Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Ausbau Citroen Jumper HDI 130- diverse Fragen


schwede73 am 05 Nov 2017 14:38:05

Servus miteinander,

ich hatte ja in meinem ersten Beitrag hier die Frage gestellt "9-Sitzer oder Kastenwagen".
--> Link
Ihr habt mir bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen! Vielen Dank!

Da nun ein gebrauchter Citroen Jumper aus dem Nachbardorf vom Citroenhändler auf dem Hof steht,
(das gute liegt oft so nah...) ;-)
kann es schön langsam an den Ausbau gehen!

Bj. 2013,
55.000 Km
131Ps
Tüv und KD neu.
1 Jahr Garantie.

Innen und außen in nem sehr guten Zustand!



Und nun gleich mal zwei Fragen:

Als erstes möchte ich vorab eine kleine "Stand-Heizung" in den Fahrerraum einbauen, damit die Scheiben morgens eisfrei sind.
Die Trennwand bleibt erstmal über den Winter drinn.
Mir schwebt ein Termini Innenraumheizgerät mit 230V Anschluß vor.
--> Link
Hat jemand Erfahrung damit oder kann jemand was bessers empfehlen?

Zweitens:
Was ist der Unterschied zwischen den Dometic S4 Fenstern und den S7 Fenstern?
Habe nur rausgefunden, dass die S7 gekrümmt sind.
Welche kann ich einbauen?

Vielen Dank!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 05 Nov 2017 15:01:17

Die S7 Fenster sind angeblich nur für Hersteller verfügbar. Ich habe in meinem Jumper die S4 Fenster und bin relativ zufrieden damit. Nach außen gewölbt kann ich mir nicht besonders praktisch vorstellen, aber da lasse ich mich gern belehren. Vom S4 gibt es einen Nachfolger S5. Ob der besser ist? Keine Ahnung. Ich würde mal schauen, was Dometic im Werksverkauf --> Link anbietet. Ist doch auch immer eine Kostenfrage.

Zur Heizung: das Modell au dem Link kenne ich nur vom Hören-Sagen. Einen allgemeinen Tipp für die Heizung kann ich geben: der Raum vom Bus ist ziemlich groß. Wenn die Trennwand heraus genommen ist, kann es sein, dass die Heizung nicht viel bringt. Soll vor allem der Fahrerraum vorgeheizt werden, so dass man nicht ins kalte Fahrzeug zu steigen braucht, Scheiben kratzen entfällt? Dann würde ich den beheizten Raum durch geeignete Maßnahmen verkleinern, z.B. durch einen Vorhang hinter den Sitzen. So mache ich das im Winter eigentlich immer. Außerdem schafft die Heizung vom Motor während der Fahrt schneller angenehme Wärme, wenn es draußen unter Null ist.

brainless am 05 Nov 2017 19:45:27

Hallo Schwede,

ich habe deinen Post gelesen und brauch deshalb keinen Müll zu schreiben.
Der verlinkte Heizer hat als niedrigste Stufe eine mit 1350 Watt. Das kann bei Absicherung von 4 oder 6 A knapp werden.
Wir haben einen kleinen Keramikheizer, ähnlich wie dieser:
--> Link
Der verfügt über zwei Stufen (750 und 1.500 W), Kippsicherung und ist relativ leicht,


Volker

ToniPETER am 07 Nov 2017 12:55:40

schwede73 hat geschrieben:
Was ist der Unterschied zwischen den Dometic S4 Fenstern und den S7 Fenstern?
Habe nur rausgefunden, dass die S7 gekrümmt sind.
Welche kann ich einbauen?

Vielen Dank!


Servus!
Ich habe bei meinem Sprinter die S7 verbaut.
Du kannst sie bei Reimo bzw. bei einem Reimo Zwischenhändler in der Deiner Nähe bestellen oder kaufen.
Der Vorteil der S7 ist, das sie leicht gebogen sind, das heißt, dass sie sich an der Karosserie anpassen und das sie von außen wie originale Fenster aussehen und auch getönt sind. Allerdings muss man innen auch die "Distanzlattung" auch an das gebogene Fenster anpassen.

schwede73 am 08 Nov 2017 20:10:42

Servus miteinander,

vielen Dank für Euere Beiträge!

Die "Standheizung" ist montiert, sie macht einen robusten und sauber verarbeiteten Eindruck.
Ist deutlich lauter als ein üblicher Heizlüfter, bläst aber auch deutlich stärker.
Geht wohl eher in Richtung Fön.
Lautstärke stört aber nicht, ich sitze ja nicht daneben, wenn das Ding läuft.
Zeitschaltuht ist programmiert,mal sehen ob der Wagen morgen früh um sechs Uhr mollig warm ist...


schwede73 am 10 Nov 2017 16:58:18

Servus miteinander,

also nach 2 Testtagen bin ich mit dieser "billigen" Standheizung fürs erste mal zufrieden!
Es war aber auch noch nicht bitter kalt...

Evtl. kann und mag mir jemand bei der weiteren Entscheidungsfindung was das Heizen betrifft ja hier weiter helfen...

Das Heizen des dann fertig ausgebauten Reisemobils ist ja eine grundlegende Sache.
Ich bin mir nicht schlüßig, was die bessere Option ist.
Ich sehe momentan zwei Möglichkeiten:

1.:
Ich baue eine Webasto Standheizung ein.(Diesel)
Hätte den Vorteil, dass der Motor und Innenraum im Winter vorgewärmt ist,
wenn ich frühmorgens um 6.00Uhr die 10 Km in die Arbeit fahre.
Und auch wieder zurück am Abend...
Der Wohnbereich bei Campingurlauben sollte damit doch auch ausreichend zu heizen sein....?

2.:
Da im Wohnbereich eh eine Gasanlage installert werden soll zum Kochen,
könnte ich auch dort eine Gasheizung mit anschließen.
Z.B.: eine Trumatic S3004 .

Was würdet ihr aus Euerer Erfahrung heraus empfehlen,
Was kommt günstiger?

Auf eine Warmwasseraufbereitung können wir verzichten.

Vielen Dank schon mal für Euere Antworten

Jagstcamp-Widdern am 10 Nov 2017 17:00:58

die webasto zieht ziemlich Strom, die truma gar keinen!

allesbleibtgut
hartmut

Gast am 10 Nov 2017 17:36:04

Ich würde manchmal gern eine Truma in meinem Campingbus haben. Allein der Platz reicht nicht. Die Heizung verbraucht viel Gas, wenn es draußen kalt ist. In meinen Wohnwagen reichte eine 11 kg Flasche inklusive kochen für knapp 1 Woche. Billiger als der Strom an Stellplätzen mit kWh Tarif ist das vermutlich schon. Ein Heizlüfter, der nicht absolut leise ist, würde mich nachts stören.

schwede73 am 10 Nov 2017 19:57:51

Servus miteinander,

Wird die Webasto nicht oft dann mit einer zweiten Batterie verbaut?

Der Heizlüfter ist momentan nur als Enteiser mit Zeitschaltuhr montiert. Da 230 Volt nötig sind, ist er eh als autarke Heizung ausgeschlossen .

Gast am 10 Nov 2017 20:12:15

schwede73 hat geschrieben:Der Heizlüfter ist momentan nur als Enteiser mit Zeitschaltuhr montiert. Da 230 Volt nötig sind, ist er eh als autarke Heizung ausgeschlossen.

Hatte ich auch so verstanden. Ich nutze eine flache E Heizung mit 1000/1500 Watt (2 Stufen). Die ist lautlos, macht kein Licht (im Gegensatz zu den Kalogenstrahlern) und lässt sich aufgrund der flachen Bauform gut verstauen. Sie funktioniert mit Wärmewelle, so etwas ähnliches wie diese hier --> Link. Die Wärme trifft auf das Mobiliar und erwärmt sozusagen erst die Gegenstände, die dann wiederum den Bus erwärmen. Es wird bei Minusgraden nie wärmer als ca 18 Grad drinnen. Das reicht aber gegen die nächtliche Kondensfeuchtigkeit und gegen das Frieren beim Morgenkaffee.

schwede73 am 11 Nov 2017 09:16:10

Servus Junio,

vielen Dank für die Info,

aber wie gesagt eine Stromheizung ist für mich keine Alternative.

Hat denn keiner eine Meinung zu Webasto kontra Gasheizung?

taps am 11 Nov 2017 10:49:44

schwede73 hat geschrieben:Hat denn keiner eine Meinung zu Webasto kontra Gasheizung?

doch!
hier:
--> Link
Gruß
Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

9 Sitzer oder Kastenwagen?
Hersteller für Fenster Massanfertigung gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt