Caravan
anhaengerkupplung

Hymer Tramp CL 588


RolWi am 07 Nov 2017 19:54:13

Hallo liebe Leute,

es wird langsam ernst. Nachdem ich im Vorstellungs Trööt geschrieben habe, dass wir uns mit dem Gedanken beschäftigen, ein WoMo zu kaufen, sind wir jetzt zumindest fündig geworden uns eins von Privat anzugucken. Das Fahrzeug ist aus 2014 und hat vernünftige Kilometer ohne Vermietung.

Meine Fragen an die Experten hier im Forum:

Gibt es bekannte Schwachstellen beim oben angegebenen Fahrzeug? Also Teile, die besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.
Was ist Eurer Meinung nach besonders wichtig? Was darf auf keinen Fall fehlen?
Was sollte man auf jeden Fall ausprobieren? DIe Serienausstattungsliste und die Zubehörliste liegt mir vor.
Welche Verschleißteile müssen gecheckt werden?

Es geht mir nicht darum, den Verkäufer mit meinem nicht vorhandenen Fachwissen zu überzeugen, oder irgendeinen Vorteil in Preisverhandlungen zu haben, sondern um eine allgemeine Fehlervermeidung.

Vielleicht hilft mir der eine oder andere hier um genau diese Fehler zu vermeiden.

Lieben Gruß
RolWi

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

RolWi am 08 Nov 2017 19:54:48

Klopf Klopf.... Niemand da? :roll: :razz:

RolWi am 10 Nov 2017 07:40:32

Mal ne speziellere Frage:

Kann man bei einer Aluhaut des Aufbaus überhaupt mit konventienellen Messgeräten etwas feststellen, was Feuchtigkeit angeht?

Vielleicht erbarmt sich mal ein Wissender :-)

LG
RolWi

Butschimobil am 10 Nov 2017 11:03:16

Zumindest mal ein Unwissender. Ich würde alles gründlich und mit viel eingeplanter Zeit auf Sicht kontrollieren und mir in der Funktion vorführen lassen. Wenn ok, dann in den Kaufvertrag mit aufnehmen, dass das Fahrzeug ausser den im Vertrag genannten Möngeln mangelfrei ist: „Der Verkäufer sichert im Rahmen einer selbständigen Garantie zu, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Übergabe bis auf die in diesem Vertrag beschriebenen Mängel mangelfrei ist.“ (§§ 434 I 1 und 276 I 1 BGB). Disclaimer: Zum Kaufvertrag und dieser Formulierung bitte einen Rechtsanwalt einschalten.
Im Zweifel um einen Sachverständigenbericht bitten und wenn keine Möngel erkannt, trögst Du die Kosten für den Sachverständigen.
LG Achim

RolWi am 10 Nov 2017 12:28:37

Danke "Unwissender" :-)

LG
RolWi

wohnmobilbenutzer am 10 Nov 2017 14:34:24

Hallo,


die angesprochene Feuchtigkeitsmessung ist für Laien sehr schwierig und im Prinzip bei einer einmaligen Messung ohne vorhergegangene Vergleichsmessung nur wenig aussagekräftig.

Viel wichtiger ist es m. E. darauf zu achten, daß im Serviceheft die vorgeschriebenen jährlichen Dichtheitsprüfungen ordnungsgemäß dokumentiert sind. Dann kann man nämlich im Schadensfall die 6-Jährige Dichtheitsgarantie des Herstellers in Anspruch nehmen und ist damit kostenmäßig abgesichert.

Ansonsten sind mir persönlich keine besonderen Schwachstellen bei den Tramp-Modellen bekannt (ich besitze allerdings auch ein anderes Hymer-Modell). Man muss halt wie bei jedem Womo alle Funktionen möglicht weitgehend prüfen und in jede Ecke schauen. Bei einem Fahrzeug aus 2014 sollten eigentlich alle Mängel, die heutzutage schon mal ab Werk "serienmäßig" mitgeliefert werden, auf Garantie beseitigt worden sein.

Grüße

RolWi am 10 Nov 2017 14:47:48

wohnmobilbenutzer hat geschrieben:Hallo,


die angesprochene Feuchtigkeitsmessung ist für Laien sehr schwierig und im Prinzip bei einer einmaligen Messung ohne vorhergegangene Vergleichsmessung nur wenig aussagekräftig.



Naklar :roll: :ja: das habe ich nicht bedacht, macht aber Sinn. Danke für den Hinweis.

Und auch für die anderen Tipps

LG
RolWi

Rembges am 14 Nov 2017 22:17:46

Hallo und guten Abend
Fahre selber einen Hymer cl 588 seid 3 Jahren und 30000km Kann nur sagen ein grundsolides Wohnmobil
Hatte bis jetzt keine Probleme
Gruss Friederich
aus Grevenbroich

RolWi am 15 Nov 2017 20:11:43

Danke das du deine Erfahrungen geteilt hast.

Ich habe mir den CL am Wochenende angeguckt und war hin und weg.

Wie alt ist dein Hymer? Kannst du mir etwas über die Reifengröße sagen? Besser noch über die Felgengrößeß Ich habe gesehen, dass es zwei verschiedene Felgen für das Fahrzeug gibt, also mit verschiedenen Lochabständen. 5x 118 und die andere 5x130 .

Ich bekomme nur nicht heraus, welche die Richtige ist. Weißt du das vielleicht?

LG
Roland

Rembges am 17 Nov 2017 18:19:52

Hallo
Unser Hymer ist 3 Jahre alt
Wir haben ein 4,25 to Fahrgestell
Die Reifengrösse 16 Zoll

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ganze Breite bestimmen, ev Tipp für schmalen TI m Hubbett
Kaufberatung Rimor Superbrig suite
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt