aqua
luftfederung

24V 12 Volt Laster MB lp 813


gaensejuech am 22 Okt 2017 13:48:53

Hallo liebe Stromkenner,
mein Lastwagen hat 2 12 Volt Batterien in Reihe geschaltet auf 24 Volt.
Kann ich für den Aufbau der 12 Volt Versorgung vom Wohnraum einfach eine Batterie anzapfen und ein Trennrelais einbauen?

Vieln Dank für Tips!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 22 Okt 2017 13:50:53

Nein, das geht nicht.

Kauf dir einen Booster 24/12 Volt.

Grüße, Alf

gaensejuech am 22 Okt 2017 15:05:43

Hallo Alf,
danke für Deine schnelle Antwort!!
ich hab einen LP 813 Feuerwehrwagen gekauft und werde ihn umbauen.
Ich fahre schon lange Wohnmobil, jetzt soll es etwas "robuster" werden.
Beim Strom bin ich etwas doof..
Ich stelle mir einen Kompressorkühlschrank mit einem Tagesstrombedarf von ca. 500 Watt am Tag vor, eine Heizung, Wasserpumpe, WC, Beleuchtung.
Wir stehen fast immer frei.
Die Stromversorgung über 1 oder 2 (?) Bordbatterien 12 Volt. Solaranlage, ca. 160 WP. Die Möglichkeit über 220 Volt anzuschließen, bzw aufzuladen.

Ich möchte nicht die HighTec Ausstattung und möglichst einfach und günstig.
So wie ich Dich verstehe brauche ich einen 24/12 Volt Booster zum Stromumwandeln. Beinhaltet der dann auch das Trennrelais?
Ist das dann auch das Ladegerät, an das der Solarstrom angeklemmt wird und das Ladegerät für die Aufladung per 220 Volt?
Ist da auch ein Entladeschutz der Bordbatterien drin?
Ich weiß das sind jetzt viele Fragen. Vielleicht kannst Du mir ein günstiges Gerät empfehlen.

andwein am 22 Okt 2017 15:34:48

Als erstes wäre eine Aufstellung deiner Stromverbraucher/Verbraucsbilanz Ah sinnvoll. Sonst weiß ja niemand ob du 1Ah am Tag verbrauchst oder 100ah.
Gruß Andreas

gaensejuech am 22 Okt 2017 17:01:40

Hallo Andreas,
für den Kompressorkühlschrank rechne ich 40 AH.
Licht und Wasser vielleicht 10 AH (?!)
Heizung hab ich keine Ahnung, gehe aber mal von 20 AH aus für Trumatic 4000 (???!)
Kein TV
Wenn das alles so stimmt, wären es 70 AH am Tag.
Da ist es wohl besser 2 x 80 AH Batterie zu haben, in der Hoffnung im Winter mit ein wenig Solarkraft und zwischendurch ein wenig fahren 3 Tage frei stehen zu können.

Viele Grüße
Christoph

thomas56 am 22 Okt 2017 17:12:08

da eine Batterie nur um 50% entladen wird, hast du nur für einen Tag Strom und keinerlei Reserven. Du müsstest also jeden Tag wieder 70Ah ernten und das wirst du mit 160Wp ganz selten schaffen!
Also die Kapazitäten müssten verdoppelt werden und dann musst du Oktober bis April immer noch ganz dicht an die Sonne fahren.

Gast am 22 Okt 2017 17:39:01

Hallo Christoph,

Mit dem Fahrzeug wirst du wohl keine Gewichtsprobleme haben. Die Kosten sind dir wichtig ...

Ich würde dir empfehlen:

1 Stück Winner Solar SMF 280 Ah (C100) für 250,-- ... Platzreserve für eine zweite, falls dir in der Praxis das nicht reicht. Wichtig: Ladespannung 14,8/15,6 Volt!
1 Stück Ladegerät Fraron IUoU Automatikladegerät 12 Volt 30 Ampere für 240,-- einstellen auf Ca/Ca Batterie
1 Solaranlage aus zwei Panels Solarmodul Monokristallin je 130 Watt für zusammen ca. 260,-- ... Platzreserve für 2 weitere falls es dir später nicht reicht
1 Solarregler Mppt z.B. MPPT Solarladeregler Serie CS 2440 von Scherer - 12V / 40A - 550Watt ca. 150,-- einstellen auf AGM (14,8 Volt) (Reserve schon drinnen)

Auswahl als wirtschaftliche Alternative zu teureren, nur vielleicht besseren Systemen.

Für Kleinkrusch wie Kabel, Sicherungen, Batterietrennschalter usw. rechnest du nochmals ca. 80,--

Damit bist du auf der guten Seite ...

Grüße, Alf

Gast am 22 Okt 2017 18:59:21

Ach Sorry,

den Booster habe ich ganz vergessen:

--> Link

24 auf 12 Volt, 45 A ... Trennrelais brauchst du keines.

gaensejuech am 22 Okt 2017 19:21:15

Lieber Alf,
das ist ja ein gutes Gesamtpaket. So eine fette Batterie hatte ich noch nie :-)
Das ist super!
Komme ich mit dem Ladegerät von 24 auf 12 Volt?
Ich nehme an, ein einfaches Trennrelais brauche ich.
Brauche ich einen Batteriewächter, der die Verbraucher ausschaltet zum Schutz vor Tiefenentladung?

Vielen Vielen Dank!!

Christoph

gaensejuech am 22 Okt 2017 19:53:41

ups, die 430 € tun dann aber weh,wenn ansonsten alles für das kleine Atomkraftwerk für 1000 € zu haben ist.
Geht es auch mit Spannungswandler ohne booster?

viele Grüße

Christoph

MeisterLampe am 23 Okt 2017 08:41:36

gaensejuech hat geschrieben:Lieber Alf,
das ist ja ein gutes Gesamtpaket. So eine fette Batterie hatte ich noch nie :-)
Das ist super!


Christoph



Hallo Christoph,

die 280Ah werden bei C100 angegeben. Das ist unüblich und irreführend. Die Batterie hat bei den üblichen C20 gerade mal 230Ah.
Der C-Wert gibt die Belastungszeit an. Also C100 = 100h. Dann darfst du sie aber auch nur mit 2,8A belasten.
Ist deine Last größer, also z.B 11,5A, dann ist es der C20 Wert (20h x 11,5A = 230Ah)
Lass dich nicht von solchen C100-Werten in die irre führen. Sie wirken sehr prahlerisch, sind aber unrealistisch in der tägliche Benutzung.

Ich hab hier --> Link mal eine Gegenrechnung gemacht. Vielleicht schaust du dir das mal an.
Du wirst sehen, dass das Paket nur auf den ersten Blick toll ist. Wenn man aber genau hinschaut, wird man sehen, dass es unwirtschaftlicher ist.

Diese Aussage bezieht sich auf die Batterie und Ladegerät-Empfehlung, den Regler kenne ich nicht und Panel kann man nie genug haben.

Beim Booster hat Alf allerdings recht

thomas56 am 23 Okt 2017 09:44:35

MeisterLampe hat geschrieben:die 280Ah werden bei C100 angegeben. Das ist unüblich und irreführend. Die Batterie hat bei den üblichen C20 gerade mal 230Ah.



Verstehe diese Irreführung in einem Laienforum und dann noch von einem Fachmann auch nicht.
Schon schlimm genug, dass Verkäufer mit dieser Augenwischerei auf Kundenfang gehen.

Gast am 23 Okt 2017 09:50:10

MeisterLampe hat geschrieben:die 280Ah werden bei C100 angegeben. Das ist unüblich und irreführend. Die Batterie hat bei den üblichen C20 gerade mal 230Ah.


thomas56 hat geschrieben:Verstehe diese Irreführung in einem Laienforum und dann noch von einem Fachmann auch nicht.
Schon schlimm genug, dass Verkäufer mit dieser Augenwischerei auf Kundenfang gehen.



KudlWackerl hat geschrieben:Hallo Christoph,

...
1 Stück Winner Solar SMF 280 Ah (C100) für 250,-- ...

Grüße, Alf


Es wäre eigentlich einfach zu verstehen. Bei Solarbatterien ist es üblich, C100 anzugeben.

Die Beurteilung der Nenndaten bleibt einem nicht erspart. Dafür geben die Hersteller die Werte ja bei C100, C20 und C10 an. (ich natürlich in meinem Post auch) :wink:

Grüße, Alf

thomas56 am 23 Okt 2017 09:57:43

Für einen schnellen Überblicksvergleich ist nun mal C20 gängig und nicht C10 oder C100 und das weißt du auch! ;D

MeisterLampe am 23 Okt 2017 10:10:37

KudlWackerl hat geschrieben:... Dafür geben die Hersteller die Werte ja bei C100, C20 und C10 an. (ich natürlich in meinem Post auch)


Nein Alf, du gibst bei der SMF immer nur den Wert C100 an. Klingt ja auch besser als C20.
Und wie Thomas es schon sagt, C20 ist gängig und nicht die Augenwischerei von C100.

Man sollte es nach der Nutzung angeben, und da sind C100 absolut nicht gängig und nicht nach dem Batterietyp.
Außer man hat eine riesen Batteriebank - dazu zählen aber weder 230Ah noch 280Ah.

Tiefstapeln gerne, aber hochpushen bringt doch keinem was :roll:

Gast am 23 Okt 2017 10:14:25

Danke für die Belehrungen! ;D

Grüße, Alf

rolfblock am 23 Okt 2017 20:10:27

Mal ne Überlegung. Warum nicht alles auf 24 V auslegen. LEDs, kein Problem, Kühlschrank dito. Wechselrichter sowieso. Solar klappt.
Dann brauchst du 12 V nur noch für ganz wenige Geräte die kein 230 V und 24 V können.

kiteliner am 24 Okt 2017 15:12:14

Würde ich auch drüber mal nachdenken. Habe ich bei meinem Bus auch so gemacht.
24V Aufbau kannst du über ein Trennrelais direkt an deine 24V Starterbatterien anschließen und dann während der Fahrt mit der Lima laden. ggf. größere Lima vorsehen, weiß nicht, wie die bei dir ausgelegt ist.
Viele Geräte und auch die Beleuchtung gibt es in 24Volt oder als Multivolt, welche 12V oder 24V können.
Bei mir sind es derzeit nur wenige Geräte die 12V brauchen, z.B. meine alte Truma und ein paar LED-Leuchten, die meine Frau gerne haben wollte.
Da habe ich in der Nähe der Geräte 24V auf 12V DC-DC Wandler verbaut. Wenn die 12V Geräte mal defekt sind und 24V Geräte verfügbar, kommt der Wandler raus und ich kann mit 24V weiterarbeiten, sonst bleibt er eben drin und ich nutze 12V Geräte.
Gerade wenn man nicht viel el. Geräte nutzen will, also kein Fernseher, Radio.... ist das ggf. eine Möglichkeit recht günstig und einfach zu bauen.

Gast am 24 Okt 2017 17:56:17

kiteliner hat geschrieben:Würde ich auch drüber mal nachdenken... ist das ggf. eine Möglichkeit recht günstig und einfach zu bauen.


Das ist sicher ein interessanter Ansatz. Bei Heizung und Kühlschrank müsste man aber erst beim Hersteller fragen, ob es 24 Volt-Versionen gibt und ob die Geräte dann nicht in Summe teurer kommen als der gesparte Booster.

Grüße, Alf

kiteliner am 25 Okt 2017 15:55:54

Heizung und Kühli sind genau die Geräte, die bei mir auf 12V laufen. Aber z.B. 24V Kühlboxen gibt es im Truckzubehör. 24V Thermotop oder Airtop sind auch verfügbar.

gaensejuech am 31 Okt 2017 20:22:20

Hallo Ihr lieben Helfer,
Ich war ein paar Tage im Off.
Das scheint doch alles nicht so einfach zu sein, wenn Ihr euch schon nicht einig seid, was soll ich dazu sagen, wo ich keine Ahnung hab.
Ich sag mal was ich verstanden hab:
entweder 1:
Booster von Votronic ( geht glaube ich der Link auf den günstigeren, weil ich keine Lithium Batterie habe ?!???) 390 €
Batterie SMF 280 Ah (C100) 250 €
Ladegerät 240 €
Solar 260€
Solarregler 150 €
sind zusammen 1.300 € plus Kleinkram


oder 2.:
Booster 390 €
Batterie Blei Kristall (ist das AGM?) 350 €
Solar 260 €
Solarregler 150 €

sind zusammen 1150 €
Aber geht das ohne Ladegerät??
Wie soll ich denn dann mit den 220 Volt von Extern die Batterie laden?
Oder muss ich für die SMF Batterie zwei Ladegeräte haben? Dann fehlt aber noch eins bei Eurer Aufstellung, wenn ja welches? Oder hab ich nichts verstanden?
Danke für Eure Mühe und ärgert Euch nicht miteinander :)
Viele Grüße

Christoph

rolfblock am 07 Nov 2017 12:47:24

Mein Kompressor Kühlschrank von Waeco kann sowohl 12 V als auch 24 V. Die LEDS sowieso 9 bis 30 V.
Heizung gibt es auch für Diesel oder Gas mit 24 V.
--> Link
Wechselrichter sogar besser für 24 V.
USB Lader kein Problem
Solarregler, Panels, alles für 24 V zu haben.

Was soll da noch mit 12 V betrieben werden?

Ein Ladegerät 230 V auf 24 V gibt es auch.

Ich würde voll auf 24 V setzen. Spart enorm an Kupfer für die dicken Kabel.
Und statt einem Booster würde ich auf Lithium setzen.

gaensejuech am 16 Nov 2017 09:00:58

Liebe Stromos,
die Sache mit den 24 Volt hat sich erledigt, weil ich eine Trumatic 4000 geschenkt bekommen habe auf 12 Volt.
Eine Frage habe noch. Für kleines Geld- 80 €- könnte ich einen DC-Dc Wandler 24/12 Volt nehmen. Der Booster würde 400 € kosten. Ist das wirklich nötig, bzw. soviel besser?
In meinem jetzigen 12 V Womo habe ich keinen und komme gut zurecht.?.?

Ich erwarte Eure Antwort mit "Spannung"

Christoph

thomas56 am 16 Nov 2017 09:12:22

Womohersteller die auf LKW-Basis 24V bauen, montieren meistens eine 2. Lichtmaschine mit 12V.

kiteliner am 16 Nov 2017 09:45:25

Wenn es billig sein soll, wenigstens für den Anfang nimm' die Dc-Dc Wandler vom Chinesen. Musst nur schauen, ob die Leistung stimmt, oder aber etwas mehr ausgeben.
Je nach Leistung bekommt man günstige Victron Orion (neu/gebraucht) für unter 100€.

gaensejuech am 16 Nov 2017 10:39:07

Hallo Thomas,
also meinst Du der Wandler tuts, wird dann aber wahrscheinlich die Batterie nicht so perfekt laden. Oder der Batterie schaden?
Wenn das alles nicht läuft, mach ich ne Baggerfahrt durch die Eifel :-)

Grüße

Christoph

kiteliner am 16 Nov 2017 11:40:32

Gut, dann habe ich dich falsch verstanden, ich dachte du meinst DC-DC Wandler für die Nutzung der 12V Geräte direkt von der Batterie, nicht zum Laden. Dafür taugt der nicht wirklich.
Da du 24V Aufbaubatts nicht willst, wird's dann wohl ein B2B-Lader zum Laden der Batterien werden müssen, oder 12V-Lima.
Wenn es nur um die 12V-Heizung geht und günstig sein soll, 24V Starter- und Aufbau mit Trennrelais dazwischen, 24V für den Aufbau, Wandler vor Heizung mit 12V, Rest 24V, aber das scheinst du nicht zu wollen. Dann kannst du zuhause, oder an Landstrom die Batts einzeln angeklemmt mit beliebigen 12V Ladern aufladen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hersteller für Fenster Massanfertigung gesucht
Wo fang ich denn nur an?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt