aqua
cw

Welcher Kühlschrank ? 1, 2


wollrud am 14 Okt 2017 16:21:58

Hallo zusammen.
Wir stehen auch vor der Entscheidung KAWA oder neuer TI
Wir Fahren zur Zeit einen Knaus van Ti und haben ein Kühlschrank der mit 230 V , 12 V und Gas läuft.
Hier lese ich immer was von Kompressor Kühlschrank, ist das nicht zurück in die Steinzeit , wenn es um Autark geht ?
Warum ist das so ?
Gibt es dafür auch Vorteile?
Ist das nur eine Preissache ?

Gruss Wolli

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

reisemobil.online.cx am 14 Okt 2017 17:03:59

Wenn ihr den Kühlschrank nicht mit Gas betreiben wollt und viel Solar und Batteriekapazität habt ist ein Kompressor-Kühlschrank sicher von Vorteil. Auch soll er bei hoher Umgebungstemperatur etwas zuverlässiger kühlen.

Mit anderen Worten, der Wirkungsgrad bei 12V ist besser gegenüber der 12V Heizpatrone bei einem Gas-Kühlschrank.

Gruß Michael

brainless am 14 Okt 2017 17:29:06

Ein Kompressorkühlschrank ist unempfindlich gegenüber
- Schräglage des Mobils
- hohen Aussentemperaturen
- vorübergehendem Energiemangel (Kältespeicher für ca. 12 h)

Der wichtigste Vorteil ist wohl die Unabhängigkeit von Aussentemperaturen und die Gewißheit, daß im Gefrierfach auch stets ausreichende Minusgrade herrschen.
Die meisten Absorber können bis zu 25 Grad Temperaturdifferenz zur Umgebungstemperatur herstellen. Aber bei 40 Grad im Sonnenschein ist das 15 Grad warme/kalte Bier aus dem Kühlschrank nicht unbedingt sooo erfrischend. Von den weichen Fischstäbchen im Gefrierfach ganz zu schweigen.......
Feintuning wie optimierte Abluftführung und zusätzliche Ventilatoren können diese Grenzen etwas verschieben, kommen aber nicht an die Leistung eines Kompressorkühlers heran.

Problem ist nur, daß immer genügend elektrische Energie zur Verfügung stehen muß. Mit LiFePO4 Batterien und teilflexiblen PV-Modulen ist auch dieses Problem, mit genügend Budget, zu lösen,


Volker

atzexxl am 14 Okt 2017 17:53:59

Wir haben uns dies Jahr einen neuen Adria Twin gekauft, der hatte.... ohne das wir das beim Kauf gemerkt hatten, einen Kompressorkühlschrank drin. Aber nie Probleme gehabt mit Strom, da Solar 100W auf dem Dach... wenn er stark kühlen soll, scheint in der Regel auch die Sonne, und eine Nachtabsenkung hat er auch. Also für uns, dann doch gar kein Problem....

vaestervik am 14 Okt 2017 18:06:26

Hallo,
ich habe ein neues Wohnmobil Carado 135 mit 120 l Absorberkühlschrank von Thedford. Er läuft auf 12 V, 230 V und Gas. In allen drei Betriebsarten waren im Gefrierfach zwischen 21 - 12 Grad minus und im Kühlbereich nie über 8 Grad, auch bei höheren Außentemperaturen.

Der Vorteil, er ist absolut geräuschlos, in meinem Boot ist ein Kompressorkühlschrank, der macht doch Geräusche. Der Gasverbrauch ist gering. Ich bin sehr zufrieden.

LG Jörg aus Berlin

wollrud am 14 Okt 2017 18:14:38

Die Erfahrungen haben wir im Van Ti auch gemacht.
Selbst im Südfrankreich bei 40 Grad kein Problem mit Gas in der Kühlung.
Wie gesagt Absorber finde ich eigentlich Genial wegen der 3 verschiedene Energiequellen.

thomas56 am 14 Okt 2017 18:20:00

Bin froh nach 3 Jahren Kompressor wieder Absorber zu haben!
Der Stromverbrauch wird hier immer runter gespielt und das meist von Leuten die nie einen Kompressor hatten.
100Wp auf dem Dach reicht für einen Kompressor nie auf Dauer!

atzexxl am 14 Okt 2017 18:29:41

Wenn Thomas das sagt..... ein langes Wochenende an der Ostsee, mit TV , Handy laden usw , Läuft ohne Probleme, ab 2017 soll da was neues drin sein. Ausserdem hatten wir keine Wahl, wir wollten kein Holzdesign im inneren, daher kam nur der Adria in Frage. Bier ist immer Kalt, Geräusche macht er, Wir sind gebürtige Berliner, wenn keine Geräusche da sind... stimmt was nicht :razz:
Ausserdem... hatten wir gar nicht dran gedacht, aber die Seitlichen Lüftungsgitter in der Karosserie fehlen... Wenn kein Gas, keine Belüftung, sieht erstmal besser aus ohne die Dinger ;D

thomas56 am 14 Okt 2017 19:25:54

atzexxl hat geschrieben:Bier ist immer Kalt


kälter als der Absorber macht der Kompressor auch nicht, er ist nur wesentlich schneller und das ist eben der Vorteil.
Das die nicht unerhebliche Abwärme wegen fehlender Lüftergitter in die Kabine geblasen wird, mag ja bei diesen Aussentemperaturen angenehm sein, im Sommer empfand ich das als lästig.

Meine Absorbertemperaturen im August:

Lancelot am 14 Okt 2017 19:34:03

Wir haben auch seit Jahren Kompressor-Kühlis ...
wenn ich wählen müßte : Absorber .. :gut:

Weil : dieser Stromfresser regt mich auf .. :twisted:

Solofahrer am 14 Okt 2017 19:49:06

wollrud hat geschrieben:Hier lese ich immer was von Kompressor Kühlschrank, ist das nicht zurück in die Steinzeit , wenn es um Autark geht ?
Warum ist das so ?
Gibt es dafür auch Vorteile?
Ist das nur eine Preissache ?

Gruss Wolli

Andersherum wird ein Schuh draus. Ein Kompressorkühlschrank entspricht dem aktuellen Stand der optimalen Kühltechnik, hat die bessere Leistungs- und Energiebilanz. Absorber Kühlschränke sind dagegen "Steinzeit", auch wenn sie mit Gas betrieben werden können. Preissache? Ja, die Kompressorkühlschränke sind deswegen auch etwas teurer.

Ich würde nie einen Absorber Kühlschrank haben wollen. Insbesondere möchte ich gerne sehr lange autark unterwegs sein können und deshalb ist alles, was meinen Gasvorrat nicht belastet, für mich von Vorteil. Strom habe (und produziere) ich mehr als genug.

Lancelot am 14 Okt 2017 19:53:26

Solofahrer hat geschrieben: Strom habe (und produziere) ich mehr als genug.

SO unterschiedlich sind "Ausrüstung" und "Meinung" .. :)
wir haben mehr als ausreichend Gas an Bord .. Strom ist (im Winter) ein Engpaß.

Vl kommt ja daher die unterschiedliche Meinung .. :)

wollrud am 14 Okt 2017 22:35:18

Wir fahren fast nur in der wärmeren Jahreszeit von April bis Oktober.
Gas haben wir mehr als genug.
Wärend die Bordbatterie ohne Solar schnell am Ende ist.

berny2 am 14 Okt 2017 22:48:51

Lancelot hat geschrieben:Wir haben auch seit Jahren Kompressor-Kühlis ...
wenn ich wählen müßte : Absorber .. :gut:
Weil : dieser Stromfresser regt mich auf .. :twisted:

Uns nicht: Während unserer Reisen haben wir den Waeco-Kompressor-40L-Kühli-Thermostaten permanent auf max. stehen. Soo hoch ist der Stromverbrauch nun auch nicht: Wenn der Kompressor mal läuft, zieht er lediglich knapp 4A. Sein abnehmbaree Kompressor ist ausserdem seehr leise. :razz:

atzexxl am 15 Okt 2017 01:56:33

Wollrud Eigentlich empfinde ich in deinen Antworten schon, das die Entscheidung gefallen ist. Ausserdem würde ich persönlich die Entscheidung zwischen zwei völlig unterschiedlichen Auto´s niemals vom Kühlschrank abhängig machen.... will ich Autark stehen über einen längeren Zeitraum, kannst auch ne Brennstoffzelle oder Batteriesysteme nehmen die das aushalten. Hier ist Kastenwagenabteilung, und die wenigsten wollen über Wochen im Sommer ohne Landstrom einen Kühlschrank mit -20° haben.... oder :eek: mit dem Ding kannste in jede Stadt rein, weil jeder Arabische Gemüsehändler mit seinem Ducato auch da rein fährt und parkt. Deswegen und weil sie schnell sind :mrgreen: entscheide ich mich für´n Kawa... nich weil der Kühlschrank evtl nicht mit Gas betrieben werden kann

wollrud am 15 Okt 2017 08:23:52

Du hast recht .
Die Entscheidung für KAWA ist schon gefallen.
Trotzdem möchte ich auch weiter in der Normandie auf Stellplätzen ohne Strom (sind zu 99 % ohne ) 3 Tage stehen können.

atzexxl am 15 Okt 2017 10:30:11

Kannst du, ich habe lediglich eine 100Ah Wohnraumbatterie und habe 3-5 Tage an der Ostsee noch nie Probleme gehabt, auch wenn nicht 100% Sonne. TV läuft sporadisch, Automatische Antenne,Kühlschrank auf 3-4 von 5, Handy laden alles easy. Klar ist wohl, wenn die Tage kürzer werden, weniger Sonne früher Dunkel mehr TV müsste wohl ne zweite Batterie rein, wir haben sie noch nicht gebraucht, aber drüber nachdenken kann man ja.

TheSmurf am 15 Okt 2017 20:49:18

Moin!

Wir haben in unseren Adria auch einen Kompressor. Mein Kumpel hat im Vorgängermodell den Absorber.

Im Vergleich ist unser Kompressor ist innen größer bei identischen Ausmaßen außen. Der Kompressor ist eindeutig lauter, jedoch mit der Nachtabschaltung ist das kein Problem. Viele mitcamper die draußen zu viel Bier konsumieren sind lauter als mein Küli.
Ich habe im Sommer noch nie irgendwo Landstrom angeschlossen. Die 100W Solar reichten immer aus. Ich muss aber dazusagen, daß wie bewusst keinen TV oder Notebook mithaben. Die
Telefone und Fahrradlampen laden wir aber auch noch. Abends war die Aufbaubatterie, auch in diesem Sommer in Deutschland, immer wieder voll.

Alex

Ulf_L am 16 Okt 2017 07:29:37

Hallo

Ich hatte im letzten Wagen auch einen Kompressor , 90 Ah Batterie und 160 Wp Solar. Der hat einfach funktioniert. Kein Getue mit vorkühlen oder nur kalten Sachen rein stellen. Lange Wochenenden frei stehen war nie ein Problem, aber bei längeren Aufenthalten waren wir eh auf Campingplätzen.
Mit dem Absorber im akteullen Auto bin ich nicht so zurfieden. Die Temperatur wird im Stand so einigermaßen gehalten. Die Temp im Gefreifach ist bei mir aber sehr strark vond er Außentemperatur abhängig. Unter der Fahrt war keine Kühlung möglich, da wurde nicht mal die sdchon erreichte Temperatur gehalten. Nach einem knappen Jahr ist aber vor einer Woche nochmal was von einem Thetford-Techniker dran gemacht worden. Ob's erfolgreich war kann ich noch nicht sagen.
Für mich ist die Absorbertechnik also extrem zickick, was die Einbausituation angeht. Allem Anschein nach hängt das aber auch noch strak vom grade verbauten Kühlschrank ab (sonst hätten vermutlich schon viele T64 Fahrer das gleiche Problem wie ich).

Gruß Ulf

Irmie am 16 Okt 2017 09:24:10

Hallo Camper,

im Jahr 2015 habe ich auf dem Stellplatz in Capbreton einige Messungen vorgenommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Temperatur auf dem Stellplatz +50 Grad !!
Temperatur im Wohnmobil +40 Grad
Temperatur im Absorberkühlschrank +32 Grad
Temperatur in den Waeco Kompressorkühlbox -18Grad !!

Der Kompressor kühlt, wie er eingestellt ist, ohne dass er ständig läuft und damit Strom verbraucht! Sommerliche Hitze bringt ihn kaum aus dem Konzept!

Irmie

Roman am 16 Okt 2017 09:54:26

wollrud hat geschrieben:Trotzdem möchte ich auch weiter in der Normandie auf Stellplätzen ohne Strom (sind zu 99 % ohne ) 3 Tage stehen können.


Auch das geht. Es hängt von den verbauten Komponenten den angeschlossenen Verbrauchern und wie oben schon geschrieben der Jahreszeit ab. Um drei Tage autark stehen zu können habe ich 200 AH Batterie Strom, 100 WP Solar und einen Ladebooster für kurze Fahrten zwischen den Stellplätzen. Das funktioniert prima. Keine el. Kaffemaschine, kein Föhn, kein TV.
Kompressorkühli, Licht, Heizung, SOG und aufladen von Handy und Kameraccu´s sind bei mir die einzigen Verbraucher.

Grenzwertig kann es im frühen Frühjahr und im Herbst werden. Gerade in der Provence wieder erlebt. Trotz gefühltem Hochsommer, kam die Sonne nie wirklich noch hoch an den Himmel. Das machte sich beim Ertrag aus dem Solar Paneel bemerkbar. Am dritten Tag war die Batterie im Keller. Aber da fuhren wir ohnehin weiter...
Ganz ehrlich ist die WC Kapazität i.d.R. der größere limittierende Faktor beim frei Stehen....

Gruß
Roman

haidi am 17 Okt 2017 00:40:58

Ulf_L hat geschrieben:Mit dem Absorber im akteullen Auto bin ich nicht so zurfieden. Die Temperatur wird im Stand so einigermaßen gehalten. Die Temp im Gefreifach ist bei mir aber sehr strark vond er Außentemperatur abhängig. Unter der Fahrt war keine Kühlung möglich, da wurde nicht mal die sdchon erreichte Temperatur gehalten.


Was ist mit einem kleinen Inverter und einem Wechselrelais, das über D+ gesteuert wird.
Läuft der Motor nicht, wird Landstrom zum Kühlschrank gebracht
Läuft der Motor, dann kommt Strom vom Inverter zum Kühlschrank
Die 12 V zum Inverter auch über D+ schalten.

Dann wird immer über die 230V-Patrone gekühlt.

DAs Relais muss aber eines sein, das für 12V Steuerstrom und 230 V geschalteten Strom geeignet ist.

Ulf_L am 17 Okt 2017 05:37:41

Hallo
Es hat leider nichts mit der Heizung zu tun, da das nur während der Fahrt Auftritt. Es ist jetzt eine zusätzliche Isolation eingesetzt worden. Obs hilft sehe ich erst beim nächsten Ausflug.
Gruß Ulf

haidi am 17 Okt 2017 08:00:24

Die Absorber haben neben der Gasflamme noch Heizelemente für 12 und für 230 V. Während der Fahrt - und nur während der Fahrt - heizt er mit dem 12V-Element. Das ist zumindest bei den älteren Modellen bestenfalls in der Lage, die vorher erreichte Temperatur zu halten.

lehnitz22 am 24 Okt 2017 18:56:33

Hallo,
habe jetzt in meinem neuen Globecar Katenwagen WOMO ( EZ 04/2017) einen Kompr. Kühlschrank. Bisher in meinen vorherigen 3 WOMOs (Rapido) immer Absorber gehabt. Der Kompress. Kühlschrank ist natürlich in allen Kühlsachen usw. die bessere Wahl. Er ist kaum zu hören und kühlt super. Vor allem die Lageunabhängig ist sehr gut . Hat man einen Kompr. Kühlschrank ist eine starke Solaranlage Pflicht. Wir haben einen 65 l Kompr. Kühlschrank im WOMO und eine 230 Wp Solaranlage ( 2 x 115 WP ) mit neuester Votronik Technik mit 2 x 95 Ah AGM Batterien. Auch bei Regen und ohne Sonne sind wir in diesem Jahr immer ohne Stromeinspeisung von außen ausgekommen. Ich habe allerdings die S-Module von Solara verbaut, die auch bei schlechtem Wetter noch sehr gute Ergebnisse liefern. ( ein Modul kostet aber ca. 1000 € und ist begehbar und nur 3 mm dick) Wir laden auch bei gemäßigtem Sonnenschein unsere Akkus von den E-Fahrrädern über einen Wechselrichter und der Solaranlage.
Gruß
Rainer

berny2 am 24 Okt 2017 23:00:28

Solofahrer hat geschrieben:Ein Kompressorkühlschrank entspricht dem aktuellen Stand der optimalen Kühltechnik, hat die bessere Leistungs- und Energiebilanz.
Preissache? Ja, die Kompressorkühlschränke sind deswegen auch etwas teurer.

Stimme zu. Wir wollen kommenden Monat mal nach Dänemark fahren und hoffen dabei, dass das Trenrelais stets funktioniert und wir stets genug Startpower haben werden, denn den Kühlithermostaten stellten wir bislang immer auf max.

haidi am 24 Okt 2017 23:51:39

Der von mir wegen ausbaubarem Tiefkühlfach präferierte Kühlschrank --> Link hat eine Low-Power-Protection.

__________________________________________
Ich sehne mich danach, dass jede Forensoftware mit den Links gleich umgeht. Ich setze einen perfekten BBC-Link und die Software macht -->LInk daraus und unterschlägt Kühlschrank :(

berny2 am 25 Okt 2017 00:46:34

haidi hat geschrieben:Der von mir wegen ausbaubarem Tiefkühlfach präferierte Kühlschrank --> Link hat eine Low-Power-Protection.

Wir haben fast den gleichen, allerdings ist nicht das TK-Fach, sondern der Kompressor abbaubar. :idea:

andwein am 29 Okt 2017 16:46:11

thomas56 hat geschrieben:Bin froh nach 3 Jahren Kompressor wieder Absorber zu haben! Der Stromverbrauch wird hier immer runter gespielt und das meist von Leuten die nie einen Kompressor hatten.

Ich möchte nicht sagen heruntergespielt, ich sage: nicht praxisgerecht dargestellt!!!! Die Angaben stimmen im Labor, aber da macht auch keiner 5x die Tür auf. Und wer Kinder dabei hat weiss wie oft die was zum Trinken holen. Prozessbeschreibung: Tür auf, Getränke suchen, trinken, Flasche zurückstellen und dann endlich Türe zu!
Gruß Andreas

zeus am 29 Okt 2017 19:20:58

Wie ist das eigentlich, gibt es auch Kastenwagen mit Absorberkühlschrank?
Wir haben ja beides, Eura Wohnmobil mit dem großen Absorberkühlschrank und 5,41 kurzen Kastenwagen mit Kompressor.
Erstens ist der Kompressorkühli sehr laut, 2. haben wir wegen des Kühlis eine Solarplatte und eine 2. Batterie eingebaut. Ich finde den Kompressorkühli richtig nervig und sehe den Grund für so einen Kühli nicht. In allen Wohnmobilen, die wir bisher hatten, waren die Absorberkühlis hervorragend.

lehnitz22 am 29 Okt 2017 20:10:09

Hallo ,
in die kleinen Kastenwagen wird vor allem wegen Platzmangel oft ein Kompr. Kühlschrank eingebaut. Der Nachteil ist, er läuft mit Strom (12 v) .Der Vorteil liegt darin, er kühlt in der Regel besser und ist Lageunabhängiger. Das WOMO muss nicht unbedingt gerade stehen. Wir haben uns in diesem Jahr einen Kastenwagen Globecar 5,41 m lang auch mit Kompr. Kühlschrank gekauft. Sind mit allem super zufrieden. Haben uns aber eine 230 Wp Solaranlage auf Dach montiert .( mit 2 Aufbaubatterien 2 x 95 Ah AGM) , um vom externen Strom unabhängig zu sein. Funktioniert auch bei schlechtem Wetter einfach super.
Gruß
Rainer

guen am 31 Okt 2017 01:36:09

Hallo, mit einer Solaranlage am Dach funktioniert der Kompressorkühli natürlich..aber man muss auch an den Preis dieser Lösung denken :ja: Ich bin jetzt 20Jahre auf Fiat Ducato im Süden unterwegs. Zuerst auf einem 230er jetzt auf 244er Selbstausbau unterwegs, mit einem Absorberkühli und hab keine Probleme ,bei 35° Aussentemperatur im Kühlfach Eis zu haben...auch ohne Zusatzlüfter.Aber: man muss die Belüftung richtig anbauen,d.h., du brauchst unten an der Flamme und oben ein genügend grosses Aussengitter,damit die warme Luft rauszirkulieren kann.Ganz oben und seitlich muss das Ganze natürlich mit Sikaflex oder Silikon gegen den Innenraum abgedichtet werden.Und mit 12V wird bestenfalls die Kühltemperatur gehalten.Gas und 220V funktioniert einwandfrei.
Grüsse günne :)

haidi am 31 Okt 2017 01:48:27

Zu 12V:
Ich habe ein Umschaltrelais genommen.
Eckdaten: 2-polig
Arbeitskontakte für 230 V
Spule 12 V

Dazu ein kleineren Wechselrichter
Auf der Ruhe-Seite kommt der Landstrom dran
Auf der anderen Seite der Strom aus dem Wechselrichter.
Die Ausgangsseite geht zum Kühlschrank.
Am Kühlschrank wird entweder Gas oder 230V eingeschaltet, 12 V nicht mehr.

Den Wechselrichter und das Relais schalte ich über D+.
So arbeitet der Kühlschrank immer entweder mit Gas oder mit 230 V.

berny2 am 31 Okt 2017 13:42:07

haidi hat geschrieben:Zu 12V:
Ich habe ein Umschaltrelais genommen.
Eckdaten: 2-polig
Arbeitskontakte für 230 V
Spule 12 V
Am Kühlschrank wird entweder Gas oder 230V eingeschaltet, 12 V nicht mehr.
Den Wechselrichter und das Relais schalte ich über D+.
So arbeitet der Kühlschrank immer entweder mit Gas oder mit 230 V.

Du brauchst(?) also 12V, um Gas oder 230V einzuschalten...?

guen am 31 Okt 2017 13:46:13

Hallo Haidi, das ist ein guter Tip um während der Fahrt Gas zu sparen :ja: .Werd ich auch probieren aber ohne Solaranlage auf dem Dach.Denke die Lima des Ducs schafft das :wink:
Oder hast du da Bedenken?
Grüsse Günne

haidi am 31 Okt 2017 18:39:18

berny2 hat geschrieben:Du brauchst(?) also 12V, um Gas oder 230V einzuschalten...?

12 V brauchst bei den meisten Kühlschränken für den Zündfunken. Und für das Relais und den Spannungswandler klarerweise auch. Nur die Heizung des Kühlschrank-Kreislaufes ist von 12 auf 230 V umg stellt.


guen hat geschrieben:Hallo Haidi, das ist ein guter Tip um während der Fahrt Gas zu sparen :ja: .Werd ich auch probieren aber ohne Solaranlage auf dem Dach.Denke die Lima des Ducs schafft das :wink:
Oder hast du da Bedenken?
Grüsse Günne

Wieviel Watt braucht dein Kühlschrank auf 230V? Steht in der Betriebsanleitung.
Meines Wissens liegt die bei 50 - bei großen Kühlschränken wahrscheinlich 150 Watt, also 4,5 - 13 Ampere plus Verluste.
Kastenwägen haben doch Lichtmaschinen, die doch bei 100 Ampere Leistung liegen.

olife am 15 Nov 2017 23:06:03

Hallo Atzexxl und alle anderen Kawafahrer,
ich habe mich mal in Eurer Forum eingeschlichen. Eigentlich hatte ich einen Beitrag im Womo-Forum, Abteilung Kühlen ... zum Thetford Kühlschrank T1090 eingestellt, aber bisher keine Antwort erhalten. Warum nun bei Euch? Besagter Kühlschrank wird recht neu in den neuen Kawa`s verbaut. Ist ein Kompressor und wir überlegen diesen in unser Womo Knaus Sky I 650 LEG zu übernehmen. Wir kommen beim besten Willen nicht mit dem Extrem lauten Geräusch des Brenners unseres Absorbers klar und hoffen nun mit dem anderen Gerät eine Geräuschminimierung zu erreichen.
An Atzexxl: kann es sein, dass Ihr den neuen superschmalen Kühlschrank habt? Und so wie es klingt auch recht zufrieden seid?
Oder gibt es noch andere glückliche Neuwagenfahrer mit diesem Gerät, welche mir ihre Erfahrungen mitteilen möchten.
Bin gespannt auf Eure Antworten und dann Danke, dass ich Euch besuchen darf :-))
Sabine

zeus am 15 Nov 2017 23:29:13

Beim nächsten KaWa, wir haben neben dem Eura noch einen ganz süßen Weinsberg Carabus 540, werden wir darauf achten, dass ein Absorberkühlschrank verbaut ist. Ich habe mich schlau gemacht, das gibt es. Weder in unserem Hobby Wohnwagen mit Absorber noch im Eura Womo ist der Kühli so laut wie im Weinsberg. Um gut schlafen zu können, schalten wir ihn nachts aus.

rkopka am 16 Nov 2017 02:00:44

olife hat geschrieben:Wir kommen beim besten Willen nicht mit dem Extrem lauten Geräusch des Brenners unseres Absorbers klar und hoffen nun mit dem anderen Gerät eine Geräuschminimierung zu erreichen.

Wie wäre es mit einem besseren Absorber ? Bei meinem (Thetford im Alkoven) ist es schon schwer überhaupt zu kontrollieren, daß der Gasbrenner läuft, so leise ist er. Kann im Kawa (anderer Aufbau) natürlich anders sein.

RK

achim49 am 16 Nov 2017 10:31:29

haidi hat geschrieben:Dazu ein kleineren Wechselrichter
So arbeitet der Kühlschrank immer entweder mit Gas oder mit 230 V.


Hallo erst mal eine Frage,ob ich da was falsch verstehe.
Wenn du einen Wechselrichter im Womo betreibst, dann geht dieser doch mit 12V primär oder ist da was falsch, denn die Aussage "12 V nicht mehr" gilt dann nur für rein den Kühli.
Kann ein Techniker mal was dazu sagen, ob die Kühlleistung tatsächlich unterschiedlich ist zwischen 12V- oder 230V?
Gas beim Absorber ist eine eigene Baustelle, das ist klar.

Ich habe bei mir einen Kompressorkühlschrank, gefühltes Ergebnis, wie zu Hause. Wegen der Nachtruhe wird er nach dem Abendbrot etwas runtergeregelt (weniger Kühlung). Während der Fahrt etwas hoch (mehr Kühlung).

In einem gemieteten Womo hatten wir einen üblichen Absorberkühlschrank. In der Erinnerung war das keine so gute Lösung. Der Gasverbrauch war hoch, das Kühlergebnis niedrig.

Allzeit ein wie auch immer gekühltes Bier im Kühlschrank wünsche ich euch.

rkopka am 16 Nov 2017 11:09:05

achim49 hat geschrieben:Kann ein Techniker mal was dazu sagen, ob die Kühlleistung tatsächlich unterschiedlich ist zwischen 12V- oder 230V?

Das ist eine andauernde Diskussion. Die Antwort ist unterschiedlich für KS und Fahrzeug, Fahrt oder nicht. Bei guten Kabeln ist die el. Leistung so ziemlich die gleiche bei 12V und 230V.

RK

achim49 am 16 Nov 2017 11:38:28

Hallo,
ich meinte folgendes.
Hat der Absorberkühlschrank wirklich ein 12V- UND ein 230V UND ein gasbetriebenes Kühlaggregat ?

Denn wenn er nur 12V- als Leistungsquelle hat, dann ist das doch egal. Dann wäre eine unterschiedliche Kühlleistung nur bei GAS oder ELEKTRO Betrieb zu erwarten.
Wenn er aber alle drei Energiequellen nutzen würde, dann wäre das ein riesen Aufwand.
Ein Gleichstrom-, ein Wechselstrom- und ein Gasaggregat ?
Einmal 12V- von der Bordbatterie und 12V- bei Landstrom ist ja einfach. Da werden die 12V- ja aus dem 230V Wechselstrom erzeugt.
Gas ist sowieso eine separate Sache.
Die 12V blieben dann ja immer das Gleiche. Es könnte also kein Unterschied in der Kühlleistung sein.
Gas ist dann der andere Betriebszustand.

Sehe ich das richtig ?
Ich bin halt Neugierig. Betroffen bin ich nicht. Mein Kompressor kennt kein Gas. Und z.Z. müssten sowieso nur alle Türen geöffnet werden, es ist draussen kalt (7 C°) genug. :razz:

atzexxl am 16 Nov 2017 11:53:28

..Sabine , Also unser Kühlschrank ist 95cm hoch und 42cm breit, im Adria Twin. Ist ist wohl eine ganz neue Baureihe und ist nur mit 12 oder 230V zu betreiben, und er hat eine Nachtabschaltung, ich würde lügen wenn ich sage , mann hört ihn nachts nicht !! Aber völlig unbedeutendes Geräusch, im vergleich zu den Umgebungsgeräuschen nicht weiter erwähnenswert. Hat auch ein Kühlfach für Eiswürfel etc und kühlt auch mit 12V sehr schön schnell hoch. Wir hatten ihn so drin und konnten gar nicht wählen, aber für mich stellt sich das durchaus als Vorteil heraus, erstens sind wir zu zweit, wir gehen meistens Abends Essen und müssen auch keine Kinder mehr durchfüttern, für´n paar Eier Milch Butter usw, was zwei so brauchen, absolut ok. Den meisten Platz nehmen die Getränke ein :razz: Was ich für richtig gut halte sind die fehlenden Lüftungsgitter in der Karosserie, die hatte ich schon und waren mir immer ein Problem beim Reinigen, im Winter musste ich Klappen vor machen wegen der Kälte usw... Achso, noch erwähnenswert : Wir haben Solar 100W und eine Versorgerbatterie auch 100Ah, damit läuft es im Sommer ohne Probleme, jetzt wo die Sonne fehlt geht nach 2-3 Tagen das Licht aus, daher werde ich noch eine zusätzliche 100Ah Batterie einbauen, wegen TV, Antenne, Rechner Laden usw....

rkopka am 16 Nov 2017 12:35:37

achim49 hat geschrieben:Hat der Absorberkühlschrank wirklich ein 12V- UND ein 230V UND ein gasbetriebenes Kühlaggregat ?

Jein. Der Absorber braucht einfach eine Hitzequelle. Dazu hat er zwei Heizpatronen (12V und 230V) und einen Gasbrenner. Die eigentliche Kühlung macht dann der Kühlkreislauf, der durch die Hitze in Gang kommt.

RK

achim49 am 16 Nov 2017 12:40:30

Dank an rkopka.

Das war jetzt mal eine richtige Erklärung.
Ich hatte mich nie mit der Funktionsweise beschäftigt. Heizpatronen sind auch in meiner Sicht kein wirklich großer Aufwand.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Grundrisse und Lösungen
Weinsberg CaraBus Fire Edition 601 MQ
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt