aqua
hubstuetzen

WoMo oder Kasten mit viel Stauraum


Andromeda am 02 Nov 2017 18:59:13

Hallo!

Dieses Jahr war ich mit einem Bürstner Brevio 640 für 4 Wochen in Norwegen.

Anfangs konnte ich mit dem Bürstner Brevio 640 nur schwer anfreunden, da ich mir vorkam wie in einem umgebauten Lieferwagen.

In den vier Wochen wurden der Bürstner Brevio 640 und ich dann aber gute Freunde. ;)

Mein Problem für Norwegen 2018 ist, man bekommt bei den Vermietern keinen Bürstner Brevio 640 mehr zu mieten. Die aktuellen Kasten-WoMo´s gefallen mir schon alleine wegen der Schiebetür nicht. Und die aktuellen "normalen" WoMo´s haben zwar meistens im Heck eine mehr oder weniger große Garage, aber im Innenraum fehlt einfach der Stauraum wie ich ihn vom Bürstner Brevio 640 kannte.

Nun zu meiner Frage, welcher der aktuellen WoMo´s bis 7m, meistens bieten die Vermieter hier Modelle ab 2016 an, hat auch im Innenraum viel Stauraum?

Warum ich soviel Stauraum benötige? Ich nehme u.a. einiges an Foto- und Filmausrüstung mit, was ich ungerne in der Heckgarage transportieren möchte.

Danke und liebe Grüße!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Roman am 02 Nov 2017 19:39:07

Andromeda hat geschrieben:...Nun zu meiner Frage, welcher der aktuellen WoMo´s bis 7m, meistens bieten die Vermieter hier Modelle ab 2016 an, hat auch im Innenraum viel Stauraum?....


Schau mal ob und wo du "La Strada Avanti" Modelle mieten kannst. Die haben recht viel Stauraum und vor allem einen durchgehend doppelten Boden, der alles mögliche aufnimmt.

Gruß
Roman

Andromeda am 02 Nov 2017 19:49:17

Danke!

Dann werde ich mal danach suchen.

Viele Grüße!

Andromeda am 02 Nov 2017 20:50:32

So, ich habe mir eben mal ein paar Infos, Fotos und Videos angeschaut.

Nicht schlecht was La Strada da anbietet, vor allem die EB sieht schon recht gut aus. Aber leider hat der La Strada Avanti auch diese Schiebetür, was mir nicht wirklich gut gefällt. Was mir auch weniger zusagt, ist der Zugang zu den Gasflaschen. Hat man da viel Gepäck davor verstaut, muss man jedes mal selbiges wegräumen, wenn man die Gasflasche für den Fahrbetrieb oder auf Fähren zudrehen muss.

Somit bin ich weiter auf der Suche nach einem geeignetem Fahrzeug und bin Euch für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße!

Edit: Es muss nicht unbedingt ein Kastenwagen sein, es kann also jeder WoMo-Typ sein - außer Alkoven.

Roman am 02 Nov 2017 22:48:47

Andromeda hat geschrieben:...Aber leider hat der La Strada Avanti auch diese Schiebetür, was mir nicht wirklich gut gefällt. Was mir auch weniger zusagt, ist der Zugang zu den Gasflaschen. Hat man da viel Gepäck davor verstaut, muss man jedes mal selbiges wegräumen, wenn man die Gasflasche für den Fahrbetrieb oder auf Fähren zudrehen muss....


Die Schiebetür haben alle Kastenwagen. Aber die Entwicklung gegenüber einem alten VW T1, T2 oder auch T3 ist schon weiter gegangen. Die meisten modernen Schiebetüren lassen sich mit etwas Geschick und "Knoff Hoff" leiser schließen als die ploppenden Türen der aufgebauten Mobile. Hast du schon mal neben einem "normalen" Womo mit einer "normalen" Tür mit 4 Kindern an Bord gestanden, die rein und raus rennen :twisted: :eek: :lach: ....

Und wer um alles in der Welt dreht die Gasflaschen bei einer Fährüberfahrt zu...???? Ich mache seit 25 Jahren lediglich die Haupthähne zu, die i.d.R. im Küchenblock oder dem Kleiderschrank sitzen und gut ist´s.

Gruß
Roman

Andromeda am 02 Nov 2017 23:51:13

Roman hat geschrieben: ... Die Schiebetür haben alle Kastenwagen. ...

Der Bürstner Brevio 640 nicht, der hatte eine normale WoMo-Tür. ;)

Mir geht es hierbei nicht um die Lautstärke bei der Schließung der Tür, sondern u.a., dass bei geöffneter Schiebetür quasi die halbe Küche im "Freien" steht und man zur Schließung erst wieder aus dem WoMo aussteigen muss. Ich hatte dieses Jahr 2,5 Wochen Regen, inkl. starker Winde und ein Tag sogar Schneetreiben am Nordkap. Hier empfinde ich eine normale Tür einfach praktischer, zumal man nicht immer den Eingang zur Wettergeschützen Seite parken kann. Wie auch immer, ich möchte keine Schiebetür.

Roman hat geschrieben: ... Und wer um alles in der Welt dreht die Gasflaschen bei einer Fährüberfahrt zu...???? Ich mache seit 25 Jahren lediglich die Haupthähne zu, die i.d.R. im Küchenblock oder dem Kleiderschrank sitzen und gut ist´s. ...

Ich mache das, und nicht nur weil mir das der WoMo-Vermieter bei der Einweisung so erklärt hatte, sondern zur eigenen Sicherheit. Und bei manchen Fähren wird dieses stichprobenartig auch überprüft, ob der Gashahn an der Gasflasche zugedreht ist. Das soll hier aber nicht das Thema sein, es viel mir bei den Videos eben nur auf.

Wie ich schon schrieb, es muss kein Kastenwagen sein und im Grunde ist es mir bis auf einen Alkoven egal, was das WoMo für eine Bauweise hat. Okay, die realtive geringe Breite gegenüber den "normalen" WoMo´s ist bei manchen schmalen Straßen schon von Vorteil, aber man kann eben nicht alles haben. ;)

Und falls ich kein WoMo bis 7 m mit genügend Innenstauraum finde, dann nehme ich halt eins bis ca. 8 m. Nur größer wollte ich wegen manchen schmalen und kurvigen Straßen nicht nehmen.

silo am 02 Nov 2017 23:51:47

Roman hat geschrieben:Und wer um alles in der Welt dreht die Gasflaschen bei einer Fährüberfahrt zu...???? Ich mache seit 25 Jahren lediglich die Haupthähne zu, die i.d.R. im Küchenblock oder dem Kleiderschrank sitzen und gut ist´s.
Gruß
Roman


Das gehört zwar hier nicht zum Thema, aber trotzdem:
Die Welt geht auch über den Ozean weiter, auch wenn uns das momentan nicht ganz lieb ist.
Aber lass Dich mal in Amerika mit dieser laschen Einstellung erwischen! Die nehmen das da ganz ernst. Und wehe, Du hast bestätigt, dass die Gasflasche zu ist und Du hast nur den Haupthahn geschlossen.
Und auch bei uns gilt, auch wenn es meistens gut geht: Gas ist nicht ganz ungefährlich.
Und wenn der Reeder will, dass sein Schiff und die Passagiere möglichst sicher ans Ziel kommen, dann solltest auch Du Deinen Teil dazu beitragen.

Roman am 03 Nov 2017 10:40:14

Andromeda hat geschrieben:...Der Bürstner Brevio 640 nicht, der hatte eine normale WoMo-Tür. ;)...


Deine Gründe gegen die Schiebetür kann ich nachvollziehen, auch wenn wir sie lieben, da man in bestimmten Situationen bei geöffneter Tür wie auf einer Terasse sitzt...

Aber der "Brevio" ist per Definition auch kein Kastenwagen sondern ein Teilintegrierter... :wink: Unter diesen Voraussetzungen solltest du die Kawa´s komplett streichen. Es gab mal die Fa. Knobloch, die bei ihren Kastenwagenausbauten die Stahlschiebetür durch eine GFK Version, mit eingebauter "normaler" Tür ersetzt hatte. War eine durchaus interessante Lösung. Sie kostete aber m.W. um die 4.500 Euro....

Gruß
Roman

Jonah am 03 Nov 2017 11:35:48

Und wenn du ein Womo mit Stockbetten mietest? Da hättest du auf dem unteren Bett ganz viel Platz für deine Fotosachen. Und oben für Leergut, Jacken und Duschsachen.

Reimobil am 07 Nov 2017 14:12:39

Schau dich mal nach einem Vermieter von Carado oder den baugleichen Sunlight Modellen um! Die haben in der Regel sehr viele Staumöglichkeiten im Innenraum und eine hohe Zuladung. Kann ich als Besitzer eines Carado auf jeden Fall empfehlen, wenn die Staumöglichkeiten ein entscheidendes Kriterium für eine Anmietung ist.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dieselfahrzeuge - Fahrverbot?
ADAC-Bergung über 3,5t
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt