht nicht ohne Grund: Während der langen Standzeiten gibt es im Bereich der Rollen Druckstellen im Riemen, die wie eine Sollbruchstelle wirken können (aber nicht müssen). Außerdem sagt es etwas darüber aus, wie ernst der Verkäufer die Inspektionsangaben genommen hat.

Weiterhin: Radlager vorne, incl. Stoßdämpfer.

Viel Glück und einen guten Kauf ohne Probleme!

korikorakorinthe am 13 Okt 2017 10:43:07

deacheapa hat geschrieben:....Schnelle Schnäppchen findet man auf Nummer sicher nur selten, die sind heutzutage dann eh meist schon weg. :wink:


Das stimmt, die Schnäppchen sind selten aber es gibt Sie eben auch noch.

Ich beobachte den Markt interessehalber schon seit Jahren bei ausgewählten einzelnen Modellen über einen Suchauftrag bei mobile.

Und es ist wirklich alle paar Wochen/Monate immer mal wieder ein "Schnäppchen" (=ein Womo am untersten Ende einer realistischen Preisspanne) dabei das nach max. 2 Tagen dann auch schon wieder rausgenommen (vermutlich verkauft) wird. Und das sind ganz sicher nicht diese offensichtlichen Fake-Anzeigen mit unrealistisch niedrigen Preisen (die sind auch nur ein paar Stunden online).

Wenn man sich so ein Schnäppchen schnappen will muss man bereit und in der Lage sein sofort hinzufahren (egal wie weit).

Gruß
Stefan

deacheapa am 13 Okt 2017 11:40:01

korikorakorinthe hat geschrieben:Wenn man sich so ein Schnäppchen schnappen will muss man bereit und in der Lage sein sofort hinzufahren (egal wie weit).



Stefan,
genau das schreibe ich ja,
und genau bei denen musste dann auch noch meist etwas mehr riskieren, weil der Verkäufer es gar nicht nötig hat Dir längere Zeit für eine ordentliche Prüfung zu geben.
Da stehste dann mit noch x Mitbewerbern und einer nimmt ihn.
Mit erst noch zu Prüfern damit Fahren, dazu kommt es bei denen erst gar nicht mehr.
Das meinte ich mit auf Nummer sicher.

Tinduck am 13 Okt 2017 12:57:17

Man kann Gebrauchte aber auch beim Händler kaufen und hat dann jemanden, an den man sich halten kann, wenn nachträglich Schäden auffallen. Zumindest, wenn man sich keinen ‚im Auftrag‘-Verkauf oder ähnliches unterjubeln lässt und den Kaufvertrag auch wirklich liest.

Die Mehrkosten finde ich im Moment sehr überschaubar bzw. nicht vorhanden, weil verkaufende Privatleute ganz dreist die gleichen Preise aufrufen wie der Händler, völlig unbeeindruckt von Tatsachen wie z. B. Sachmängelhaftung des Händlers, die der Private nicht leisten muss.

Man sollte sich aber über den Händler vorher im Internet schlau machen, damit man nicht bei einem der bekannten schwarzen Schafe landet.

Achso, noch zu den Schnäppchen... die gehen meist zu den Leuten mit kostenpflichtigem mobile.de-Account (vulgo Händler), weil die die Inserate wesentlich früher zu sehen bekommen als der gemeine Umsonst-Sucher.

bis denn,

Uwe

Sealord01 am 13 Okt 2017 13:54:04

Hallo Marion,

auch ich schätze den Preis eher happig ein. Das Mobil sieht gepflegt aus und der Besitzer hat mit Efoy und Solar ja auch einiges ausgegeben - trotzdem ist es m.E. zu viel.
Aber irgendwie scheint man es ja derzeit verlangen zu können, ohne sich dafür noch schämen zu müssen.

Unser Dethleffs ist etwas jünger. Einfach, aber grundweg solide, meiner Meinung nach.
Abgesehen von den genannten Ecken am Boden (ist nicht bei allen so!) scheint es keine Probleme mit der Dichtigkeit zu geben. Zumindest liest man hier so gut wie gar nichts darüber.

Grüße
Chris

Jonah am 13 Okt 2017 14:56:59

johannes3101 hat geschrieben:.. der Preis ist sehr sportlich und wäre bei einem 16 Jahre alten Wohnmobil mit ungefähr 20 Tsd. zu veranschlagen.


Warum? Wo kommen denn die 20000 her?

Also mein Womo, 6 m, 1,9 l, Baujahr 2001, ca. 130000 km, trocken und frisch gewartet incl. TÜV und grüner Plakette, habe ich 2012 für 11000 verkauft, ok, ich hätte auch lieber 13000 genommen und auch so inseriert. Ich selber hatte 2009 dafür 17000 bezahlt.

Schaunmerma am 13 Okt 2017 15:42:25

Hallo jetzt eine Rückmeldung, waren heute da: Wirkte insgesamt zwar schon gepflegt, aber Garage schien feucht zu sein in den Ecken. Und weitere etwas unklare Sachen.

Danke nochmal für die Hilfe, Marion (eenns nicht stört, stell ich immer mal wieder Anfragen rein)

Sealord01 am 13 Okt 2017 16:11:30

Schaunmerma hat geschrieben: (eenns nicht stört, stell ich immer mal wieder Anfragen rein)

Nö, kein Stück! Dazu ist ein Forum ja da.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neukauf Garantie Aufbau Basis auf große Distanz?
Suche grossen Womohändler im Stuttgarter Raum
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt