Dometic
hubstuetzen

Panorama Dachfenster abdichten


koni20 am 25 Okt 2017 19:42:14

Mein Dachfenster ist undicht jetzt möchte ich es ausbauen und neu abdichten .
meine Frage .reicht eine Tube Dekalin oder brauche ich 2 Tuben

mannidergute am 25 Okt 2017 20:27:53

Hallo Koni20,
Dekalin habe ich noch nicht benutzt. Dagegen habe ich mit TEC 7 sehr gute Ehrfahrung gemacht. Habe dieses Jahr
unser Womo damit auf dem Dach beide Längsseiten neu abgedichtet. Unser Womo ist 7,14 m lang und die Kartusche ist
immer noch kapp halb voll. Ich denke du kommst mit einer Kartusche locker hin.

Manfred

mv4 am 25 Okt 2017 20:38:38

na hoffentlich bleibt die Klebestelle auch dicht...(wenn der Untergrund beider ! Klebeflächen richtig sauber waren hätte ich da nicht mal bedenken)
aber was machst du wenn du das Fenster mal wechseln musst oder es doch undicht werden sollte ?
Dekalin wäre da die bessere Wahl gewesen ...das bleibt nicht nur dauerelastisch sondern auch dauerplastisch bedeutet es härtet nicht aus.

mannidergute am 25 Okt 2017 22:44:35

TEC 7 bleibt dauerhaft elastisch und sehr gut zum Abdichten und kleben.

mantishrimp am 25 Okt 2017 22:57:52

Hallo,

wenn der Kleber --> Link gemeint ist, viel Spass beim späteren Tausch der Dachhaube, wie schon geschrieben wäre Dekaseal 8936 von Dekalin oder ein vergleichbares Produkt die richtige Wahl.
Eine verlässliche Aussage zur benötigten Menge ist schwierig ohne Angaben zur Dachhaube...

starlight am 26 Okt 2017 11:06:03

Hallo,
Für Dachfensterneueinbau mit 40x40 habe ich vor einigen Tagen ca 3/4 der Dekalinkartusche verbraucht.
Es kommt auf die Dachfenstergröße an.

Helmchen am 26 Okt 2017 12:21:14

Für das große Heki habe ich ca. 1,5 Kartuschen Dekalin á 310 gr. gebraucht. Es sollte soviel Dekalin verwendet werden, dass es aus den Dichtnähten herausquillt. Dann tupft man es mit sich selbst ab.
Das funktioniert mit Kleber, w.o. empfohlen, nicht.

murksmax am 26 Okt 2017 12:35:18

Moin zusammen,

der TE schreibt von einem "Panorama Dachfenster". Ich gehe davon aus - da koni20 keinen Fahrzeugty, geschweige den einen Dachfenstertyp genannt hat - dass es sich um ein so schön windschnittiges Teil auf einem teilintegrierten Mobil vorne über den Sitzen handelt. Ich kenne mit mit denen nicht aus, gehe aber wahrscheinlich recht in der Annahme, dass die Fenster aufgeklebt werden. Da wird man mit dem klebrigen, abtupfbaren Zeug von Dekalin nix werden, es muss schon etwas richtig klebendes genommen werden. Sei es nun von Dekalin, Sika, Teroson etc.

Bei allen klebenden Dichtstoffen gilt, dass die Klebeflächen ordentlich vorbehandelt sein müssen (sauber, trocken, fettfrei, von alten Dichtmassen befreit, ggf. geprimert ...).

Jetzt warten wir mal, um was für ein Panoramafenster es sich handelt, meine Kristallkugel ist gerade zur Kur :D

Helmchen am 26 Okt 2017 16:00:21

Da hast Du natürlich Recht, diese Panoramafenster hatte ich gar nicht "auf dem Schirm". Mal schauen :)

murksmax am 26 Okt 2017 16:06:02

Helmchen hat geschrieben:Da hast Du natürlich Recht, diese Panoramafenster hatte ich gar nicht "auf dem Schirm". Mal schauen :)


Moin,

Du hast ja auch ein richtiges Wohnmobil, so eines mit 'nem vernünftigen Alkoven vorne dran. Da muss man sich wegen so einem Panoramafenster ja auch keine Gedanken machen :lach:

Ulf_L am 26 Okt 2017 19:30:40

murksmax hat geschrieben:[...]Bei allen klebenden Dichtstoffen gilt, dass die Klebeflächen ordentlich vorbehandelt sein müssen (sauber, trocken, fettfrei, von alten Dichtmassen befreit, ggf. geprimert ...).[...]


Hallo

Und was in den nächsten Tagen auch schwierig werden könnte, die Temperatur sollte auch passen.

Gruß Ulf

turbokurtla am 28 Okt 2017 20:26:20

Leute Leute,
ganz schön wirr hier. :D
Was soll an einem Panoramafenster anders sein als an einer Dachhaube ?
Das wird genauso verschraubt wie jedes andere auch. Und genau das heißt,
keine Kleber sondern nur Dichtmittel verwenden. Also Dekalin !
Und bezügl. der Menge reicht da eine Kartusche aus. Es sollte eine fingerdicke Wurst aufgetragen werden, nicht mehr.
Wenn man ne 40 x 40 Luke mit ner dreiviertel Kartusche abdichtet ist das 3 x zuviel.
Gruß Kurt

mantishrimp am 28 Okt 2017 20:44:01

turbokurtla hat geschrieben:ganz schön wirr hier. :D


das liegt aber an den spärlichen Angaben des TE, nach dem Text im Beitrag geh ich auch von einer normalen Dachhaube aus und hab wie du Dekalin o.ä. empfohlen.
Wenn man aber das in der Überschrift enthaltene Panorama Dachfenster liest kann man auch an ein Fenster in der Dachhaube eines TI denken und dort gibt es verschiedene Arten. Geklebte, feststehende z.B. in den TI von Fendt --> Link , die lassen sich nicht öffnen und werden eingeklebt.
Um jetzt noch mehr Verwirrung zu stiften könnten wir noch die Panoramadachfenster ins Spiel bringen die mit Gummiprofil und Zierband eingebaut werden :D

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welchen Typ Seitz Fenster habe ich denn nun?
Keramik-Versieglung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt